Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 26. Apr 2018, 14:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 338 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 5. Apr 2015, 11:07 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
"Das werde ich tun. Ich denke, bei Black Shade und Lindsey bin ich diesbezüglich genau richtig", nickte Catherine."

Dann probierte sie endlich von dem Essen auf der Picknickdecke. "Das Essen ist übrigens köstlich", merkte sie kurz darauf an.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 5. Apr 2015, 18:13 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Jack schmunzelte. Er freute sich, dass das Essen Catherine schmeckte.
Er kam allerdings nicht dazu etwas zu sagen, denn mit einem Schwall irischer Flüche auf den Lippen wankte Dylan O'Corey an Deck. Er gab einige Schmähworte von sich und verfluchte die Frauen.
Jack erhob sich und trat ihm entgegen:"Dylan! Hört auf zu fluchen! Was führt Euch an Bord meines Schiffes?"

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 5. Apr 2015, 22:09 
Offline
Captain der Handelsmarine
Captain der Handelsmarine
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 119
Geschlecht: männlich
Cf: Piratenstützpunkt, Haus McCailin

Ein wenig kopflos war er in seiner Wut davongestapft. Zuerst hatte Dylan vor sich auf die "Shannon" zu begeben und sofort Segel zu setzen. Es gab da aber ein paar kleinere Probleme. Zuerst einmal hatte das Schiff bei dem dreisten Diebstahlsversuch etwas Schaden genommen, zum anderen würde er seine Crew nicht komplett zusammen bekommen. Als Dylan den Versammlungsplatz verließ, kreisten Rum, Brandy und Whiskey. Keiner seiner Männer war mehr nüchtern. Jeder, der in See stechen wollte, tat gut daran die Nacht und den folgenden Tag abzuwarten, um eine tüchtige Mannschaft zu haben und keine versoffene Bande von Trunkenbolden. Dylan wiederholte Rowenas Worte, wieder und wieder. Und jedes Mal Tat es ihm ein wenig mehr weh, dass sie so eine niedere Meinung von den Männern hier hatte. Er suchte nach Niall und fand den Alten mit einem halbleeren Whiskeyfass im Arm schlummernd. Vorsichtig entwand ihm Dylan das Fass und führte sich dessen Inhalt zu Gemüte. Den Rest der Nacht irrte er umher und betrank sich. Am Morgen erwachte er im Sand unter einer Palme, mit einer halbvollen Rumpulle. Diese trug er auch noch in der Hand, nun leer, als er nun das Deck der "Dianne" wüst schimpfend und viele Verwünschungen gegen Rowena insbesondere und Frauen im allgemeinen ausstoßend im besten Gälisch vor sich hin fluchte. Leider tauchte eine Gestalt vor hinauf, die laut Gebot mit dem Fluchen aufzuhören. Der Rest der Worte des anderen ergaben für Dylan keinen Sinn. Er verfiel in Schweigen und stierte sein Gegenüber an, bis er mit einem Blick auf die leere Rumbuddel lallend feststellte:"Ich brauche mehr zu Trinken. Und soll sie doch zur Hölle fahren!"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 5. Apr 2015, 22:52 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Mit verschränkten Armen und frostiger Miene betrachtete er den sturzbetrunkenen Dylan O'Corey. Den Flüchen und Verwünschungen nach, trug irgendein Weibsbild wohl die Schuld an diesem erbärmlichen Zustand. Jack hoffte, dass Alienor nicht so genau verstand. Er hatte angefangen den Kinden und auch Catherine ein wenig Gälisch beizubringen- mit mäßigem Erfolg.
Und was Dylan offensichtlich keinesfalls brauchte war noch mehr Rum. Er schickte einen Abschätzenden Blick zu seiner Familie und meinte dann:"Ihr seid betrunken, Captain O'Corey. Wer wann und wie zur Hölle fährt, klären wir später." Mit einer Geste gab er zwei Matrosen zu verstehen, Dylan einen Eimer kaltenWassers über den Kopf zu kippen. Dem wurde prompt Folge geleistet und in Jacks Zügen zeigte sich ein diabolisches Grinsen. Laut hallte seine Stimme über Deck:"Alex!" Als sein Steuermann vor ihm stand,ordnete Jack betont liebenswürdig an:"Bringt Captain O'Corey in die Offizierskajüte, Alex. Und helft dem Mann in die Hängematte. Sorgt dafür, dass er nicht herausfällt und seinen Rausch ausschläft. Ihr dürft bei mir Quartier nehmen."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2015, 10:06 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
"Aye", grinste Alex und nahm sich Captain O'Coreys an. Beherzt griff sie unter seinen Arm und führte ihn unter Deck zur Offizierskajüte. Dort ließ sie ihn auf eine Hängematte plumpsen, zog ihm die Schuhe aus und legte eine Decke über hin, bevor sie die Offizierskajüte wieder verließ, um an Deck zurück zu kommen. Alex vermutete, dass sie selbst in nächster Zeit kein Quartier benötigte. An Deck gab es genug zu erledigen und bis sie sich die nächste Pause verdient hatte, war Captain O'Corey sicher längst erwacht.

"Was ist, wenn nicht wach wird, bevor wir in See stechen?", erkundigte sie sich bei Le Renard, als sie wieder vor ihm stand. "Nehmen wir ihn mit?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2015, 10:23 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
"Wir nehmen ihn mit. Denn ich habe gerade beschlossen, dass wir bereit sind in einer Stunde auszulaufen." Das Lächeln auf den Lippen Capitaine Le Renards war mehr durchtrieben denn freundlich. Er deutete zu seiner Familie hinüber:"Ich muss mich nur noch angemessen verabschieden."

Er ging zu Catherine und denn Kinden zurück und setzte sie über die kleine Planänderung in Kenntnis. Zwischen ein paar Weintrauben erklärte er, dass es ihn leid tue, dass die Umstände ihn zwängen bereits binnen einer Stunde Segel zu setzen. Dann zog Jack Catherine in seine Arme und echtes Bedauern zeigte sich in seinen Zügen:"Du bist diewunderbarste Frau der Welt, mon ange. Ich verspreche zurück zu kehren und regelmäßig Nachricht zu senden. Du wirst Black Shade vielleicht nicht von einem Gotteshaus überzeugen aber auf die Pferde kann er sich wohl einlassen. Er wird dich in allen Belangen unterstützen, die du nicht allein zu regeln vermagst, Catherine. Übrigens bat ich Captain Adams ein Auge auf Acacia zu haben." Er küsste sein Weib als er eine Bewegung an seinen Beinen spürte. Etwas striff da herum. Jack schaute nach unten und entdeckte eine Katze "Lukrezia?!"

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2015, 10:43 
Offline
kätzische Beraterin
kätzische Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 59
Geschlecht: weiblich
Cf:Piratenstützpunkt, Haus McCailin

Sich an Bord schleichend hatte sich Lukrezia immer im Schatten gehalten. Aber die Seemänner. Waren zu beschäftigt, das Schiff zum Auslaufen klar zu machen. Und so erreichte sie Catherine Perrier und die Kinder ungesehen. Leider kam der Capitaine dazwischen als sie sich eben bemerkbar machen wollte. Das Gerede und die Schmuserei dauerten Lukrezia zu lange, um abzuwarten. Und so Strich sie Le Renard provozierend dicht um die Beine, was zu dem gewünschten Erfolg führte, dass er den Kuss unterbrach und sie ansprach. Lukrezia verzichtete auf ein Siegerlächeln und maunzte stattdessen. Sie bemerkte:"Ich gehe mit auf Fahrt, Capitaine. Ich benötige ein paar Dinge." Kurz ließe dich vondannen. Kindern kraulen, dann wandte sie sich an Catherine:"Das verwöhnte Gör hat gut im Hause McCailin gekehrt und geschrubbt. Einen Eintopf zubereitet. Doch dumm ist sie und einfältig. Sie schmähte alle. Nannte die Männer nichtsnutzig und verdorben, dreckig. Captain O'Corey hörte sie und verließ erzürnt das Haus. Er wollte sie zu Ana Juanitas Hütte geleiten als sie ihre unbedachten Worte voller Inbrunst von sich gab. So wird das nichts mit dem unbedarften Ding, so findet sie keinen mehr. Vielleicht könnt ihr noch was richten, Catherine. Aber allmählich muss dieses Geschluchze und Geflenne mal ein Ende haben. Sonst geht Miss Rowena noch ein wie Meerschaum."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2015, 11:16 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
"Nein Lukrezia! Du musst hier bleiben! Du darfst nicht mit!", befahl Aliénor. Es war schlimm genug, dass ihr Vater überhaupt ohne sie segeln wollte und nun auch noch die Abfahrt so drastisch vorzog. Und nun wollte auch noch Lukrezia sie im Stich lassen. "Alle dürfen mit außer wir. Das ist ungerecht. Wenn Lukrezia mit fährt, bleiben wir auch", bestimmte das kleine Mädchen trotzig, stampfte mit dem Fuß auf, verschränkte die Arme und setzte sich demnostrativ mitten an Deck auf die Planken. Es hatte den Anschein, als wolle Aliénor diesen Sitzplatz nie wieder verlassen.

Catherine, die zwar ein wenig geschockt bezüglich der noch früheren Abreise der Dianne war, war jedoch sehr erleichtert darüber als Jack ihr erklärte, dass Black Shade sie unterstützen würde. Dann besah sich mit offenem Mund ihre Tochter. "Aliénor lass den Unsinn. Wir bleiben hier! Das weißt Du ganz genau! Und Lukrezia kann tun und lassen was sie will. Sie ist nicht unser Eigentum!"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2015, 12:43 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Mit Lukrezia konnte er sich später befassen. Es stand ihr frei mit auf Fahrt zu gehen. Jack wollte sich gerade wieder seiner Gattin zuwenden als er auf das ungebührliche Vergalten. Seiner Tochter aufmerksam wurde. Liebevoll strich er Cédric übers Haupt. Dann suchte er den Blick seiner Tochter und fixierte ihn:"Aliénor Perrier steh auf! Tout de suite!" Es war nicht der Tonfall ihres Vaters sondern der des Capitaine dem sie zu gehorchen hatte. Ungerührt fuhr er fort:"Ich zähle bis Zehn. Stehst du dann nicht auf deinen Füßen, petite, werfen wir dich über Bord!" Bei Fünf gab er zwei Männern ein Zeichen hinter seine Tochter zu treten. Kurz darauf stand das kleine Mädchen auf. Sie sagte nichts sondern funkelte ihren Vater nur mit wütendem Blick an. Dann packte sie die Hand ihres Bruders und bewegte sich zum Laufsteg:"Das ist gemein!" Nur Cédric warf einen Blick zurück.
Jack seufzte. Das hatte er so bestimmt nicht gewollt. Aber besser die Ykleine war maßlos enttäuscht als dass sie leblos in den Fluten trieb. Er griff kurz nach Catherines Hand und murmelte:"Es tut mir leid, Liebste." Dann ließ er los und machte sich auf zur Brücke.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2015, 13:08 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
Alex hatte wie alle anderen an Deck die Szenerie mit verfolgt. Die Kinder und Catherine Perrier taten ihr leid. Doch Le Renard hatte Recht. Es war wirklich klüger, sie hier zu lassen. Gerne hätte sie etwas tröstendes zu Catherine Perrier gesagt. Doch sie wusste nicht was. Ebenso wollte Alex keine Versprechen geben von denen sie nicht sicher wusste, dass sie sie auch halten konnte. Also folgte sie ihrem Captain auf die Brücke und besah sich die Karte ein weiteres Mal. "Wenn der Wind gut steht, kommen wir innerhalb weniger Tage durch diese Passage", überlegte sie, während sie mit Finger eine Meerenge nach zog.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2015, 13:20 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Nun war es wohl auch für Catherine an der Zeit, das Schiff zu verlassen. Sie warf noch einen kurzen Blick zur Brücke, auf der mittlerweile auch Alex eingetroffen war. Sie wollte den Abschied nicht schlimmer machen, als er ohnehin schon war also sah Catherine zu, dass sie von Bord kam.

TBC: Piratenstützpunkt von Black Shade und Le Renard - Versammlungsplatz

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 7. Apr 2015, 14:15 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Nachdem die Seinen vom Schiff waren, ließ Le Renard die Gangway hochziehen. Besser es kam niemand mehr an Bord oder ging an Land. Er seufzte. Er hatte im Laufe seines Lebens vielen Frauen und Mädchen das Herz gebrochen. Dabei war er immer recht ungerührt. Doch niemals hätte er geglaubt, dass seine Tochter einmal dazu gehören würde. Es ließ ihn bestimmt nicht kalt aber er hatte hier an Bord keine Wahl als zur Tagesordnung über zu gehen. Die Befehle gellten über Deck - Leinen los und halbe Fahrt. Dann besah er sich die Karte, die Alex hatte. Betrachtete die eingezeichnete Meerenge und murmelte:"Möge der Wind uns immer gewogen sein. Ich wünschte, wir hätten dieseganze Fahrt innerhalb weniger Tage hinter uns." Am liebsten wärmer über Bord gesprungen und anLand geschwommen. Aber das könnte sich selbst ein Kapitän mit dem Ruf Le Renards nicht leisten. Er fügte sich, gab Befehle, berechnete Kurse und konzentrierte sich ganz auf Schiff und See. Bald hatten sie die Insel hinter sich gelassen und waren im offenen Meer "Holen wir Evans. Alex dieser Kurs. Ich bin in meiner Kajüte."

Tbc: "Dianne", Kapitänskajüte

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 8. Apr 2015, 15:26 
Offline
kätzische Beraterin
kätzische Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 59
Geschlecht: weiblich
Lukrezia Schlich zu Alex auf die Brücke:"Seid Ihr sehr beschäftigt?" Sie warf einen Blick zurück in die Richtung, wo die Insel lag. "Hispaniola voraus." Der Ruf des Ausgucks gellte übers Deck. "Wenn Ihr ein wenig Zeit erübrigen könnt, muss ich dringen mit Euch sprechen, Alex. Das Leben von Le Renard hängt davon ab."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 8. Apr 2015, 18:23 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
Alex hielt den Kurs, den Le Renard ihr genannt hatte. Sie kamen gut voran. Und als Lukrezia sich auf die Brücke schlich, sah sie kurz zu der Katze hinab. Kfz darauf vermeldete der Ausguck, dass sie sich Hispaniola näherten. "Ich kann jetzt hier nicht weg. Aber ich höre zu", erklärte sie der Katze.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 8. Apr 2015, 21:03 
Offline
kätzische Beraterin
kätzische Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 59
Geschlecht: weiblich
Lukrezia streckte sich ganz nach Katzenmanier. Dann suchte sie sich den höchsten Punkt zum Sitzen und hob an:"Wir sind bald da. Die kleine Insel hinter Hispaniola. Aber der Royal Navy ist nicht zu trauen- haltet Eure Waffe bereit. Und wisst Ihr wie rachsüchtig ein verschmähtes Weib, eine abgelegte Geliebte sein kann, Alex? Schlägt dem Capitaine vor, die Damen und Kinder mit der "Dianne" zur Insel zu bringen, Alex. Währenddessen soll Le Renard auf das kleinere Schiff wechseln und seine Fahrt fortsetzen. Hört Ihr, Alex? Schlagt ihm genau dies vor." Lukrezia räkelte sich ein wenig und schärfte die Krallen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 9. Apr 2015, 10:00 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
"Ich gehe davon aus, dass Le Renard sich bewusst ist, auf was er sich einlässt", entgegnete Alex mit gerunzelter Stirn. Dann grinste sie. "Und meine Waffe habe ich ohnehin immer griffbereit". Doch eine Sache verstand Alex nicht. "Aber was hat die Rachsucht einer abgelegten Geliebten damit zu tun?" Ging hier irgendetwas vor sich, dessen Le Renard sich nicht bewusst war? Diese Katze besaß immerhin eine außerordentliche Gabe. Das wussten alle an Bord der Dianne.

Alex sah sich um und rief nach dem Einzigen der in der Lage war, sie kurz am Steuer zu vertreten. "Toulouse! Kommt auf die Brücke!"

Dann wandte sie sich wieder Lukrezia zu. "Das musst Du mir genauer erklären. Und vielleicht wäre es besser, Du kommst mit zu Le Renard und wir beraten zu dritt, wie wir vorgehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 9. Apr 2015, 20:53 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 76
Geschlecht: männlich
Toulouse, der sich in der Nähe aufgehalten hatte, kam rasch auf die Brücke. "Aye, Alex, was gibt's?" Auch er wusste von Lukrezias Fähigkeiten, weshalb er sich gleich an die Katze wandte:"Was empfehlt Ihr für diese Fahrt, Comtessa?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 9. Apr 2015, 21:14 
Offline
kätzische Beraterin
kätzische Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 59
Geschlecht: weiblich
Lukrezia streckte sich, dann fixierte Sie Alex mit ihrem Blick. "Wir machen diese kleine Ausfahrt, um dieses Dummchen zurück zu holen. Diese kleine Schnepfe Berenice, die Euer Capitaine zum Teufel wünschte. Die Navy bringt Fleur Marseille mit, da sie eine Verwandte von Mistress Evans ist. Nun sowohl Caroline Evans als auch Madame Marseille könnten sich etwas auf die Füße getreten fühlen, dass Le Renardnun so ein Getue um Miss Berenice macht. Immerhin eine Fahrt in die Neue Welt zu unbekannten Ufern. Eine Fahrt die Ungewissheit und Gefahr birgt. Le Renard weiß noch nicht, dass Fleur sich bei der Royal Navy eingeschifft hat. Er wird wenig erbaut sein. Und in seinem Zorn könnte er ein paar unschöne und sehr unbedachte Dinge sagen, die die Damen wieder in Rage bringen. Deshalb Alex, müsst Ihr auf der Hut sein. Und genau das auf dem anderen Schiff vorschlagen, was ich Euch gerade gesagt habe. Es trennt die Damen von Le Renard und bringt die "Dianne" in Sicherheit. Aber nur, wenn Ihr diesen Vorschlag vor Commodore Evans bringt, Alex. Beide Mönner müssen damit überrascht werden, Alex. Fallt Eurem Capitaine am besten ins Wort, bevor er Dinge sagt, die er bitter bereuen würde. Ihr wollt ihn doch heil wieder zu seiner Familie zurück bringen."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 10. Apr 2015, 08:35 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
"Haltet diesen Kurs". Sie zeigte Toulouse besagten Kurs und widmete sich dann wieder Lukrezia. "Aber dann sollten wir es ihm jetzt sagen, damit er vorbereitet ist. Und wenn diese Weiber tatsächlich so rachsüchtig sind wie Du vermutest, warum soll es dann klug sein, sie zur Insel zu bringen? Was ist mit Catherine und den Kindern? Sind sie dann nicht in Gefahr? Wenn die Weiber schon durchdrehen, weil Le Renard diese Kleine retten will, werden sie sich doch erst recht rächen wollen, wenn sie auf seine Gattin treffen". Nachdem Alex geendet hatte, warf sie einen Blick zu Toulouse und hoffte, dass er das Gespräch mit angehört hatte und seine Meinung dazu äußerte. "Was sagt Ihr dazu Toulouse?" Und sogleich wandte sie sich wieder an Lukrezia. "Bitte versteh mich nicht falsch. Es ist nicht so, dass ich Dich nicht schätze. Aber ich bin hier auch für die Sicherheit verantwortlich und ein solches Vorgehen erscheint mir irgendwie unlogisch".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 10. Apr 2015, 21:44 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 76
Geschlecht: männlich
"Aye." Toulouse besah sich den Kursund grinste breit. Das Ziel war ihm wohlbekannt und er hätte es blind gefunden. Deshalb hörte er auch aufmerksam dem Gespräch zwischen Alex und Lukrezia zu.
Als Alex um seine Meinung bat, erklärte er auch sogleich:"Ihr solltet Euch an die Katze halten. Wenn wir Le Renard jetzt einweihen, dass er bald seine frühere Gespielin wiedersehen wird, wird seine Laune grauenhaft sein. Und er wird Evans des Verrats beschuldigen. Was auf einem Schiff mit Leuten der Royal Navy mehr als unklug sein könnte. Versteht Ihr das Alex? Fleur Marseille hat sich immer ein Leben an der Seite von Jacques Perrier gewünscht. Aber ihm war das immer einerlei. Er hat wohl nie eine andere geliebt als Catherine. Fleurs Enttäuschung könnte in Hass umschlagen. So wie ich Lukrezia verstanden habe, sollt Ihr nur den Vorschlag unterbreiten, die Damen zur Insel zu bringen. Es ist ja nicht gesagt, dass sie dort wirklich ankommen. Also keine Gefahr für Catherine und die Kinder. Zumal ich glaube, dass ein Weib, dass mit Capitaine Le Renard vermählt ist und unsere alte Crew für sich eingenommen hat, ja wohl mit ein paar lausigen Konkurrentinnen fertig wird. Haben wir nicht letztlich noch darüber gesprochen, über Catherine Perriers Stärke,Alex? Tut was man Euch sagt, Steuermann, und beschützt Euren Capitaine. Es sind doch nur Worte."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 10. Apr 2015, 22:07 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
Nachdem sich Alex angehört hatte, wie die Meinung von Toulouse zu diesem Thema war, nickte sie schließlich, wenn auch unwillig. Dann seufzte sie. "Na schön. Ich mache ihm den Vorschlag. Auch wenn mir nach wie vor nicht sehr wohl bei der Sache ist".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 10. Apr 2015, 22:19 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 76
Geschlecht: männlich
Toulouse feixte:"Hebt Euch Euer Unwohlsein für den Moment auf, da Ihr den Capitaine in Rage erlebt. Seit Madame Perrier an seiner Seite ist, ist er sanftmütiger. Aber bei dieser Fahrt ist ihr besänftigendes Wesen nicht zugegen. Ihr werdet ihn wohl bald zornsprühend erleben, wie in alten Zeiten."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 11. Apr 2015, 09:58 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Cf: Kapitänskajüte

Zwei Rufe gellten gleichzeitig übers Deck."Capitaine an Deck!" und "Land in Sicht!"
Man hatte das Ziel erreicht. Jack lenkte seine Aufmerksamkeit von Dylan O'Corey, der ihm auf dem Fuße folgte zur Brücke. Diese betrat er kurz darauf mit der Frage:"Was ist denn das für eine konspirative Sitzung?" Er musterte Alex und Toulouse, so wie letztlich auch Lukrezia. Dann gab er Befehl zum Ankern. "Alex, Toulouse, Ihr begleitet mich zu Evans." Er deutete auf ein kleines Schiff, dass in der Nähe lag. "Dylan, ihr solltet vielleicht auch mitkommen. Wir besuchen die Royal Navy." Jack grinste spöttisch.

Tbc: "Lady Royal", An Deck

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 11. Apr 2015, 10:46 
Offline
Captain der Handelsmarine
Captain der Handelsmarine
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 119
Geschlecht: männlich
Cf: Kapitänskajüte

Der Erklärung, die Jack ihm geliefert hatte, wusste Dylan nichts zu entgegnen. Es entsprach den Tatsachen, dass er selbst, wenn auch volltrunken, an Bord gekommen war. Mit Le Renard ein Wortgefecht zu führen war ein aussichtsloses Unterfangen, weshalb er dem anderen wortlos an Deck und auf die Brücke folgte. Erstaunt hob er eine Braue als er Le Renard nach einem konspirativen Treffen fragen hörte. Diese Crew stand loyal zu ihrem Captain, wie alle wussten. Doch sogleich ertönte Befehl zum Ankern und dann schlug Jack vor die Royal Navy zu besuchen. Dylan erwiderte das spöttische Grinsen:"Aye, besuchen wir die Navy. Vielleicht haben die guten Rum und eine anständige Mahlzeit. Oder Evans bittet uns zum Tee."

Tbc: "Lady Royal", An Deck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 11. Apr 2015, 12:42 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
"Dann mal auf in den Kampf", nuschelte Alex in Richtung des anderen Steuermannes, während sie den Captain heran nahen sah. Sie war froh, dass er wegen besagter Versammlung nicht weiter nachfragte und nickte. "Aye. Statten wir der Navy einen Besuch ab". Kurz überprüfte sie noch ihre Waffe, dann folgte sie Le Renard auf das andere Schiff.

TBC: Lady Royal - Auf Deck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 338 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker