Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 21. Okt 2017, 23:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 180 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 12:51 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 49
Geschlecht: weiblich
Die Kutschfahrt vom Anwesend er Clarks zur Residenz des Gouverneurs von Jamaika war schweigend verlaufen. Lady Victoria hatte Müdigkeit und Kopfschmerzen vorgeschützt. Ihre Zofe hatte ihr ein Kissen und ein parfümgetränktes Taschentuch gereicht. Nun hatten sie das Anwesen erreicht und der Wagen hielt. Victoria öffnete die Auegn und schenkte Commmodore Wiltshire ein kleines Lächeln. "Ich werde dafür Sorge tragen, dass man Euch umgehend das beste Zimmer im Gästetrakt herrichtet, Commodre. Das ist der linke Flügel des Hauses. Im rechten Flügel liegen die Gemächer meines Onkels und meines Vetters Charles. Ich bitte Euch, im Salon zu warten. Man wird Euch Rum oder Brandy bringen, wenn Ihr wünscht. Leider fürchte ich, dass der Kopfschmerz es verhindert, dass ich Euch beim Abendessen gesellschaft leisten kann. Ich werde auf der Stelle zu Bett gehen." Sie verzog ihr hübsche sAntlitz zu einer Leidensmiene und liess sich aus dem Wagen helfen.

Im Haus schritt Lady Victoria eilig die breite Treppe zur ersten Etage hinauf, wo ihre Räume lagen. Kurz kleidete sie sich mit Hilfe eines Stubenmädchens ein wenig um und setzte sich dann ans Fenster. Sie war begierig darauf zu erfahren, wie es der Heldin ihres neuesten Romans erging. Victoria las gerne und viel. Und das war einer der Gründe, warum sie Jack Perry ein wenig hinterher trauerte. Er hatte diese Leidenschaft mit ihre geteilt und ihr auch Zugang zu ernsthaften Schriften verschafft. Victoria seufzte. Es war töricht gewesen sich in gegenwart vo Miss MacGorden und Miss Callahan bei Sofia Norringon so direkt zu erkundigen. Sie wußte, dass Jack ein Pirat war. Und das mußten die beiden Mädchen wohl nicht auf die Nase gebunden bekommen. Kurz erwog Victoria ihren Vetter in seinen Räumen aufzusuchen. Doch er mußte wohl gegenüber Commodore Wiltshire den Gastgeber mimen, da ihr Onkel zur Zeit bei Gouverneur Delacroix auf Tortuga weilte. Er würdeerst einen Abend vor dem Wohltätigkeitsdinner wieder zu Hause sein. Victoria vertiefte sich in ihre Lektüre.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 2. Feb 2014, 12:20 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 48
Geschlecht: männlich
T.E. verspürte tatsächlich ein wenig Mitleid mit der recht blassen Victoria MacAlasdair. Es war ihm schon zugetragen worden, dass die Nichte des Gouverneurs von Jamaika recht zurückgezogen lebte und selten an gesellschaftlichen Ereignissen teilnahm. Umso glücklicher konnte er sich schätzen, dass Victoria im Hause der Witwe Clarks erschienen war und ihn eingeladen hatte, befand Wiltshire. Er musterte mit trägem Blick den Salon, in welchen man ihn führte. Ein Hausmädchen brachte ihm den gewünschten Gin und eine Tageszeitung. Commodore Wiltshire nahm in einem der Sessel Platz, genoss den Gin und warf einen flüchtigen Blick in die Zeitung. Doch seine Gedanken schweiften ab. Er wurde mit dem jungen Admiral Norrington nicht wirklich warm. Der Mann hatte etwas an sich, was T.E. nicht gefiel. Und seine Gatttin- ein Mischling, offensichtlich, war wohl alles andere als angemessen auch wenn sie als Fehltritt von Admiral Clarks galt. Unwillkürlich schüttelte Wiltshire sich angewiedert, wie konnte ein Mann, der was auf sich hielt es nur mit einer dreckigen Sklavin treiben?! Er verdrängte diese Gedanken. Es fragte sich noch immer, wie Norrington, der junge Hund an den Posten gekommen war. Wiltshire fragte sich, wieviel es wohl gekostet haben musste und wen in London Norrington oder sein Gönner wohl bestochen hatten. Er beschloss dieser Sache nachzugehen, wenn die Piraten aus Port Royal vertrieben waren. Denn ohne Zweifel gab es Piraten in Port Royal. Sie mußten nur gefunden und aufgeknüpft werden. Und dafür wollte Commodore Wiltshire sorgen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 2. Feb 2014, 13:36 
Offline
Lord
Lord
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 21
Geschlecht: männlich
Soeben betrat der Sohn des Gouverneurs von Jamaica den Salon um den Gast zu begrüssen. Wenn sein Vater nicht dawar, nun ja blieben derlei Aufgaben nun mal an ihm hängen, und das noch zusätzlich zu den regelmässiigen Kontrollritten über die Plantage des Gouverneurs und um hie und da die Arbeiten zu kontrollieren und zu überwachen, da swein Vater zu geizig war sich einen Aufseher für die Schuldknechte und Sklaven zu leisgten. Daher blieb alles was die Aufsicht über die Landwirtschaft des Gutes anging an ihm Lord Charles Bainbridge selbst hängen. Nicht gerade standesgemäss für jemanden wie ihn, wie Sir Charles befand.
Als er soeben den Salon betrat wurde er des Commodores ansichtig und grüsste höflich: "Seid mir gegrüsst Commodore. Welche Ehre dass ihr uns besucht. Was genau führt euch hierher in die Residenz des Gouverneurs. Doch wie mir scheint müsst ihr ersteinmal mit mir vorlieb nehmen. Mein Vater weilt auf Tortuga beim französischen Gouverneur, esgeht um irgendwelche politischen Interessen bezüglich dieser Piraten und Freibeuter. Scheint so als würde man diesbezüglich demnächst ein gemeinsames Abkommen treffen."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 2. Feb 2014, 13:48 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 48
Geschlecht: männlich
Mit ausdruckloser Miene erhob commodore Wiltshire sich und tat der Etikette genüge: "Die Ehre ist ganz meinerseits, Sir Charles. Eure Base, die reizende Lady Victoria MacAlasdair war so freundlich mir hier im Hause Quartier anzubieten. Ich müsste sonst im Gasthaus weilen. Da wegen der Piratenplage die Truppen sowohl der Royal Navy als auch der Royal British army aufgestockt wurden, müssen wohl alle ein wenig... nun ja, zusammenrücken." Auf die weiteren Worte von Charles Bainbridge ging der Commodore erstmal nicht ein. Doch es freute ihn zu hören, dass es wohl ein Abkommne gegen die Piraten geben sollte. Wenn er auch skeptisch war, da er keinem Franzosen über den Weg traute.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 11. Feb 2014, 13:08 
Offline
Lord
Lord
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 21
Geschlecht: männlich
Der junge Bainbridge hörte seinem Gegenüber aufmerksam zu , nickte dann bestätigemd und erwiderte darauf: "In diesem Falle Commodore seid uns doppelt willkommen. Meine Base tat korrekt daran euch hier Quartier anzubieten. Es kann nicht angehen dass ein hochhrangiger Offizier seiner Majestät Marine in einer einfachen Hafenkaschemme Quartier nehmen muss." Das Gasthaus am Hafen war in seinen Augen nichts weiter als das. Bestenfallls tauglich für das einfache Volk oder den einfachen Seemann oder Soldaten, nicht jedoch für Männer von Rang und Stand wie Offiziere und dergleichen. "Jedoch ich frage mich warum, man euch kein Quartier im Fort der Navy zur Verfügung stellt. Sind sie dort überfüllt, oder gibt man seit neusten nicht mehr höherrangingen Offizieren den Vorzug im Gegensatz zu den Lieutenants und anderen Offizieren?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 11. Feb 2014, 20:56 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 48
Geschlecht: männlich
"Nun ja, in London sprach man von einer Kampagne, dass Offiiziere vor allem höheren Ranges bequeme Quartiere in den häusern Port Royals finden sollten, denn die Kapazitäten des Fort sind doch reichlich begrenzt. sSe entsprechen keines falls der Grössenordnung an Personalaufstockung, die man nun gegen die Piraten gemacht hat. Es wurden viele tausend Mannen rekrutiert und her geschickt, wenn man alle Leute der Royal Navy und die Männer der Royal British Army zusammen fasst," , erläuterte Commodore Wiltshire in oberlehrerhaftem Ton, verzog jedoch keine Miene. Er wollte sich jedoch nicht weiter über das unerquickliche Thema auslassen. "verzeiht, Sir Charles, doch es ist spät und ich muss in aller Frühe den Admiral aufsuchen zu besprechen, wie wir weiter gegen das Piratenpack vorgehen werden. Vielleicht werde ich auch bereits Morgen wieder mit der "HMS Morning Star" auslaufen. Ich würde mich gerne in mein Zimmer zurück ziehen, wenn ihr gestattet. Ich möchte Euch nochmals meinen innigsten Dank für die Gastfreundschaft versichern, Mylord." T.E. unterdrückte ein Gähnen. Er erwog einen Plan, den er in aller Stille überdenken musste. Keinesfalls wollte er seinem Gastgeber geenüber etwas verlauten lassen, welche Gedanken ihn umtrieben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 16:13 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
CF: Port Royal - Marktplatz

Gregory war auf schnellstem Weg zur Residenz des Gouverneurs geeilt, um Commodore Wiltshire über die neuesten Geschehnisse in Kenntnis zu setzen. Nun hatte er Einlass erhalten und wartete im Salon darauf, endlich vom Commodore empfangen zu werden. Die Zeit drängte.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 16:21 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 48
Geschlecht: männlich
Als man ihm Captain Evans meldete sah Commodore Wiltshire sich mitnichten geneigt sofort in den Salon zu eilen. Genüsslich nahm er noch einen Schluck seines Gin, legte die Füsse hoch und vertiefte sich in die Tageszeitung. Sicherlich kam der Captain mit irgendeiner Nichtigkeit, gar mit einer Aufforderung sich beim Admiral einzufinden. Wiltshire hatte dazu keine Lust. Er war eben ein paar Seiten weiter gekommen in seine rLektüre als man seine Ruhe abermals störte. Dieses Mal meldete man seine Kantaktoffizier Lieutenant MacGorden, der die Depeschen aus dem Fort bringe. Wiltshire scheuchte den Kammerdiener fort: "Schickt den Lieutenant in mein Arbeitszimmer. Er soll dort auf mich warten. Und serviert dem Captain einen Tee. Ich geruhe gleich ihn zu treffen."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 16:27 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
Ungeduldig schritt Gregory im Salon auf und ab. Dem ihm servierten Tee schenkte er keinerlei Achtung. "Wie lange dauert das denn noch?", ließ er statt einem Dank vernehmen. "Sagt dem Commodore, der Admiral persönlich schickt mich. Es eilt!"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 16:38 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 48
Geschlecht: männlich
Der Kammerdiener tat wie ihm geheissen: "Mylord, der Captain sagt, dass es eilt. Der Admiral hat ihn persönlich geschickt." Commodore Wiltshire zog vorwurfsvoll eine Augenbraue hoch, da man ihn schon wieder bei seiner Lektüre störte. "Nun gut, dann wollen wir mal sehen, was dieser aufdringliche Captain will. Als ob eine einfach Depesche es nicht auch getan hätte. Wahrscheinlich hat MacGorden sogar ein diesbezügliches Schreiben dabei. Und sicherlich will mich der Admiral nur verärgern indem er diesen impertinenten Captain schickt, mich zu holen." Gemächlich krabbelte T.E. aus seinem bequemen Sessel, legt die Zeitung ordentlich auf einem Tischchen ab, ordnete Kleidung und Haare und begab sich dann langsamen Schrittes in den Salon. "Was kann denn so dringlich sein, das der Admiral Euch herbemüht hat, Captain? Wo drückt der Schuh?" Wiltshires Ton war herablassend und ner verzichtete bewußt auf einen angemessenen Morgengruß, um seiner Verärgerung Ausdruck zu verleihen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 17:02 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
Dass er den Commodore nicht leiden konnte, war Gregory von dem Augenblick an klar, als dieser den Salon betrat. Doch da Gregory wusste, dass er in nächster Zeit unter dem unmittelbaren Kommando Wiltshires stehen würde, ließ er sich dies nicht anmerken. "Wir haben Befehl, sofort auszulaufen. Misstress Norrington sowie zwei weitere Damen aus Port Royal wurden von einem gewissen Captain Nate entführt. Sein Schiff ist die Queen of Saba und wir wissen, dass er Kurs auf Curacao genommen hat. Eile ist geboten Commodore".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 17:26 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 48
Geschlecht: männlich
Commodore Wiltshire sah noch immer keinen Grund zur Eile. GEflissentlich liess er seinen abschätzigen Blick über den Captain wandern und erkundigte sich gelangweilt: "Sind diese Erkenntnisse gesichert? Woher haben wir die Informationen. Ich will die "Morning Star" nicht in Gefahr bringen, wenn wir vielelicht nur einem Phantom nachjagen. Wer sagt uns denn mit Sicherheit, dass jener Captain Nate wirklich gen Curacao unterwegs ist?" In aller Seelenruhe began Wiltshire damit einen seiner Manschettenknöpfe zu polieren. Die Gattin des Admiral, die kleine Niggerhure war für ihnn nicht wirklich von Belang. Und vielleicht wurde da ja ein gewisser Posten vakant, wenn dieses lose Weib von der bildfläche verschwand. T.E. beschloss, dass er Zeit hatte und nicht übereilt loshasten würde. Morgen war auch noch ein Tag an dem man in See stechen und dreckige Piraten jagen konnte. Doch diese GEdanken äusserte er nicht laut. Dann fuhr er zu Captain Evans herum: "War Eure eigene Gattin nicht auch Piratenpack in die Hände gefallen, Evans? Handelt es sich dabei auch um diesen Captain Nate?" Sein Interesse an diesen Zusammenhängen war mehr als geheuchelt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 18:47 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
Das durfte doch nicht wahr sein. "Der Befehl kommt vom Admiral", erklärte Gregory ein weiteres Mal mit Nachdruck. "Und ja, dieser Erkenntnisse sind gesichert. Ein Spion des Admiral hat uns persönlich darüber unterrichtet, dass sich auf der Queen of Saba drei junge Ladys aus Port Royal befinden. Es scheint, als hätte dieses Piratenpack schon seit einigen Tagen hier sein Unwesen getrieben". Dann stoppte Gregory und nahm nun doch einen Schluck seines Tees. "Wer genau es war, der meine werte Gattin entführt hat, vermag ich leider nicht zu sagen Commodore. Doch ich bitte Euch, lassen wir keine Zeit mehr verstreichen und die Ladys alsbald wieder in den sicheren Händen der Royal Navy wissen". Irgendwie konnte sich Gregory des Gefühls nicht erwehren, dass der Commodore nicht sehr viel vom Admiral hielt. Sonst hätte er dem Befehl doch gewiss sogleich Folge geleistet. Kurz räusperte er sich. "Unter uns ... Das schwarze Weib des Admirals hat es gewiss nicht besser verdient. Und eigentlich hege auch ich Zweifel an den Befehlen Admiral Norringtons. Doch dieser Spion sagte die Wahrheit. Ich war dabei und glaube ihm jedes Wort". Zwar teilte Gregory keineswegs die Ansichten, welche er soeben Commodore Wiltshire unterbreitete doch bei dieser Sorte Mann war es oft besser, gleicher Meinung zu sein. Zumindest hoffte Gregory mit dieser Einstellung mehr Anerkennung des Commodore zu erhalten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 9. Mär 2014, 19:08 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 48
Geschlecht: männlich
Wiltshire verzog sein Gesicht zu eben jener Grmasse, die er für ein Lächeln hielt, welches Seine Augen jedoch nicht erreichte. "Ich hielt Euch für loyal dem Admiral, gegenüber. Man munkelte von einer Freundschaft. Doch wie mir scheint hegt auch Ihr eine Abneigung gegen diesen Emporkömmling mit seiner Niggerhure. Nun denn, seis wie's sei." Nachdenklich strich sich der Commodore übers Kinn: "Diesen Nate zu fangen, seine Bande am Galgen auzuknüpfen und die FRauen ihren Familien zuzuführen, würde uns sicherlich auch in London einige Anerkennung bringen. Ich habe mich gemüht, heraus zu finden, wer der edle Fürsprecher für Norrington war. Doch ich konnte es nicht ergründen, wer geholfen hat, ihn an die Spitze zu hieven. Es kommt bisweilen jedoch vor, das bei einer Befreiungsaktion die eine oder andere Geisel den Tod findet. Kommt, Captain. Wollen wir keine Zeit verlieren. Sagt, mögt Ihr Gin?"
Wiltshire setzte sich tatsächlich in Bewegung, läutete nach dem Kammerdiener und befahl seinen Kontakoffizier in den Salon. James MacGorden erschien sofort. "Lieutenant, Ihr haltet hier die Stellung und rührt Euch nicht vom Fleck. Ich steche mit der "Morning Star" in See. Wir fangen einen räudigen Piratenhund, der liebe Evans und ich." Jovial klopfte er nun dem Captain auf die Schulter. DAnn setzte er seinen Dreispitz auf und begab sich endlich zur Haustüre.

tbc->"HMS Mornbing Star", An Deck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 10. Mär 2014, 09:47 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
In sich hinein grinsend folgte Gregory dem Commodore und nickte dem Lieutenant nur stumm zum Gruße zu. Sein Plan hatte funktioniert. Doch so recht wollten die Worte des Commodore ihm nicht gefallen. Dieser Mann konnte zu einer großen Gefahr für Matthew werden. Und was er da über etwaige Geiseln, die den Tod finden, sagte, missfiel ihm ganz und gar.

TBC: HMS Morning Star - Auf Deck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014, 17:27 
Offline
2.nd Lieutenant
2.nd Lieutenant
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 74
Geschlecht: männlich
cf-> Port Royal, Marktplatz

Mit grimmiger Miene schaute James MacGorden dem Commodore und Captain Evans nach. Das konnte ja wohl noch recht heiter werden, wenn Commodore Wiltshire versuchen wollte sich über Admiral Norrington hinweg zu setzen und dem den Posten streitig zu machen. Nach James' Ansicht war Norrington, wenn auch jung an Jahren so doch ein verflucht guter Vorgesetzter. Doch auch Leiutenant MacGorden trieb die Neugier um, welche Verbindungen und Verdienste wohl Matthew Norrington dieses Amt eingetragen hatten. Vorerst konzentrierte er sich aber auf seine Aufgabe und ging die Korrespondenz Commodore Wiltshires durch. Damit war er jedoch rasch fertig. Er schaute auf als jemand den Salon betrat. Es war Lady Victria MacAlasdair.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014, 21:12 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 49
Geschlecht: weiblich
cf-> Port Royal, Marktplatz

Ein spezielles Anliegen führte Victoria MacAlasdair zu Lieutenant James MacGorden. Sie rückte ihren Ausschnitt zurecht und setzte ein bezauberndes Lächeln auf. Dann betrat sie den Salon: "James, ich benötige Eure Hilfe. Ich finde keine Tischdame für Commodre Wiltshire für das Bankett am Sonntag. Wißt Ihr nicht zufällig eine junge Dame aus gutem Haus, die für einen Abend dem Commore Gesellschaft leisten würde? Wie sieht es denn mit Eurer Schwester Berenice aus? Hat sie bereits einen Begleiter? Die Royal Navy wird die Damen doch wohl bis Sonntag zurück bringen, nicht wahr?!"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014, 23:04 
Offline
2.nd Lieutenant
2.nd Lieutenant
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 74
Geschlecht: männlich
"Victoria. Ich fürchte, ich kann Euch nicht weiter helfen. Und was Berenice und die anderen verschleppten Damen angeht, so befürchte ich das Schlimmste. Ich glaube nicht wirklich daran, dass es dem Commodore gelingen wird die Damen zu befreien. Captain Evans vielleicht. Doch es scheint als sei er nun ein Speichellecker Wiltshires und habe sich vom Admiral abgewendet," meinte James mit bekümmerter Miene. MacGorden bedauerte, dass er nicht auf der "Morning Star" dabei sein konnte. Er mißtraute dem Commodore, seines überheblichen Auftretens wegen. Zwar hatte er Befehl von Commodore Wiltshire hier die Stellung zu halten. Doch der Commodore war nun nicht hier. Und so beschloss James, dass er bei nächstbester Gelegenheit das Gespräch mit dem Admiral suchen würde. Er trat an Lady Victoria heran: "Ich bin Euch dankbar, dass Ihr Euch so für mich eingesetzt habt, Victoria. Doch nun sollte ich sehen, dass ich ins Fort komme. Dort kann ich sicherlich mehr ausrichten als hier herum zu sitzen und Däumchen zu drehen. Ob der Commodre mich nach dieser BEfehlsverweigerung noch in seinen Diensten dulden wird, ist fraglich. Es tut mir leid, dass ich die Fettnäpfchen geradezj anzuziehen scheine. Es scheint mir nicht vergönnt ein unbehelligtes Leben zu führen."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 22. Mär 2014, 18:47 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 49
Geschlecht: weiblich
Lady Victoria konnte nicht anders. Sie trat dicht an James MacGorden heran und strich ihm zärtlich und beruhigen über die Wange: "Mein armer James. Für einen Mann mit Euren Talenten muss es eine Qual sein sich ständig in de rHirarchie der Navy unterzuordnen. Tut, was ihr nicht lassen könnt, James. Ihr solltet Mat... Admiral Norrington umgehend Bericht erstatten. Und ich fühle mit Euch und der armen Berenice. Es muss chier schrecklich sein, das Euch die Hände gebunden sind." Sie wollte den Second Lieutenant eben küssen als sie das Räuspern eines Dieners hinter sich vernahm. Schnell brachte Victoria einen schicklichen Abstand zwischen sich und den Offizier. "Oh, Charles. Ihr kennt James MacGorden ja bereits. Er ist der Kontaktoffizier für Commodore Wiltshire," flötete sie sodann ihrem Cousin entgegen, der eben in den Salon kam.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014, 13:45 
Offline
Lord
Lord
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 21
Geschlecht: männlich
Soeben hatte Victorias Cousin den Raum betreten und starrte gerade zu entgeister auf die beiden, und gab folgende Argumente etwas unmutig von sich: "Wie Wiltshires Kontaktoffizier? Ihr wisst werte Base dass mein Vater diesem Kerl Hausverbot erteilt hat! Und das nicht grundlos." Leicht verärgert guckte Charles auf die beiden und fügte dann hinzu: "Ein degradaierter Offizier der nichteinmal weiss was sich gehört." Kopfschütteld musterte er die beiden und schimpfte zu Victoria gewandt: "und überhaupt was soll das, dass ihr mit diesem Kerl herumturtelt?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014, 13:59 
Offline
2.nd Lieutenant
2.nd Lieutenant
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 74
Geschlecht: männlich
Eben wollte James MacGorden sowohl victorias als auch seine Ehre veerteidigen als er ihren Blick fing und sah, dass sie ihm gestikulierte schnell zu verschwinden. Einen Wimpernschlag lang zögerte James, doch dann empfahl er sich: "Lord Bainbridge. An der Tatsache, dass ich im Dienste des Commodore Zutritt zu diesem Haus benötige, läßt sich nicht rütteln. Admiral Norrington hat mich nun mal zum Kontakoffizier erkoren. Und deshalb werde ich jetzt meienn Pflichten nachkommen und dem Admiral Bericht erstatten. Wenn die Herschaften mich entschuldigen mögen." Lieutenat MacGorden verliess den Salon. Leider waren ein paar Dienstbotenn im Flur, so dass er es vorzog nicht wie beabsichtigt zu lauschen sondern den Weg aus dem Haus fand. Doch ein wenig mulmig war James schon Victoria mit ihrem missmutigen Vetter allein zu lassen. Doch sie war eine kluge Frau und wußte meist, was sie tat, beruhigte er seine Gedanken.

tbc-> Port Royal, Anwesen von Admiral Norrington


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014, 14:16 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 49
Geschlecht: weiblich
Nachdem James gegeangen war, schenkte Lady Victoria ihrem Vetter ihre gesamte Aufmerksamkeit. "Ihr scheint nicht recht geruht zu haben, Charles. Sonst habt Ihr doch des Morgens eine bessere Laune. Und eines schwöre ich Euch, wenn ich James nicht heiraten kann, dann brenne ich mit dem nächstbesten Piraten durch. Degradiert und in Ungnade gefallen oder nicht, ich liebe James MacGorden." Victorias Tonfall liess keine Zweifel daran, das ssie genau meinte, was sie sagte. Insgeheim hoffte sie jedoch, dass Charles Bainbridge einlenken würde. Der einzige Pirat, den sie kannte um ihre Drohung zu verwirklichen würde den Teufel tun, ihr dabei zu helfen. Sofern sie ihn denn finden würde, würde Jack alles tun ihre Pläne zu durchkreuzen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 25. Mär 2014, 14:29 
Offline
Lord
Lord
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 21
Geschlecht: männlich
Oh ja die Laune des jungen Gutsherren war völlig im Keller. Nicht dass er die Nacht schlecht geschlafen hatte oder so, nein das war es nicht er hatte immer noch keine Nachricht erhalten von seinem Vater, und ob es durch die Verhandlungen mit dem Gouverneur von Tortuga nun zu einem Bündnis der Briten und der Franzosen gegen die Piraten kam. Und das wurmte ihn gehörig. "Ach Unsinn, ich warte auf Nachrichten aus Tortuga und diese kommen einfach nicht." grummelte der junge Lord Bainbridge. Entgeistert starrte er seine Cousine an als sie androhte dass sie mit einem windigen Windhund von Piraten ausreissen würde sollte sie diesen MacGordon diesen degradierten Offizier nicht heiraten können und fauchte gereizt: "Victoria ich verbiete dir ..." Mitten ihm Satz brach er ab, denn nun ja ähem wie sollte er das ausdrücken, weil was genau wollte oder sollte er ihr verbieten. Das war ihm auch nicht recht klar.
Nach einer etwas längeren Denkpause fügte er etwas ruhiger hinzu: "Vergiss eines nicht Victoria. In unseren gesellschaftlichen Kreisen kann man sich nicht aussuchen wen man heiratet. Derlei Arrangements werden nun einmal von den Familienoberhäuptern getroffen, und ich glaube nicht dass dieser Mac Gordon eine angemessene Partie ist für die Nichte des Gouverneurs von Jamaica."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 25. Mär 2014, 21:46 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 49
Geschlecht: weiblich
Victoria überging es, dass Charles auf Nachricht aus Tortuga wartete. Sie lächelte ihren Cousin milde an: "Oh, mein lieber Charley, es ist Eure Verlobung, die Anlass für das Bankett gibt. Und ich bin mir bewußt, dass es eine ebenso arrangierte Verbindung ist wie es damals meine Eheschliessung mit MacAlasdair war. Ich habe der Pflicht ja wohl genüge getan. Und wie Ihr so richtig festgestllt habt, werter Vetter bin ich nur die Nichte des Gouverneurs von Jamaica. Legt bei Eurem Vater ein gutes Wort für mich und James ein, Charley, ich bitte Euch. Wie bereits erwähnt, könnte ich mich sonst genötigt sehen, einem Piraten zu folgen. Und das wäre für meinen Onkel doch der weitaus grössere Skandal als eine Ehe mit James MacGorden, nicht wahr?!" Victoria dachte überhaupt nicht daran, sich in diesem Punkt geschlagen zu geben. Andererseits erwog sie die Möglichkeit James zu überreden mit ihr durchzubrennen. Vielleicht wäre Jack ja dann geneigt ihnen zu helfen, hoffte Victoria. Doch ihr Blick, der ihren Vetter im Visier hatte war fest. Sie würde diese Schlacht nicht so leicht geschlagen geben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Residenz des Gouverneurs
BeitragVerfasst: 19. Mai 2014, 17:28 
Offline
Lord
Lord
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 21
Geschlecht: männlich
Charles grummelte in sich hinein und fluchte innerlich über die Frechheiten seiner Cousine. Das war ja wohl unerhört. Konnte man der jungen Frau denn das durchgehen lassen. Und zu allen Überfluss hatte sie ihn auch nich Charley genannt. Ja welch Unmöglichkeit war das denn? "Nur die Nichte des Gouverneurs?" fauchte der junge Bainbridge säuerlich, dann fügte er um einges ruhiger und sachlicher hinzu: "Sagtest du da eben nur? Habe ich wohl richtig gehört? Victoria und selbst wenn du bist von zu hohem Rang für einen degradierten Offizier sieh es doch ein. Mein Vater wird das wohl kaum jemals erlauben dass du diesen MacGordon heiratest, geschweige denn dass du mit einem piraten durchbrennst eher würd er dich wohl einsperren. Aber nun gut ich kann versuchen ihn zu überreden wenn du willst. Aber erhoffe dirbesser nichts."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 180 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker