Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 12:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 552 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 1. Aug 2013, 08:46 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 54
Geschlecht: männlich
"Oh, mein Gott, Acacia." Captain Nate wurde ein wenig blass um die Nase. Doch dann lächelte er verschlagen und wandte sich Alaric zu: "Darf ich Euch, Captain Acacia O'Riordan vorstellen, Adams. Meine Tochter. Und wohl ein sicherer Garant, dass der Welpe huite her kommt." Während sich seine Tochter neben ihm nieder ließ, erklärte er im Plauderton: "Ich hatte Sehnsucht nach der Familie, Liebes. Doch die "Queen of Saba" hat ein kleines Leck. Und deshalb bin ich hier. Nein, die Luft von Madagaskar ist rein wie eh und je. Aber wie gesagt, die Sehnsucht nach der Familie." Er nahm einen großen Schluck seines Bieres und lächelte scheinheilig.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 1. Aug 2013, 19:11 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Captain O'Riordan runzelte die Stirn, denn die plötzliche Sehnsucht nach der Familie kaufte sie ihrem Vater nicht einen Wimpernschlag lang ab. Nate war niemals ein liebender Vater und Familienmensch gewesen. Und mit Sicherheit hatte er sich nun nicht urplötzlich gewendet. Sie nahm einen Schluck aus ihrem Becher und legte ihrerseits einen Plauderton auf: "Tja, Vater, tut mir leid. Aber Mary hat es vorgezogen die Familie zu verlassen. Sie hat sich vergiftet." Abermals nippte Acacia an ihrem Getränk.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 5. Aug 2013, 21:17 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
CF: Hispaniola - Santo Domingo - Valparaiso - Strand

Alison tat, wie Jack geheißen hatte und schwang die Hufe, auch wenn diese Aufforderung eher ihrem Gatten galt. Endlich in der Kutsche sitzend, wandte sie sich an Patrick, um dessen Frage zu beantworten. "Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht so recht", gestand sie. "Aber ich hoffe, mich zu erinnern, wenn wir dort sind". Sie wusste nur noch, dass sie früher dort ein paar Mal gewesen sein musste und da sie sich nicht erinnern konnte, war es wichtig, diese Hafenkaschemme zu besuchen, egal was dabei heraus kommen mochte. Während des Rests der Fahrt schwieg sie und vermied es sorgfältig, ihren Bruder und dessen Frau anzusehen. Erst, als sie ihr Ziel erreicht hatten, huschten Alisons Blicke kurz über Black Shade, bevor sie hinabstieg.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 5. Aug 2013, 21:26 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
cf-> Hispaniola, Valparaiso-Strand

"Oh mein Gott," entfuhr es Patrick McFarlane beim Anblick des heruntergekommennen Hauses mit der Hafenkaschemmme. Dieser Ort entsprach genau dem, wie er sich den Treffpunkt von windigen Piraten immer vorgestellt hatte. Ihm schwahnte nichts Gutes. Eilig kletterte er hinter Ally vom Wagen herunter. Während der Fahrt hatte er es vermieden irgendwas zu sagen oder jemanden anzusehen. Er fühlte sich immer noch mehr geduldet, denn wirklich dazu gehörig. Eilig bequemte er sich an die Seite seines Weibes und umklammerte ihre Hand: "Und du bist sicher, dass du schon mal HIER warst?" Der Zweifel, der in Patricks überheblichem Tonfall mitschwang war unüberhörbar.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 5. Aug 2013, 21:50 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
cf-> Hispaniola,Santo Domingo, Valparaiso-Strand

Jacques Perrier trat an den Wagen heran und reichte Lindsey höflich die Hand, um ihr vom Wagen hinab zu helfen. Black Shade kam mit einigen Mühen selbst hinunter. Jack war klar, dass der andere zu stolz war, um Hilfe zu ersuchen oder sie einfach anzunehmen. Er hörte McFarlanes Kommentar als er Cathérine vom Wagen hob und einen Moment lang im Arm hielt. Doch weder war dies Ort und Zeit seine Frau mit Liebesbezeugungen zu bedenken, noch sich mit dem ehemaligen Navy- Offizier anulegen, befand er. Mit einem Stirnrunzeln, Cathérine fest an der Hand haltend, schritt er voran. Ein Lächeln malte sich in seine Züge und er ging direkt auf den Schanktresen zu: "Fleur, mein Schatz..." Was auch immer Jacques Perrier hatte sagen wollen es ging im Klatschen einer Ohrfeige unter. "Autsch!" Wütend funkelte Fleur Marseille ihn an: "Das ist ja wohl eine bodenlose Unverschämtheit! Ich kenne keinen Mann, der eine solche Frechheit besitzt, eine dermassen lange Liste an Wünschen an seine Geliebte zu schicken und dann zuunterst ein Postscriptum anzufügen, um sie wissen zu lassen, dass er seine Ehefrau mitbringt! Unverfrorener Bastard!- Schön dass Ihr hier seid, Capitaine. Es ist alles vorbereitet." Sie lächelte charmant und nahm Jacks Begleitung in Augenschein. Kurz musterte sie Cathérine Perrier von oben bis unten, bevor sie sie in einer herzlichen Umarmung an sich zog: "Glückwunsch, Mädchen. Und gut auf den Kerl aufpassen!" Jacques grinste breit. Die Ohrfeige hatte er sicherlich verdient. Und wenn das alles war, was Fleur aufbot, dann ertrug er es mit Freuden. Es bedeutete, dass sich ihr Zorn und ihre Eifersucht in Grenzen hielten. Kurz wandte er sich zu McFarlane und Black Shade um: "Die Herren mögen meine Gemahlin und mich entschuldigen. Ich bedarf eines Bades. Um Mitternacht werde ich mich wieder blicken lassen und zur Vefügung stehen." Kurzerhand führte er seine Frau die Stiege hinauf und dort den Gang entlang in ein edel eingerichtetet Zimmer mit einem breiten Himmelbett. Im Raum stand bereits ein Badezuber bereit, aus dem es dampfte und nach dem gewissen Badeöl roch. Jack drückte Cathérine den Zimmerschlüssel in die Hand und entledigte sich seiner Kleidung. Allerdings hielt er das Bad recht kurz, wusch sich rasch und forderte dieses Mal Cathérine nicht auf ihm beim Rasieren behilflich zu sein. Kurz darauf lag er in ein Tuch gewickelt auf dem Bett und bemerkte: "Komm her, wenn du fertig bist, Süße. Wenn du magst. Ich brauche auf jeden Fall erstmal ein wenig Schlaf."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 07:48 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
Während Alison sich umsah, nickte sie zufrieden und lächelte. "Ja ich bin mir ziemlich sicher, dass ich schon einmal hier war. Vielleicht sogar schon öfter", antwortete sie und trat ein. Drinnen angekommen, suchte sie nach ihrem Vater, denn dieser müsste ja längst hier sein. Es dauerte nicht lange, bis sie ihn gefunden hatte und trat auf ihn zu. Es machte keinen Sinn, dass er und Patrick sich aus dem Weg gingen, denn schließlich waren sie ja nun verwandt und Alison wollte, dass sie sich vertrugen. So näherte sie sich dem Tisch und umarmte ihren Vater herzlich, dann widmete sie sich den beiden anderen, die sie noch nicht kannte und nickte diesen freundlich zum Gruss entgegen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 09:02 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Ihre Hand fest in der Seinen betrat Catherine an Jacks Seite die Kaschemme und sah sich aufmerksam im Schankraum um, während sie auf den Tresen zu schritten. Doch das Klatschen der Ohrfeige, die Jack sofort zu spüren bekam, ließ sie aufmerken. Und gerade, als sie beschlossen hatte, diese andere Frau mit Vorsicht zu genießen, tat diese etwas, womit Catherine keinesfalls gerechnet hätte. Mit großen Augen und erstauntem Ausdruck im Gesicht nahm sie die Umarmung und die Worte hin, lächelte der Anderen freundlich nickend zu. So recht wusste sie nichts darauf zu erwidern also schwieg sie und folgte Jack kurze Zeit später zu ihrem Zimmer hinauf.

Oben angekommen, verschloss sie die Tür, nachdem Jack ihr den Schlüssel in die Hand gedrückt hatte und entkleidete sich ebenfalls. Doch auch sie beließ es bei einem kurzen Bad und achtete darauf, ihre Haare nicht nass werden zu lassen. Dann, als sie fertig war, kletterte sie zu Jack ins Bett drückte einen Kuss auf die Wange, welche die Ohrfeige kassiert hatte und kuschelte sich an ihn.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 11:17 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 54
Geschlecht: männlich
Nate musterte die junge Frau, die Alaric Adams um den Hals fiel mit einem gierigen Blick und einem dreisten Lächeln. Ihm gefiel was er sah. Den Kerl, der hinter der Frau stand beachtete er nicht weiter. Er erhob sich, zog die Hand der Frau an seine Lippen und verneigte sich: "Captain Nate von der "Queen of Saba". Freut mich Eure Bekanntschaft zu machen, Miss Adams. Ich gehe doch nicht fehl in der Annahme, dass so ein hübsches Wesen die liebliche Tochter unseren alten Alrics hier ist, nicht wahr?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 11:25 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
"Vater!" Acacia drängte sich erbost dazwischen, denn man sah Captain Nate an welch unzüchtige Gedanken ihm in bezug auf die junge Frau in den Sinn kamen. Er hatte eine Vorliebe für junge Gespielinnen. Und diese junge Frau hier, war wirklich hübsch. Sie verneigte sich kurz zum Gruß: "Captain Acacia O'Riordan von der "Santiago". Entschuldigt, dass ungebührliche Verhalten meines alten Vaters, McFarlane, Mistress McFarlane. Oh, sicher wir kennen uns nicht aber ich habe von meinem Vetter Jack Perry von Euch gehört." Ein wenig rücksichtslos drängte Acacia Nate in der Bank aufzurücken, damit auch Patrick McFarlane Platz fand. Sie lächelte fröhlich, denn wenn der ehemalige Offizier hier war, dan konnte Jack doch gar nicht so weit sein. Wenn sie allerdings die Blicke in Betracht zog, die er seinem Weib ständig zuwarf, dann lag die Vermutung, dass man Capitaine Le Renard wohl eher in der oberen Etage in den Armen seines Weibes antreffen würde wohl nicht all zu fern. Doch Captain O'Riordan verzichtete auf eine dahingehende Bemerkung. "Und Sehnsucht nach Port Royal," wandte sie sich leutselig an Patrick McFarlane.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 11:32 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
Fürs Erste ließ Alison Captain Nate gewähren und lächelte freundlich, obwohl ihr sein Blick nicht entgangen war. "Misstress McFarlane", berichtigte sie ihn lieber gleich, bevor es noch zu Missverständnissen kam und schenkte Patrick einen verliebten Blick. Doch schon drängte sich die Frau dazwischen, welche sich ihnen als Acacia O'Riordan vorstellte und wies ihren Vater zurecht. Alison grinste und fuhr fort: "Aber ja ... Was meinen Vater angeht, behaltet Ihr Recht". Sie zog sich einen Stuhl heran und nahm am Tisch Platz.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 15:20 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Im Einschlafen bemerkte Jack, dass sich Cathérine an ihn kuschelte. Doch selbst um auch nur einen Finger zu rühren, seine Frau in seine Arme zu ziehen war er zu träge. Und kurze Zeit später zeigten seine gleichmäßigen Atemzüge, dass er tief und fest schlief.

Fleur selbst bemühte sich die Stiege hinauf als sie gewahr wurde, dass die Uhr in zwei Stunden Mitternach schlagen würde. Kurz klopfte sie an die Türe ihres besten Zimmers, dann sperrte sie auf. Sie war doch erleichtert bei dem Anblick, der sich ihr bot. Beziehungsweise war sie froh, nicht irgendwelche Liebesspiele zu stören, denn das Paar lag fein im Bett und schlief. Mit einem lauten Ploppen öffnete sie die mitgebrachte Champagnerflasche und flötete fröhlich: "Aufstehen, meine Täubchen! Oder ich jage die Crew die Stiege hinauf!" Jack grummelte unwillig, öffnete dann aber doch die Augen und setzte sich gähnend auf "Diantre!" Er schaute zu Cathérine hinüber und wickelte sich eine ihrer Haarsträhnen um den Finger, die sich aus ihrer Frisur gelöst hatte. "In zwei Stunden haben wir Mitternacht, Capitaine. Ich glaube, da wartet eine Crew auf Le Renard. Von dem hübschen Vögelchen wissen sie wohl noch nichts," merkte Fleur an und schenkte ungerührt weiter Champagner in drei Gläser ein. Jack verzog keine Miene, grummelte aber etwas in seinen Bart, das verdächtig nach einem Fluch oder einer Verwünschung klang. Er hatte ein paar Stunden sehr gut geschlafen und hätte damit ganz gut fortfahren können, wenn die verdammten Pflichten nicht gewesen wären.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 15:38 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
"Adams", kurz nickte Patrick McFarlane seinem Schwiegervater zu während er sich auf der Bank neben Captain O'Riordan nieder ließ. Den Namen hatte er das eine oder andere Mal in den Kreisen der Royal Navy schon gehört. Doch nie im Leben wäre er auf die Idee verfallen, dass Captain O'Riordan eine Frau sein könnte, sogar eine ansehnliche, wenn man mal von ihrer Üppigkeit absah. Zudem war es ihm neu, dass sie die Base von Jack Perry war. Die Welt war verdammt klein, befand Patrick. Den anderen alten Mann, der sich so unverhohlen an Ally heran gemacht hatte, strafte er mit Mißachtung. Es kam ihm irgendwie in den Sinn, dass es vielleicht nicht gerade besonders klug wäre dem Kerl eins auf die Nase zu geben. Dies hier war eine Piratenkaschemme, die im Inneren doch sauber und anständig wirkte, was die Fassade und die Gäste auf den ersten Blick nicht unbedingt vermuten ließen. Man konnte nicht wissen, was passierte, wenn er handgreiflich wurde. Im Allgemeinen waren Piraten doch wohl recht zügig mit der Waffe bei der Hand. McFarlane schielte nach den Getränken und Tellern auf den anderen Tischen. Patricks Magen knurrte. Etwas unwirsch gab er im herablassenden Ton von sich: "Warum sollte ich mich nach Port Royal sehnen? Ein Hafen ist so gut, wie jeder andere. Und selbstverständlich werde ich dort hin gehen, wohin Ally mich führt oder das Schicksal unsere Schritte lenkt." Sehnsüchtig starrte er einem Schankmädchen nach, die ein gebratenes Huhn und einen Bierhumpen vorbei trug.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 17:01 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Nachdem Shade vom Wagen gehüpft war und mit den anderen die Kaschemme betreten hatte, schaute er leicht verärgert Jack hinterher, als der sich zurückzog. Was hatte dieser verfluchte ausgefuchste Hundling im Sinn. Was nur? Misstrauisch wie ein Raubtier äugte Shade in die Runde, und sein Blick wirkte fast durchaus so als wolle er jeden einzelnen den er betrachtete damit erstechen.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 6. Aug 2013, 18:15 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 145
Geschlecht: weiblich
"Black Shade! Lindsey!" Mit schnellen Schritten war Tess bei dem Piratenkapitän und flog ihm um den Hals. Dann umarmte sie Linsey herzlich: "Wie schön Euch schon so bald wieder zu sehen." Sie geleitete das Paar zu ihrem Tisch, wo die Spanier eilends Platz schafften. Und schon lenkte Thérèse Allen Tyler die Aufmerksamkeit einer Schankmaid auf sich, damit die Rothaarige und ihr Gatte eine Bestellung aufgeben konnten. "Wenn Ihr ein Bad benötigt oder Ruhe braucht, oben gibt es sehr hübsche Zimmer, wie meine Base meinte. Das Essen ist gut und schmackhaft. Und den Cider müßt Ihr kosten," plapperte sie dann einfach drauflos.

_________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Kafka)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 7. Aug 2013, 08:01 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Es hatte nicht lange gedauert, bis auch Catherine eingeschlafen war und sie hatte sehr gut geschlafen, bis plötzlich eine Frauenstimme mitten im Zimmer ertönte, die sie die Augen öffnen ließ. Während sie sich verschlafen reckte, blickte sie zu Jack und grinste ob seines Fluches. "Ist es wirklich schon so spät?", erkundigte sie sich und ein flaues Gefühl durchflutete ihren Magen. Ihr war immer noch nicht wohl bei dem Gedanken, jetzt gleich auf die Crew zu treffen, obwohl Jack ihr versichert hatte, auf sie aufzupassen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 7. Aug 2013, 09:56 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
Lindsey hatte sich von Jack vom Wagen hinab helfen lassen und betrat sodann an Shades Seite die Kaschemme, wo sich sogleich Tess auf sie stürzte und sie fröhlich umarmte. Auch Lindsey begrüßte sie freundlich. Sie mochte Jacks Schwester durchaus und war froh, dass Catherine in dieser Familie offensichtlich sehr gut aufgehoben war. "Ein Bad wäre in der Tat eine ausgezeichnete Idee", ließ Lindsey vernehmen und wandte sich sogleich an Shade. "Was meinst Du?"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 7. Aug 2013, 10:18 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Ungerührt brachte Fleur zwei Gläser zum Bett hinüber, die sie Jacques und seiner Frau in die Hand drückte. Dann verlangte sie: "Wir müssen auf die Hochzeit anstossen- also Glückwunsch zur Vermählung. Und dann wird es wirklich Zeit, dass Ihr die Crew nicht länger warten laßt." Sie stieß mit dem Paar an und leerte ihr Glas in einem Zug. "Braucht Madame meine Hilfe beim Ankleiden?", erkundigte sich Fleur lächelnd. Jack hatte nur an seinem Champagner genippt und das Glas sofort auf dem Nachtkästchen abgestellt. Schnell war er aus dem Bett und stand neben Fleur:"Sicherlich nicht! Ich werde Cathérine helfen! Es gibt Piraten, die entsorgen ihre Gespiellinnen mit einem sauberen Schnitt durch die Kehle, wenn sie ihrer überdrüssig sind! Den Schlüssel!" Sein Tonfall war unmißverständlich fordernd und erstreckte die Hand aus. Fleur grinste ein wenig, legte ihm folgsam den Schlüssel in die Hand und knickste vor Cathérine: "Wenn Madame irgendwas benötigen oder sich des übellaunigen Gatten entledigen möchten, kommt zu mir." Dann sah sie zu, dass sie das Zimmer verließ. Kaum war die Türe hinter Fleur ins Schloß gefallen als sich ein Grinsen in Jacks Zügen zeigte. "Eigentlich hat sie recht," merkte er an während er zu Cathérine unter die Decke schlüpfte und sie kurz in seine Arme zog und küßte, doch dann fuhr er fort: "Aber du hast für mich Vorrang. Und ich sehe an deiner Nasenspitze, dass du dich fürchtest, was du gar nicht mußt. Sie werden dich schon nicht fressen, mon ange." Seine Finger streichelten sie sehr sanft und zärtlich.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 7. Aug 2013, 11:31 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Acacia lächelte breit, Mistress McFarlane gefiel ihr gut, denn sie ließ sich ganz sicher nicht den Schneid abkaufen. Der ehemalige Offizier hingegegen wirkte verflucht steif. Er trug das hochnäsige Gebahren eines englischen Gentleman zur Schau. Doch seine Antwort gefiel ihr, was sie sich nicht anmerken ließ. Offensichtlich war ihm sein Weib sehr wichtig. "Eßt und trinkt, meine Freunde. Und oben gibt es Zimmer mit allen Annehmlichkeiten," merkte Acacia an. Sie hatte inzwischen die Blicke unauffällig schweifen lassen und den Mann mit dem rothaarigen Weib bei Tess ausgemacht. Das mußte wohl Captain Black Shade sein, dachte sie. Tess hatte ihr auf der Überfahrt von ihm und Lindsey erzählt. Sie schmunzelte, denn Faye kam in die Taverne hinein, witterte kurz und trabte dann zu dem Schwarzhaarigen, zu dessen Füßen sie sich zusamenrollte. Also waren alle hier, die sich nach Jacks Plan um Mitternacht zusammen finden sollten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 7. Aug 2013, 15:26 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 145
Geschlecht: weiblich
Beatrice lächelte die auffallende Rothaarige freundlich an und meinte: "Wenn Ihr mit mir hinauf gehen mögt, Madame. Dann werde ich Euch ein Zimmer weisen und nach dem Badewasser schicken. Capitaine Le Renard gab schon Anweisung an Madame Fleur, dass wir darauf vorbereitet sein sollen." Sie wollte sich an den Mann wenden, der die Rothaarige begleitete aber zu seinen Füßen lag ein furchtbares Untier. Beatrice betrachtete das Schwarzfellige Etwas sehr skeptisch. Doch auch der Mann selbst wirkte nicht unbedingt vertrauenerweckend, denn seine Miene war dermassen grimmig als plane er, jeden der hier Anwesenden eignehändig zu ermorden. Beatrice wandte sich der älteren Blondhaarigen Frau zu: "Darf ich sonst noch etwas bringen?"
Tess grinste breit: "Danke, Beatrice. Und keine Angst, der Hund tut Euch nichts. Faye würde Euch nur beissen, wenn Ihr meinem Bruder an den Kragen ginget. Da Jack aber nicht hier ist sondern wohl eher seiner Gattin das Bett wärmt seid Ihr kaum in Gefahr. Und der Captain wird Euch sicherlich auch nichts zuleide tun, nicht wahr, Black Shade?"

_________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Kafka)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 7. Aug 2013, 17:49 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Shade nickte Lindsey und Tess zu und erwiderte: "Ja sehr gute Idee. Ich denke genau das sollten wir tun." Auf Tess Anmerkung hin konterte er spielerisch: "Ah, werte Dame schon wieder vergessen dass man mich auch "The Black Seawolf nennt. Und bekanntlich ist selbst der eine Art Raubtier. Aber danke der Nachfrage gewisse Personen passen nun einmal nicht in das Beuteschema eines gewissen Raubtieres." Nachdem Shade dem Vorschlag zugestimmt hatte brachte das Schankmädchen ihn und Lindsey zu besagten Zimmer.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 8. Aug 2013, 08:54 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
Lindsey grinste bezüglich Shades Antwort, ersparte sich doch jedes Kommentar. "Bis später", nickte sie Tess zu und folgte Shade und dem Schankmädchen nach oben in eines der Zimmer. Dort angekommen, blickte sie Shade eindringlich an, legte den Kopf schief und die Stirn in Falten. "Was geht schon wieder in Deinem Kopf vor, von dem ich noch nichts weiß?" Irgendwie konnte sie sich des Gefühls nicht erwehren, dass Shade ihr irgendetwas verheimlichte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 8. Aug 2013, 09:38 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 159
Geschlecht: männlich
cf-> "Chrystabelle", An Deck

Nach einem längeren Fußmarsch erreichten auch Seamus O'Leary und seine beiden Begleiter die Kaschemme im Hafen von Valparaiso. O'Leary war echt schweigsam gewesen. Im Lager hatte er noch seinen Vetter gefragt, ob der sie begleiten würde, doch McCaillin hatte abgewunken. Also ware r doch hinter dem kleinen mageren Etwas hinter her und drauf und dran sein Herz zu verlieren, hatte SEamus spörttisch festgestellt. Da O'Connell und der französische Zimmermann unterwegs fachsimpelten und sich mehr oder weniger nur über Holz und Reparaturen unterhielten, hatte er einfach seinen Gedanken nachgehangen. Und dann waren sie am "Le Poisson Bleu" angelangt. Sie betraten die Schankstuben und Seamus hielt das erste Schankmädchen an, dass ihnen über den Weg lief: "Platz, Essen und Bier für drei hungrige Seemänner, Kindchen." Die Kleine lächelte freundlich und wies ihnen eine Bank bei einem jungen Burschen mit blonden Haaren und zwei Spaniern, denn das Paar das soeben noch dort verweilt hatte, wollte lieber baden. Seamus betrachtete den Burschen näher, stutzte und rief dann erstaunt: "Tess!" O'Leary grinste breit und wandte sich an die Kameraden: "Kameraden, darf ich Euch mit der älteren Schwester von Jack Perry bekannt machen? Ihr Name ist Tess."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 8. Aug 2013, 11:11 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 145
Geschlecht: weiblich
"Touché, Black Shade," murmelte Tess grinsend als der Capitaine sich mit seiner Gemahlin vondannen begab. Thérèse Allen Tyler mochte sowohl den brunmmigen Iren als auch sein Weib recht gerne und betrachtete sie längst als Freunde.
eine Weile darauf kam Seamus O'Leary mit zwei Kameraden an ihren Tisch. Tess erhob sich mit einem breiten Grinsen von ihrem Sitz und meinte: "O'Leary, ich hatte Euch bereits mit Jack und Shade hier erwartet. Doch offensichtlich habt Ihr eine andere Beschäftigung gefunden als meinem kleinen Bruder auf Schritt und Tritt zu folgen. Mister O'Connell, wie geht's Euch? Hat Shade schon ein neues Schiff gefunden? - Ah, Lucas Martin, ich habe Euch auf dem Fest in der Bucht mit Alaric Adams gesehen- Thérèse Allen Tyler." Sie hatte jedem der Männer die Hand geschüttelt, die des bretonischen Zimmermannes hielt sie jedoch einen Moment länger fest. Er war ihr bereits in der Versteckten Bucht in Port Royal aufgefallen, hatte jedoch nur Augen für Catherine, ihre Schwägerin gehabt. Tess überlegte, ob es ihr vielleicht heute Nacht gelingen konnte, ihn von ihren Qualitäten zu überzeugen. "Hühnchen und Bier für meine Freunde," orderte sie beim Schankmädchen. Die Maid eilte und kam gleich darauf mit drei gefüllten Humpen zurück. Sie starrte O'Connell an und murmelte: "Wir bieten nicht nur Speis und Trank von bester Qualität."

_________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Kafka)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 8. Aug 2013, 12:08 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Auch Catherine grinste, nachdem Fleur das Zimmer verlassen hatte. Eine Weile genoss sie noch seine Streicheleinheiten, dann kroch sie unter der Decke hervor und erhob sich. "Nun dann würde ich vorschlagen, wir begeben uns endlich in die Höhle des Löwen. Dann hab ichs hinter mir. Und bitte spann mich nicht noch länger auf die Folter". Rasch war sie in Hemd, Hose und Stiefel geschlüpft und flocht ihre Haare abermals zu einem Zopf, den sie seitlich an einer Schulter hinab hängen ließ. Auf weitere Kosmetik verzichtete sie.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 8. Aug 2013, 12:12 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 159
Geschlecht: männlich
O'Leary senkte betreten das Haupt: "Oh, das könnt Ihr ja gar nicht wissen,Tess. Black Shade hat mich aqus der Mannschaft geworfen, meine rVergehen wegen. Er denkt bestimmt, mir ist nichrt mehr zu trauen. Und mit dem Jack habe ich es mir gründlich verscherzt. Als wir her kamen war da dieses Unwetter und Catherine ging über Bord. Ich wollte, dass Jack seine Pflichten als Kapitän voll erfüllt und habe ihm nichts gesagt. Wollte ihn nicht wissen lassen, dass sie ertrunken ist. Naja, ein ganzes Fass Brandy und alles was er von diesem Koka hatte, habe ich ihm verabreicht. Er hat im Sturm wacker durchgehalten. Aber beinahe hätte ich ihn umgebracht. Kurz bevor wir einliefen habe ich Jack was auf den Kopf gehauen und Alaric Adams das Ruder übergeben. Ich habe es doch nur gut gemeint. Naja, jedenfalls ist Catherine gar nicht ertrunken, Missy Well hat sie her gebracht. Tolle kleine Nixe, die Missy Well. Tja, jedenfalls denke ich nicht, das Jack mir noch vertraut und mich jemals anheuern wird, obwohl ich ihn wirklich nicht umbrigen sondern nur beschützen wollte." Seamus seufzte und setzte seinen Humpen an. Vielleicht half es ja, wenn er sich ordentlich betrank.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 552 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker