Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 21. Okt 2017, 23:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 17. Apr 2013, 16:12 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Auch Jack war Sofias Niedergeschlagenheit nicht entgangen. Und er konnte sich schon ein paar Dinge zusammen reimen, was sie bedrückte. als Cathérine seine Hand los lies, schenkte er ihr nur ein kleines Lächeln. Er fand es völlig in Ordnung, dass sich seine Princesse Sofias annehmen wollte. Das war sicherlich besser als wenn er selbst sich in die sache einmischte. Entschlossen trat er nun ein paar Schritte vor und stand damit neben Matthew und Tess. Es war nicht zu fassen, nicht nur, dass seine grosse Schwester kein Blatt vor den Munfd nahm, nein, sie taxierte Captain Norrington mit ihren Blicken als sei er ein Zuchtbulle auf dem Viehmarkt, den sie erwerben wollte. Jack reichte es und er trat noch ein wenig dichter heran: "Guten Morgen, Matthew." Mit einer freundschaftlichen Geste legte er kurz seine Hand auf den Arm des anderen, um dessen Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Ein warnender Blick traf gleichzeitig Tess.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 17. Apr 2013, 16:23 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Freundlich lächelte Matthew die Frau an, welche sich ihm als Thérèse Allen Tyler vorstellte und nickte stumm, denn zum Reden kam er nicht. Und dann, als er sich der "großen Schwester" selbst noch einmal vorstellen wollte, kam auch schon Jack Perry hinzu. "Guten Morgen Jack", erwiderte er daher den Gruss. Dann jedoch fiel sein Blick auf Sofia. Gerne hätte er ein weiteres festes Treffen mit ihr vereinbart doch unter diesen Umständen lag dies wohl kaum im Rahmen des Möglichen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 17. Apr 2013, 16:41 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Jack grinste Matthew fröhlich an und deutete auf seine Schwester: "Tess ist nur einer der Gründe, der uns heute Morgen her führte. Gibt es eine ruhige Ecke, wo wir schnell ein Geschäft besprechen können, Matthew? Ich habe noch ein paar andere Dinge zu erledigen. Und muss gleich wieder fort."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 17. Apr 2013, 17:39 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 145
Geschlecht: weiblich
Tess ignorierte den Blick ihres Bruders gekonnt. Was mischte sich Jack auch dazwiscchen, wenn sie die Bekanntschaft dieses jungen und äusserst gut aussehenden Mr. Norrington machte, fragte sie sich. Noch immer lag ein strahlendes Lächeln auf ihren Lippen. Sie merkte gar nicht, dass sie Matthew Norrington geradezu verzückt angaffte. Und es interessierte sie überhaupt nicht, dass sie gehörig gegen Anstand und Etikette verstiess und dies unter Umständen sowohl ihrem Bruder als auch dessen Ehefrau oder auch ihr selbst sehr zum Nachteil gereichen konnte. "Wir sehen uns sicher bald wieder," säuselte Tess und gesellte sich denn doch zu Catherine und Sofia als ein erneuter Blick von Jack sie traf, der etwas drohendes an sich hatte.

_________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Kafka)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 17. Apr 2013, 21:30 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Die Worte von Tess gingen unter, denn Matthew blickte sich um, auf der Suche nach einer ruhigen Stelle. Er entschied sich für die Stallungen, denn dort hielt sich in der Regel außer den Pferden niemand auf. So schritt er schnell hinüber und wandte sich wieder an Jack. "Was habt Ihr noch mit mir zu besprechen?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 17. Apr 2013, 22:05 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Mit einem unverbindlichen Lächeln folgte Jack Matthew zu den Stallungen hinüber. Er holte ein paar Pergamente hervor und übergab sie Matthew mit ernster Miene: "Dies ist eine auf Euch ausgestellte Generalvollmacht für einen kleinen Teil meines Vermögens. Ich würde es gerne sehen, wenn Ihr dieses Geld für den Unterhalt von Sofia und Thérèse verwendet sofern die beiden wirklich bei Euch wohnen werden. Es sind nur ein paar Tausend Pfund, Matthew. Im Januar gibt es bei seiner Majestät in London einen Empfang. Ich hatte die Idee, dass Ihr mit Sofia dort erscheint. Wie auch immer Ihr sie davon überzeugt. Und sie sollte sich in höheren Kreisen entsprechend benehmen können, meinem Onkel Lord Allen ist es unheimlich wichtig, dass ein guter Name keinen Schaden nimmt. Desweiteren besitzt Tess Land, dass verwaltet werden muss. Vielleicht mögt Ihr Euch auch darum kümmern. Also, was meint Ihr, Matthew?" Jack schaute sein Gegenüber abwartend an. Ein Dokument behielt er noch für sich. Im grunde ging er aber davon aus, dass Captain Norrington einwilligen würde. Er hatte sich ja bereits bereit erklärt sowohl Thérèse als auch sofia in seinem Haus aufzunehmen. Jack erachtete es nicht mehr als gerecht, dass Matthew nicht für den Unterhalt der beiden aufkommen musste. Allerdings hegte er den Verdacht, dass sich Matthew bereitwillig Sofias annahm und sich wohl gerne um sie kümmerte. Es war offensichtlich, dass sie die Nacht zusammen verbracht und nicht nur nett geplaudert hatten. Er unterliess allerdings diesbezüglich jeglichen Kommentar, den die Geschichte ging ihn nicht wirklich etwas an, befand er. Eines der Pferde schaute neugierig über den Rand seiner Box und schnaubte. Noch immer die Reaktion und Antwort Captain Norringtons abwartend wandte sich Jack dem Tier zu, gab ihm einen Apfel und streichelte es vorsichtig. Eigentlich mochte er Tiere noch immer lieber als Menschen. Aber noch viel grösser war seine Liebe zur See.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 17. Apr 2013, 22:19 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Matthew nahm die auf ihn ausgestellte Generalvollmacht entgegen und warf einen flüchtigen Blick darauf. Er hörte zu, was Jack sonst noch zu sagen hatte und nickte. "Ich werde versuchen, mich um die beiden zu kümmern, so gut es mir gelingt", versprach er und konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen, als Jack ihm seinen Wunsch erklärte, dass er mit Sofia in London bei dem Empfang seiner Majestät erscheinen solle. "Nun ich denke, es ist nicht unmöglich, aus Sofia eine vornehme Dame zu machen. Sie ist ... sie hat". Matthew geriet kurz ins Stottern, fing sich jedoch sogleich wieder. "Wir bekommen das hin", versicherte er schließlich und beendete den Satz.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 17. Apr 2013, 23:08 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Jack lächelte wohlwollend, denn nichts anderes hatte er von Captain Norrington erwartet. Er liess von dem Pferd ab, dass sich nun seiner Heuraufe zuwandte und meinte zu Matthew: "Ich habe noch eine kleine Belohnung für Euch, Matthew. Ihr wisst sicherlich, dass man sich an den Geschäften der Handelsfahrer beteiligen kann und damit gute Gewinne erzielt, sofern die Händler ihr Ziel erreichen. Diese Beteiligung an einem solchen Unternehmen habe ich auf Euch umgeschrieben. Die "Seemöwe" wird in etwa einer Woche hier vor Anker gehen, mit Gewürzen und Pelzen an Bord. Ich denke, es wird ein ordentlicher Gewinn." Er überreichte Norrington auch dieses Dokument und grinste breit. Dann verabschiedete er sich: "Wie bereits erwähnt warten weitere Geschäfte auf mich. Ich denke, ich sollte mich mal auf den Weg machen. Auf bald, Matthew." Jack Perry ging davon aus, dass sie einander noch über den Weg laufen würden, sich aber spätestens auf der Feier im Hause Williams begeneten. Allerdings würde sein nächster Weg ihn zu Rosie's Taverne führen. Jack grinste breit bei dem Gedanken, dass er Matthew gerne dorthin mitgenommen hätte. Rosie verkaufte einen sehr guten Cider und eines der besten Biere Port Royals, nebenbei waren ihre Mädchen auch nicht zu verachten, so der allgemeine Tenor. Was cider und Bier betraf teilte Jack durchaus die öffentliche Meinung. Doch was die Frauen anging, gab es für ihn ja sowieso nur noch Cathérine.

Eiligen Schrittes verliess er die Stallungen und schenkte seiner Herzdame ein Lächeln und einen sehr verliebten Blick. Direkt vor ihr blieb er stehen, führte ihre Hand an seine Lippen und meinte: "Ich würde Euch gerne zu deiner Mutter begleiten, mon ange. Leider führt mein Weg aber woanders hin. Komm zur Mittagstunde in die Bucht- zum Schwimmen. Ich werde dort auf dich warten." Zärtlich strichen seine Fingerspitzen über ihren Ehering, dann machte er sich auf den Weg Richtung Hafen. Ein Blitzen in den Augen und ein Strahlen auf den Lippen, im Kopf die amüsante Vorstellung, wie der Admiral und Ellinor auf die Tätowierung reagieren würden, wenn er sie ihnen denn zeigte. Er konnte sich des Gedankens nicht erwehren, dass Mistress Clarks von der Verwegenheit angetan wäre, während ihr Gatte Entsetzen verspürte.

tbc-> Port Royal, Hafen, Rosie's Taverne

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 09:13 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Catherine akzeptierte, dass Sofia nicht darüber sprechen wollte, hegte allerdings schon eine wage Befürchtung, was oder vielmehr wer ihrer Schwägerin im Kopf umher ging. So nickte sie lediglich. "Natürlich. Jederzeit", willigte sie ein, dass Sofia sie gerne besuchen dürfe. Doch dann gesellten sich auch Tess und kurz darauf auch wieder Jack zu ihnen und sie behielt ihre Vermutung lieber bei sich. Hoffentlich würde es keine Streitigkeiten zwischen den beiden Schwestern geben, denn Catherine wusste, dass auch Tess ein Auge auf Matthew geworfen hatte. Doch dies ging sie eigentlich nichts an. Stattdessen erhob sie das Wort. "Wir sollten uns zu meinen Eltern aufmachen". Ihre Worte verrieten, dass sie hierzu kaum Lust verspürte doch das spielte wohl keine große Rolle.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 09:23 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 145
Geschlecht: weiblich
Thérèse grinste schelmisch. Dann musterte sie ihre Schwägerin kurz und meinte beiläufig: "Vielleicht sollten wir lieber Jack folgen. Ich kann dem Admiral und seiner Gemahlin doch auch zu späterer Stunde noch meine Aufwartung machen. Und es wäre wohl besser ich erscheine dort angemessener gekleidet, nicht wahr Cate!" Sie strich an ihrer Jacke und ihrer Hose hinunter. Dann schweifte ihr Blick den Weg entlang, wo Jack eben um eine Biegung entschwand. Dann betrachtete sie kurz ihre kleine Schwester. Sofia machte einen niedergeschlagenen Eindruck. Tess fragte sich, welche Laus der jungen Frau wohl über die leber gelaufen war. "Was denkst du, Cate, leihen wir uns zwei Pferde von Mr. Norrington und folgen Jack- oder warten besser am Ziel auf ihn. Er wird zur Bucht wollen, zumindest zum Hafen, denke ich."
Ohne wirklich eine Antwort abzuwarten rief sie über den Hof: "Mr. Norrington, wir benötigen zwei Pferde, Cate und ich. Und vielleicht darf ich meine kleine Schwester noch ein Weilchen in Eurer Obhut belassen... ." Sie setzte sich bereits in Richtung des Stalls in Bewegung.

_________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Kafka)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 09:28 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Egal wie. Catherine befand es für eine gute Idee, Mit Tess gemeinsam zu verschwinden. "Ich würde sagen, wir gehen zurück zum Schiff. In meiner Garderobe findet sich bestimmt etwas passendes für Dich. Und wir können Antoinette bitten, Dir ein hübsches Kleid zu schneidern. Abgesehen davon fällt mir ein, dass ich ja noch ihr Geburtstagsgeschenk habe". Mit diesen Worten hängte sie sich in den Arm ihrer Schwägerin ein und setzte sich in Bewegung. Allerdings konnte sie es sich nicht verkneifen, Sofia ein kleines Augenzwinkern zukommen zu lassen, das sie mit einem schelmischen Grinsen paarte.

TBC: Santiago - An Deck

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 10:14 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 145
Geschlecht: weiblich
"Aber ich würde doch viel lieber Reiten..." warf Tess sogleich ein. Ihr taten in dem Schuhwerk von La Roche gehörig die Füsse weh. Und der Weg vom Schiffsanleger zum Anwesen der Norringtons war nicht der Kürzeste gewesen. Sie schmollte ein wenig, folgte dann aber Catherine, die sich bei ihr untergehakt hatte. Allerdings entgleisten Thérèse völlig die Gesichtszüge als nun auch ihre Schwägerin vorschlug ihr bei Antoinette ein Kleid nähen zu lassen. Tess befand es als völlig überflüssig. Immerhin besass sie irgendwo in den Tiefen ihrer Kleiderkiste einen alten Rock und eine Bluse. "Gehen wir zum Schiff zurück," stimmte sie verdriesslich zu.

tbc-> "Santiago", an Deck

_________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Kafka)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 10:53 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Mit einem dankbaren Lächeln nahm Sofia das Zwinkern und Grinsen seitens Catherine zur Kenntnis und beobachtete, wie sie Tess fort führte indem sie sich bei ihr einhakte und sie in ein Gespräch verwickelte. Zum ersten Mal in ihrem Leben dachte Sofia darüber nach, ob sie ihre ältere Halbschwester nun mochte oder nicht. Tess liess sich bisher äusserst selten blicken. Doch bei ihren wenigen Besuchen in Port Royal hatte sie stets das Heft in die Hand genommen und viel Staub in Sofias beschaulicher Welt aufgewirbelt. Sofia schluckte. Ihr wurde bewusst, dass ihr Jack viel näher stand als Thérèse. In Gedanken entschuldigte sie sich gleich nochmal dafür, dass sie mit ihm gestritten und ihm Vorwürfe gemacht hatte. Sie bedauerte es. Dann überlegte sie, dass sie Catherine sehr mochte und schätzte und von ihr sicherlich keine Konkurrenz zu befürchten hatte. Nein, im Gegenteil, Catherine war wohl eine Freundin und konnte ihr helfen. Unbewusst lenkte sie ihre Schritte in den Stall, wo sie Matthew mit ein paar Dokumenten vorfand. Sofia wollte gar nicht wissen, was in den Papieren stand, trrotzdem starrte sie geradezu herüber, räusperte sich und meinte: "Sie sind weg. Und ich habe immer noch Hunger. Vielleicht..." Ihre Stimme erstarb und ihre Augen füllten sich mit Tränen, die ihr langsam die Wange herab rannen. Wieder klopfte ihr Herz laut und wild. Und ihr wurde bewusst, dass sie nur einen Wunsch hatte- den Mann, der da vor ihr stand für sich zu haben. Verwirrt machte sie noch einen Schritt auf ihn zu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 20:01 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Nachdem Jack sich verabschiedet hatte, ließ Matthew sich auf einem Hocker nieder und studierte die Dokumente. Hierfür blieb ihm allerdings kaum Zeit, denn schon bald erklang Sofias Stimme und Matthew blickte auf. Die Dokumente zusammen rollend stand er auf und trat ebenfalls auf Sofia zu. Beim näher kommen erkannte er die Tränen in ihrem Gesicht und er sah sie fragend an. Doch bevor er etwas sagte, zog er ein Taschentuch aus seiner Jackentasche, trat noch näher an Sofia heran und tupfte die Tränen fort. "Was ist los?", fragte er besorgt und fühlte, dass es ihn schmerzte, Tränen in ihren Augen sehen zu müssen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 18. Apr 2013, 20:11 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia liess zu, dass Matthew ihr die Tränen wegtupfte. Doch dann blickte sie betreten zu Boden und murmelte leise: "Es tut mir leid. Ich wollte das nicht, weil ich doch weiss, wie... wie Ihr für Catherine... Aber... aber mein Herz klopft so wild und ich kann keinen klaren Gedanken fassen." Es half nichts, sie brachte die rechten Worte nicht über die Lippen. Flehend sah sie Matthew nun an, griff eben seine Hand und drückte sie gegen ihr Herz, das rasend und wild pochte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 22. Apr 2013, 15:42 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
In Etwa konnte Matthew erahnen, auf was Sofia mit ihrem Gestammel hinaus wollte. Doch so ganz verstand er es nicht. Was hatte Catherine damit zu tun? "Ich verstehe nicht ganz, weshalb Ihr Catherine erwähnt", gab er zu. "Doch es stimmt, was meine Gefühle zu ihr angeht. Aber diese Gefühle sollten für mich nun keine Rolle mehr spielen. Denn ich hatte niemals Hoffnungen darauf, jemals mit ihr gemeinsam glücklich zu werden und diese Hoffnungen werde ich auch in Zukunft nicht haben. Das Leben geht weiter und im Augenblick seid Ihr hier und nicht sie". Es wunderte Matthew, dass er so offen darüber sprechen konnte, ohne dass es ihn schmerzte. Doch noch ehe er dazu kam, sich über derleih Dinge Gedanken zu machen, ergriff er Sofias Hand. "Wie wäre es mit einem Frühstück? Eine hervorragende Köchin arbeitet für uns und sie wird gewiss noch etwas übrig haben", erklärte er Sofia lächelnd.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 22. Apr 2013, 16:00 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Oh ja, Frühstück ist eine wunderbare Idee." Sofia konnte schon wieder lächeln. Sie hielt Matthews Hand ganz fest in der Ihren. Am besten, nie wieder loslassen, dachte sie bei sich. Und ehe sie den Stall verliessen, stellte sie sich auf die Zehenspitzen und drückte einen Kuss auf seinen Mund. Er würde über Catherine hinweg kommen und Sofia würde sie heute nicht mehr erwähnen, nahm sie sich vor. "Vielelicht könnt Ihr Euch ja irgendwann für eine andere Braut erwärmen," sagte sie dahin und hätte sich im selben Moment liebend gerne auf die Zunge gebissen. Die Worte klangen bitter, denn eigentlich hatte sie sagen wollen, dass sie hoffte, dass er sich vielleicht eines Tages in sie verlieben könnte. Und gleichsam wurde sie sich wieder bewusst, dass sie diesen Mann allein für sich wollte, dies aber nur möglich war wenn er sie heiraten würde. Doch dazu würde es wohl niemals kommen, meinte Sofia. Aber eigentlich gönnte sie ihn keiner anderen. Das Magenknurren rettete sie. Mit einem Lächeln auf den Lippen forderte sie nun:"Frühstück!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 23. Apr 2013, 09:12 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Die erfrischende Art Sofias gefiel Matthew außerordentlich. Es tat gut, einmal nicht mit einer gut erzogenen Dame zu tun zu haben, die ständig auf Etikette achtete. Daher grinste er lediglich. "Ganz bestimmt werde ich mich irgendwann für eine andere Braut erwärmen können". Doch dann trat er ins Haus und geradewegs zur Küche. "Bethany? Wärst Du freundlich, uns ein Frühstück zu servieren?" Auf ein Kopfnicken der älteren Dame hin, welche etwas verwundert Matthews Begleiterin betrachtete, lächelte Matthew Sofia an und führte sie in den Speiseraum der Norringtons. Dort standen lediglich ein kleines Schränkchen mit Blumenvasen und ein Tisch, der groß genug war, so viele Stühle wie Familienmitglieder um sich herum zu versammeln. Matthew zog Sofia einen der Stühle zurecht und ließ sie Platz nehmen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 23. Apr 2013, 12:00 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Die Stühle waren recht bequem gepolstert und der Tisch um einiges grösser als ihr eigener. Überhaupt ein ganzes Zimmer zu haben indem nur gespeist wurde, verwunderte Sofia doch ein wenig. Sie schluckte, musste an eine lang zurückliegende Begebenheit zurück denken. Damals hatte Jack ihr den Vorschlag gemachr ein grosses Haus zu kaufen. Sie hatte ihn ausgelacht als er von einem Speisezimmer und einer grossen Küche sprach. Nun bedauerte sie das. Im Vergleich zu diesem Haus hier lebte sie in einer ärmlichen Hütte. doch eigentlich hing sie an ihrem zuhause, weil es sie an ihre Mutter erinnerte. Endlich trug ein Dienstmädchen das Frühstück auf. Es war nicht Bethany, bei der Matthew in der küche das Frühstück bestellt hatte. Sofia starrte dem Mädchen hinterher und fragte rundheraus: "Gibt es hier sehr viele Angestellte?" Sie hatte keine Ahnung, wieviele verschiedene Leute in einem herrschaftlichen Haus beschäftigt sein konnten. Dann widmete sie sich den Speisen, zögerte jedoch angesichts der Menge sich etwas aufzufüllen. "Matthew, seid Ihr sicher, das das alles für uns ist und nicht noch Gäste erwartet werden?" Das Mädchen kam mit einer Kaffeekanne zurück und goss ihr ein, fügte Milch und Zucker hinzu. Sofia beobachtete jeden ihrer Handgriffe aufs genaueste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 24. Apr 2013, 08:41 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Matthew grinste. Nunja wir haben eine Köchin, zwei Küchenhilfen und ein paar Hausmädchen", begann er, aufzuzählen. "Im Haus des Admirals schwirrt weitaus mehr Personal herum. Lasst es Euch schmecken". Eine Weile beobachtete er Sofia, während er sich selbst über ein Frühstücksei her machte, dann sprach er weiter. "Leider muss ich mich gleich wieder meiner Pflicht widmen. Aber ich hoffe doch sehr, Ihr kommt mit Euren Schwestern wieder vorbei. Denn wir müssen ja noch das Farrell'sche Anwesen in Augenschein nehmen". Kurz überlegte er, dann fügte er noch rasch hinzu. "Vielleicht mögt Ihr an diesem Tag ein wenig früher kommen?" Es war heraus zu hören, dass Matthew gerne noch einmal ein wenig Zeit mit Sofia verbringen wollte.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 24. Apr 2013, 09:18 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Oh ja, das Anwesen," meinte Sofia beiläufig und errötete leicht. Sie war mit ihren Gedanken völlig abgeschweift gewesen. Dann heftete sie ihren Blick direkt auf Matthew: "Wenn Ihr mögt, also wenn es Eure Pflichten zulassen, dann... heut' Abend gibt es auf der "Santiago" ein Fest. Vielleicht möchtet Ihr dahin kommen. Es ist nichts besonderes nur spanisches Essen und Musik, man tanzt." Sie widmete sich wieder ihrem reichlich gefüllten Teller und hoffte, ja betete geradezu, dass er doch zusagen möge. Sofia hatte für sich den Entschluss gefasst, so viel Zeit wie möglich mit Captain Norrington verbringen zu wollen. Denn irgendwann würde sie ihn ja doch verlassen müssen und dann bekäme irgendeine andere ihn. Obwohl sie sich für die ferne Zukunft vielleicht auch vorstellen konnte, seine Mätresse zu werden, wenn er denn verheiratet war. Schliesslich hatte ihr eigener Vater eine standesgemässe Gemahlin gehabt und Alma trotzdem geliebt. Sofia lächelte und warf Matthew einen Blick zu. Ja, genauso würde sie ihre Zukunft einrichten, mit diesem wunderbaren Mann als Mittelpunkt, dachte sie.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 14:55 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
Ein Fest auf der Santiago also. Musik, Tanz und spanisches Essen. Das klang einladend und endlich einmal nicht nach einem dieser furchtbar steifen Gesellschaften der Royal Navy. "Das hört sich verlockend an. Wann gibt es denn zu feiern?", erkundigte sich Matthew und nahm einen Schluck Tee. Dann jedoch erhob er sich, denn langsam war es für ihn wirklich an der Zeit zu gehen und er wollte Sofia vorher noch nach Hause bringen, wie es sich gehörte.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 15:15 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
"Oh, es ist... einfach so ein Fest," antwortete Sofia. Sie hatte sich gerade eben noch im Zaum halten können, das auszusprechen, was ihr erst auf der Zunge gelegen hatte nämlich, dass es bei Piraten gang und gäbe war zu feiern. Als Matthew sich erhob stand auch sie eilig auf. Ihre Wangen röteten sich als sie nun meinte: "Ich muss dann woh gehen, die Pflicht ruft Euch wohl, Matthew. Ich werde heute den ganzen Tag auf der "Santiago" auf Euch warten." Was sollte sie allein in einem kleinen leeren Haus anfangen, fragte sich Sofia. Und irgendwelchen Kerlen zu Diensten sein oder Salben anrühren, mochte sie auch nicht. Auf der "Santiago" gab es genug zu tun, ein wenig Ablenkung und sie musste auch noch ein paar Dinge mit ihren Geschwistern besprechen. Sofia lächelte und griff nach Matthews Hand. "Würde es Euch sehr stören, wenn ich Euch ein Stück bis zum Fort der Navy begleitete, Matthew? Und von dort aus zum Hafen ginge?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 18:25 
Offline
Admiral
Admiral
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 354
Geschlecht: männlich
"Oh ich hatte gehofft, ich dürfte Euch noch nach Hause begleiten und Euch am Abend zum Fest abholen", stellte Matthew ein wenig enttäuscht fest. Zu gerne hätte er dies getan. Doch wenn es Sofias Wunsch war, schon früher zur Santiago zu gehen, so würde er ihr diesen Wunsch nicht abschlagen. Und wenigstens wollte sie ihn noch ein Stück begleiten. Dies zauberte wieder ein Lächeln in Matthews Gesicht und er bot ihr seinen Arm zum unterhaken an.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Villa der Familie Norrington
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 19:16 
Offline
Lady
Lady
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 247
Geschlecht: weiblich
Sofia hakte sich bei Matthew unter. Während sie das Speisezimmer verliessen, bekannte sie: "Ich wüsste nicht, was ich allein Zuhause sollte. Und ich muss mit meiner Geschwistern sprechen. Nein, Matthew, es ist am besten Ihr kommt am abend zum Schiff und wir treffen uns dort. Ich verspreche, das sich ganz brab auf Euch warten werde." Sie lächelte und verspürte schon wieder dieses Herzklopfen. Und aus der Enttäuschung, die in seinem Ton mitschwang, entnahm sie, dass es Captain Norrington zumindest angenehm war mit ihr Zeit zu verbringen. Vorsichtig lehte Sofia sich ein wenig gegen ihn und meinte: "Wir können gerne die ganze Nacht zusammen verbringen, wenn Ihr das wünscht. Und Ihr bringt mich einfach nach dem Fest zu meinem Häuschen." Sie schenkte ihm einen kurzen, schüchternen Seitenblick, fürchtete schon mit ihrem Angebot zu aufdringlich zu sein. Sie verliessen das Haus.

tbc-> Port Royal, Fort der Royal Navy


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker