Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 26. Apr 2018, 14:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 338 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 14  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 16. Nov 2013, 21:08 
Offline
Pirat des Seawolf
Pirat des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 56
Geschlecht: weiblich
Erst war sie starr vor Erstaunen, dann wurde sie von Entsetzen gepackt. Ihre Dummheit hatte doch gar nicht darin bestanden, dass sie sich mit ihm eingelassen hatte. Ganz im Gegenteil, war es einer der hinreissensten Momente ihres Lebens gewesen von ihm geliebt zu werden. Als er das nun zu einem barmherzigen Akt herunterwürdigte, wurde Mathilde wütend. Sie löste ihre Finger von seinem Arm und verpasste ihm eine Ohrfeige. Dann stand mit einem Mal Catherine neben ihr. Mathilde fühlte deren Arm um ihre Schultern, barg ihr Gesicht an Catherines Schulter und brach in herzzerreissendes Schluchzen aus.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 16. Nov 2013, 21:27 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Das Gespräch zwischen Mathilde und Ciarán entwickelte sich zum reinsten Possenspiel. Doch bevor er sich da einmischen konnte, war Cathérine zu den beiden hinüber gegangen. Er überlegte ob er ihr folgen sollte, wurde aber davon abgelenkt als der Schiffskoch Berthier sich zurück an Bord meldete. Nun war die Crew soweit versammelt. Bevor sich noch irgendjemand uneinegeladen an Bord begeben konnte oder das Schiff verlassen, gab er Befehl alles zum auslaufen klar zu machen. Kurz darauf setzten sie die Segel und lichteten den Anker. Die Fahrt zur bucht würde keine Stunde dauern. Nachdem sie Fahrt aufgenommen hatten, liess sich Jack von Berthier einen ausführlicheren Bericht geben, wie es um die McFarlanes bestellt war. Soweit der koch berichten konnte, hatte das Paar sich wohl zusammengerauft. Eine Sorge weniger. Was nun noch Jacks Gewissen drückte, war die Art und Weise, wie er Fleur Marseille abserviert hatte. Doch bevor er sich damit auseinander setzte galt es die Angelegenheiten an Bord zu regeln. Nun trat auch Jack zu Ciarán und Mathilde heran: "Mathilde, wenn Ihr fertig seid, das Kleid meiner Gattin zu durchweichen, dann führt McCailin in die Kleiderkammer. Ihr habt dort sicherlich wieder einige Sachen nicht ordentlich weg geräumt." Er wußte, dass Mathilde sorgfältig arbeitete aber ihm fiel keine bessere Begründung ein sie unter Deck zu schicken. Und ihre Kajüte war im Augenblick von Acacia belegt. Er zog ein sauberes Spitzentaschentuch hervor und reichte es ihr. "McCailin, ihr solltet Mathilde ein wenig zur Hand gehen. Und manchmal können Worte recht verwirrend sein, da ist es angeraten, Taten sprechen zu lassen."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 17. Nov 2013, 10:52 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
"Ähm..." McCailin fehlten die Worte. Seine Wange brannte von der Ohrfeige. Und auf die Frage von Catherine, wie dumm denn eineinziger Mann sein könne, wusste er auch nciht wirklich eine Antwort. rückzug ging nicht, denn das Schiff war klar zum Auslaufen und wurde umgehend in Bewegung gesetzt. Dann kam auch noch Jack heran, befahl Mathilde in die Wäschekammer und er sollte ihr zur Hand gehen. Erst wollte Ciarán Protest einlegen, was zum Teufel ging ihn die Wäschekammer an?! Doch dann verstand er was Jack damit meinte, dass Worte verwirrend sein konnten und man besser Taten sprechen lassen sollte. McCailin legte ein betretenes Grinsen auf: "Aye, Mathilde zur Hand gehen." Dann würde er also gezwungenermassen eine Weile bei Jack anheuern. Doch das konnte er wohl später klären. Unwillkürlich griff Ciarán fest nach Mathildes Hand und es fühlte sich verflucht gut an.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 17. Nov 2013, 16:02 
Offline
Pirat des Seawolf
Pirat des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 56
Geschlecht: weiblich
Sie nahm das angebotene Taschentuch und hob den Kopf. Wohl hatte Mathilde die Worte des Capitaine vernommen. Was sollte sie denn zum Teufel mit Ciarán in der Wäschekammer, fragte sie sich. Sie schniefte noch ein wenig und schaute Catherine fragend an. doch bevor sie ein Wort über die Lippen bringen konnte, fühlte sie eine Hand in ihrer. Und es fühlte sich verdammt gut an. Mathilde schluckte und meinte dann leise: "Ja, die Wäsche zusammenlegen." Sie löste sich von Catherine und führte Ciarán den Niedergang hinunter.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 17. Nov 2013, 20:13 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Mit einem Kopfschütteln schaute Jack Mathilde und Ciarán nach. Er konnte nur hoffen, dass der Wink mit der Wäschekammer irgendwie Abhilfe schaffen würde und das Paar sich doch noch zusammen fand. Schweigend liess er sich wieder auf dem Tau nieder und hob seinen Sohn auf seinen Schoss. Dann wandte er sich an Cathérine: "Ich hoffe, dass Ana bald kommt."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 17. Nov 2013, 20:15 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Auch Catherine sah den beiden nach, bis sie unter Deck verschwunden waren, dann folgte sie Jack und blickte diesen fragend an. "Soll ich nachsehen, wie es Acacia geht? Vielleicht kann ich mich um sie kümmern. So wie ich Ana einschätze, wird sie nicht hoch kommen, so lange Acacia nicht eingeschlafen ist". Sorgenvoll strich sie ihrem Sohn durch das Haar.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 17. Nov 2013, 20:31 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
"Vielleicht sollten wir die ganze Angelegenheit ein wenig ruhiger angehen. Lass Ana Juanita sich um Acacia kümmern. In etwas weniger als einer Stunde sind wir in der Bucht. Wir werden für den Rest der Nacht dort vor Anker gehen. Ich muss ein paar wichtige Dinge mit Black Shade besprechen. Und ich denke, dass andere braucht mehr Zeit. Berthier ist von den McFarlanes zurück. Ich habe ihn angewiesen uns eine kleine Mahlzeit zu bereiten." Jack lehnte sich auf dem Tau ein wenig zurück, er war schon wieder erschöpft.
Und noch bevor der Schiffskoch mit Brot, kaltem Braten und Wein aus der Kombüse wieder herauf kam, war er eingeschlafen. Aliénor legte ihre kleine Hand auf die Stirn ihres Vaters und verkündete: "Kein Fieber, nur schwitzig." Sie wischte ihre Hand an ihrer Kleidung ab, griff nach einem der Brote und nahm an ihren Vater gekuschelt wieder auf dem Tau Platz. Auch Cédric griff nach etwas Essbarem und machte es seiner Schwester nach: "Maman, keine Sorgen wegen den bösen Träumen. Ich versuche nur noch nette DInge zu träumen." Er hatte bemerkt, dass sowohl Vater als auch Mutter seinetwegen irgendwie besorgt waren und wollte sie trösten.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 18. Nov 2013, 14:24 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
Mit einem breiten Grinsen auf den Lippen betrat Julien Lapierre die Brücke und erkundigte sich: "Ihr seid Alex, der neue Steuermann von Le Renard?" Er musterte den Burschen eingehend und lächelte wohlwollend. Ja, der Bursche hatte was an sich. Doch Lapierre war nicht zu irgendwelchen Spielchen aufgelegt und erklärte geradeheraus: "Julien Lapierre, Steuermann des "Dark Mhuir Mac Tíre" unter Captain Black Shade. Und ein guter Freund von Le Renard. Er meint, dass Ihr ein Geheimnis habt, Alex. Deshalb bat er mich Euch auf die Finger zu schauen." Julien war sehr dicht an den anderen heran getreten, beinahe zu dicht. Nun trat er einen Schritt zurück als er merkte, dass sein Gegenüber kaum merklich zusammen zuckte. "Wenn Ihr einen sehr guten Rat wollt, dann geht zu Le Renard und verratet ihm, was Ihr zu verbergen sucht, Alex. Er hasst Lügen und Verrat. Dennoch ist er gerecht, wenn Ihr also eine gute Erklärung vorbringen könnt, lässt er Milde walten." Lapierre trat nun wieder dichter an Alex heran. Dieses Mal so unverschämt dicht, dass er den anderen mit einem schnellen Griff gegen sich zog. Doch sogleich liess er Alex wieder los und brachte einen angemessen Abstand zwischen sie beide. Julien grinste sehr breit und versicherte: "Keine Sorge. Ich werde Euch niemals mehr zu nahe treten, Miss Alex. Wenn wir allerdings neben dem "Dark Mhuir Mac Tíre" vor Anker liegen und ihr dann nicht bis Sonnenaufgang den Weg zu Capitaine Le Renard gefunden habt, ihm Rede und Antwort über Euch zu stehen, so werde ich ihm empfehlen einen anderen Steuermann zu heuern. Ich werde ihm sagen, dass Euer Geschick mich nicht überzeugt. Und um der langjährigen Freundschaft willen, wird er meinem Urteil Glauben schenken. Versteht mich nicht falsch, Alex, ich tue das um meinen Freund vor Schwierigkeiten zu bewahren, nicht um Euch zu schaden oder Vorteil aus der Sache zu ziehen. So einer bin ich nicht." Die Befehle zum Bereitmachen zum Auslaufen kamen. Kurz darauf Befehl zum Anker lichten und Fahrt aufnehmen. Julien Lapierre hatte eine Seekarte zur Hand genommen. Er würde den Burschen erstmal machen lassen, um sich wirklich ein Urteil über dessen seemännisches Geschick zu bilden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 18. Nov 2013, 19:37 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
Alex nickte kurz ob der Frage des Blonden, ob sie der neue Steuermann war. "Ganz recht. Der bin ich". Mit gerunzelter Stirn quittierte sie die Musterung, der er sie unterzog, zeigte jedoch keine weitere Reaktion darauf und schenkte seinen weiteren Worten Gehör. "Haben wir nicht alle unsere Geheimnisse?" Doch für einen Augenblick hielt sie inne und zuckte kaum merklich zusammen, als der Kerl sich erdreistete, sich ihr zu nähern. Zu nah für ihren Geschmack. Doch ob seiner weiteren Worte zeigte sich ein schiefes Grinsen auf ihrem Gesicht. "Wenn ich es verrate, dann ist es ja kein Geheimnis mehr nicht wahr?" Sie konzentrierte sich wieder auf ihre Aufgabe und erschrak, als er sie plötzlich mit schnellem Griff gegen sich zog. Für einen Moment war sie versucht, ihm eine deftige Ohrfeige zu verpassen doch das war doch eine sehr weibliche Reaktion, weshalb sie lieber ihren Dolch zog. Doch ... Wie hatte er sie soeben genannt? 'Miss Alex'? Sie schluckte kurz, fasste sich jedoch recht schnell wieder. "Seid versichert, dass ich keineswegs vor habe, Eurem guten Freund zu schaden oder gar ihn zu verraten. Doch für mein Geheimnis gibt es einen guten Grund. Zur Not werde ich mir eben eine neue Heuer suchen müssen. Auf ein paar Wochen mehr oder weniger warten kommt es nun auch nicht an". Den Dolch hatte sie wieder weg gesteckt und konzentrierte sich nun wieder auf ihre Arbeit.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 18. Nov 2013, 19:59 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
Nachdem Alex sie geschickt auf Kurs gebracht hatte. Und Julien auch sonst nichts an seinen Kenntnissen und Fähigkeiten zu bemängeln fand, nahm er das Gespräch wieder auf. "Alex, warum wollt Ihr Euch einen neue magere Heuer suchen, wenn Ihr hier auf der "Dianne" alles bekommen könnt? Solch hohe Anteile an der Beute bekommt Ihr fast nirgendwo. Der einzige, der fast ebenso grosszügig ist, ist Captain Black Shade. Doch bei dem werdet Ihr niemals anheuern. Das einzige was Ihr tun müsst, ist Le Renard Eure Geschichte zu erzählen, dann habt Ihr ausgesorgt, so lange Ihr auf diesem Schiff Steuermann sein wollt. Und Ihr könnt mir Glauben schenken, dass mein Freund sicherlich nichts dagegen einzuwenden hat, dass Ihr seid, wer Ihr seid. Er hat schon Shades Gattin und seiner Schwester das Navigieren beigebracht." Julien schenkte Alex nun ein aufrichtiges Lächeln. Er nahm sich vor auf jeden Fall mit O'Leary oder besser noch mit Black Shade zu wetten, wie lange Jacques brauchen würde festzustellen, dass Alex nicht der Bursche war für den er sich ausgab.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 19. Nov 2013, 17:37 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
"Ihr wollt mir also erzählen, dass es tatsächlich Schiffe gibt, auf denen ein weiblicher Steuermann akzeptiert wird", stellte Alex mit skeptischem Unterton fest. "Weiber an Bord bringen Unglück. Das weiß doch jeder und es ist mir ein Rätsel, dass auf diesem Schiff sogar zwei von ihnen willkommen sind. Oder dienen sie nur als Zeitvertreib für die Crew?" Es war unverkennbar, dass Alex der festen Überzeugung war, dass eine Frau an Bord eines Schiffes wenn überhaupt, nur als genüsslicher Zeitvertreib akzeptiert wurde. Und genau das überzeugte sie davon, dass sie niemals ihre wahre Identität preis geben durfte. Während andere in ihrem Alter schon eine Reihe von schlechten Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht gemacht hatten, war es ihr diesbezüglich doch bisher sehr gut ergangen. Sozusagen war es auch ein gewisser Schutz für sie, dass niemand wusste, wer sich wirklich hinter der Fassade verbarg.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 19. Nov 2013, 17:53 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
"Oh ja, es gibt durchaus Männer wie Le Renard, die Weiber in der Crew akzeptieren. Nun ja, Cathérine, die Gattin von Le Renard lässt zwar navigatorisches Geschick vermissen. Und wenn sie ihrem Mann nicht zum Zeitvertreib dient oder sich um die Kinder kümmert, dann gibt sie sich Mühe, da mit anzupacken wo es was zu tun gibt. War es nicht Captain O'Riordan, die Euch her schickte? Sie würde herzlich gelacht haben über diese binsenweisheit, das Frauen an Bord Unglück bringen. Vielelicht soltet Ihr mal lieber ein paar Worte mit ihr wechseln, Alex.- Nun ja, wir sind am Ziel. Gleich werdet Ihr selbst fesrtstellen, dass nicht nur auf der "Dianne" Frauen an Bord wohlgelitten und nicht nur für die niedern belange der Crew da sind." Bevor julien sich weiter den Kopf zerbrach,warum Alex so stur war, leitete er das Ankern ein. Es war ihm Dank eiens Matrosen nicht entgangen, dass Le Renard einwenig unpässlich an Deck auf einem Tau weilte und schlief. Mit eienm kleinen Ruck ging die "Dianne" vor Anker und lag dann neben Black Shades Schiff in der Bucht.
Lapierre liess Alex auf der Brücke zurück und beeilte sich an Deck zu kommen. Mit einem Lächeln näherte er sich Cathérine Perrier: "Ihr solltet ein Auge auf den Neuen haben, Madame. Mit Jacques alles in Ordnung? Ich gehe mal von Bord. Habt Ihr McCailin irgendwo gesehen? Gut, dass noch nicht Mitternacht ist."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 20. Nov 2013, 16:47 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
"Ach Ceddy", seufzte Catherine, als ihr Sohn ihr das Versprechen gab, nach Möglichkeit nur noch gute Dinge zu träumen. Sie nahm ihn in die Arme und blickte Julien Lapierre entgegen, der soeben von der Brücke kam. Stirnrunzelnd sah Catherine den blonden Steuermann an. "Wieso? Was ist mit Alex?", erkundigte sie sich auf dessen Ratschlag hin, dann bedachte sie Jack mit ihren Blicken. "Ich denke, es geht ihm gut. Aber er ist noch sehr erschöpft". Bezüglicih McCailin schüttelte Catherine den Kopf. Den hatte sie leider nicht gesehen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 20. Nov 2013, 16:58 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
"Ach, soweit ist Alex ein netter Kerl. Aber sie ist ein wenig stur und dickschädelig, so wie die jungen Burschen halt heutzutage sind. Will ums verrecken nicht mit dem Capitaine reden und ihn ins Vertrauen ziehen, der Junge. Dabei müßt Ihr doch auch zugeben, das kaum einer verständnisvoller sein könnte als Jacques, nicht wahr, Cathérine?!" Kurz liess Julien Lapierre seine Blicke über Deck streifen. Dann wandte er sich wieder der Blonden zu: "Ihr solltet Euren Gatten wecken. Er wollte doch mit Black Shade sprechen. Falls Euch McCailin über den Weg laufen sollte, erinnert ihn daran um Mitternacht bei Shade auf dem Schiff zu sein. Aurevoir, Cathérine." Julien schenkte der Frau ein aufrichtiges Lächeln. Dann ging er von Bord.

tbc-> "Dark Mhuir Mac Tíre", An Deck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 20. Nov 2013, 17:11 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
"Sie?!?" Catherine warf einen irritierten Blick in Richtung der Brücke, dann grinste sie. "Ich denke, ich kann Alex überzeugen". Dann bedachte sie Jack mit ihren Blicken und überlegte, ob sie diesen wirklich jetzt schon wieder wecken sollte. Doch wenn er mit Black Shade sprechen wollte, sollte sie dies wohl in der Tat machen. Bezüglich McCailin nickte Catherine. "Ich werde ihm Bescheid sagen". Dann widmete sie sich vorerst ihrem Gatten und weckte diesen sanft.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 20. Nov 2013, 17:30 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Zuerst grummelte Jack nur ein wenig. Doch dann liess er sich durch Cathérines sanfte Bemühungen überzeugen und schlug die Augen auf. Vorsichtig, um Aliénor nicht zu wecken, versuchte er aufzustehen. Die Kleine hatte sich nach dem Genuss des Brotes an ihren Vater gekuschelt und war eingeschlafen. Kurz schaute Jack auf seine Tochter herunter und erwog sie in die Kajüte zu tragen. Aber die Luft war lau und das Wetter angenehm. Es bestand nicht zu befürchten, dass die Kinder gesundheitlichen Schaden nehmen würden, wenn sie an Deck schliefen. Aber Cédric schlief gar nicht sondern zählte immer wieder seine Finger ab. Jack warf Cathérine einen fragenden Blick zu, wandte sich aber sofrt an seinen Sohn: "Was ist los? Du solltest schlafen, Ceddy." "Ich habe Maman versprochen, dass ich nur gute Sachen träumen will." Seine Stimme klang ein wenig bekümmert. "Ach, Ceddy, es ist ganz in Ordnung, das Kinder den Eltern manchmal Sorgen bereiten. Wir reden Morgen in aller Ruhe mit Ana Juanita über die Träume. Möchtest du zu Black Shade mitkommen? Kann aber sein, dass Aidan auch schon schläft." Trotzdem nickte Cédric und wollte seinen Vater gerne begleiten. Jack hob ihn hoch. "Ich bin bald zurück," verabschiedete er sich von Cathérine und gab ihr einen Abschiedskuss.

tbc-> "Dark Mhuir Mac Tíre", An Deck

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 20. Nov 2013, 20:20 
Offline
Pirat des Seawolf
Pirat des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 56
Geschlecht: weiblich
Kurz nachdem Capitaine Le Renard mit seinem Sohn das Schiff verlassen hatte tauchte Mathilde Williams mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf. Eiligen Schrittres kam sie auf Catherine zu, fiel ihr spontan um den Hals und seufzte mehr denn sie sprach: "Alles wieder gut mit Ciarán. Ach, Catherine, ist das Leben nicht wundervoll?" Sie lächelte glücksselig vor sich hin. Doch dann zog sie ein ernstes Gesicht und bat: "Ich brauche Eure Hilfe, Catherine. Ich habe da eine Idee und Ihr müßt beim Capitaine bitte ein gutes Wort für mich einlegen."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 20. Nov 2013, 20:26 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Noch bevor Catherine sich auf den Weg zur Brücke machen konnte, fiel ihr plötzlich eine überaus glückliche Mathilde um den Hals. "Das freut mich zu hören", erwiderte sie und lächelte das Mädchen an. Doch ob dessen Bitte legte Catherine abwartend den Kopf schief und war gespannt, was Mathilde hervor bringen würde. "Um was für eine Idee handelt es sich denn?"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 20. Nov 2013, 20:40 
Offline
Pirat des Seawolf
Pirat des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 56
Geschlecht: weiblich
"Ich habe doch diese viele Geld. Das Vermögen meiner Eltern geerbt. Und in eineinhalb Jahren kann ich darüber bestimmen. Ich weiss nun, was ich mit dem Geld machen will- ein Schiff bauen. Ich möchte ein Schiff, wie dieses hier bauen lassen. Und dann eine Crew heuern. Schade nur, dass Euer Gatte dieses Schiff hat. Es wird sehr schwer werden einen geeigneten Captain zu finden. Wer Le Renard kennt, entwickelt diesbezüglich hohe Ansprüche. Vielleicht kann er mir ja jemanden empfehlen. Aber ich brauche seine Erlaubnis, das Schiff in Auftrag zu geben. Und ich habe auch keinen Schimmer, welche Werft denn ein Piratenschiff baut. Helft Ihr mir, Catherine?" Mathilde hatte ruhig und besonnen gesprochen, nur am Ende legte sie ein kleines bittendes Lächeln auf.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 22. Nov 2013, 13:57 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Für einen Augenblick fragte sich Catherine, ob Mathidle wusste, was sie da vor hatte. Doch wenn sie Interesse an einem eigenen Schiff hatte, so würde man sie ohnehin kaum daran hindern können, dachte sie bei sich. "Na schön", seufzte sie schließlich. "Ich werde mit ihm reden. Aber versprechen kann ich nichts". Kurz sah Catherine in Richtung der Brücke. "Aber ich habe erst noch etwas anderes zu erledigen", erklärte sie Mathilde, ließ diese stehen und näherte sich dem neuen Steuermann, der keiner war. "Mein Gatte hasst Geheimnisse. Und er weiß, dass Ihr Eines habt. Es wäre sehr gut möglich, dass Ihr weiter nach einer Heuer suchen müsst". Freundlich lächelte sie Alex an.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 22. Nov 2013, 21:13 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 212
Geschlecht: nicht angegeben
Ein bitteres Grinsen zeigte sich in den Zügen des Steuermannes. "Er konnte es also nicht lassen". Zweifelsohne war aus ihrem Tonfall ganz deutlich zu erkennen, wen sie damit meinte. Dann musterte sie die Frau neben sich. "Euer Gatte also ... Na schön. Ich werde Eurem Gatten reinen Wein einschenken. Doch denkt Ihr, es kann wenigstens vor der Crew geheim gehalten werden? Wie ich die Kerle einschätze, halten sie nicht viel von Weibern als Steuermann. Habe ich Recht?" Prüfend sah sie der Gattin ihres vielleicht zukünftigen Captains ins Gesicht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 23. Nov 2013, 20:53 
Offline
Pirat des Seawolf
Pirat des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 56
Geschlecht: weiblich
Mathilde lächelte erleichtert als Catherine versprach mit Le Renard über ihre Pläne zu sprechen. Dann folgten ihre Blicke der anderen Frau als sie zur Brücke ging und mit einem Burschen sprach, der neu auf dem Schiff zu sein schien. Gerade wollte Mathilde sich neugierig dem Fremden nähern als Ciarán McCailin an Deck erschien. Mathilde lächelte ihn an und ging auf ihn zu. Einen Moment lang zögerte sie, doch dann warf sie sich in seine Arme: "Oh Ciarán, ich wünschte du gingest nicht fort, Liebster. Aber nun müssen wir wohl Abschied nehmen." Sie barg ihr Gesicht an seiner Brust, denn schon wieder wollten Tränen aufkommen.

tbc-> "Dianne", Unter Deck, Kapitänskajüte


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 23. Nov 2013, 21:23 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
McCailin war froh, Mathilde gleich an Deck auszumachen, denn er war nicht begierig darauf, sich ein paar dumme Sprüche einzufangen. Ein breites Grinsen zierte sein Antlitz, denn nun hatte er verstanden, warum Jack sie in die Kleiderkammer geschickt hatte. Dort war verflucht wenig Platz und man musste verdammt eng zusammen rutschen. Unwillkürlich fasste er sich an den Hals, wo Mathilde ihm ein Liebesmal verpasst hatte. Und dann warf sie sich in seine Arme und bedauerte, das ssie nun Abschied nehmen mussten. Ciarán fühlte einen Kloss im Hals, wusste kaum sie mit Worten zu trösten. Zärtlich strich er Mathilde über die Wange und dann senkte er seine Lippen auf ihre. Er musste zu Black Shade, sehen wie es mit ihm weiter ging. Er konnte Mathilde keine Zukunft bieten. "Ja, wir müssen nun Abschied nehmen.", bestätigte McCailin, küsste Mathilde nochmals und ging von Bord. Er konnte förmlich ihre traurigen Blicke spüren als er sie an de rReling stehend zurück liess.

tbc-> "Dark Mhuir Mac Tire"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 4. Dez 2013, 20:54 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
cf-> "Dark Mhuir Mac Tire"
Langsam war Jack mit Cédric an der Hand von Black Shades Schiff zurück gekehrt. Über die sprechende Katze sprachen sie nicht, obwohl Jack klar war, dass sein Sohn diesen Wunsch nicht so leicht abhaken würde. Auch über die Träume beziehungsweise Traumbilder redeten sie nicht. Stattdessen befragte Jack seinen Sprössling nach der Crew. Cédric kam sich in diesem Moment sehr wichtig vor, dass Capitaine Le Rednard, sein Vater seine Meinung einholte. Voller stolz verkündete er: "Alex ist nett. Den will ich als Leibwache haben und L'Oiseau. " Dass die Kinder ohne Wächter nirgendwo hin gingen, war für sie normal,denn sie kannten es nicht anders. Aber dass Cédric nach Gutdünken wählen konnte, das war neu. Jack grinste. Dann stutzte er kurz, denn erst jetz im Nachhinein, fiel ihm etwas am Verhalten des neuen Steuermannes auf. Das würde er sofort klären.

An Bord der "Dianne", schickte Jack seinen Sohn zu Aliénor, denn der Junge war jetzt recht müde. Er selbst begab sich auf die Brücke, um mit Alex zu sprechen. Zu seiner Freude traf er auch Cathérine dort anund fragte nach dem innigen Begrüssungskuss: "Willst du es doch noch mal mit der Navigation versuchen, mon ange?" Das Blitzen in seinen Augen und sein breites Grinsen, verrieten, dass der Capitaine seine Gattin nur neckte. Dann fuhr er fort: "Cathérine, wundere dich nicht, wenn Ceddy von einer sprechenden Katze redet. Ich werde dir das später ganz genau erklären. Ich bin mir mit Shade über einige Dinge einig geworden. McCailin wird uns zum Hauptquartier begleiten. Ich habe versprochen, ihn heile zu Shade zurück zu bringen. Und dann wechselt Mathilde in die Crew des "Dark Mhuir Mac Tire". Ciarán will sie irgendwann heiraten." Sein Blick fixierte nun den neuen Steurmann: "Gute Arbeit, Alex. Besonders gut für ein Weib. Wann hattet Ihr gedacht, mir Euer Geheimnis anzuvertrauen?" Sein Tonfall war eine Spur frostig, denn Jack ging davon aus, gleich zu hören, dass Alex ihr Geheimnis nicht hatte preigeben wollen und nun da sie entdeckt war, von Bord gehen würde, weil sie vermeinte nicht in der Crew verbleiben zu können.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 5. Dez 2013, 10:01 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Ob Alex Frage, das Geheimnis wenigstens vor der Crew geheim zu halten, zuckte Catherine lediglich mit den Schultern. So wie sie Jack kannte, würde dieser so ein Geheimnis auch nicht vor der Crew bewahren. Doch das war nicht Catherines Entscheidung.

Noch eine ganze Weile stand sie schweigend neben Alex, die zwischenzeitlich an der Reling lehnend aufs Meer hinaus starrte. Und dann kam endlich Jack mit Cedric wieder zurück und begrüßte sie mit seinem üblichen Begrüßungskuss. Catherine sah aus den Augenwinkeln heraus, wie Alex sich weg drehte und die Augen in Richtung Himmel rollte. Ob Jacks Neckerei bezüglich der Navigation grinste Catherine lediglich. Das überließ sie dann doch lieber jenen, die auch wirklich Ahnung davon hatten. Dann jedoch stutzte sie. "Eine sprechende Katze?!?" Was war dies nun wieder? Ein Hirngespinst? Doch wie Jack bereits versprochen hatte, würde er ihr später ohnehin alles darüber erklären also beließ Catherine es fürs erste dabei, nicht zu wissen, was es mit dieser sprechenden Katze auf sich hatte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 338 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker