Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 20. Feb 2018, 06:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 338 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 19. Jul 2015, 12:03 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Cf: "Dianne", Kapitänskajüte

Captain O'Riordan machte der Mannschaft der "Dianne" und ihren eigenen Leuten Beine. Und schon bald lief das Schiff aus. Nachdem sie den schwierigen Teil der Passage hinter sich hatten u d im offenen Meer trieben, wandte sich Acacia an Catherine:"Ihr seid besser mit Euren Töchtern in der Kajüte aufgehoben, Cate. Cédric, komm her, mein Junge, dich kann ich hier gebrauchen. Was siehst du? Wieviele Schiffe? Und wer? Wo sind sie gerade?"

Nachdenklich blickte sie aufs Wasser und hing kurz ihren Gefanken nach. Der Kurs war gesetzt, Cuba würden sie auch im Schlaf erreichen. Sie warf Cate einen Blick zu, die noch immer an Deck war. Vier Töchter... Aliénor, war wirklich die Tochter einesPiraten, die mal ein würdiger Captain werden würde. Sie kam ganz nach ihrem Vater, die anderen weniger. Trotzdem wäre es vielleicht besser gewesen, wenn Cate nun zwei Jungen oder mindestens wieder einem Pärchen das Leben geschenkt hätte anstatt zwei Mädchen, die abgesehen von der Grünen Augenfarbe das gänzliche Abbild ihrer Mutter waren. Zwei zarte kleine Prinzessinnen. Acacia betrachtete ihren eigenen Sohn, der in einem Tragetuch auf Deck verstaut war, kräftig und dunkel. Sein spanisches Blut war nicht zu verleugnen. Sie seufzte und hoffte, dass Jack wirklich stolz wäre und nicht sofort die Flucht ergreifen würde. Manchmal misstraute sie ihrem Cousin wirklich,wurde Acacia bewusst. Er wurde nicht umsonst Capitaine Le Renard genannt und war ein hinterlistiges, durchtriebenes Schlitzohr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 20. Jul 2015, 16:05 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
"Na komm Aliénor. Du kannst mir helfen, die Zwillinge zu baden und anschließend schlafen zu legen", forderte Catherine ihre Tochter auf. Sie selbst nahm sich der Zwillinge an, während Aliénor die kleine Jeanne an die Hand nahm, die unsicher neben ihrer großen Schwester hertappte. Eigentlich wäre Aliénor fiel lieber an Deck geblieben und ärgerte sich, dass Cédric durfte. Doch es machte ihr auch Spaß, sich zusammen mit ihrer Mutter um die Kleinen kümmern zu dürfen.

TBC: Dianne - Unter Deck - Kapitänskajüte

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 20. Jul 2015, 19:42 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Acacia blickte Cate und ihren Töchtern nach als sie das Deck verließen. Dann wandte sie sich wieder Cédric zu:"Und was siehst du, Petit ? Der Junge gab sich Mühe, er hatte inzwischen gelernt seine Gabe auch willentlich zu nutzen. "Captain O'Corey, Tante Tess und Papa sind auf dem Schiff von einem Offizier der Royal Navy. Ein zweites Navy Schiff folgt ihnen mit Abstand. Ein Seegefecht, die "Chrystabelle" wird von einem Piraten angegriffen." "Gut. Dann werden sie bald Hier sein, will ich meinen. Müssen wir der "Chrystabelle" zu Hilfe eilen? Oder schafft Captain Galahad das allein?" Acacia strich dem Jungen liebevoll über den Schopf als meinte, die "Chrystabelle" benötige keine Hilfe. Sie reichte ihm ein Fernglas.


Einige Wochen später kreuzte sie in den Gewässern vor Cuba. Auch hier war das Ziel eine abgelegene Bucht, in der nur wenige Piraten vor Anker gingen. Denn hier gab es vor allem schroffe Felsen. "Esteban, nehmt Euren Bruder und setzt uns an Land über!" Eiligst machten zwei Spanier ein Boot klar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 31. Jul 2015, 12:47 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
CF: Dianne - Unter Deck - Kapitänskajüte

In Windeseile war sie an Deck und schlug entsetzt eine Hand vor den Mund. Die Kinder versuchten erfolglos, ein brennendes Segel zu retten, in dem sie mit dem Ruder eines Beibootes dagegen schlugen. Wie aus weiter Ferne machte sie eine Gestalt aus, die sich der Flamme näherte und die Kinder fort zog.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 31. Jul 2015, 16:09 
Offline
Commodore
Commodore
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 214
Geschlecht: männlich
CF: Duquesa Pina - An Deck

Während Misstress Perry nichts Besseres zu tun hatte, als wie angewurzelt dazustehen, hatte Gregory die Kinder in Sicherheit gezogen, sich einen Eimer Wasser gegriffen, der an Deck zum Schrubben bereit stand, und diesen in Richtung des brennenden Segels geschüttet. Er musste den Eimer noch ein paar Mal füllen und diese Prozedur wiederholen aber dann war es geschafft. Das Segel war nicht mehr zu gebrauchen und der Mast war schwarz. Doch wenigstens war nichts Schlimmeres geschehen.

Die Kinder liefen aufgeregt zu ihrer Mutter, welche sie sofort in ihre Arme zog. "Geht es Euch gut? Wie ist das passiert?" Und während Aliénor und Cédric aufgeregt durcheinander plapperten, schüttelte Gregory den Kopf. Niemals hätte er gedacht, dass ausgerechnet Catherine Perry eine solch unachtsame Mutter war. Seine eigenen Kinder würden es nicht ansatzweise wagen, an solche Dummheiten überhaupt nur zu denken. Doch das schien der schlechte Einfluss Jacks zu sein. Wen wunderte es? Dennoch trat er ein paar Schritte an die drei heran. "Das Segel ist nicht mehr zu gebrauchen und der Mast sollte erneuert werden", erklärte er Catherine, bevor er sich wieder von Deck machte.

TBC: Duquesa Pina - An Deck


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 31. Jul 2015, 17:37 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Als die Kinder zu ihr liefen, umarmte sie beide so fest sie konnte und erkundigte sich, ob es ihnen gut ginge und wie das passiert sei. Dann hörte sie wie aus weiter Ferne eine Stimme zu ihr reden. Sie blickte auf und erkannte Gregory Evans. Auf seinen Hinweis nickte sie stumm und drückte dann wieder Aliénor und Cédric an sich. "Es tut mir so leid", erklärte sie den beiden. Dann erst wurde ihr bewusst, dass es dem Commodore zu verdanken war, dass nichts Schlimmeres passiert war. "Ich danke Euch", rief sie ihm schnell hinterher.

Und dann erklang Babygeschrei von unten herauf. "Sophie und Marie", fiel es ihr siedend heiß ein. "Kommt mit hinunter und kümmert Euch um Jeanne. Die Babys haben Hunger", wies sie an und Aliénor und Cédric folgten ihr widerwillig.

TBC: Dianne - Unter Deck - Kapitänskajüte

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 31. Jul 2015, 18:38 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Cf:Kapitänskajuete

Gleich neben dem Niedergang liess sich Jack auf die Planken sinken und verschnaufte. Allmählich wich das Fieber. Er hatte Jeanne einfach auf den Boden gesetzt und nicht bemerkt, dass sie hinter ihm her getrippelt war. Nun kroch sie den Niedergang herauf und krabbelte über die Planken.Sie bemaechtigte sich einer herumstehenden Rumpulle. Doch Jack nahm sie ihr ab und leerte sie beinahe in einem Zug. Der Alkohol brannte. Er warf die Pulle unachtsam weg. Die Luft tat ihm gut. Kurzerhand nahm sich Jack ein Tauende und befestigte es an Jeannes Bein, so dass sie nur in einem gewissen Radius herumkrabbeln oder laufen konnte. Das andere Ende schlang er sich mit einem festen Knoten um den Leib. Er wollte nicht riskieren, dass seine Tochter über Bord ging.

Dann fiel sein Blick auf den Mast. "DIANTRE!" Wer zur Hölle hatte versucht sein Schiff in Brand zu stecken und warum, fragte er sich. Jack richtete sich zu seiner vollen Größe auf und ging mit starrem Blick auf die Schadstelle zu. Fassungslos betrachtete er den russgeschwärzten Mast und die Fetzen eines Segels, dass wohl in Flammen gestanden hatte. Bevor er in der Verfassung wäre sich von Cathérine erklären zu lassen, wo die beiden Bälger her kamen musste er wissen, was mit seinem Schiff, seinem Zuhause passiert war. Es schmerzte, dass sein Weib sich wohl mit einem anderen eingelassen hatte, obwohl er das andererseits nicht wirklich glauben mochte. Aber umso mehr Pein bereitete ihm die Zerstörung seines Schiffs. Jack gedachte den Übeltäter an der Rah aufzuknüpfen.
"Cédric?" Er ging vor seinem Sohn in die Knie, der heulend auf einem Fass hockte - ein Pulverfass, nicht auszudenken, wenn die Flammen es erfasst hätten. Unter Schniefen und heulen und mit vielen Beteuerungen, legte Cédric Perrier vor seinem Vater eine Beichte ab und hob hervor, dass Evans sie gerettet hatte. Jack schluckte hart. Das vermaledeite Fieber hatte ihm sämtlicher Kraft beraubt und trotzdem schämte er sich, nicht für den Schutz seiner Familie Sorge tragen zu können. Er hatte sein Weib enttäuscht und im Stich gelassen und beinahe seine Familie verloren. Jack zog seinen Sohn an sich und tröstete ihn:"Ist schon gut, mon fils. Gnade vor Recht, ich werde euch nicht bestrafen."
Er musste mit Evans sprechen aber nicht jetzt, nicht sofort, doch bald.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 1. Aug 2015, 11:21 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
"Jack?! Was ist hier passiert?" Aufgeregt kam Captain O'Riordan an Deck der "Dianne" und begutachtete den angekohlten Mast. "Wir müssen eine Entscheidung treffen, ob wir Evans mit auf die Insel nehmen."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 1. Aug 2015, 16:30 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
"Bring Cathérine und das Schiff nach Hause." Jack erhob sich, nahm Jeanne auf den Arm und winkte Cédric, ihm zu folgen:"Komm, mein Sohn! Ich bringe Evans auf die Insel und kläre die Konsequenzen mit Black Shade. Acacia,wenn sie fragt... Ach, vergiss es!"
Nein, er würde sich mit seinem Weib und den Problemen später auseinandersetzen, beschloss Jack. Eiligst setzte er seine Schritte auf den Brettern, die ihn an Bord der "Duquesa Pina" führten.

Tbc:"Duquesa Pina"

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 1. Aug 2015, 17:55 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
"Jack!"
Aber Acacia hatte wenig Erfolg mit ihrem Ausruf, denn er Schritt eiligst auf die "Duquesa Pina" hinüber. Zumindest war nun geklärt, ob Evans auf die Insel mit kam oder nicht. O'Corey und die Crew waren mit ihr an Bord gekommen. Sie warf den Männern einen Blick zu und zuckte mit den Schultern. "Anker lichten und Segel setzen! Es geht heim, Leute!"
Sie wandte sich dem Niedergang zu und meinte:"Ich bin in der Kapitänskajüte." Doch es war unwahrscheinlich, dass sie auf der Brücke gebraucht würde. Die Heimat lag nicht fern und die Männer kannten den Kurs. Aus dem Augenwinkel heraus, nahm Acacia eine Bewegung wahr. Es entpuppte sich als Aliénor,die nun hervorkam:" Ceddy ist eine Verräterratte. Er hat Papa gesagt, dass ich mit den Feuersteinen das Segel in Brand gesetzt habe und der olle Evans uns helfen musste. Und Papa will die beiden lärmenden Welpen ins Meer werfen. Er ist böse mit Maman. Eine nervige kleine Schwester reicht auch vollkommen. Aber Papa hat zu Ceddy gesagt, dass er uns nicht bestrafen will."
Acacia packte das Mädchen am Kragen u d beschloss:"Wir müssen mit deiner Mutter sprechen."

Tbc: Kapitänskajüte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 16. Aug 2015, 16:20 
Offline
Captain der Handelsmarine
Captain der Handelsmarine
Benutzeravatar

Registriert: 11.2013
Beiträge: 119
Geschlecht: männlich
Dylan hustete leicht. Die Krankheit hatte ihn sehr geschwächt, er war froh nach Hause zu kommen. Dennoch war es ein Leichtes für ihn das Schiff sicher in die Bucht ihrer Insel zu bringen. Die "Duquesa Pina" war unter vollen Segeln gefahren. Sie hatte gute Gahrt gemacht und nun mindestens einen wenn nicht sogar zwei Tage Vorsprung, da sie kleiner und wendiger war als die "Dianne".
Aber das alles veranlasste Dylan weder zur Eile noch dazu, Captain O'Riordan um Hilfe zu bitten. Die Frau sollte sich lieber um ihren Sohn kümmern, befand Captain O'Corey. Was er allerdings mit Verwirrung quittierte , war Jacks Alleingang bezüglich Evans. Und es befremdete ihn, dass er zwei seiner Kinder mitgenommen, Catherine aber hier an Bord zurück gelassen hatte. Dylan fuhr sich durch den Bart. Es war unvorstellbar, doch konnte es möglich sein, dass bei Cate und Jack der Hausssegen schief hing, fragte er sich. Er würde diese Frage jedoch nicht Catherine stellen, die hatte sich genug gemüht ihren Mann zu pflegen und die Kinder zu versorgen.

Sie hatten denWind auf ihrer Seite und kamen gut voran. Es dauerte nicht lange, da meldete der Ausguck, dass Land in Sicht sei.

Tbc:Piratenstützpunkt


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 3. Jan 2016, 11:10 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Cf:Piratenstützpunkt, Haus von Le Renard

Jack hatte sein Weib auf einem weniger benutzten Weg am Wasser entlang zur Bucht und letztlich auf die "Dianne" geführt. Er hatte diese Zeit genutzt, um Cathérine nochmals deutlich klar zu machen, dass er das Kommando über die Crew an Alex abgeben wollte und an Land bleiben würde, wenn die "Dianne" auf Kaperfahrt ging.
Nun am Deck hielt er eine Weile schweigend inne und schaute den Männern zu, die damit beschäftigt waren, einige nötige Instandsetzungen vorzunehmen. Diese Arbeiten würden auch noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Jack grinste. Er hatte es der Crew freigestellt an der Tauffeier teilzunehmen oder am Schiff zu arbeiten. So mancher hatte seine Meinung über das Pfaffenpack und die Kirche kundgetan und sich dankbar an die Arbeit gemacht. Jack lehnte sich an die Reling und sah sein Weib an:"Ich habe erwogen, Cathérine, dir dieses Schiff zu überschreiben. Nicht um deinen Reichtum zu mehren sondern um sicherzustellen, dass Aliénor eine Möglichkeit hat sich als Capitaine zu erproben. Unser Sohn würde die "Dianne" womöglich verkaufen, wenn sie zu seinem Erbteil gehörte. Ich gehe nicht davon aus, dass mir sobald wirklich etwas zustößt. Aber die Möglichkeit besteht immerhin. Und dann will ich alle Angelegenheiten geregelt wissen.
Zudem bin ich mir nicht sicher, ob uns eine glückliche Heimkehr von der Isla Calavera beschieden ist. Sie hat einige goldgierige Mäner das Leben gekostet aber auch sonst Tribut gefordert. Ich kann mich ihr und dem Schatz aber nunmal nicht entziehen. Und es ist nicht mehr lange hin bis wir dorthin aufbrechen. Nachdem Evans Matthews Platz eingenommen hat, sind wir vollzählig. Binnen Jahresfrist werden wir Segel setzen."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf Deck
BeitragVerfasst: 23. Nov 2017, 17:02 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
cf: Dianne, Kapitänskajüte

Wutendbrannt war Capitaine Le Renard an Deck gestürmt. im Grunde war ihm bewusst, dass Black Shade sich nach bestem Wissen und Gewissen bemüht hatte das Geheimnis um die Truhe und die Karte der Isla Calavera zu lösen. Aber die Anspannung unter der er stand war immens. Er starrte den Mast an, den einige Crewmitglieder eilfertig in Stand setzten. Und ihm wurde bewusst, dass der Sturm wohl wirklich ein Vorbote der Prüfungen der Isla Calavera war. Sdin Blick wanderte in die Richtung, wo das Ziel ihrer langen Reise nun vor ihm lag.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 338 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker