Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 21. Okt 2017, 23:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 349 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 26. Aug 2015, 18:20 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Nachdem der Tee serviert und den Besucherinnen Platz angeboten worden war, meinte Sofia aufmunternd:"Sprecht nur frei heraus, Sara. Ich verspreche Euch, dass nichts von Euren Fragen nach Außerhalb dringen wird." Sie Maß Berenice mit einem Blick:"Auch Eure Neugier werde ich später noch befriedigen, Berenice. Aber auch keines dieser Worte wird aus diesem Raum hinaus dringen." Sie erhob sich kurz und nahm ihren Sohn, dann Schritt sie zur Tür und gab Jacob dem Kindermädchen. Unwillkürlich fuhr die sich über den Leib, wo seit einigen Tagen ihre Tochter heranwuchs. Sofia lächelte. Sie hatte es ihrem Gatten noch nicht gesagt, würde warten bis die kritische Zeit vorüber war.
Sie setzte sich wieder und forderte Sara mit einer Geste zum Sprechen auf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 26. Aug 2015, 18:27 
Offline
British Flower
British Flower
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 189
Geschlecht: weiblich
Während Sofia ihren Sohn dem Kindermädchen gab, atmete Sara tief durch und blickte nervös zu Berenice. Sie wartete, bis Sofia sie aufforderte, zu sprechen. "Wisst Ihr ein Mittel, das eine Empfängnis verhütet? Ich muss gestehen, dass ich schreckliche Angst davor habe, ein Kind zur Welt zu bringen. Und ich weiß auch nicht recht, ob ich überhaupt ein Kind will". Sara hatte sich entschlossen, gerade heraus zu sprechen, was ihr auf dem Herzen lag und dies auch getan. Nun war es heraus und sie fühlte sich ein Stück weit erleichtert.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 26. Aug 2015, 18:33 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia hob erstaunt eine Braue. "Aber warum wollt Ihr kein Kind, Sara? Ist in Eurer Ehe alles in Ordnung? Behandelt Euer Gatte Euch gut?" Sie schenkte Tee ein und bot Plätzchen an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 26. Aug 2015, 19:54 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 126
Geschlecht: weiblich
Berenice mischte sich ein:"Sie verweigert sich ihrem Gatten, weil die nicht krepieren will wie eine arme Strassendirne, wenn das Kind kommt. Sie befürchtet das Ding könne in einem Heim landen und vergessen werden. Aber sie liebt den Caprain, sagt sie."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 26. Aug 2015, 22:03 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia runzelte die Stirn und meinte sarkastisch:"Danke, Berenice. Ich bin im Bild. Ihr hättet das aber auch in weniger drastischen Worten ausdrücken können. Zudem hatte ich Sara befragt. Wenn Ihr Eure Neugier nicht bezähmen könnt, solltet Ihr Euch im Garten vielleicht ein wenig die Füße vertreten." Sie nahm etwas Tee und wandte sich dann mit einem Lächeln an Sara:"Also wie ist es um Eure Ehe bestellt? Und wie behandelt Euch Euer Gatte?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 26. Aug 2015, 22:23 
Offline
British Flower
British Flower
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 189
Geschlecht: weiblich
"Berenice hat Recht. Genau so ist es. Ich fürchte mich vor einer Geburt. Zudem fürchte ich mich davor ... Nun ja ... Ich habe Angst, etwas nicht richtig zu machen. Eigentlich führen wir eine glückliche Ehe. Aber ich kann doch Oliver nicht sagen, dass ich keine Kinder will und zudem keine Ahnung habe, wie ich ... Ihr wisst schon ...". Saras Wangen färbten sich in einem gesunden Rotton. Musste sie dieses leidige Thema nun wirklich vertiefen? Es war auch so schon unangenehm genug. "Bitte ... Könnt Ihr mir nicht einfach ein Kraut nennen, das eine Empfängnis verhindert?" Fast schon flehend blickte sie Misstress Norrington an. Am Liebsten wäre sie aufgestanden und davon gerannt. Über so etwas redete man doch nicht einfach so.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 27. Aug 2015, 01:28 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Das Aufrichtige Gespräch mit Eurem Gatten wäre die einfachste Methode. Immerhin gibt es lustvolle Stellungen bei denen Ihr nicht empfangt. Zum Beispiel, wenn er seinen Speer in Euren Mund steckt, was viele Männer sehr mögen. Es gibt Mittel zur Verhütung, doch einige sind nicht in jedem Fall wirksam. Und andere gefährlich. Viele können bei falscher Anwendung zum Tode führen. Ihr könntet Euch vergiften oder zu viel Blut verlieren," teilte Sofia ungerührt die Wahrheit mit. Sie nippte am Tee und fuhr fort:"Es gäbe auch die Möglichkeit, dass der Mann etwas dazu beiträgt, dass Ihr nicht geschwängert werdet. Es gibt Hüllen aus Schweinedarm für seinen Samen. Eigentlich sollte ich Euch von dieser Idee abraten aber ich spüre wie verzweifelt Ihr seid." Sie wartete ab, wie Sara auf ihre Worte reagierte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 27. Aug 2015, 08:20 
Offline
British Flower
British Flower
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 189
Geschlecht: weiblich
Mit großen Augen starrte Sara die Gattin des Admirals an und ihre Wangen röteten sich noch ein wenig mehr, falls das überhaupt noch möglich war. "Aber ... Aber das machen doch nur ...". Sara hielt inne. "Verzeiht. Ich weiß, dass Ihr eigentlich nicht aus unseren Kreisen stammt und sehr viel Erfahrung in diesen Dingen habt. Aber wir befinden uns doch nun alle drei in hoher Gesellschaft. Wir haben anständige Männer geheiratet. Einem Mann, der täglich seine Hure besucht, mag so etwas gefallen aber doch nicht unseren Männern. Nein! So etwas kann und will ich Oliver nicht anbieten. Ich würde mein Gesicht verlieren und er würde Gott weiß was von mir denken. Abgesehen davon würde ich mich für den Rest meines Lebens schämen. Ich könnte Oliver nie wieder unter die Augen treten. Nein! Männer von hohem Stand tun so etwas nicht. Oder wollt Ihr mir etwa erzählen, dass es dem Admiral gefällt, wenn Ihr seinen ..." Das war zu viel. Sara sprang auf. "Ich muss an die frische Luft". Mit diesen Worten verließ sie das Haus. Draußen angekommen, schritt sie aufgebracht vor der Tür auf und ab und atmete mehrmals tief durch, um sich zu beruhigen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 27. Aug 2015, 19:49 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Ungerührt trank Sofia ihren Tee und bemerkte:"Der Captain wäre über ein solches Angebot sicher entzückt. Und ich habe keinen Schimmer, was das Gebahren im Schlafzimmer mit dem Stand zu tun hat." Als Sara hinaus gegangen war, wandte sie sich an Berenice:"Ihr seid offensichtlich nicht schockiert." Insgeheim wünschte sie sich ihren Bruder und ihren Gatten zur Seite. Sie hätten Sara viel darüber erzählen können, was einem Mann von Stand gefiel und was nicht. Und auch ihre Schwägerin hätte wohl einiges zu diesem Thema beitragen können. Sofia schenkte Tee nach.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 27. Aug 2015, 21:14 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 126
Geschlecht: weiblich
Berenice war fasziniert. Sie schaute Mistress Norrington eine Weile staunend an und platzte dann heraus:"Und es gefällt den Männern wirklich wenn man ihren... Ihren Schaft in den Mund nimmt? Und was macht man dann? Ich meine... Und gibt es noch mehr solcher verwegenen Spiele?"
Sean hatte gesagt, er wolle Ihr noch einige Spielarten der Liebe zeigen, hatte er dabei vielleicht auch daran gedacht, überlegte Berenice. Auch wenn Sara vielleicht kein Heilkraut zur Verhütung bekam, so hätte sich dieser Besuch bei Sofia Norrington gelohnt, befand sie.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 09:03 
Offline
British Flower
British Flower
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 189
Geschlecht: weiblich
Nachdem Sara ein paar Mal auf und ab gegangen war, hatte sie sich weitestgehend wieder beruhigt. Sie sah ja ein, dass sie Oliver mit ihrem Verhalten keinen Gefallen tat. Aber da musste es doch auch noch andere Möglichkeiten geben.

Also fasst Sara sich ein Herz und trat wieder ein. "Verzeihung", murmelte sie kleinlaut. Es war unhöflich von ihr gewesen, einfach aufzustehen und das Weite zu suchen. Und hatte sie damit nicht auch ein Stück weit Misstress Norrington beleidigt? "Es tut mir leid". Sie nahm wieder bei den Frauen Platz. "Könnten wir vielleicht lieber wieder über Verhütungsmittel reden? Oder über Alternativen, die weniger ... nun ja ... anstößig sind?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 28. Aug 2015, 17:06 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia schaute Berenice geradeheraus an:"Oh ja, es gefällt den Herren. Allerdings solltet Ihr Euren Gatten befragen, wie man es genau macht. Ich denke, er wird Euch diese Lektion gern erteilen."

Als Sara zurück kam schenkte Sofia Ihr ein beschwichtigendes Lächeln:"Schon gut. Ich bedauere, dass Euch meine Ausführungen derartig schockieren. Wie gesagt, halte ich ein offenes Wort gegenüber Eurem Gatten immer noch für das sinnvollste Mittel. Und zudem kann ich Euch versichern, dass Eure Ängste, wenn auch nicht unbegründet so doch etwas zu ausschweifend sind. Es kommt vor, dass eine Frau bei der Geburt stirbt. Aber in den meisten Fällen, verläuft es gut und Mutter und Kind sind wohlauf. Und das beste Mittel, um nicht zu empfangen ist die Keuschheit. Was sich allerdings angesichts Eurer Ehe schwierig gestaltet. Daneben gibt es noch einige Methoden. Aber wie erwähnt sind etliche davon gefährlich. Gerade weil Ihr eine Frau von Stand seid, kann ich das nicht ruhigen Gewissens empfehlen."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 29. Aug 2015, 13:08 
Offline
British Flower
British Flower
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 189
Geschlecht: weiblich
Keuschheit. Sara wäre direkt angetan von dieser Idee gewesen aber das ging wohl wirklich nicht. Da musste sie Misstress Norrington beipflichten. Sie erinnerte sich an das letzte Mal, als sie bei ihrem Gatten gelegen hatte. "Ich tue mich sehr schwer damit", erklärte sie den Freundinnen. "Das letzte Mal hat er ... Nun ja er hat es geschafft, dass ich Gefühle bekam, die ich vorher noch nicht kannte. Anfangs gefiel es mir doch dann bemerkte ich, dass ich die Kontrolle verlor. Ich habe mir insgeheim sehr unanständige Sachen von ihm gewünscht und bevor ich endgültig den Verstand verlieren konnte, habe ich ihn gebeten aufzuhören und behauptet, er würde mich kitzeln". Beschämt blickte sie zu Boden. "Das war dumm von mir, nicht wahr?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 29. Aug 2015, 14:43 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 126
Geschlecht: weiblich
Berenice konnte nicht an sich halten und prustete los. "Oh mein Gott, Sara."
Nachdem sie sich beruhigt hatte, gab sie zu:"Genau darauf kommt es doch an, dass unsere Gatten unzüchtige Dinge mit uns tun, die uns den Verstand vernebeln. Das ist Liebe, Leidenschaft. Ich weiß aber, dass es Sean ebenso geht, wenn ich ihn anfasse." Sie nahm sich einen kleinenKuchen und ließ es sich schmecken.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 29. Aug 2015, 15:04 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia unterdrückte das Auflachen. Eigentlich hatte Misstress Lambert recht, das es dumm von ihr war, die Lust zu unterdrücken. Sie runzelte die Stirn:"Ja, genau darum geht es. Es ist Unsinn, dass eine sittsame Frau nichts fühlen sollte. Im Gegenteil ist es sehr angenehm, wenn man den Mann machen lässt und sich dabei wohlig entspannt. Ich persönlich denke, dass es bei der Sache nicht nur darum geht ein Kind zu zeugen, wie die Kirche uns glauben machen will. Hätte ich nicht soviel Vergnügen im Bett des Admirals wäre Jacob bestimmt nicht auf der Welt. Und ich glaube, er wird wohl noch Geschwister bekommen. Ich brauche diese Stunden mit meinem Gatten so nötig wie Brot oder die Luft zum Atmen. Und es hat nichts mit meiner früheren Profession zu tun. Ich stehe auch unter keinem Zauber, allerhöchstens dem Liebesbann meines Gatten. Und da ist keine Magie dabei." Sofia stand auf und trat an die Türe, die auf die Veranda hinaus führte. Sie blickte in den Garten. Dann fuhr sie fort:"Von der weit verbreiteten Methode sich Essigschwämmchen da rein zu stecken, halte ich wenig. Ich gebe Euch eine Mischung für einen Kräutertrank und ein Amulett. Die Mischung wird genau einen Mond lang reichen. Dann kommt Ihr wieder zu mir, Sara. Aber ich erwarte dann Euren Gatten an Eurer Seite." Sie wandte sich um. Mit strengem Blick musterte Sofia die junge Frau. Und insgeheim nahm sie sich fest vor, diese Geschichte mit ihrem Gatten zu erörtern, der dem Captain vielleicht einen hilfreichen Rat geben könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 29. Aug 2015, 17:17 
Offline
British Flower
British Flower
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 189
Geschlecht: weiblich
Oh ja ... Es war in der Tat dumm von ihr gewesen. Das wusste Sara nun. Berenice prustete los und Sofia machte den Eindruck, als könne sie nur mit sehr viel Mühe an sich halten.

Doch sie versuchte die Erklärungen der beiden zu übergehen und konzentrierte sich lieber wieder auf die Kräuter. "Oh vielen Dank Sofia. Gebt Ihr es mir gleich heute mit? Wann beginnt es zu wirken?" Einen ganzen Mond lang würde sie Zeit haben, ihren Gattin einzuweihen. Oder auch nicht. Sie war sich nicht sicher, ob sie darüber tatsächlich mit ihm reden wollte. Wahrscheinlich eher nicht. Doch dafür hatte sie ja einen ganzen Mond lang Zeit und vielleicht würde sie auf andere Weise an so eine Kräutermischung heran kommen. Vielleicht fiel ihr etwas ein, dass sie Oliver nicht mitbringen musste.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 30. Aug 2015, 07:38 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Trägt das Amulett ab heute immer um Euren Hals. Und von dem Kräutersud trinkt ihr jedes Mal, wenn Ihr mit Eurem Gatten das Bett geteilt habt."
Sofia setzte sich wieder. Dann schaute sie Berenice geradeheraus an:"Jack Perry ist tot. Und ja, er war mein Halbbruder. Es sollte Euch also nicht verwundern, dass ich meinen Sohn nach ihm benannt habe." Mehr wollte sie dazu nicht sagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 30. Aug 2015, 09:04 
Offline
British Flower
British Flower
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 189
Geschlecht: weiblich
"Vielen Dank Sofia". Sara freute sich und fiel der Freundin um den Hals. Sie legte sich das Amulett sofort um den Hals und nahm die Kräuter an sich. Dabei vergaß sie ganz, sich zu erkundigen, was der Inhalt des Amuletts war. "Ich glaube, ich werde es gleich ausprobieren, wenn mein Gatte nach Hause kommt. Ihr beide habt mir ein wenig Mut gemacht. Und jetzt gehe ich nach Hause und werde auf ihn warten. Es ist schon spät". Sara wirkte glücklich und erleichtert zugleich, als sie das Haus verließ.

TBC: Port Royal - Anwesen von Captain Lambert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 30. Aug 2015, 09:40 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 126
Geschlecht: weiblich
Da Sara bereits in die Halle voran gegangen war, drehte sich Berenice nochmals zu Mistress Nortington herum. "Wir kennen dich die Wahrheit. Aber gut, Tote soll man ja bekanntlich ruhen lassen. Und Ihr hätte Sara lieber einen Liebestrank verpassen sollen. Captain Lambert tut mir leid. Vielleicht sollte ich mit meinem Gatten sprechen, dass er Sara ins Gewissen redet und seinem Freund einen guten Rat gibt."

Sie empfahl dich und folgte Sara hinaus.
In der Kutsche bemerkte Berenice:"Ich bin erschöpft. Ich setze Euch daheim ab und fahre nach Hause."
Sie brannte darauf, ihre neuen Erkenntnisse mit ihrem Gatten zu teilen.

Tbc: Anwesen Familie Callahan


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 31. Aug 2015, 20:10 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
CF: Fort der Royal Navy - Vor den Toren des Fort

Leise betrat Matthew die Villa. Das hatte er sich angewöhnt, seit Jacob auf der Welt war. Für den Fall, dass er bereits schlief, wollte er ihn nicht unnötig wecken.

Dann schritt er in den Salon, füllte sich ein Whiskyglas und nahm in seinem Sessel Platz, um seinen Gedanken nachzuhängen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 31. Aug 2015, 20:25 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Matthew." Sofia jubelte und warf sich auf den Schoß ihres Gatten. "Admiral, Ihr werdet nicht glauben, wie froh ich bin, dass wir einander haben und so zugetan sind. Gleich nach dem Abendessen muss ich ausführlich vom Besuch der beiden jungen Damen berichten. Oh, wie wünschte ich dich oder Jack her als Berenice und Sara hier waren. Ihr beiden Männer hättet den beiden Gänschen so einiges erklären können. Aber davon später mehr. Ich habe mit dem Essen gewartet. Es gibt dein Leibgericht, geliebter Gatte. Und Jacob ist wieder wach, so dass du ein wenig mit ihm spielen kannst, Matt." Sie krabbelte von seinem Schoß herunter und war schon im Esszimmer verschwunden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 1. Sep 2015, 01:50 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Matthew küsste seine Gattin zärtlich zur Begrüßung und hörte ihr zu. "Dann lass uns schnell essen. Du hast mich neugierig gemacht", grinste er und folgte Sofia ins Esszimmer, wo bereits aufgetischt wurde.

Er nahm Platz und sah Sofia an. "Oh und wundere Dich nicht, falls uns später oder morgen früh Captain Lambert einen Besuch abstattet. Er ist in Rosie's Taverne, um der Französin auf den Zahn zu fühlen. Ich ließ ihm ausrichten, dass er sich bei mir zu melden hat. Er braucht ungewöhnlich lange dazu".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 1. Sep 2015, 17:38 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Bis das Essen aufgetragen war, hatte das Kindermädchen Jacob herunter gebracht. Es war Matthew gewesen, der seinen Sohn dann zu Bett brachte. Das Ehepaar Nortington hatte nicht lange im Esszimmer zugebracht. Trotz der schmackhaften Speisen hatten sie das Essen so kurz wie möglich gehalten. Nun saß Sofia auf der Terrasse. Als Ihr Gatte sich mit einem Schlummertrunk zu ihr gesellte, lächelte sie. Dann hob sie an zu berichten:"Sara und Berenice haben mich heute aufgesucht. Nur am Rande erwähnt, fiel Bernice auf, dass unser Sohn nach Jack benannt ist. Ich sagte ihr, dass Jack Perry tot sei und man mir die Namenswahl zum Gedenken ja nicht verübeln könne. Sie beließ es dabei. Was mir wirklich Sorge bereitet ist die Ehe von Captain Lambert. Oliver tut mir leid, denn Sara weist ihn stets zurück. Sie ist wahrscheinlich sogar noch Jungfrau, nehme ich an. Sie will sich nicht fallen lassen und genießen, was ihr Gatte mit ihr tut. Dabei scheint er durchaus ein geübter Liebhaber, denn es gelänge ihm schon ihre Lust zu wecken, wenn sie sich nicht in ihre Prüderie zurückziehen würde. Sie fürchtet sich vor einer Schwangerschaft, vor der Geburt und der Möglichkeit dabei zu Tode zu kommen. Ich schlug vor, dass es ja durchaus Stellungen gäbe, bei denen sie nicht empfangen könne. So etwa, wenn sie den Speer des Manbes in den Mund nähme. Na da hättest du die beiden Damen mal sehen sollen. Sie waren sehr am zweifeln, dass das einem Mann von Stand gefallen täte. Das war der Moment, wo ich mir Jack oder dich herwünschte, um mal kund zu tun, was einen Mann aus hoher Gesellschaft so alles beim Liebesspiel erfreut. Schlussendlich habe ich Sara gesagt, dass sie mit ihrem Gatten sprechen soll. Ich fürchte, dass wird sie nicht tun. Ich habe ihr einen Kräutersud mitgegeben, etwas harmloses. Und ein Amulett aus gebranntem Lehm, was auch nichts bewirkt. Oh Matthew, mir tut Oliver Lambert wirklich leid. Ich glaube, er ging diese Ehe in der Hoffnung ein möglichst bald eine Familie zu haben. Was soll ich denn jetzt machen?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 1. Sep 2015, 18:32 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
So sehr sich Matthew auch zusammen reißen wollte, er konnte sich ein breites Grinsen nicht verkneifen. "Über derlei Dinge reden die jungen Damen von Port Royal also, wenn man sie alleine lässt". Doch dann wurde sein Gesichtsausdruck ernst. "Nun ich denke, in diesem Fall erscheint es mir eher sinnvoll, Misstress Lambert ins Gewissen zu reden und ihr Mut zu machen. Ich weiß nicht ... Sie erscheint mir in vielen Dingen doch sehr weltfremd. Allerdings wissen wir auch nicht, welchen Einfluss Captain Callahan all die Jahre auf sie hatte. Und nachdem ich heute ihren Bruder über sie reden hörte, macht es mir ganz den Eindruck, als stünde die Ärmste unter ständigem Druck, richtig zu funktionieren. Was meinst Du? Soll ich versuchen, mit Captain Lambert zu reden? Was soll ich ihm sagen? Nun, da ich das gehört habe, beschleicht mich der Verdacht, dass das Verhör mit Isabelle längst beendet ist ..."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 1. Sep 2015, 19:05 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Isabelle? Du meinst Captain Lambert nutzt die Gunst der Stunde und hat an das Berhör noch ein wenig privates Vergnügen drangehängt? Man kann es ihm bei einem Huschmäuschen wie Sara nicht verdenken. Aber wir sollten schon mit ihm über die Ängste seiner Gattin sprechen, Matt. Ich werde Euch Morgen ein Mittagessen ins Fort bringen. Dann werden wir ja sehen, ob wir mit ihm ins Gespräch kommen. Und irgendwie beschleicht mich der Gedanke, dass düse ganze Geschichte sehr viel verworrener und längst nicht ausgestanden ist. Beinahe wünschte ich, dass Sara bei Jack gewesen wäre anstatt Berenice MacGorden. Das hätte die Gute wohl etwas aufgelockert. Du hast wohl recht, dass Saraimmer nur funktionieren musste. Aber wie kuriert man sowas?"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 349 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker