Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 21. Okt 2017, 23:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 349 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Admiral Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 19. Jul 2013, 16:38 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Die Residenz von Captain Matthew Norrington liegt unweit des Hauptquartiers der Royal Navy. Allerdings erhebt sich das stattliche Herrenhaus am Ende eines eher abgelegenen, kleinen Weges inmitten eines kleinen Parks. So ist der Captain mitsamt seinem Hausstand vor unliebsamen Blicken und eventuellen Nachbarn verschont.
Ein schmiedeeisernes Tor verwehrt jedem ungebetenen Gast den Zugang zu Haus und Grünflächen. Die Parkanlage ist klein aber sehr gepflegt und besteht aus geraden, kiesbestreuten Wegen, viel Grünflächen und einigen schattenspendenden Bäumen. Das ganze vermittelt einen eher strengen, ungemütlichen Eindruck und lädt nicht zum Verweilen ein. Das Haus ist groß und weiss getüncht. Eine Reihe Bleiglasfenster zeigen an, dass sich sowohl unten als auch oben Räume befinden.

Wenn man die schwere eichene Haustüre passiert hat, findet man sich in einer Halle wieder von der je ein Gang nach rechts und einer nach links führt. Ausserdem führt hier eine geschwungene, eichenhölzerne Treppe mit recht ausgetretenen Stufen ins obere Geschoss. Folgt man dem rechten Gang so gelangt man in ein großes Arbeitszimmer. Eine Fügeltüre führt von diesem Raum aus auf eine kleine Terrasse. Das Arbeitszimmer ist mit schweren dunklen Holzmöbeln bestückt. Überall liegen Dokumente, Seekarten, nautscher Kram, Zeitschriften und Bücher herum. Ein einzelner dick gepolsterter Sessel steht an einem kleinen Schachtisch mit Elfenbeinfiguren. Der Raum hat insgesamt eine sehr männliche Ausstrahlung und Zigarrenrauch hängt beständig in der Luft. Es ist eindeutig der Wirkungskreis des ehemaligen Hausherrn Captain shean Patrick Farrell. Folgt man dem anderen Gang so zweigen von ihm Küche und Wirtschaftsräume ab. Auch einen kleinen als Speisezimmer genutzten Salon gibt es hier. Die Schlafzimmer liegen in der oberen Etage.

Nach dem Ableben Captain Shean Patrick Farrells ging die Verwaltung des Anwesens an Jack Perry über. Bei einer Hausbesichtigung schenkte er es kurzerhand Captain Matthew Norrington. Dieser zieht nun mit Sofia, der Halbschwester Jack Perrys hier ein.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 19. Jul 2013, 16:54 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
CF: Port Royal - Villa des Admiral

Das Haus wirkte in der Tat immer noch sehr trist und vor allem verlassen. Doch das würde sich demnächst ändern. Dafür wollte Matthew sorgen und fing sogleich damit an. "Phelps ... Phelps", rief er von der Haustür aus. Es dauerte eine Weile, bis der Hausangestellte um die Ecke kam. Matthew begrüßte ihn freundlich, dann erklärte er: "Eine junge Dame wird hier einziehen. Seid doch so gut und kümmert Euch um Personal. Ihr könnt nicht alles alleine schaffen, wir brauchen eine Köchin und die Dame benötigt eine Zofe. Ab heute weht hier ein anderer Wind". Matthews Stimme klang fröhlich und ließ auch Phelps Augen glänzen. "Jawohl. Das tue ich", versprach er, verneigte sich dienstbeflissen und verschwand. Matthew begann damit, Sofias Habseligkeiten nacheinander ins Haus zu schaffen, dann blieb er stehen und überlegte. Sie sollte das schönste Zimmer bekommen und er erinnerte sich, dass einer der Räume in der oberen Etage sogar über einen Balkon verfügte. Matthew nickte zufrieden und machte sich daran, eben jenes Zimmer einzurichten, öffnete das große Fenster und die Balkontür und ließ frische Luft herein.

Wie lange er am arbeiten und einrichten war, vermochte Matthew nicht zu sagen, als plötzlich Phelps seine Aufmerksamkeit verlangte. Auch wenn der bereits in die Jahre gekommene Hausangestellte ein wenig weltfremd wirkte, so schien er doch über Beziehungen zu verfügen und hatte immerhin eine Köchin und ein junges Mädchen als Zofe organisieren können. Er hatte Glück. Das Mädchen war die Tochter der älteren Dame und beide freuten sich über eine Anstellung, da in der Familie das Geld knapp wurde. Freundlich nickte Matthew den beiden zu und zeigte ihnen ihre eigenen Zimmer, die allerdings erst noch eingerichtet werden mussten. Dann führte er die Köchin in die Küche, wo diese sich sogleich auf seinen Wunsch ans Werk machte. Kurz darauf verließ Matthew sein neues Anwesen wieder, denn es wurde Zeit, der Einladung des Admirals nach zu kommen.

TBC: Port Royal - Villa des Admiral


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 9. Aug 2013, 14:09 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
CF: Port Royal - Villa des Admiral

Matthew überging die Feststellung Sofias, dass sie ihm Umstände mache mit einem beruhigenden Lächeln. An seinem Anwesen angekommen, bedankte er sich beim Kutscher, drückte ihm ein paar Münzen in die Hand und half Sofia, ins Haus zu gelangen. "Hast Du Hunger? Möchtest Du etwas essen?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 9. Aug 2013, 16:50 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
cf-> Port Royal, Villa des Admiral

Im Wagen war Sofia wieder eingedöst. Allmählich wirkte das mittel, welches der Arzt ihr verabreicht hatte und die Schmerzen ließen ein wenig nach. sicherlich trug auch die Wärme dazu bei. Ein wenig hatte sich Sofia auch wieder gefasst. "Großen Hunger habe ich nicht. Aber vielleicht wäre es besser ein Häppchen zu essen," gab sie zur Antwort. Wenn sie sich sehr viel Mühe gab, konnte sie stehen und wie eine Ente ein paar Schritte im Watschelgang machen. Erschöpft von der Anstrengung ließ sich Sofia imSalon auf einen Sessel sinken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 9. Aug 2013, 22:18 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Mit zärtlichem Lächeln beobachtete Matthew einen Moment, wie Sofia in ihrem Sessel versank, dann machte er sich höchst persönlich auf den Weg in die Küche, wo er die beiden Hausangestellten antraf. Sehr gut. Sie waren also noch nicht geflüchtet. "Guten Abend die Damen", grüßte er sie freundlich, dann wandte er sich an die Köchin. "Misstress ..." Da fiel es ihm ein. Er kannte ja nicht mal ihren Namen. Doch die ältere Dame lächelte milde und winkte ab. "Ihr dürft mich auch einfach Abigail nennen. Und das", sie zeigte mit dem Kochlöffel, den sie soeben mit einem Tuch abtrocknete, auf das junge Mädchen. "Das ist Caitlin". Das Mädchen war offensichtlich nervös und unsicher. Scheinbar war sie es nicht gewohnt, in solch einem Anwesen dienlich zu sein, doch Matthew nickte ihr ermutigend zu. "Ich möchte Euch Sofia vorstellen. Sie wohnt mit mir hier. Und bitte Abigail, bereitet ihr eine heiße Schokolade. Sie kann es gebrauchen". Gesagt, getan. Schnellstmöglich zauberte die Köchin eine herrlich duftende, heiße Schokolade und gleich noch eine, welche sie Matthew reichte. Die andere Tasse drückte sie ihrer Tochter in die Hand. "Vielen Dank". Dann wandte Matthew sich zum gehen und winkte den beiden Damen, dass sie ihm folgen mochten. Unterwegs kramte er in seiner Hosentasche, beförderte einen Ring zum Vorschein, den er jedoch sogleich wieder verschwinden ließ ... In der Tasse, welche Caitlin trug. Diese blickte ihn mit leicht irritiertem Ausdruck im Gesicht an und räusperte sich leise. Im Salon angekommen, hob er die Stimme. "Sofia? Darf ich Dich mit Abigail, unserer Köchin bekannt machen? Und das hier ist Caitlin. Sie wird Dir Gesellschaft leisten, wenn die Navy meine Dienste zu sehr beansprucht". Das Mädchen trat auf Sofia zu und reichte ihr stumm und brav knicksend die Tasse mit der heißen Schokolade.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 10. Aug 2013, 00:30 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Argwöhnisch beäugte Sofia das Mädchen, welches Ihr Gesellschaft leisten sollte. "Was ist in der Tasse?" Es war gut, das sie eine Köchin hatten, denn so gut konnte Sofia nicht kochen. Aber sie brauchte kein fremdes Mädchen zur Gesellschaft, dachte sie. Sie hatte doch Freundinnen und Vivien gab es auch noch. Aber das würde sie am folgenden Tag mit Matthew in aller Ruhe klären, beschloß Sofia, denn heute war sie zu erschöpft. Misstrauisch betrachtete sie den komischen Tee, der ihr gereicht wurde. "Es sieht weder nach Kaffee, noch nach Tee aus? Kann man das wirklich trinken?" Sie machte Anstalten die Tasse nicht anzunehmen, beziehungsweise sie unberührt auf dem Tischchen neben dem Sessel stehen zu lassen. Doch dann besann Sofia sich anders und lächelte das Mädchen freundlich an: "Caitlin, nicht wahr? Nehmt Ihr einen ordentlichen Schluck, damit ich sehe, dass man das wirklich trinken kann. Und sagt mir genau wie es Euch schmeckt." Caitlin starrte ihren neuen Herrn unsicher an und murmelte: "Aber Sir..." Dieses nahm Sofia wiederum als untrügliches Zeichen, dass in der hübschen Tasse wohl eine üble Medizin sein müsse, die man ihr hinterücks zu verabreichen gedachte. Die Türe zur Veranda war offen und es waren nur wenige, wenn auch mühsame Schritte dahin. Caitlin stand schreckensstarr wie angewurzelt Captain Norrington im Weg herum und murmelte: "Oh, mein Gott." Ansonsten waren Kisten und Möbel im Salon wild durcheinander gestell, da der Raum renoviert werden sollte. Diese Barrieren schützten nun Sofia in ihrem Tun. Ächzend goß sie den Inhalt der Tasse unbeachtet nach draussen in die Dunkelheit. Ein sehr feines Klirren erklang, welches sie jedoch überhörte. "Ich glaube, ich möchte nichts Essen und Trinken. Ich möchte zu Bett!" Sie ließ sich wieder auf dem Sessel vor der Verandatüre nieder und schloß die Augen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 08:39 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Matthew hatte die Szenerie von seinem Platz aus beobachtet und als Sofia sich auf dem Sessel vor der Verandatür nieder ließ und die Augen schloss, lächelte er milde und trat auf sie zu. "Na komm, ich bringe Dich zu Bett". Mit diesen Worten griff er ihr unter die Arme, um ihr hoch zu helfen, dann verließen sie den Salon und schritten die Treppe hinauf zu Sofias Zimmer.

In der Zwischenzeit blickte Caitlin etwas betreten drein und seufzte. Als die beiden den Salon verlassen hatten, betrat sie die Verandatür, bückte sich und suchte nach dem kleinen Schmuckstück, welches sie schließlich zwischen zwei Blumentöpfen entdeckte. Sie hob den Ring auf und trat zurück in den Salon zu ihrer Mutter. "Schade ... Ich hätte die leckere Schokolade gewiss nicht ausgekippt". Sogleich begegnete sie dem vorwurfsvollen Blick ihrer Mutter. "Ich ... meinte ja nur. Am besten gebe ich ihm den Ring wieder zurück".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 09:40 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Die Treppe hinauf zu gelangen war ein sehr mühsames Unterfangen. Und Sofia brachte nur noch ein Gähnen zustande als sie oben angelangt waren. Zum Glück lag ihr Zimmer gleich vorne am Anfang des Ganges. Für die hübschen Möbel und den Balkon mit einem herrlichen Blick ins Grün hatte sie keinen Blick. Mit einem zufridenen Lächeln schaute sie das Bett an, dicke Daunenkissen und ein Stapel fein gewebter Decken. Schnell schlüpfte sie aus ihrem Kleid und kroch unter die Decken. Ihr Blick suchte Matthew und sie hatte nur noch eine Frage: "Wo liegt Euer Schlafzimmer, Captain? Nur für den Fall, dass ich Hilfe benötigen sollte." Sofia gähnte abermals und fuhr sich mit der Hand müde über die Augen. Noch bevor das Licht gelöscht war, war sie eingeschlafen. Die Zofe kam eilig heran und entschuldigte sich mit tiefem Knicks und gesenktem Haupt bei dem Herrn. Sie hatte Phelps mit den Leuchtern im Gemach des Herren helfen müssen. Schnell räumte sie das Kleid weg, welches Sofia achtlos über einen Stuhl geworfen hatte. Etwas erstaunt konnte sie sich nicht verkneifen zu bemerken: "Besitzt Mylady keine Schuhe und keinen Schmuck?" Denn nichts davon, nicht einmal Leibwäsche war im Zimmer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 10:43 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
"Mein Schlafzimmer ist direkt nebenan", erklärte Matthew und zog ihr die Decke etwas höher, damit Sofia es angenehm warm hatte. Eine Weile beobachtete er sie, dann wandte er sich an Caitlin, um deren Frage zu beantworten. "Noch nicht". Das Mädchen lief rot an, dann kramte sie den Ring hervor und hielt ihn Matthew entgegen. "Ihr solltet ihn ihr persönlich überreichen. Sie wird ihn gewiss annehmen", erklärte sie ihm, räusperte sich, senkte den Kopf und entschwand aus dem Zimmer. Matthew schloss die Tür hinter Caitlin und zog sich einen Stuhl neben das Bett, auf dem er sich niederließ, um Sofia im Schlaf zu beobachten, bis er schließlich selbst einschlief.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 10:59 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Oh Nein, nein, nein,... Ihr bringt ihn doch um! Hilfe! Matthew! Nein! Oh Nein, nicht MEINEN Captain!" Laut rief Sofia, wälzte sich schwer in den Laken und schwitzte. Sie schrie und schreckte aus dem Schlaf auf. Schon wieder dieser verdammte Albtraum. Immer wieder träumte sie davon, das sie Mister Logan töten mußte, weil er Captain Norrington bedrohte. Sie zitterte im Dunkeln, tastete nach der Öllampe und warf sie mit einem Krachen zu Boden. Die Lampe zersplitterte und Sofia brach in Schluchzen aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 11:32 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Sehr lange hatte Matthew nicht geschlafen, als er durch Sofias Schrei und dem Klirren der Öllampe geweckt wurde. Er schreckte hoch und sah die schuchzende Sofia auf ihrem Bett. Schnell war Matthew bei ihr und hielt sie im Arm. Sanft strich er ihr ein paar Strähnen aus dem Gesich und redete auf sie ein. "Es war nur ein Traum. Alles ist gut".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 12:14 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
sofia spürte, dass Matthew sie im Arm hielt und beruhigend auf sie einredete. Sie faßte sich wieder. Doch dann brach es aus ihr heraus: "ich muß mit Euch sprechen, Captain Norrington. Vivien, meine Schwester, sie kam zu mir in den Salon. Ich sagte, ich würde sie fragen, ob auch sie hier leben darf. Doch sie wollte unbedingt zu Catie- Catherine. Und mit Euch ist es doch ebenso. Ihr liebt Catherine. Und ich bin nur eine kleine, närrische Sofia zum Zeitvertreib. Und Ihr werdet heiraten müssen. So ist das in der Royal Navy. Etwas ähnliches hat Mistress Clarks auch gesagt, man müsse eine angemessene Partie finden. Und ich bin bestimmt nicht angemessen. Ihr wißt, das ich aus dem Hafenviertel komme. Und ich verstehe rein gar nichts von den Aufgaben einer Lady. Nehmt nur das hübsche Täschen heute Abend mit der bitteren Medizin. Eine Frau wie Catherine hätte wohl den Anstand besessen es einfach ohne viel Aufhebens zu schlucken. Ich kann das nicht. Ich bin nicht Catherine. Und deshalb will nicht mal meine kleine Schwester bei mir bleiben. Ihr erinnert Euch an den Morgen als Captain O'Riordan mich holen kam? Ihr fragtet mich, ob ich verreisen wollte, Matthew. Nein, ich hatte von hier fort gesollt nach Hispaniola. Dort wohnt eine heilkundige Frau. Captain O'Riordan wollte für mich bitten, ob ich ihre Schülerin werden könnte. Aber ich wollte doch nur bei Euch bleiben, Matthew. Ich liebe Euch und es tut schrecklich weh, zu wissen, das ich nicht angemessen bin. Und es tut noch mehr weh, zu wissen, dass Euer Herz einer anderen gehört. Auch wenn Ihr sie nicht erringen könnt. Aber ich bin nun mal kein englisches Töchterchen sondern nur das Mädchen aus dem Hafenviertel, die Bastardin eines Piraten. Der Ruf meines Bruders hat mich geschützt und all zu viele Männer waren es nicht. Denn meinen Preis konnte Rosie sehr hochtreiben, seit sie meine Jungfräulichkeit verschachert hat. Ansonsten verstehe ich mich auf Salben und Tinkturen. Solltet Ihr jemals an Filzläusen oder wie Seemänner sie gemeinhin nennen Sackratten leiden, kann ich Euch sicher helfen. Und ich weiß, was man tun muß, wenn ein Kind zur Welt kommt. Da habe ich sehr oft geholfen. Alma, meine Mutter selig, verstand sich schon darauf. Ihre Mutter kam aus Nubien. Sie war Sklavin auf einer Plantage. Und Ihr Herrn hat sie geschwängert. Alma erzählte immer, dass ihr Großvater in Nubien ein Medizinmann sei. Ich weiß nicht genau, was das ist. Ich weiß nicht mal wo dieses Nubien ist- eine Stadt oder ein Dorf oder was auch immer. Alma kannte auch Rituale mit Hühnerknochen und sowas. Ich verstehe nichts davon. Und viele Pflanzen, die in den Rezepten ihres Großvaters benutzt wurden gibt es hier gar nicht. Jedenfalls nun ja, jetzt bin ich auch noch eine Mörderin. Ich habe Mister Logan erstochen. Im Traum tue ich es immer wieder, weil er Euch was an will, Matthew. Naja, jedenfalls, ich bin nicht glücklich. Es tut mir leid. Würdet Ihr mir einen letzten Gefallen tun? Wenn Ihr in der Frühe dem Admiral die Aufwartung macht, würdet Ihr Vivien mitbringen? Und könntet Ihr am Hafen fragen, welches Schiff nach Hispaniola ausläuft? Ich glaube, es ist wohl besser wenn ich mit meiner Schwester diesen Ort verlasse. Ich kann nicht mehr. Es tut mir leid, Matthew."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 13:58 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Still hatte Matthew ihr zugehört. Bezüglich Catherine runzelte er die Stirn. Wie kam Sofia darauf, dass er immer noch Gefühle für sie hegte? Hatte er irgendwelche Anzeichen dafür gezeigt? Doch das war egal. Catherine war nicht hier. Sofia schon. Und egal, wie viele Gefühle er einst Catherine entgegen gebracht hatte, so hatte er sich damit abgefunden, dass des Admirals Tochter lediglich eine gute Freundin von ihm sein würde. Mit Sofia war es anders. Von ihr versprach er sich mehr als nur Freundschaft doch sie machte es ihm verdammt schwer. Bezüglich der Medizin musste Matthew schmunzeln und spielte gedankenverloren mit dem Ring in seiner Hosentasche. Er ließ sie enden und zog den Ring heraus. Noch ehe Sofia noch ein weiteres Wort sagen konnte - falls sie dies überhaupt vor hatte - verschloss er ihre Lippen mit den seinen und steckte ihr den Ring an den Finger. "Die Medizin war heiße Schokolade", erklärte er, dann fuhr er fort. "Ist es wirklich Dein Wunsch, diese Frau in Hispaniola aufzusuchen? Dann werde ich Dich dort hin bringen. Ich kann es nicht zulassen, dass Du Dich irgendeiner Crew anvertraust".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 14:21 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia genoß den Kuss und erwiederte ihn leidenschaftlich. Als Matthew sich von ihr löste, um sie darüber aufzuklären, dass es sich bei der medizin um heiße Schokolade gehandelte hatte, ließ Sofia sie ein enttäuschtes Seufzen hören. Dann erbleichte sie: "Heiße Schokolade? Oh! Oh, Matthew! Und ich Dummchen habe sowas Teueres weggegossen. Aber ich... es tut mir leid." Sie senkte betreten das Haupt. Dann entzündete sie eine Kerze und betrachtete den Ring, den sie an ihrem Finger fühlte. Er war sehr hübsch. Sie hatte noch niemals ein solches Schmuckstück besessen. doch der Ring verunsicherte sie auch. Sie suchte den blick in Matthews Augen: "In der Taverne sagen, die Mädchen, dass ein Liebhaber nicht zurück kehrt, wenn er dir einen Ring schenkt... Soll das heißen, dass wir uns nicht mehr wiedersehen werden, wenn ihr mich nach Hispaniola gebracht habt, Matthew?" Sie schluckte und drängte mühsam ein paar Tränen zurück. Dann holte Sofia tief Luft: "Oder, oder wollt Ihr mir sagen, dass ich bleiben soll? Matthew könnte es sein, dass Ihr... wäre es möglich, dass... ist Euch Euer Ruf so wenig wert? Kan es sein, dass Euch die Gesellschaft egal ist, dass Ihr es wagt mir..." Bevor sie noch weiter herumstammelte, rutschte Sofia vom Bett. Es bereitete ihr zwar Schmerzen, doch sie mußte jetzt Sicherheit haben. Sie schöpfte nochmal Atem und befeuchtete sich die Lippen: "Captain Norrington, möchtet Ihr mich vielleicht irgendwann heiraten?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 10:38 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Matthew grinste. "Wenn Du mir versprichst, sie zukünftig nicht wieder auszukippen, bekommst Du so viel heiße Schokolade, wie Du nur möchtest". Dann, bezüglich ihrer weiteren Worte wurde Matthew ernst. "Sofia ... Mir wäre es lieb, wenn Ihr ... Wenn Du überhaupt nicht nach Hispaniola reisen und hier bei mir bleiben würdest. Doch ich will Dir nicht im Wege stehen. Wenn es Dir so wichtig ist, das Handwerk dieser Frau zu erlernen, dann werde ich Dich darin unterstützen".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 10:51 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Mit einem Ächzen hievte sich Sofia aufs Bett zurück, ihre Knie schmerzten und sie verzog das Gesicht. Sie lehnte sich an Matthew und senkte betreten das Haupt: "Ich weiß nicht, was ich will. Oder ich weiß nicht, was richtig ist. Diese Frau verspricht mir vielleicht eine Zukunft in der ich für mich und Vivien sorgen kann. Und trotzdem.... ich will nicht weg von Euch, Matthew. Ich liebe Euch. Ihr habt mir noch nicht gesagt, was der Ring bedeuten soll." Sie verdrückte ein paar Tränchen und fuhr dann fort: "Ich würde gerne für immer an Eurer Seite bleiben. Doch ich bin nun mal nur eine Sofia, ein kleines närrisches Ding aus dem Hafenviertel. Und ich glaube nicht, dass aus mir sowas wie Lady Ellinor oder Catherine wird. Ich verstehe nichts davon einen Haushalt zu führen, bin dumm und ungebildet und werde wohl keine Dame werden, die als Gattin eines Offiziers der Navy akzeptiert werden würde. Und davor habe ich Angst. Der Tag an dem es eben nicht reicht, dass ich Euch liebe und keinen anderen Mann auf der ganzen Welt will, Matthew. Der tag an dem man mich von Eurer Seite vertreiben wird. Vielleicht sollten wir nach Hispaniola segeln und uns die Frau angucken. Vielleicht kann ich mich dann für den richtigen Weg entscheiden." Sie kuschelte sich eng an ihn: "Was immer der Ring bedeutet, er gefällt mir. Und Danke, nein, ich möchte keine Schokolade." Sie versuchte sich an einem Grinsen, dass aber nur eine Grimasse wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 11:35 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Ja in der Tat. Er hatte ihr immer noch nicht erklärt, was es mit diesem Ring auf sich hatte. Es war aber auch zu schade. Sein schöner Plan war nicht aufgegangen. Und er hatte es sich so romantisch vorgestellt. Doch nun konnte er es eben nicht mehr ändern. Es war, wie es war. So kniete er sich wenigstens vor das Bett und nahm Sofias Hand, während er weiter redete. "Wenn es nur die Sorge um Deine und Viviens Zukunft ist, dann bleib hier. Ich wünsche mir nämlich nichts mehr, als ein kleines närrisches Ding aus dem Hafenviertel an meiner Seite Sofia. Und bitte unterlass diese ganzen Förmlichkeiten. Wir stehen uns doch schon so nahe, dass ich nicht mehr ohne Dich sein möchte. Deshalb der Ring ... Möchtest Du einen närrischen Captain der Navy zum Mann nehmen?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 11:52 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Oh, mein Gott!Oh, Matthew! Ja! Ja, will ich!" Sie warf sich ihm dermassen stürmisch in die Arme, dass sie beide am Boden landeten. Sofia bedeckte Matthews Gesicht mit unzähligen kleinen Küssen. "Du verrückter Mann! Dir ist völlig egal, dass ich dafür ungeeignet bin, nicht wahr?" Sie lächelte nun glücklich und küßte ihn wieder und wieder.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 13:57 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Matthew lachte glücklich, während er am Boden lag und machte sich nicht die Mühe, wieder aufzustehen. Viel lieber genoss er die unzähligen Küsse Sofias auf seiner Haut und sorgte kurz darauf dafür, dass aus den Küssen mehr wurde. Erst nach einer Weile ließ er von ihr ab und half ihr wieder aufs Bett. Draußen dämmerte es bereits und er legte lächelnd die Arme um Sofia. "Möchtest Du nun immer noch nach Hispaniola?", erkundigte er sich vorsichtshalber dennoch.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 15:48 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia war schwindelig vor Glück und sie lachte übermütig. "Ja, ich will nach Hispaniola. Ich möchte, meinen Bruder als Trau...", erschrocken brach sie ab und schielte Matthew an. Sofia schlug sich die Hand auf den Mund und verkündete dann resigniert: "Oh Gott! Das hätte ich Dir gar nicht sagen dürfen. Und ich kann Dich doch gar nicht... Du bist doch die Royal Navy und... und wir sind..." Sie verstummte und hielt mühsam die Tränen zurück. Nie und nimmer hätte sie Matthew verraten dürfen, dass Jack auf Hispaniola war. Es sollte doch in Port Royal niemand wissen, dass er ein Pirat war. Sofia rutschte an Matthew heran und meinte leise: "Du kannst nicht einfach vergessen, was mir eben heraus gerutscht ist, Nein?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 15:58 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Mit schief gelegtem Kopf und zusammen gezogenen Augenbrauen blickte Matthew Sofia an. Was hatte sie da eben gesagt? Jack war in Hispaniola? "Aber ich dachte, Jack und Catherine seien auf dem Weg nach London", resignierte er, dann schüttelte er den Kopf. "Sofia ... Weißt Du mehr als ich? Was tut er in Hispaniola?" Matthew hatte schon so eine leise Ahnung. Catherines Entführung, die Hochzeit, dieses Fest in der Bucht ... Doch er wollte es von Sofia hören, die ganz offensichtlich mehr wusste als er.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 16:11 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia setzte sich auf und kaute auf ihrer Unterlippe herum, schaute Matthew gequält an. Dann gab sie mit leiser Stimme zu: "Mein Vater war ein Pirat. Und mein Bruder ist auch ein Pirat. Alle meine Brüder waren Piraten. Schon mal von der "Black Death" gehört? Die Crew, das waren sie. In der Bucht. Wir haben mit Piraten gefeiert. Hast Du mal etwas von einem Piraten namens Le Renard gehört? Das ist mein Bruder. Das ist Jack. Und nun wirst Du zum Admiral gehen und dann nach Hispaniola fahren und ihn an den Galgen bringen, nicht wahr? Genauso macht die Royal Navy es doch mit Piraten. Und wenn Du den Ring zurück willst..." sie versuchte fahrig den Ring vom Finger zu ziehen, bekam ihn aber nicht herunter, denn er saß wie angegossen fest.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 17:33 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Aufmerksam hörte Matthew dem zu, was Sofia zu berichten hatte, dann hielt er kurz inne und hielt einen Finger an ihre Lippen, um sie zum Schweigen zu bringen. "Ich kenne die Hausangestellten nicht gut genug um zu wissen, wie weit man ihnen vertrauen kann", erklärte er und hielt ihre Hand fest, damit es ihr nicht doch noch gelingen konnte, den Ring abzustreifen. "Ich werde nicht zum Admiral gehen. Jack zu verraten würde auch bedeuten, Dich, Vivien und Catherine zu verraten. Und dass Catherine ihm traut, ist für mich ein Zeichen, dass er das Vertrauen auch wert ist. Sie hat viel zu viel erlebt, als dass sie ihr Vertrauen einfach jedem erst besten schenkt".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 18:04 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Catherine? Cate liebt Jack. Und Jack liebt Cate über alles. Wäre das nicht merkwürdig, wenn sie sich nicht vertrauen würden? Ich kann mir keine Liebe denken, wo man lügt. Aber sehr gut, dass Du nichts verraten willst. Ich dachte erst, dass Du es weißt, weil Jack Dich in mein Haus gebracht hat. Er hat immer gesagt, er bringt nur Leute mit, die nicht gefährlich werden können. Und selbst wenn er so in Cate vernarrt wäre oder gerade weil er es ist, wäre er doch umso vorsichtiger." Sofia kuschelte sich wieder in Matthews Arme und gähnte herzhaft auch wenn bereits der Morgen graute. Im Einschlafen murmelte Sie: "Ich liebe Dich, MEIN Captain!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Captain Norringtons Villa
BeitragVerfasst: 15. Aug 2013, 21:56 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
"Ich liebe Dich auch". Lächelnd beobachtete er Sofia, wie sie einfschlief und es dauerte nicht all zu lange, bis auch Matthew von der Müdigkeit übermannt wurde und ebenfalls einschlief. Erst, als die Sonne ihr Licht durch die Fenster warf, schreckte Matthew hoch, denn eine laute Stimme weckte ihn. "Guten Morgen Miss ... Oh ... Sir! Verzeihung ... Ich wollte nur ..." mit hochrotem Kopf entschwand Caitlin wieder aus dem Zimmer und schloss die Tür hinter sich. Matthew grinste und machte sich daran, Sofias Hals mit unzähligen Küssen zu bedecken.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 349 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker