Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 21. Apr 2018, 05:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 1. Apr 2014, 20:21 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Jack warf Cathérine einen dankbaren Blick zu, dass es ihr gelungen war, die Zwillinge zur Raison zu bringen. Dann kam er wieder auf die Beine, keinen Moment zu früh, denn schon gellte Captain O'Riordans Ruf übers Deck. Er begab sich zur Brücke: "Da wir Alex als Steuermann dabei haben, nehme ich an, das ich navigieren werde, Captain?!" Es war eigentlich eine rein rhetorischde Frage, denn Acacia und Jack waren ein eingespieltes Team.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 2. Apr 2014, 12:14 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Captain O'Riordan grinste süffisant und musterte sowohl Alex als auch ihren Cousin wie den eben hinzu gekommenenn Toulouse. "Danke, ich werde selbst navigieren. Die Koordinaten von Port Royal kann ich im Schlaf herunter beten. Mal sehen, was Toulouse so zu bieten hat." Jacks verblüfften Gesichtsausdruck beantwortete Acacia mit einem Auflachen: "Alex, Ihr achtet darauf, dass Euer Capitaine sich von meiner Brücke fern hält! Sollte er irgendwelche Dummheiten machen, so habt Ihr meine Erlabnis ihn zu fesseln und ins Loch zu werfen, Alex! Aber wahrscheinlich ist Cate klug genug ihn zu beschäftigen! Und jetzt runter von meiner Brücke- alle beide! Wir wollen Segel setzen!" Captain O'riordans Tonfall liess keienn Zweifel daran, dass es ein direkter Befehl war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 2. Apr 2014, 12:20 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Die Verblüffung ob Acacias Entscheidung raubte Jack einen Moment lang die Stimme. Doch dann kamen ihm ein paar passende Worte in den Sinn: "Du kannst nicht über meine Leute befehlen!" Gleich darauf senkte er betreten den Blick, im Fall von Alex stimmte es ja aber Toulouse hatte er öffentlich der Crew verwiesen. Zudem wußte Jack, dass es nichts brachte jetzt mit seiner Cousine herumzustreiten. Sie würden nur unnötig Zeit verlieren. Denn Blick gesenkt, verliess er die Brücke und kehrte zu seiner Familie an Deck zurück. Ein wenig kleinlaut liess er Cathérine wissen: "Wir haben alle Zeit der Welt, Pläne zu schmieden, denn Acacia benötigt meine Dienste nicht. Ich soll mich von der Brücke fern halten ansonsten darf Alex mich mit Gewalt daran hindern." Dann schaute er seine Gattin jedoch mit einem Grinsen auf den Lippen an und begehrte zu wissen: "Nun, mon ange, was fällt dir zu meinem Tod ein?"

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 2. Apr 2014, 19:57 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 76
Geschlecht: männlich
Er wußte, das es ein gefährliches Unterfangen war sich gegen seinen Captain zu stellen und dennoch konnte Toulouse nicht anders. "Captain, warum wollt Ihr Le Renard nicht auf die Brücke lassen? Er ist doch ein fähiger Seemann und ein kundiger Navigator."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 2. Apr 2014, 21:08 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
"Es hat doch auch niemand etwas anderes behauptet. Natürlich versteht er was davon. Doch darum geht es doch gar nicht. Und eigentlich seid Ihr ein Steuermann, der eine Heuer sucht und solltet daher keinen Befehl eines Captains in Frage stellen, Toulouse. Da ich aber annehme, dass Eure Frage mehr der Freundschaft und Loyalität zu Le Renard entspringt, will ich Euch eine Antwort geben. Er war eben dabei den Sieg über Lazare und die Bande der Black Death zu feiern als ihn die Nachricht vom Unglück seiner Schwestern ereilte. Zudem lauert grosse Gefahr in Port Royal. Ich finde, dass Le Renard Zeit mit seiner Familie verbringen sollte, statt sie hier auf der Brücke zu vertun. Wenn wir Port Royal heil den Rücken gekehrt haben, dann mag er von mir aus auch mein verfluchtes Schiff navigieren, wenn ihm nichts Besseres einfällt seine Zeit zu vertun." Mit einer schlichten Geste drückte Captain O'Riordan aus, dass sie nicht gewillt war weiter über dieses Thema zu diskutieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 3. Apr 2014, 08:17 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 76
Geschlecht: männlich
Mit einem Auflachen antwortete der hochgewachsene Franzose seinem neuen Captain: "Ihr steht ihm in Gerissenheit nichts nach, Captain. Ich werde sehr gerne bei Euch anheuern, wenn ich mich denn nehmen wollt." Dann widmete er sich seinem Aufgaben und brachte das Schiff auf Kurs.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 6. Apr 2014, 23:19 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Acacia grinste dreckig und meinte unbekümmert: "Ich hätte zu gerne Alex abgeworben. Doch die wird Le Renard sicherlich nicht rausrücken nachdem sie sein Leben gerettet hat. Und ich glaube nicht, dass Alex die Crew der "Dianne" zu verlassen gedenkt. Ja, ich werde Euch anheuern, Toulouse. Doch nur, wenn Ihr schwören könnt, nie wieder so eine verfluchte Dummheit zu begehen, dem Weib eines anderen schöne Augen zu machen. Und ich möchte wetten, dass Le Renard Euch den Hals umdreht, wenn er Euch nochmals in der Nähe von Alison McFarlane antrifft, ebenso Captain Galahad. Dann setzt Eure Hoffnungen nicht in mich. Solange Ihr als mein erster Offizier Dienst tut, werdet Ihr Euch tadellos benehmen und die Regeln einhalten. Anderes dulde ich nicht." Sie vertiefte sich kurz in eine ihrer Seekarten und prüfte den Kurs. Dann beobachtet sie mit einem Lächeln das geschehen an Deck, denn ein Matrose hatte sich inzwischen gefunden, der Mistress Evans darin unterwies das Deck zu schrubben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2014, 13:00 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Catherine zuckte mit den Schultern. Sie war Acacia dankbar dafür, dass sie Jack von der Brücke gejagd hatte doch nun, wo sie tatsächlich Zeit hatten, Pläne zu schmieden, viel ihr auf Jacks Frage nichts ein. "Ich weiß nicht", gab sie zu. "Hast Du schon eine Idee? Wie lange werden wir überhaupt brauchen, bis wir in Port Royal sind?"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2014, 13:55 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Jack bedachte Cathérine mit einem milden Lächeln. Er hatte sich in den vergangenen Jahren häufiger bemüht ihr die Navigation nahezubringen, wenigstens die Grundlagen. Doch das Seemannshandwerk schien für seine holde Gattin wirklich ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Sie zeigte weder Talent noch Begeisterung für derlei Dinge, so dass er es irgendwann aufgegeben hatte. Es reichte, wenn Cahérine sich an Bord nützlich machte und nicht im Weg herum stand, hatte er für sich beschlossen. Aber es war einer der wenigen Momente im Leben, wo er Black Shade ein wenig um ein Weib wie Lindsey beneidete. Doch das führte zu nichts, denn er liebte nun mal Cathérine und keine andere. "Wir benötigen bei gutem Wetter und gewogenem Wind etwas mehr als eineinhalb Tage nach Port Royal," gab er Auskunft. Zwecklos zu erwähnen, dass es derselbe Kurs war auf dem sie damals nach ihrer Heirat mit der Royal Navy gesegelt waren und man von Tortuga nach Hispaniola grob einen halben Tag einschätzte. Dann fügte er an: "Vielleicht wäre es doch besser es mit Mutter und Matthew zu erörtern. Ich habe so ad hoc nun auch keine zündende Idee. Oh, sieh nur, Cate, Madame Caroline versucht sich am DecKschrubben."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 8. Apr 2014, 12:40 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Catherine seufzte. Jack hatte in den letzten Jahrsn sehr viel Geduld aufgebracht, ihr die Seefahrt und die damit verbundene Navigation näher zu bringen. Doch außer Seemannsknoten und einige leichtere Arbeiten an Deck hatte sie nie zustande gebracht. Sie würde sich solche Sachen eben nie merken können. "Ach Jack es tut mir leid, dass ich ständig nachfragen muss. Vielleicht soll ich Caroline helfen?", überlegte sie. "Ich bin mir sicher, dass Matthew und Sofia uns mit ein paar Ideen behilflich sein können".

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 8. Apr 2014, 13:05 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
"Nein, lass Caroline ihre Erfahrungen sammeln. Es wird ihr gut tun. Und du weißt ganz genau, dass ich dich über alles liebe, Cathérine. Frag nur nach. Denn wenn du irgendwann keien Fragen mehr stellst, dann würde mir etwas fehlen. Ich habe mich daran gewöhnt, dass du bist wie du bist. Und genau deshalb liebe ich dich so sehr. Damals auf Tortuga habe ich Julien den Ring gezeigt. Genau den Ring, den du später von mir zur Verlobung bekommen hast. Es war jener Tag an dem ich mich auf die Suche nach dir machen wollte, denn dein Bild ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Doch dann fingen Julien und ich mit der Sauferei an und ich verbrachte die Nacht mit Marguerite. Am nächsten Morgen hatte ich meine Pläne über Bord geworfen. Deshalb habe ich kostbare Jahre verstreichen lassen bis das Schicksal unsere Wege sich kreuzen liess. Du warst schon immer der Schatz auf den ich aus war. Und selbst wenn du kein Talent für Navigation hast und du niemals so eine sein wirst wie zum Beispiel Lindsey oder Acacia, so ist das in Ordnung. Denn du wirst immer mein Weib sein. Du warst für mich bestimmt. Und da werde ich mich sicherlich nicht beklagen. Komm Cate, du kannst mir helfen ein paar Segel zu flicken. Wie ich Lazare kenne, ist die Ausrüstung sicherlich nicht im besten Zustand. Und sollte ien Unwetter aufkommen, könnten wir Schwierigkeiten bekommen." Jacks Blick ruhte auf seiner Gattin, sein Ton war liebevoll und ein aufrichtiges Lächeln umspielte seine Lippen.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 11. Apr 2014, 09:10 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Eine ganze Weile hatte Catherine damit zugebracht, Segel zu flicken, zu schlafen und zu essen, bis schließlich der Ausguck Land in Sicht meldete. Catherine erhob sich und grinste. "Wir sind da". Rasch sammelte sie Lukrezia und die Kinder ein, packte ein paar ihrer wenigen Habseligkeiten zusammen, welche sie mit genommen hatte und stellte sich an die Reling, um die immer näher kommende Küste Port Royals zu beobachten. Gemischte Gefühle machten sich in ihr breit. Einerseits freute sie sich wie ein kleines Kind darauf, endlich ihre Mutter, Tess, Matthew und Sofia wieder zus ehen. Andererseits wusste sie aber auch um die Ernsthaftigkeit ihrer Anreise. Sobald das Schiff angelegt hatte, verließ sie es mit ihrer Familie und strebte Matthews Anwesen an. Jack hatte Recht. Es war klüger, zuerst mit ihm zu sprechen. Abgesehen davon sorgte sich Jack um Tess.

TBC: Port Royal - Admiral Norringtons Anwesen

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 12. Apr 2014, 12:44 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
"Wir sind da," kommentierte Cathérine als der Ausguck Land in Sicht verkündete. Jack wünschte plötzlich sie würden einfach weiter segeln und niemals wieder eine Küste anlaufen. Er machte sich Sorgen um Tess und Sofia. Aber vor allem beschäftigte ihn das Risiko seine Familie mitgenomnmen zu haben. Was, wenn sie keinen wasserdichten Plan ersannen? Was, wenn Aliénor und Cédric zusehen mussten, wie man ihren Vater am Galgen aufknüpfte? Und was würde aus Cathérine werden? in diesem Augenblick hielt sich Jean- Jacques Perrier nicht für einen ausgezeichneten Kapitän sondern für den grössten Narren unter der Sonne. Sein Blick suchte kurz die Küstenlinie ab, die schnell immer näher kam. Sie würden nicht in der alltbekannten Bucht vor Anker gehen sondern in einer die entgegengesetzt lag. Über Klippen und durch zerklüftete Felsen würden sie in der Nähe des Anwesens des Admirals an Land gehen können. Dann senkte er seine Augen auf die Zwillinge. Es war ein Wagnis die beiden nach Port Royal zu bringen aber letzlich hatte er keine Wahl gehabt. Es würde sicherlich nicht ohne Schwierigkeiten abgehen. Besonders nicht mit Aliénor, die sicherlich kein kleines zartes fügsamen Mädchen war, wie die Gesellschaft von der Tochter eines Adligen erwartete. Jack seufzte. Dann trat er neben Cate an die Reling, griff ihre Hand und hielt sich fest. "Wir sollten aufpassen, dass wir auf dem Weg zu Matt nicht gesehen werden. Unsere offizielle Ankunft in Port Royal sollte gut vorbereitet sein." Er konnte selbst vor seiner Gattin weitere Bedenken nicht in Worte fassen.

tbc->Port Royal, Admiral Norringtons Anwesen

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 10. Jun 2014, 14:18 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Nachdem sie die Perriers vor Tagen in einer verborgenen Bucht nahe des Anwesens des Admirals hatte an Land bringen lassen, hatte Captain O'Riordan gleich wieder abgelegt und eine andere Bucht nahe der Hafenanlagen Port Royals angesteuert. Hier setzte sie die Männer des "Dark Mhuí Mac Tíre" mit Mistress Evans an Land und liess sie durch Toulouse beobachten. Dann wurden abermals Segel gesetzt und Jamaica weiter umfahren. Entfernt von Port Royal war sie für einige Tage vor Anker gegangen. Allein Alex, Toulouse und Jack waren diese Ankerplätze bekannt. Sie mußte nicht lange warten bis Toulouse mit dem einen Mann aus Black Sahdes Crew zu ihnen zurück kam. Abermals setzte Captain O'Riordan nun die Reise fort. Dieses Mal lief sie direkt in den Hafen von Port Royal ein. Es war die Nacht vor des Banketts im Hause des Gouverneurs. Doch kurz vor Mitternacht kam ein Späher mitr schlechten Nachrichten. Der Gouverneur war zu Tode gekommen, das Bankett lief schief, Gouverneur Delacroix weilte im Hause Bainbridge, das Feuerwerk der Royal Navy war abgesagt worden und Catherine Perry hatte ein Mädchen zur Welt gebracht. Captain O'Riordan brach eine neue Flasche besten Rums an und reichte sie an Alex und Toulouse weiter, die ihr an Deck gesellschaft leisteten. "Teufel! Teufel! Diese Fahrt steht unter keinem guten Stern. Alex, ihr soltet Euch aufmachen und bei Eurem Capitaine nachfragen, was er nun zu tun gedenkt. Toulouse, Ihr begleitet Alex am besten. Ich werde meinerseits andernorts Erkundigungen einziehen." Captain O'Riordan klang gleichermassen besorgt und verärgert. Der Mann, dem sie am wenigsten zu begegenen wünschte war in der Tat Gouverneur Delacroix. Kurze Zeit hatte sie mal für ihn gekapert und war übel betrogen worden.

tbc-> Port Royal, Fort der Royal Navy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 10. Jun 2014, 16:17 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
In Port Royal schien nahezu alles schief gelaufen zu sein, was nur schief laufen konnte. Besorgt hatte Alex sich angehört, was der Späher zu berichten hatte und schüttelte missmutig den Kopf. Nichtsdestotrotz nickte sie, als Captain O'Riordan anwies, Le Renard aufzusuchen und sich nach seinen weiteren Plänen zu erkundigen. "Nun denn Toulouse. Machen wir uns auf den Weg".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 10. Jun 2014, 16:49 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 76
Geschlecht: männlich
Toulouse fuhr sich durch seinen roten Schopf. Dann folgte er Alex. "Oui. Machen wir uns auf den Weg. Wir werden Le Renard wohl noch im Hause des Gouverneurs antreffen. Es war von vornherein völlig klar, dass wir nicht hätten herkommen sollen." Toulouse schimpfte vor sich hin, weil er sich Sorgen machte. Schon für Leute wie Alex und ihn war Port Royal ein gefährliches Pflaster. Doch für eine Mann vom Ruf Le Renards bestand kaum Aussichtg auf Gnade, wenn er als Pirat aufgegriffen werden würde. Insgeheim betete Touluse darum, dass dies nicht auch noch passieren möge.

tbc-> Port Royal, Anwesen des Gouverneurs


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 10. Jun 2014, 18:42 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
Alex konnte das Geschimpfe des Franzosen durchaus nachvollziehen doch es half nichts. Kurz prüfte sie noch, ob sie ihre Waffen griffbereit hatte, dann setzte sie sich in Bewegung. Eine Pistole im Hosenbund und ein Messer in jedem Stiefschaft sollten im Notfall wohl ausreichen. Immerhin war sie nicht allein in Port Royal unterwegs.

TBC: Port Royal - Residenz des Gouverneurs


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 20. Jun 2014, 08:23 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
cf-> Port Royal, Hafenviertel, Rosie's Taverne

Es überraschte Captain O'Riordan nicht sonderlich als sie gewahr wurde, das der Admiral und Catherine den Sarg her brachten. Es war also eine richtige Eingebung gewesen, das Schiff kurzfristig im Hafen von Port Royal ankern zu lassen. Sofort schickte sie zwei kräftige Männer, den Sarg an Bord zu holen. Sie selbst wartete auf dem Laufsteg auf Catherine und erkundigte sich dann: "Ihr wollt ihn auf der Insel begraben, nehme ich an. Holt die Kinder, Catherine. Wir stechen heute noch in See und wenn ich um Mitternacht auslaufen muss. Ich habe die Schnauze von Port Royal gestrichen voll." Kurz wies sie die Männer an, den Sarg unter Deck in den Frachtraum zu bringen. Acacia versuchte ihre Gefühle im Zaum zu halten, was ihr schwer fiel. Der Verlust ihres Vetters schmerzte sie unsäglich, doch das konnte und wollte sie nicht zugeben. "Wenn Ihr Schutz und Hilfe braucht, Catherine, dann soll Toulouse mit Euch gehen," fügte sie recht rauh an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 20. Jun 2014, 10:38 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
CF: Port Royal - Fort der Royal Navy- Büro der Admiralität

Zwar wirkte Catherines Gesicht noch immer gerötet und ihre Augen sahen verheult aus doch das Weinen hatte sie längst hinter sich gelassen. Sie vernahm Acacias Worte und schnaubte. "Niemand wird begraben". Dann rief sie den Männern, die den Sarg unter Deck bringen sollten hinterher. "Wenn Ihr noch ein wenig wartet, wird er von alleine hinunter gehen können". Und kurz darauf blickte sie zu Acacia. "Schaut nicht so deprimiert drein. Das ist Euer Vetter nicht wert. Der Mistkerl hat uns alle an der Nase herum geführt". Catherines Wut war aus jedem ihrer Worte heraus zu hören.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 20. Jun 2014, 20:00 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Ungläubig, voller Zweifel, schaute Captain O'Riordan Catherine an. Dann hakte sie nach: "Uns alle an der Nase herum geführt? Wollt Ihr sagen, das Jack am Leben ist und tatsächlich seinen Tod nur vorgetäuscht hat? Meint Ihr, dass die Versammlung nur ein Ablenkungsmanöver war, um seinen eigentlichen Plan zu vertuschen, Catherine?" Acacia studierte Catherines Mienenspiel aufmerksam. Dann fragte sie leise: "Warum seid Ihr nicht erleichtert, Euren Gatten noch unter den Lebenden zu wissen? Als Le Renards Gattin solltet Ihr in diesem Moment glücklich sein. Was ist los, Catherine?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 21. Jun 2014, 10:51 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
cf-> Port Royal, Fort der Royal Navy, Büro der Admiralität

Jack fühlte sich noch immer ein wenig benommen. Aber es war nicht schlimmer als einen über den Durst getrunken zu haben. Vielleicht kam die leichte Übelkeit auch tatsächlich von dem reichlichen Bier in der Taverne. Am Wellengang, den er durch den Boden verspürte, erkannte Jack, dass er sich auf einem Schiff befand. Also war der Paln gelungen. Er lauschte angestrengt aber es war nur das übliche Treiben einer Schiffscrew zu hören. Er öffnete die Augen und blieb einen Moment liegen. Dann stemmte er sich gegen den Deckel, der polternd hinunterfiel. Einerlei, bei der Geräuschkulisse eiens Schiffes bekam das wohl keiner mit. Er setzte sich auf und stutzte erstaunt- warum blendete ihn die Sonne dermassen stark. "Diantre!" Dann erkannte Jack, dass er sich noch an Deck des Schiffes befand. Nun gut. Er liess seine Blicke schweifen. Dann malte sich ein Lächeln in seine Züge- Cathérine. Und da war ja auch Acacia. Jack stand auf und machte ein paar Schritte auf die beiden Frauen zu. Allerdings blieb er abrupt stehen als er Cathérines Miene erkannte. "Mon ange...", setzte er zu sprechen an.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 21. Jun 2014, 15:24 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
"Erleichtert? Ich bin ..." Und im nächsten Augenblick erklang Jacks Stimme hinter ihr und Catherine drehte sich langsam zu ihm herum. "Willkommen unter den Lebenden", gab sie sarkastisch von sich und im nächsten Moment hallte eine Ohrfeige nicht minder schallend wie wenige Stunde zuvor bei Berenice über Deck. "Hast Du eine Ahnung, was Du uns angetan hast? Kannst Du Dir nur im Geringsten vorstellen, wie ich mich fühlte?" Sie zeigte mit dem Finger in Richtung Port Royal. "Meine Mutter und die Kinder denken immer noch Du seist tot". Ihre Stimem klang eben so erbost, wie es Catherine auch war doch im nächsten Moment warf sie sich an Jacks Brust und drückte sich fest an ihn. "Du verdammter Mistkerl". Diese letzten Worte klangen jedoch nicht mehr ganz so wütend wie die zuvor.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 21. Jun 2014, 21:06 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Jack zwinkerte irritiert ob der Ohrfeige, die er aber letzlich als verdient erachtete. Mit Absicht hatte er Cathérine in Rage versetzen wollen, damit der Schmerz sie nicht so sehr traf. Ein entschuldigendes Lächeln zierte seine Züge als er nun leise beschwörend meinte: "Aber Ihr habt doch alle gewußt, dass ich plante meinen Tod vorzutäuschen. Und die Finte war doch so leicht zu durchschauen, weil ich niemals im Leben mit einem Backfisch wie Berenice MacGorden durchgebrannt wäre. Hätte ich da irgendwelche Absichten gehegt, hätte ich mir doch wohl ein Weib ausgesucht, dass meinem Geschmack entspricht. Cathérine Perrier, du weisst ganz genau, dass ich nur dich liebe. Du bist das einzige Weib, dass ich will. Und die Kinder wissen, dass ich lebe- Aliénor hat mir ja bei dem Plan geholfen. Sie brachte mir das Gift von Lukrezia, um den Tod vorzutäuschen." aber was nützten lange Reden sich zu entschuldigen. Ganz fest zog Jack seine Gattin in seine Arme und hielt sie an sich gedrückt, seine Lippenn striffen ihr Haar, ihre Stirn und fanden letzlich ihren Mund. Ein Kuss sagte ja wohl bekanntlich immer noch mehr als tausend Worte.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 22. Jun 2014, 11:49 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
"Ja wir haben es gewusst. Doch der Plan sah anders aus und die Finte habe ich keineswegs durchschaut. Mir wäre es lieber gewesen, Du hättest es vorher mit mir abgesprochen. Und warum ausgerechnet Caroline? Sie wird es Captain Evans erzählen und dem traue ich nicht über den Weg. Bestimmt wird er Deine Finte verraten. Und was ist dann? Dann war alles umsonst". Doch dann brachte sein Kuss sie zum Schweigen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: An Deck
BeitragVerfasst: 22. Jun 2014, 12:30 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Geraume Weile kostete Jack den Kuss aus, der Cathérine offensichtlich besänftigte. Dann schaute er ihr tief in die Augen und meinte mit einem Lächeln: "Entweder Evans wird schweigen, um Caroline zu schützen, da ich auch ihn genarrt habe. Oder er durchschaut die ganze Sache und wird schweigen müssen, da man ihn sonst vielleicht der Beihilfe oder Mittäterschaft bezichtigt. Packt er aus, dass mein Tod nur vorgetäuscht war, dann kann er das nur, wenn er mich gleichzeitig als Piraten hinstellt. Und gerade weil ich Evans nicht vertraue fiel meine Wahl auf Caroline. Zudem hat sie einige Fertigkeiten erworben während sie mit meinem Bruder vermählt war. Sie kennt sich mit Kugeln und Schusswaffen aus und ist skrupellos genug auch über Leichen zu gehen. Sie spielt immer nur das kleine unschuldige Weibchen. Lass dir mal deswegen keine grauen Haare wachsen, mon ange." Er zog seine Gemahlin nochmals an sich. Dann schob er sie abrupt ein Stück von sich: "Geh' die Kinder holen. Ich denke, dass Acacia bald auslaufen will. Der Wind steht sehr günstig."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker