Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 21. Okt 2017, 23:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 198 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 8  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 9. Feb 2013, 13:27 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
"Caroline hat es nicht verdient überhaupt Mutter genannt zu werden. Sie hat die beiden zur Welt gebracht und sie sich selbst beziehungsweise Tess und meiner Mutter überlassen. Sie werden es in London um ein Vielfaches besser haben als hier. Mein Onkel ist zwar sehr streng und stellt hohe Ansprüche aber letztendlich lässt er es an nichts mangeln. Und meine Tante ist sehr liebevoll. Sie liebt Kinder und hat immer sehr gelitten keine eigenen bekommen zu haben. Von ihr werden sie die liebevolle Zuwendung erhalten, die ein Kind beizeiten braucht," bekräftigte Jack seinen Vorschlag nochmals. Er war froh, dass Cathérine wenn sie diese Idee auch nicht mochte ihn dennoch unterstützte. "Du schmeckst nach Salz, Piratenbraut," neckte Jacques sie liebevoll nachdem er ihr einen Kuss in den Nacken gedrückt hatte, da er im Augenblick zu bequem war sich irgendwie zu bewegen. Jack hätte glatt auf der Stelle eindösen können. Und es erleichterte ihn, dass Cathérine ihn nicht bedrängte sich selbst seiner Neffen anzunehmen, war er doch der festen Überzeugung, dass Kinder schrecklich waren und er selbst sich keineswegs als Vater eignen würde. Mit einem glücklichen Lächeln auf den Lippen malte er sich die Zukunft an Bord des eigenen Schiffes, mit Cathérine an seiner Seite aus und fiel darüber tatsächlich in einen leichten Schlaf.
Allerdings nur für etwas mehr als eine Stunde, denn die Sonne hatte sich nun verzogen, der Wind frischte auf und Regenwolken zogen heran. Da er nicht erpicht darauf war vom Regen durchnässt zu werden, sprang Jack auf und trieb Cathérine zur Eile beim Ankleiden an, wobei er ihr auch behilflich war. Er selbst war rasch in Hemd, Hose und Stiefel geschlüpft. Als sie auch das Essen und die Decken wieder verstaut hatten, führte er sein Pferd auf den Weg zur Stadt hin, den sie hergekommen waren und vergewisserte sich bei Cathérine: "Wir reiten jetzt gleich zu den Norringtons und sprechen zumindest mit Matthew."

tbc->Port Royal, Villa der Familie Norrington

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 10. Feb 2013, 10:50 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Catherine fröstelte, als ihr plötzlich ein frischer Wind entgegen wehte und natürlich ließ sie sich nicht zwei mal von Jacques darauf aufmerksam machen, sich beim Ankleiden zu beeilen, obgleich sie mit ihrem Kleid länger brauchte als er. Auch sie ergriff schlussendlich die Zügel ihrer Stute und folgte Jacques auf den Weg, nickte bezüglich seines Vorschlages, zu den Norringtons zu reiten.

TBC: Port Royal - Villa der Familie Norrington

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 10. Apr 2013, 11:53 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 145
Geschlecht: weiblich
cf-> "HMAV Amalia", An Deck

Nachdem Julien Lapierre die "Amalia" ankern liess, ging Tess als eine der ersten von Bord. Es war verflucht lange her seit sie das letzte Mal in port Royal gewesen war. Sie freute sich sehr darauf Cate wieder zu sehen. Auf dem Schiff war sie dem Navigator McCailin weitestgehen aus dem Weg gegangen.
Doch nun fing sie einen Blick von ihm auf, denn auch er war einer der ersten, die die "Amalia" verliessen. Bevor er das Wort an sie richten konnte, sprach sie ihn an: "Ciarán, es waren ein paar nette Stunden auf der Hochzeitsfeier. Nicht mehr und nicht weniger. Ich bin frei und unabhängig, was nicht viele Frauen von sich behaupten können. Mir liegt nichts daran, meinen Witwenstand aufzugeben. Und falls doch, dann ganz sicher nicht wegen eines Seemannes. Wir werden uns nicht wieder sehen." Sie liess ihn einfach am Strand stehen und schlug den Weg zum Schiffsanleger ein. Ja, die Verabredung lautete, in der Bucht auf Jack zu warten. Doch das konnte und wollte Tess nicht. Der plötzliche Tod ihrer Mutter hatte sie in ihrem Willen bestärkt. Da gab es viel Dinge zu erledigen und Angelegenheiten zu klären. Sie wusste, dass Acacia O'Riordan mit ihrer "Santiago" hier irgendwo vor Anker liegen musste. Captain O'Rirodan fuhr diese Route relativ regelmässig. Dort wollte sie zuerst hin, denn sie bracuhte unbedingt eine Frau zum Reden.

tbc-> "Santiago", an Deck

_________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Kafka)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 20. Apr 2013, 16:50 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
cf-> "HMAV Amalia", An Deck

Ciarán McCailin war in seinem Stolz verletzt. Er erwiederte nichts auf die abweisenden Worte von Tess. Es war Rum ausgeteiltg worden, doch auf Anweisung des verfluchten Steuermannes hatte man ihn übergangen. Er hatte immer noch Probleme mit den Augen, doch es war hier in der Bucht beim Entladen nicht so schlimm. Schon mechanisch liess sich das Beiboot zwischen "Amalia" und Strand hin. und herrudern. Da brauchte es nicht viel zu. Dann wurde es be- und an Strand wieder entladen. Ein immerwährender Trott, der Ciarán fiel Zeit für Selbstmitleid liess. Wen sie mit dem hier fertig waren würde er sich in der nächstbesten Kaschemme ordentlich einen hinter die Binde kippen und dann Jaqck die verdiente Tracht Prügel verabreichen, vielleicht auch umgekehrt, da musste man gucken wie's kam. Nach einiger Zeit löste ihn ein Kamerad am Ruder ab, so das McCailin für eine Verschnaufpause am Strand bleiben konnte. Man gab ihm eine Kelle Wasser. Ciarán fluchte und spuckte in den Sand. Allen Ernstes hatte ihm der verfluchte Franzosenbastard Alaric Adams als aufpasser zur Seite gestellt. Der Alte sollte ihn im Auge behalten und dafür Sorge tragen, dass er nicht trank. Er zündete sich eine Zigarette an und setzte sich auf eine der Kisten. Und dann zeigte sich ein fieses Grinsen in McCailins Zügen, denn da kamen ein paar Männer in die Bucht mit denen er ein Hühnchen zu rupfen hatte. Voran die Verräterratte Perry, seinen hinterhältigen Vetter Seamus und einen jungen Burschen im Schlepptau. So war das also, dachte McCailin bei sich, sein feiner Coisin hatte sich diesem französischen Verräterpack angeschlossen und wollte ihn im Stich lassen. Wutschnauben sparang Ciarán auf und lief den Männern entgegen. Vor Jack Perry macht er halt und war im Begriff zu einer Ohrfeige auszuholen, einen Fluch auf den Lippen: "Teuflisches Franzosenpack! Veräterratte!" Er fand sich seinen Arm auf den Rücken gedreht im Sand liegend wieder und schimpfte wie ein Rohrspatz.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 20. Apr 2013, 18:23 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
cf-> Port royal, Hafen, Rosie's Taverne

Das konnte doch nur ein schlechter Scherz sein, dass der Navigator wutentbrannt und fluchend auf ihn los ging, befand Jacques Perrier. Bevor Ciarán McCailin einen Schlag landen konnte, hatte Jack seinen Arm abgefangen, schmerzhaft verdreht und den anderen in den Sand befördert. Dicht an des Navigators Ohr zischte er: "Gebt Ihr Ruhe McCailin, wenn ich Euch los lasse? Oder wollt Ihr wirklich eine Prügelei?" Ein wenig lockerte er seinen Griff. Jack fragte sich unwillkürlich, was in der Zwischenzeit alles geschehen sein mochte, für das ihm McCailin die Schuld in die Schuhe schieben wollte. Denn eigntlich hatten sie die Fronten bei der kleinen Crewbesprechung auf Tortuga doch geklärt, oder nicht? Doch es brachte nichts sich das Hirn zu zermartern also liess er den Navigator los. Vorsichtshalber trat Jack ein paar Schritte von ihm fort und nahm auf einer der Truhen Platz. Mühsam rappelte sich Ciarán McCailin hoch. Jack behielt ihn im Auge, verschränkte die Arme vor der Brust undfragte mit ausdruckslosem Ton: "Nun Ciarán, was wollt Ihr mir vorwerfen? Warum meint Ihr, ich hätte eine Tracht Prügelverdient?"

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 20. Apr 2013, 18:49 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
"Gebt Ihr Ruhe McCailin, wenn ich Euch los lasse? Oder wollt Ihr wirklich eine Prügelei?" Ein wenig lockerte Jack seinen Griff und Ciarán knirschte mit den Zähnen. Er fühlte sich nicht gut. Das Auge schmerzte, er wollte was zu trinken und seine Welt schien zu zerfallen seit sich Jack in die Crew des "Black Seawolf" eingeschlichen hatte. Mit Mühen und schmerzenden Gliedern rappelte sich McCailin auf. Und dann war er einen Moment baff und stierte Jack Perry nur an, als dieser zu wissen begehrte warum er nach Ciaráns Meinung eine Tracht Prügel verdient hätte. McCailin grinste freudlos, der Kerl hier war ja genau so eine harte Nuss wie ihr Captain. Nur um einiges verschlagener, wie der Navigator inzwischen wusste. Man konnte Jack hassen oder mögen aber zumindest musste man ihm wohl Respekt zollen und durfte ihn nicht unterschätzen. McCailin liess sich in den Sand fallen, lehnte sich gegen eine Kiste und fing an aufzuzählen: "Ihr habt Euch in die Creew eingeschlichen und mich zum Narren gehalten. Dann aus meinem Vetter einen dummen Tölpel gemacht. Der es sich neuerdings in französischen Kojen gemütlich macht. Ihr habt Euch als Verräter der Navy entpuppt. Diese hübsche Maid geheiratet und mir eins auf die Nase gegegben. Seither habe ich keinen Schlag mehr bei den Weiberröcken. Da war diese Meerjungfrau, silberhaarig mit dem Knilch von La Roche. Und selbst Eure köstliche Schwester wies mich ab. Und ein Unglück nach dem nächsten sucht unser Schiff heim. Mein geliebter "Black Seawolf" ist leckgeschlagen. Der olle Kelly unser Koch tot, ebenso Eure Mutter. Ich glaube wir stehen unter einem Fluch. Dann taucht auch noch diese Navyratte Mcfarlane auf. Behauptet Euch treffen zu wollen auf Hispaniola. Und unser Steuermann, wohl auch ein Freund von Euch, wies mich zurecht und strich meine Rumration. Er hat mir Alaric Adams als Wachhund zur Seite gestellt. Soll mich auf dem Trockenen halten, der olle Wirt. Und währendd er ganzen Toten und Katastrophen glänzt Seamus mit Abwesenheit. Und wo finde ich meine Vetter wieder? An Eurer Seite, Jack!" Er rieb sich kurz durchs Gesicht und unterdrückte einen Schmerzenslaut. "Ich finde, Ihr habt nicht nur eine Tracht Prügel verdient, Junge. Verstehe sowieso nicht mehr, wieso Shade diesen Auftrag von Euch annahm und Euch nicht ob des Verrats am Mast aufgeknüpft hat. Ihr habt Verrat und Franzosenpack auf unseren guten "Seawolf" gebracht," machte McCailin einem Teil seines Frusts Luft.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 21. Apr 2013, 00:04 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 158
Geschlecht: männlich
Was war denn nur in seinen Vetter gefahren, fragte sich Seamus O'Leary als der Navigator Jack anging. Er wollte schon eingreifen aber es war nicht notwendig. Mühelos fing Jack Perry McCailins Schlag ab, drehte ihm den Arm auf den Rücken und warf ihn in den Sand. Ein belustigtes Grinsen stahl sich auf O'Learys Lippen als Jack sich dann erkundigte, warum er Prügel verdient hätte. Erst als Ciarán mit seiner Litanei am Ende war, mischte sich Seamus O'Leary ins Gespräch ein, denn eine Geste von Jack hatte ihm zuvor Einhalt geboten und den Navigator ausreden lassen. Mit säuerlichem Tonfall bemerkte O'Leary: "Ich habe mich allein zum Affen gemacht als Jack an Bord kam. Und was zwischen mir und dem Steuermann oder einem anderen Kerl läuft, geht dich im Grunde genommen gar nichts an, Ciarán." O'Leary setzte sich zu Jack auf die Kiste und fuhr fort: "Ich habe mich gleich als der "Seawolf" leckgeschlagen war auf den Weg her gemacht, denn es war wichtig, dass Jack davon in Kenntnis gesetz wurde und erfuhr, dass die alte Lady tot ist. Shade selbst hätte mir den gleichen Auftrag erteilt, wie unser Steuermann. Ansonsten kann ich nur sagen, reiss dich zusammen, Ciarán McCailin. Wenn deine Mutter, meine Tante selig, dich so hier herumlungern sähe, du hättest die Prügel bekommen und wärest ohne Abendessen ins Bett geschickt worden." Seamus war es verdammt leid, sich beständig nach den Wünschen und Bedürfnissen seines Vetters zu richten. Er hatte immer getan, was Ciarán wollte, war sogar mit ihm zur See gefahren. "Es tut mir leid, Ciarán. Ich weiss, wir sind alles was wir an Familie haben. Allerdings wenn du dich weiter den Weibern gegenüber wie ein kompletter Dummkopf aufführst und sie immer nur volltrunken angräbst, wirst du nie ein Mädchen zum Heiraten finden. In all den Jahren haben wir getan was du wolltest. Ich denke, es ist wirklich an der Zeit, das ich tue was ich tun möchte. Aber zuerst sollten wir das Schiff entladen und ihr solltet schnell zu Black Shade zurück kehren, Ciarán."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 21. Apr 2013, 00:50 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Mit einer Geste hatte er O'Leary Schweigengeboten, damit der Navigator seine Vorwürfe bis zum Ende vorbringen konnte. Mit einem amüsierten Glitzern in den grünen Augen lauschte Jack ihm aufmerksam. Dann ergriff Seamus O'Leary das Wort und auch diesem hörte Jacques Perrier gut zu, seine Miene dabei undurchdringlich. Einerseits konnte er die Vorwürfe des Navigators ein wenig verstehen, denn es war wirklich eine merkwürdige Verquickung der Umstände. Andereseits hatte O'Leary recht, dass Jack nicht für alles verantwortlich zu machen war. Wenn er es für hilfreich erachtet hätte, hätte Master Perry sich jedoch ohne weiteres auf die Prügelei eingelassen. Er holte kurz Luft und began dann zu erzählen: "Ich glaubte nicht wirklich an den Tod von Robert Farrell, besonders nicht als man mir den Mord anlasten und deswegen den Prozess machen wollte. Nun Robert Farrell fand ich nicht, aber ich stiess auf die Spuren von Black Shade. Also begab ich mich auf die Suche nach ihm. An jenem Abend als ich hier auf dem "Seawolf" anheuerte, musste ich unbedingt von der "Black Death" weg. Ich wollte endlich Rache nehmen. Doch all meine Pläne verliefen mehr oder weniger im Sande. Und ehrlich gesagt, rechnete ich eigentlich auch damit, dass Shade mich am Mast aufknüpfen würde. Als er mich aus der Crew warf, war ich wirklich am Ende, denn ich hatte nie zuvor im Leben soviel verloren. Bis ich Cathérine begegnete, die mir ein Leben zurück gab. Ich hatte keine andere Wahl als sie zu heiraten, denn meinen Engel zu verlieren würde ich nicht ertragen. Deshalb setzte ich dann auch einige alte Ideen doch noch in die Tat um. Black Shade und ich sind keine Feinde aber auch nicht wirklich Freunde. Im Moment trifft es wohl eher Geschäftspartner. Doch ich hoffe ihn für eine ganz bestimmte Fahrt gewinnen zu können. Was und wann das sein wird, tut aber im Moment noch nichts zur Sache. Für das Leck kann ich nichts, selbst wenn es Sabotage gewesen sein sollte. Damit habe ich nichts zu tun. Ebenso wenig wie mit irgendwelchen Flüchen. Der Schiffskoch war meines Wissens doch schon ein wenig in die Jahre gekommen, nicht wahr. Und dass meine Mutter... nun ja, auch das habe ich nicht verschuldet. Julien Lapierre war der beste Ersatz für einen Steuermann, den ich Black Shade empfehlen konnte. Und dass mein Cousin, Phillippe Marchand sich Euch anschloss, daran bin ich unbeteiligt. Es stimmt, dass ich mit Captain McFarlane in Haiti verabredet war. Weshalb er Euren Weg kreuzte, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber es muss wohl ein Glücksfall gewesen sein, denn er liess Euch sein Schiff. Und Ciarán, Frauen mögen keine dummdreisten Trunkenbolde, da pflichte ich O'Leary bei. Vielleicht habt Ihr in der letzten Zeit wirklich ein wenig zuviel zutief ins Glas geschaut. Ich denke, damit ist eine Prügelei erstmal vom Tisch und wir sollten uns an die Arbeit machen, Männer." Jack erhob sich und marschierte zum Wasser hinunter wo eben das Boot wieder anlegte. Die Seekisten wurde auf einen Karren umgeladen und zum Hafen in eines der Lager eines Handelskontors gebracht.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 21. Apr 2013, 18:58 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
CF: HMAV Amalia - An Deck

In der Bucht gemeinsam mit dem Navigator angekommen hatte Alaric zugesehen und auch mit angehört, wie sich die Männer beschimpften, sah es aber nicht als seine Aufgabe an, McCailin wie einen unerzogenen Hund zurück zu pfeifen. Das sollten die Jungen Leute schön unter sich regeln. So stand er ruhig daneben, entzündete sich eine Zigarette und ließ die Geschehnisse auf sich wirken. Erst, als dieser Jack anfing, über Robert Farrell zu sprechen, verfinsterte sich seine Miene. Doch Alaric ließ ihn aussprechen und nickte kurz, als Jack geendet hatte, denn sein letzter Satz erschien ihm doch sehr vernünftig. Dann trat er jedoch auf Jack zu und knurrte ihm sehr unfreundlich entgegen: "Unterlasst es in Zukunft, Roberts Namen in Verbindung mit diesem verfluchten Captain Farrell - möge der Teufel sich seiner Seele annehmen - in den Mund zu nehmen!"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 21. Apr 2013, 19:57 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Jack grinste breit und machte eine bekräftigende Geste: "Mir ist klar, dass der Robert Farrell mit dem ich einst gedient habe und der mein bester Freund gewesen ist, nicht mehr unter uns weilt. Und seid sicher, Adams, dass der unglückselige Captain in der Hölle schmort, denn meine Kugel war es, die in direkt dorthin schickte. Bleibt abzuwarten, was Black Shade dazu zu sagen hat, denn an dessen Meinug ist mir doch gelegen." Jack konnte nur hoffen, dass er seine Absichten deutlich gemacht hatte. Er war nicht dumm genug ewig der Vergangenheit nachzutrauern und die Gegenwart nicht zu akzeptieren, besonders wenn es um Robert beziehungsweise Black Shade ging. Etwas von dem alten Vertrauen war zwischen ihnen noch, denn sonst hätte Shade ihn nicht einfach aus der Crew geworfen und sich später auf diesen Auftrag eingelassen. Und doch mussten sie einander wieder neu kennen lernen, wenn sie Freunde sein wollten. Es war zuviel passiert und sie hatten sich beide zu sehr verändert. Wenn Jack ehrlich war, dann gab er zu, dass es nichts brachte alte Gefühle hochzukochen und an die Vergangenheit nahtlos anknüpfen zu wollen. Mit einem Lächeln drückte er Alaric Adams eine ngeldbeutel in die Hand und meinte: "Macht Euch ein wenig nützlich, Adams. Geht zu Rosie's Taverne und besorgt uns zwei Fässer des besten Bieres und ein paar Brote fürs Mittagsmahl. Bitte." Er gab sich Mühe das Ganze nicht wirklich wie einen Befehl klingen zu lassen.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 22. Apr 2013, 13:37 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
"Verflucht", brummelte Alaric vor sich hin. "Zu gerne hätte ich ihn selbst das Blei meiner eigenen Kugeln kosten lassen". Doch da ihm ja nun der blonde Franzose zuvor gekommen war, war es ihm auch recht. Die Hauptsache war schließlich, dass Captain Farrell seine gerechte Strafe erhalten hatte. Dann nahm er den Geldbeutel gerne entgegen. In eine Taverne sollte er also gehen. Das klang gut und erhellte Alarics Laune erheblich. Dort würde er sich zuerst einmal einen ordentlichen Schluck genehmigen. Rasch war der Beutel unter seinem Hemd verstaute und er machte sich auf den Weg, diese Taverne zu suchen.

TBC: Port Royal - Hafen - Rosie's Taverne


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 22. Apr 2013, 13:49 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Jacques Perrier schaute Alaric Adams einen Moment nach als der Alte sich in Richtung Hafen davon machte. Rosie's Taverne war unter Seeleuten so bekannt, dass er sie keinesfalls verfehlen würde, selbst wenn sich Adams in Port Royal nicht auskannte. Dann blickte er sich suchend um, konnte aber Julien Lapierre nirgends entdecken. Jack guckte zum Schiff hinüber. Kurzerhand liess er sichdann sobald das Boot leer war zur "Amalia" rudern.

tbc-> "Amalia", An Deck

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 23. Apr 2013, 10:10 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
CF: Port Royal - Hafen - Rosie's Taverne

Während Alaric das Essen trug, hatte die Wirtin ihm zur Begleitung noch einen weiteren Mann mit geschickt, der auf einem Ziehwagen die zwei Bierfässer beförderte. Diesem drückte Alaric noch rasch ein Trinkgeld in die Hand, bedankte sich und gesellte sich wieder zu den anderen in der Bucht, behielt aber dabei die beiden Bierfässer genau im Auge, denn McCailin bekam sicher nichts davon ab.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 23. Apr 2013, 16:42 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
Eine Weile hatte er noch im Sand an die Kiste geleht dagehockt, allein. Denn anchdem sich Jack davon gemacht hatte, ging Seamus O'Leary zu dem Burschen zurück un ddie beiden mischten sich unter die Arbeiter. Ciarán verzweifelte ein wenig, da hatte ner seine ganze Wut ordentlich asbreagieren wollen und dann gab es nur so ein Palaver. Wobei er Perry, der Verräterratte, eigntlich auch noch recht geben musste, dass der Blondschopf wirklich nicht an allem Schuld trug. Kurz gönnte sich McCailin aber sich das Bild der hübschen Mistress Perry in den Sinn zu rufen. Ja, es war durchaus eine lohnende Idee, so ein kleines blondhaariges und nussäugiges Frauenzimmer mit einem Ring am Finger sein Eigen zu nennen. Und wenn dieses Franzosenpack und sogar die irische Navyratte alle sowas abbekamen, dann musste es auch irgendwo auf der Welt eine Mistress McCailin geben. Ciarán grinste breit. So ein Weib und ein paar Blagen hatte doch vielleicht was für sich. Und wenn es ihm zu bunt wurde fuhr er eben einbfach wieder zur See. Er erhob sich und packte ein bischen mit an. Doch dann wurde er Alaric Adams gewahr, der von einem Burschen mit bierfässern begleitet wurde. Der Navigator grinste breit und näherte sich Adams: "Ah, wohlan, mein Kinderfräulein. Nun ich darf wohl nicht auf Eure Gnade hoffen und mir einen Schluck Bier erbitten, Adams? Doch einen Kanten Brot werdet Ihr mir doch wohl nicht verwehren, guter Mann."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 24. Apr 2013, 09:56 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
cf-> "HMAV Amalia", An Deck


"Herrgott, zum Teufel Julien. Frag Antoinette selbst, warum sie her kam. Und über das andere wirst du dich mit Cathérine auseindersetzen müssen, das geht mich nichts an," wiegelte Jack ab als sie bereits im Boot sassen. Er war es leid mit Julien über Geld zu streiten. Sollte der Jüngere versuchen Cathérine von seinen Ansichten zu überzeugen oder sie ihn eines besseren belehren, dass gute Arbeit angemessenen Lohn verdiente. Jack behielt seine Neffen lieber im Auge, denn ihn gelüstete es nicht danach einen von ihnen aus dem Wasser fischen zu müssen. Jacques Perrier wusste nicht, ob sie Schwimmen konnten oder nicht. Wahrscheinlich nicht, vermutete er. Doch die beiden Knaben verhielten sich ruhig, hielten sich an den kleinen Händen und sassen artig im Boot. Er ertappte sich bei dem Gedanken sich vorzustellen, wie ein Sohn von Cathérine aussehen würde, ob er wohl die wundervollen dunklen Augen seiner Mutter hätte. Jack fluchte leise vor sich hin. Er fing einen Blick des Steuermann ein, sagte aber nichts weiter. Und so erreichte das Boot die Bucht.

Auch hier waren die beiden Kleinen ein Muster an Gehorsam. Artig kletterten sie aus dem Boot und warteten, Hand in Hand auf weitere Anweisungen ihres Onkels. Jack erklärte ihnen den Weg genau und gemahnte zur Vorsicht. Sie nickten und setzten sich in Bewegung. Als Pierre den Rotz hochzog und schniefte reichte Olivier ihm ein Taschentuch: "Du bist doch kein armer Schlucker, der in den Hemdsärmel schneuft." Jack musste grinsen, den Satz hatte er schon als kleiner Dreikäsehoch zu hören bekommen. Und wenn sie ihn selbst in seiner Kindheit oft im Stich gelassen hatte, um ihre Enkelsöhne schien seine Mutter sich gekümmert zu haben. Und irgendwie vermisste er sie in diesem Moment.

tbc-> "Santiago", An Deck

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 25. Apr 2013, 15:47 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
cf-> "HMAV Amalia", An Deck

Mit zusammengekniffenen Lippen hatte Julien Lapierre die Antwort hingenommen. Letztlich blieb ihm aber wohl nichts anderes übrig als sich sowohl an Antoinette als auch an Madame Cathérine zu wenden. Ein wenig misstrauisch beäugte er die beiden Knaben im Boot, die sich bei ihrem Onkel tatsächlich wie zahme Kätzchen gaben. Der Steuermann schien in der Tat kein Händchen für Kinder zu haben, stellte er für sich fest.

Als sie die Bucht erreicht hatten und an Land gingen, verabschiedete er sich mit einer raschen Geste von Jacques Perrier, der sicherlich seine Neffen zur "Santiago" zu bringen gedachte. Julien war doch sehr erleichtert. Seine Stimmung besserte sich als er sah, dass das Entladen nicht mehr all zu lange Zeit in Anspruch nehmen würde. Die Männer hatten eine Pause und das Fest wirklich redlich verdient. Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen liess er seine Blicke schweifen und suchte nach Seamus O'Leary. Allerdings entdeckte er den Iren nicht gleich. Zuerst fiel sein Auge auf Ciarán McCailin, der sich bei Alaric Adams anbiederte, ein Bier zu erbitten. Julien grinste und näherte sich den beiden: "Wohlan, Monsieur Adams, gut gemacht. Ihr dürft dem Navigator ein Bier geben. Aber wirklich nur einen Becher. Ich will keine Trunkenbolde in der Mannschaft haben." Er schritt weiter und endlich sah er auch Seamus O'Leary, der lachend und schwatzend neben einem jungen Burschen stand und sich den Schweiss von der Stirn wischte. Julien knirschte kurz mit den Zähnen, denn ihn erfreute der Anblick nicht wirklich. Doch liess er sich nichts anmerken als er zu den Männern hinzu trat. "Seamus. Ihr habt Euer Ziel also wohlbehalten erreicht," stellte Julien Lapierre eine offensichtliche Tatsache fest.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 25. Apr 2013, 16:40 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 158
Geschlecht: männlich
"Julien!" Seamus O'Leary war wirklich höchst erfreut den jungen Steuermann zu sehen und grinste breit übers ganze Gesicht. "Darf ich Euch junker William vorstellen? Er war Pferdebursche bei Mistress Catherine und will nun zur See fahren, will bei Jack anheuern. Was macht der "Seawolf"? Und Black Shade? Wo habt Ihr dieses Handelsschiff her? Ein netter Kahn. Wir sind bald fertig mit der Arbeit." Die Fragen sprudelten nur so aus O'Leary heraus. Sicherlich interessierte ihn das alles, doch eigentlich wollte er viel lieber etwas anderes mit dem blondhaarigen Franzosen bereden. Doch dazu fehlte ihm hier vor aller Auegn die Gelegenheit.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 25. Apr 2013, 18:56 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
Gerade als Julien Lapierre zu einer Antwort ansetzen wollte, ertönten die Glocken Port Royals. Es war das untrügliche Zeichen, dass irgendwo in der Stadt ein Brand ausgebrochen war und rief die Mänenr zur Feuerbekämpfung. "Mon Dieu," entfuhr es Julien. Mit einem flüchtigen Seitenblick bemerkte er, dass das Grinsen in O'Learys Gesicht noch um ettliches breiter geworden war und fragte sich unwillkürlich warum. Während die Piraten sich durch das Läuten nicht stören liessen, rannten die wenigen Männer, die aus Port Royal kamen davon. Nach einer kurzen Weile verstummten die Glocken. Offensichtlich war das Feuer nicht so schlimm. Nun wandte sich Lapierre an seinen Kameraden und berichtete:"Es steht nicht zum Besten mit dem alten Schiff. Black Shade war nicht angetan aber auch nicht sonderlich überrascht. Bien, die "Amalia" haben wir von Capitaine McFarlane zur Verfügung gestellt bekommen. Er war ein Offizier, den Jaqcques auf die andere Seite gezogen hat. Darin ist er durchaus geschickt. Morgen werden wir Anker lichten und zu Shade nach Hispaniola zurück kehren." Julien lächelte erleichtert.
Er rückte eine Kiste zurecht und stieg darauf. Mit lauter Stimme verkündete er: "MÄNNER! WENN IHR FERTIG SEID, EINE STUNDE MITTAG. BIER UND BROT FÜR ALLE. DANACH LANDGANG- JEDER KANN TUN WAS IHM BELIEBT, SOLANGE ER KEINEN ÄRGER VERURSACHT. AM ABEND FINDET MIT DER CREW DER "SANTIAGO" EIN FEST STATT. WIR VERSAMMELN UNS HIER WENN ES DÄMMERT!" Unter Johlen, Jubel und Beifallsrufen stieg er von der Kiste hinab. Julien lächelte und taxierte nun William mit ein paar Blicken. Dann trat er dicht an O'Leary heran: "Ich werde jetzt schon zur "Santiago" gehen, Seamus. Kommt mit dem Pferdeburschen mit mir."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 25. Apr 2013, 19:12 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 158
Geschlecht: männlich
Als die Glocken läuteten, um vom Feuer zu künden umspielte ein zufriedener Ausdruck die Züge Seamus O'Learys. Er war sich sehr sicher, dass dieser Alarm bedeutete, dass es das Haus indem er mit Jack die Lunte gelegt hatte wohl nun nicht mehr gab. Mit Genugtuung würde er Catherine berichten können, dass ihr Wunsch erfüllt wurde. Er fing einen flüchtigen Blick des Steuermannes Lapierre auf, den er aber nur mit einem breiten Grinsen quittierte. Dann endlich rückte Julien mit der Auskunft heraus, dass es nicht gut um den alten "Seawolf" stand, was wohl auch Black Shades Meinung entsprach. O'Leary sagte dazu nichts. Und auch, dass Jack gut darin war einen Offizier der Navy auf ihre Seite zu ziehen. Noch dazu einen arroganten Schnösel wie den McFarlane verwunderte ihn nicht wirklich und war keiner weiteren Worte wert. "So, werdet Ihr also Morgen Anker lichten. Nun gut," O'Leary zögerte noch immer sich Julien Lapierre zu offenbahren und auszusprecdhen, was ihm durch den Kopf ging. Und auch die Ankündigung des Steuermannes überging Seamus, nur zu der Aufforderung seinen Kamerade zur "Santiago" zu begleiten, nickte er zustimmend: "Gerne. Ich komme gerne mit zum spanischen Schiff." Ers etzte sich mit Julien an seine rSeite in Bewegung und William folgte ihnen. Er hatte die Unterhaltung wohl vernommen, sich aber nicht getraut etwas dazu beizutragen. Einerseits ging es um viele Belange die er nicht verstand, andereseits fürchtete er sich ein wenig vor dem junegn Franzosen, dessen Blicke zeitweilig beinahe feindselig anmuteten. und er wollte keine unnötigen Ärger herauf beschwören.

tbc-> "Santiago", An Deck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 15:07 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
"Meinetwegen dürft Ihr Brot essen, so viel wie Ihr wollt aber Ihr bekommt kein ..." Doch dann hielt Alaric inne, denn Julien Lapierre gesellte sich zu ihnen und hatte es sich wohl anders überlegt, was McCailin und das Bier anging. "Na schön EINEN Becher", brummelte er unwillig und goss dem Navigator ein. Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte der Trunkenbold nicht einen Schluck Alkohol mehr bekommen aber ganz offensichtlich ging es ja nicht nach ihm. Das ging es schon viel zu lange nicht mehr, wenn er recht überlegte. Wenn Alaric ehrlich war, hatte er selbst in seiner kleinen Hafentaverne auf Tortuga kaum das Zepter in der Hand, weil es meistens die Köchin war, die Befehle austeilte.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 15:43 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
"Habt Dank, alter Mann." Der Navigator nahm feixend den Becher entgegen und leerte ihn in einem Zug. Dann rülpste er ungeniert und liess sich das frische Brot schmecken. Gerade wollte McCailin sich wieder in seine Überlegungen an ein Weib vertiefen als ihm die nachdenkliche Miene Alaric Adams auffiel. "Nun was geht Euch durch den grauen Kopf, Adams," fragte Ciaran nach. Sein Blick folgte nun allerdings dem Steuermann auf seinem Weg zu Seamus O'Leary. Ein ungute Gefühl beschlich Ciaran McCailin und er wandte sioch schnell wieder Alaric zu und grinste ihn an. Das einsetzende Glockenläuten bekümmerte ihn wenig.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 30. Apr 2013, 09:06 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
Kurz musterte Alaric den Navigator, bevor er antwortete. "Ich denke darüber nach, mir ein eigenes Schiff zu besorgen". Er selbst nahm nun auch einen ordentlichen Schluck Bier. "Auf meine alten Tage möchte ich noch ein bisschen das Leben genießen. Seid ich Rob... ", ein kurzes Räuspern, dann verbesserte er sich. "Seid ich Black Shade wieder begegnet bin, sehnt es mich danach, selbst wieder Captain zu sein. Befehle austeilen, Herr über ein eigenes Schiff zu sein. Versteht Ihr das? Ich möchte nicht an Land meinen Lebensabend vollbringen. Wenn ich den Löffel abgebe, dann soll mich die See holen". Wahrscheinlich würde sich dieser McCailin ohnehin darüber lustig machen. "Warum erzähle ich Euch das überhaupt?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 30. Apr 2013, 12:56 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
"Tja, des Seemanns grösste Liebe ist die See- die einzige Braut, der er wirklich treu bis in den Tod ist," meinte McCailin. Er konnte sehr gut verstehen, was in Alaric Adams vor sich ging. Für sich selbst konnte und wollte er sich gar keine Beschäftigung an Land ausmalen. Was hätte er da denn tun sollen, fragte sich Ciarán insgeheim. Er grinste breit und liess sich im Sand nieder: "Ein eigenes Schiff, auf dem Ihr wieder schalten und walten könntet, wie Euch beliebt, Alaric ist ein hehres Ziel und stünde Euch gut zu Gesicht, Alaric. Wenn meine Stunde gekommen ist, dann will ich auch, dass es mich auf dem Meer ereilt und man meinen toten Körper eingenäht in Leinen übe rdie Reling wirft." McCailin lächelte freundlich.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 2. Mai 2013, 08:49 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
Alaric nickte, ließ sich ebenfalls im Sand nieder und hob seinen Bierkrug, um mit dem Navigator des Black Seawolf anzustoßen. "Auf die See". Dann nahm er einen ordentlichen Schluck. "Und bis es so weit ist, hoffe ich darauf, dass ich bei Shade anheuern und mich nützlich machen kann".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Versteckte Bucht
BeitragVerfasst: 2. Mai 2013, 08:57 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
"Ja, auf die See," erwiederte Ciarán McCailin den Toast des Alten. Nachdenklich liess er seinen Blick zur "Amalia" hin gleiten. "Wie eilig habt Ihr es denn mit dem eigenen Schiff, Alaric," erkundigte sich der Navigator im Plauderton. So langsam entspann sich eine Idee in seinem Kopf. Und er war noch immer verstimmt und nicht gut auf den Steuermann Lapierre zu sprechen. Ein wenig Rache zu nehmen war doch vielleicht ganz gut, befand Ciarán. Er hatte noch nicht verwunden, dass der jüngere Franzose ihn gemassregelt und einen höheren Offiziersrang inne hatte. Nachdenklich nahm McCailin einen Schluck aus seinem Becher, der nun mit Wasser gefüllt war und betrachtete weiter die "Amalia".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 198 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker