Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 21. Okt 2017, 23:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 15. Apr 2014, 20:55 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
"Marguerite sagte, du würdest glauben, dass ich mit einem Liebhaber durchgebrannt sei. Und als Jacques auf der "Dolores" auftauchte und nicht du, Liebster, da glaubte ich einen Moment lang, du hättest wirklich kein Vertrauen in mich gehabt und mich abgeschrieben. Aber dann erzählte mir Cathérine, dass du auf Haiti gewesen bist und Jacques um Hilfe gebeten hast." Caroline küßte ihren Gatten liebevoll. Danns enkte sie den Blick: "Es ist viel schlimmer, Gregory. Sie wollen nicht nur kein Gold sondern überhaupt keinen Dank. Zudem muss ich noch etwas gestehen, mein Liebster. Die beiden Jungen, die im Hause von Mistress Clarks aufwachsen sind die Söhne, die ich damals verkauft habe. Jacques und Cathérine Perrier verachten mich dafür." Abermals rannen Caroline dicke Tränen über die Wangen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 15. Apr 2014, 21:23 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
"So ein Unsinn!" Gregory erwiderte Carolines Kuss, dann streichelte er sanft ihre Wangen. "Nun wenn sie keinen Dank wollen, dann ist das eben so". Kurz liess er ihre Worte auf sich wirken. "Sollen wir Misstress Clarks beten, uns die Jungen zu geben? Was meinst Du?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 15. Apr 2014, 22:14 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
"Aber was würde deine Mutter dazu sagen, Gregory? Sie war so enttäuscht über Georgette obwohl sie ja alle glauben, dass sie deine Tochter ist. Ich weiss nicht. würde sie mir nicht verübeln, dass ich dir meine Söhne aufhalse? Ich habe mich nie um die Jungen geschehrt, weil ich meinen ersten Gatten wirklich verabscheut habe. Ich weiss nicht, ob es richtig wäre. Andererseits ist Mistress Clarks natürlich nicht mehr die Jüngste. Wir sollten darüber vielleicht mit Cathérine und Jacques sprechen, nicht wahr, Gregory. Würdest du das tun?" Sie schmiegte sich eng an ihn. Zuweilen hatte Caroline tatsächlich ein wenig Angst vor ihrer Schwiegermutter, wenn sie sich auch tadellos gab. Sie versuchte immer es der älteren Mistress Evans recht zu machen, so gut sie es vermochte.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 16. Apr 2014, 09:01 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
"Meine Mutter", schnaubte Gregory. "Meine Mutter wird über jedes Weib enttäuscht sein, das mein Leben kreuzt. In ihren Augen gab es für mich nur eine Frau. Und das war Mackenzie. Sie wird Dich niemals an meiner Seite akzeptieren. Genau so wenig wie jede andere Frau auch". Gregory war zum Fenster hinüber geschritten, um nachdenklich hinaus zu sehen. Nach einer Weile drehte er sich wieder zu Caroline um. "Wie ziehen aus. Ich kaufe uns ein eigenes Haus. Das hier ist unser Leben. Und nein. Ich möchte nicht mit Jack und Catherine darüber sprechen. Wir gehen zu Misstress Clarks und fragen sie, ob Du wenigstens ab und an zu ihr kommen und nach den Jungs sehen kannst. Vielleicht ist es nicht so klug, sie schon wieder aus ihrem Umfeld zu reißen. Und dann wird die Zeit entscheiden. Misstress Clarks ist eine gute Frau. Gewiss würde sie sich über ein wenig Gesellschaft Deinerseits freuen".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 16. Apr 2014, 09:13 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
"Mackenzie. Denkst du manchmal noch an sie? Was ist aus ihr geworden? Entschuldige, Gregory, es geht mich nichts an. Doch zuweilen hast du am Anfang unserer Liaison im Schlaf von ihr gesprochen." Caroline schaute ihren Gatten aufmerksam an. Denn als er eben Mackenzie erwähnt hatte war etwas durch seine Züge gehuscht. Schütztend legte sie die Hand auf ihren Leib.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 16. Apr 2014, 09:35 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
Warum hatte er auch Mackenzie erwähnen müssen? Gregory verfluchte sich innerlich beschloss dann aber, Caroline etwas über Mackenzie zu erzählen. "Mackenzie ist hier eines Tages vom Meer an Land gespült worden. Um ihr Leben war es nicht sehr gut bestellt und sie wusste nicht, wer sie war. Wir kümmerten uns um sie und ja ... Eines Tages verlobte ich mich mit ihr. Zu dieser Zeit lief einiges schief und sie hat mich verlassen. Heute heißt sie Alison McFarlane ..." Das musste fürs Erste als Erklärung reichen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 16. Apr 2014, 09:47 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
"Gut." Caroline nahm es hin, was Gregory ihr von Mackenzie erzählt hatte. Doch es hatte ihre Fragen nicht beantwortet. Allerdings beschloss Caroline, dass sie das Thema wohl besser nicht weiter verfolgen wollte. Sie schlug den Blick nieder und knetete nervös ihre Hände als sie nun beichtete: "Du wirst mit Jacques über die Jungen sprechen müssen. Er ist der Bruder meines verblichenen Gatten und damit der Vormund meiner Söhne. Offensichtlich nimmt er diese Pflicht ernst, denn sonst hätte er die beiden wohl kaum in der Obhut von Lady Ellinor gelassen. Er war aber auch der Mann, von dem ich damlas erzählt habe, der in den ich so unglücklich verliebt war. Und er mag mich immer noch nicht." Sie seufzte leise. Denn auch wenn sie Gregory über alles liebte und mit ihm glücklich war, so schmerzte es sie doch.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 16. Apr 2014, 09:51 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
"Na schön ich rede mit Jack", verpsrach Gregory sogleich. "Obgleich ich nicht weiß, ob es leicht werden wird, ihn von unserem Vorhaben zu überzeugen, denn von mir hält er mindestens eben so wenig wie von Dir, fürchte ich". Das Hausmädchen trat ein und verkündete, dass das Bad fertig sei. "Wie wäre es, wenn Du nun Dein Bad nimmst und ich gleich zu Jack gehe", schlug er vor.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 16. Apr 2014, 13:35 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
Caroline zog ein kleines Schmollmäulchen: "Wie wäre es, wenn mein werter Gemahl mir beim Baden Gesellschaft leistete? Du kannst sicherlich auch Morgrn noch mit Jacques sprechen, Liebster. Es eilt nicht. Und immerhin kam er wegen seiner Familie her, vielleicht sollten wir das respektieren." Während sie sprach, hatte Caroline schon recht gespielt unschuldig ihre Schultern entblösst. Sie übte sich noch immer in der Kunst der Verführung, wandte dieses Talent aber nur noch bei ihrem Gatten an.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 11. Jun 2014, 20:23 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
cf-> Port Royal, Anwesen des Gouverneurs

Mit eiligen Schritten betrat Sofia gefolgt von ihrem Gemahl, das Haus der Evans. Sie fuhr das Hausmädchen barsch an: "Wo ist sie?" Im selben Moment hörte man auch bereits einen markerschütternden Schrei Carolines. Es war offensichtlich, dass Sofia keinen Wimpernschlag zu früh gekommen war und Caroline Evans wohl unter den Wehen heftige Schmerzen litt. Sofia hielt sich nicht lange in der Halle auf sondern nahm sogleich die Treppe ins Obergeschoss in Angriff: "Heisses Wasser, saubere Leinentücher und viel Brandy, vor allem für den Hausherrn!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 12. Jun 2014, 09:02 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
CF: Port Royal - Residenz des Gouverneurs

Matthew selbst organisierte eine Flasche Brandy und zwei Becher und folgte mit diesen Sofia die Treppe hinauf in das Zimmer, in welchem Misstress Evans in den Wehen lag. Wie erwartet befand sich dort auch Gregory. Doch dieser war nicht Jack und würde von Sofia ohnehin in den nächsten Augenblicken vor die Tür beordert werden also nahm Matthew seiner an. "Gregory begleite mich in den Salon es gibt etwas zu bereden".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 12. Jun 2014, 10:20 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
Gregory strich seiner Gattin noch einmal besorgt über den Kopf und drückte einen Kuss auf ihre Stirn. "Bis später". Dann folgte er Matthew zur Tür hinaus in den Salon, wo beide Platz nahmen und er sich anhörte, was Matthew zu bereden hatte. Dieser erzählte ihm von den aktuellen Vorkommnissen und machte ihm klar, dass Jack Perry sie am frühen Morgen zu sprechen wünschte. Gregory nickte. "Ich werde da sein", erklärte er kurz entschlossen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 12. Jun 2014, 12:37 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
Kaum, dass Gregory sie verlassen hatte, keifte Caroline Sofia an: "Na endlich! Das wurde aber auch Zeit. Ich vergehe vor Schmerzen." Eine erneute Wehe liess sie aufkeuchen. "Gebt mit Laudanum!" Caroline schrie abermals vor Schmerz.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 12. Jun 2014, 13:39 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia verzog keine Miene und gab sich betont freundlich und hilfsbereit. Sie tat was getan werden musste und merkte nur kurz an: "Laudanum werde ich Euch sicherlich nicht gben. Es ist nicht Eure erste Geburt. Ihr wißt es geht vorbei, Mistress Evans." Aber insgeheim fühlte sich Sofia mal wieder bestätigt, das Caroline ein undankbares Weibsstück war. Sie dankte im Stillen Gott dafür, dass sie Cate zur Schwägerin bekommen hatte und nicht Caroline. Doch es dauerte keine Stunde bis Sofia der dunkelhaarigen Französin ihren Sohn in die Arme legen konnte. Erschöpft räumte sie alles auf und ging dann in den Salon hinunter wo sie ihren Gatten und Gregory vorfand. "Glückwunsch! Es ist ein Sohn. Mutter und Kind sind erschöpft aber wohlauf," sagte Sofia und strich sich müde durchs Gesicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 12. Jun 2014, 13:45 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Als Sofia endlich in den Salon trat und verkündete, dass Misstress Evans einen Sohn zur Welt gebracht hatte, erhob sich Matthew, trat auf Gregory zu und schüttelte ihm die Hand. "Herzlichen Glückwunsch". Doch dann wandte er sich an Sofia. "Wir beide sollten nun vielleicht auch den Heimweg antreten, denn Du wirkst ebenfalls erschöpft".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 12. Jun 2014, 14:05 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia versuchte sich an einem Lächeln für ihren Gatten, was nicht so recht gelang. "Oh ja, ich bin ziemlich müde. Hoffentlich kommt diese Nacht nicht noch ein Kind zur Welt, dass meiner Hilfe bedarf," bemerkte sie und gähnte. Dann schaute sie Gregory an und öffnete bereits den Mund sich über Carolines Benehmen zu beschweren. Doch dann sagte Sofia doch keinen Ton und schloss den Mund wieder. Abrupt drehte sie sich herum und meinte kurzangebunden: "Ich will nach Hause."

tbc-> Port Royal, Villa von Admiral Norrington


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 12. Jun 2014, 16:26 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
"Dann lass uns gehen", entgegnete Matthew verständnisvoll und folgte Sofia. Doch kurz, bevor er durch die Tür des Salons tritt, wandte er sich noch einmal zu Gregory um. "Morgen früh in Rosie's Taverne", erinnerte er den Freund, dann verabschiedete auch er sich.

TBC: Port Royal - Admiral Norringtons Villa


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 14. Jun 2014, 15:44 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
Morgen früh? Der nächste Tag hatte doch bereits begonnen, auch wenn er noch sehr jung war. Gregory blieb im Salon sitzen, genehmigte sich einen weiteren Whiskey und wartete darauf, dass die Zeit vorüber ging. Als es endlich so weit war, stieg er kurz die Treppen empor, kleidete sich um und machte sich auf den Weg zu besagter Taverne.

TBC: Port Royal - Hafen - Rosie's Taverne


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 14. Jun 2014, 16:12 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
Nachdem Sofia Norrington und ihr Gatte das Haus verlassen hatten, wartete Caroline auf ihren Gatten. Doch er kam nicht. Dafür stand bald darauf Cassidy Evans mit einer Amme in der Tür. Schon bei Georgette hatte sie versucht, Caroline das Kind gleich nach der Geburt weg zu nehmen. Doch da es nur ein Mädchen war, hatte sie letzlich die Amme bei Carolinbe gelassen und war gegangen. Dieses Mal fürchtete sich Caroline besonders vor ihrer Schwiegermutter und drückte ihren Sohn fest an sich. Mistress Evans beachtete ihre Schwiegertochter nicht weiter sondern erteilte der Amme genaueste Anweisungen, wie mit dem Neugeborenen zu verfahren sei. Caroline drückte ihr Kind noch ein wenig fester an sich, so das der kleine leise Töne von sich gab. Aus einem Reflex heraus fing sie an ein Kinderlied zu summen, um sowohl das Baby als auch sich selbst zu beruhigen. Sie fühlte den stechenden Blick ihrer Schwiegermutter auf sich, die bald darfauf auf dem absatz kehrt machte und das Schlafgemach verliess. Caro atmete auf. Sie wußte, dass sie als französisches Flittchen und Schlimmeres betitelt wurde und in diesem Haus nur geduldet wurde. Sie seufzte. Eigentlich war sie furchtbar müde. Doch sie traute sich ncith die Augen zu schliessen aus Angst, dass man ihr dann das kind nahm. Caroline lehnte sich in die Kissen und fing an zu grübeln. Keinesfalls wollte sie sich den Gatten oder eines ihrer Kinder wegnehmen lassen. Besonders nicht diesen Sohn. Gerne hätte sie ihn stolz ihrem Gemahl gezeigt und mit ihm einen Namen beraten aber Gregory lies ssich noch immer nicht blicken. Nun gut, das würde sie verschmerzen. Caroline betrachtete das kleine Bündel in ihrem Arm. Sie lächelte und legte den Jungen neben sich aufs Bett. Dann fing sie an ihm ihre Geschichte zu erzählen: "Weisst du mein kleiner Liebling, weit weg von hier übers Meer, viele viele Wochen mit dem Schiff, da liegt ein Land, das Frankreich heisst. Dort komme ich her. Mein Vater war ein Adliger..."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 17. Jun 2014, 15:53 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
cf-> Port Royal, Residenz des Gouverneurs

Der kurze schnelle Ritt durch die Gassen Port Royals hatte Jack gut getan. Eilig hatte er seine Tochter bei ihrer Grossmutter abgeliefert und ihr eingeschärft zu warten bis man sie holte und mit Cédric zu ihrer Mutter brachte. Er war sich sicher, das die Kinder wußten, was er vor hatte. Doch das liess sich nun mal nicht ändern. Dann hatte er seine Neffen davon in Kenntnis gesetzt, das sie in Zukunft bei ihrer Mutter leben würden, aber im Hause Clarks ein- und ausgehen konnten, wie sie wollten. Jetzt führte Jack auch zwei recht kunstvoll gearbeitete, wertvolle Duellpistolen mit sich. Beide waren bereits geladen. Er steckte sie locker in den Gürtel als er vor dem Haus der Evans aus dem Sattel stieg. Die Jungen gingen bereits zur Tür während Jack einen Moment verweilte und das Anwesen betrachtete wo einst Cates Haus gestanden hatte. Doch er wandte sich schnell ab, wollte nicht in Erinnerungen schwelgen. Besser er ging ins Haus und erledigte was zu erledigen war. Er klopfte heftig gegen die Türe und begehrte Einlass als das Hausmädchen kam. Wortlos stapfte er mit den Jungen im Schlepptau an Cassidy Evans vorbei und schlug geradewegs den Weg zu Carolines Schlafzimmer ein. Er schob Olivier und Christian in den Raum "Guten Morgen, Caroline."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 17. Jun 2014, 16:56 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
"Mon Dieu, Jacques," brachte Caroline erstaunt hervor. Dann bemerkte sie ihre Söhne und betrachtete sie ausgiebig. Doch in der Zwischenzeit hatten sowohl das Kindermädchen mit Georgette als auch Cassidy Evans den Weg herauf ins Schlafgemach gefunden. Schnell liess Caroline die Pistole, die Jacques aufs Bett geworfen hatte unter den Decken verschwinden. Und eben als sie dem Kindermädchedn Anweisung geben wollte, schob ihr Schwager die beiden Jungen Cassidy und dem Kindermädchen in die Arme. "Olivier, Christian, geht in den Garten und lernt Eure Schwester und Eure Grossmutter kennen,"hörte sie ihn sagen und sah, wie er sie alle aussperrte indem er ihnen die Türe vor der Nase schloss. Mit einem Grinsen auf den Lippen bemerkte Caroline: "Dann ist es also so weit." Sie versicherte sich, dass das Baby schlief, stieg aus dem Bett und führte Jack zum Balkon. Dann brachte sie die Pistole in Position und schoss. Es war kein besonders schöner Anblick Jacques Perrier in einer Blutlache unter dem Balkon liegen zu sehen. Caroline schluckte, strich sich durchs Haar und legte so viel Verzweiflung in ihren Schrei wie sie aufzubringen vermochte: "Hilfe! Gregory!" Ihr Gatte musste behilflich sein, die vermeintliche Leiche Jacques Perriers davon zu schaffen. Im Hof entstand Unruhe und Dienstboten scharten sich um den Mann. Caroline zog ihr Negligé enger um sich und blieb auf ihrem Beobachtungsposten an der Balkontüre stehen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 17. Jun 2014, 19:04 
Offline
kätzische Beraterin
kätzische Beraterin
Benutzeravatar

Registriert: 02.2014
Beiträge: 59
Geschlecht: weiblich
Niemand nahm Notiz von der katze, die auf dem Grundsstück der Evans herumschlich. Lukrezia fluchte leise vor sich hin allerdings nicht dermassen laut, dass ein Mensch darau aufmerksam wurde, das sie des Sprechens kundig war. Endlich erreichte sie die angegebene Stelle, dort war der Balkon und direkt darunter in einem klinen See aus Blut lag Le Renard. Hätte jemand das Tierchen angeguckt, so hätte er den Eindruck gewinnen können, dass Lukretia grinste. Doch es nahm ja niemand Notiz von ihr, besonders nicht die aufgeregten Dienstboten, die wahlweise nach ihrem Herrn, Gott oder einem Arzt und auch der Royal Navy riefen. Lukrezia fragte sich, wie lange es dauern würde, bis Gregory Evans auf der Bildfläche erscheinen und diesem Durcheinander ein Ende setzen würde. Sie fing an sich die Pfoten zu lecken, um weiter auf ihrem Beobachtungsposten bleiben zu können. Innerlich gratulierte sich Lukretia zu diesem gelungenen Plan. Das Schwierigste war gewesen, Aliénor dazu zu bewegen, die kleine Giftampulle zu ihrem Vater in die Taverne zu bringen. Das Mädchen hatte sich erst geweigert. Doch schliesslich hatte Le Renard den kleinen Trunk bekommen, der ihn jetzt wie tot wirken liess. Selbst ein erfahrener Arzt würde Schwierigkeiten haben, den letzten Rest Lebens festzustellen, welches noch in dem Piraten steckte. Lukrezia fand auch die Idee mit dem Schweineblut, welches nun im Evanschen Hof eine Lache bildete recht gelungen. Sie gähnte und legte sich in der Sonne zurecht, erweckte ganz den Eindruck eines dösenden Mäusefängers. "Molto bueno," lobte sie sich sehr leise selbst.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 18. Jun 2014, 11:28 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
Soeben war auch Gregory zu Hause angekommen, als ein Schuss ihn kurz zusammen schrecken ließ. Und gleich darauf erklang Carolines Schrei durchs ganze Haus. Ohne zu zögern eilte er die Treppen hinauf, in Carolines zimmer und hinaus auf den Balkon. Dort stand Caroline mit einer Pistole in der Hand. Er trat näher und folgte ihrem Blick über die Brüstung nach unten. Dort lag Jack ... Erschossen. Das war nicht der Plan. Sofort legte er die Arme um seine Gattin und führte sie ins Zimmer hinein. "Was ist passiert?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 18. Jun 2014, 14:30 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 115
Geschlecht: weiblich
"Er hat meine Söhne her gebracht. Sie sind mit Georgette und deiner Mutter im Garten. Ich habe ihn erschossen. Gregory, ich brauche Hilfe den... Leichnam wegzuschaffen," erklärte Carolien mit einer gewissen Kaltblütigkeit. Sie war nicht in der Lage ihrem Ehemann etwas vorzuspielen, von wegen Jack hätte sie bedrängt oder angegriffen und sie hätte sich gewehrt. Langsam hob Caroline den Blick in Gregorys Antlitz und gab zu: "Es... es war abgesprochen. Ich habe ihn erschossen,... wie ich sollte."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Evans
BeitragVerfasst: 18. Jun 2014, 14:34 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
"Ja ich habe mit ihm über die Jungen geredet", erklärte Gregory und fuhr sogleich fort. "Aber warum ...?" Dann hielt er inne und vernahm die weiteren Worte Carolines. "Du hast ihn erschossen? Wie Du solltest?" Wie konnte das abgesprochen gewesen sein? Sie hatten doch kurz zuvor noch etwas ganz anderes abgesprochen. Fragend blickte Gregory seiner Gattin entgegen und erwartete eine Antwort.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker