Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 16. Dez 2017, 17:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 552 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 15:58 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
Kopfschüttelnd blickte Ciarán McCailin dem Captain nach, der mit seiner Tochter auf dem Arm hinaus spazierte. Wurde man allgemein so wunderlich, wenn man Kinder hatte. Abermals kratzte sich Ciarán nachdenklich am Kinn. Er schaute zu Jack hinüber, der aber von der Heilerin behandelt wurde. Sicherlich würde Master Perry das überleben. Und ganz sicher würde der verfluchte Kerl bei nächster Gelegenheit wieder wie ein Gockel auf dem verfluchten Tisch herumstolzieren, ungeachtet der herumfliegenden Kugeln. Seamus hatte recht, denn Jack war erfahren genug. Er würde todsicher eines Tages in der Gefahr umkommen. Doch genau deshalb war er ja auch Pirat- nicht irgedneiner, sondern Capitaine Le Renard, der verfluchte Franzmann, der unbedingt zur Isla Calavera schippern wollte. McCailin beschloß, dass er da auf jeden Fall dabeisein wollte. Shade hatte ihm einen Posten angeboten. Das war zu überlegen. Zweifellos hatte er sicherlich einen guten Navigator geheuert. Shade war nicht der Typ, der mit einer unvollständigen Crew über die Meere fuhr. "Rattenpack," zischte nun auch McCailin als man einen der Toten an ihm vorüber trug. Ein langer schlaksiger Kerl kam ihm entgegen, eine Leiche auf dem Arm, die vorsorglich in einen Leinensack eingenäht war. "Wen habt Ihr da, Seemann," fragte Ciarán neugierig. "Madame Delacroix, die Gattin des Gouverneurs von Tortuga. Sie soll zu ihrem Mann zurück." McCailin verspürte ein Frösteln und schüttelte sich leicht. "Wer zur Hölle wird sich denn mit der Toten Gattin des Gouverneurs nach La Roche wagen?" Ihm war Delacroix noch in lebhafter Erinnerung. "Das mag der Capitaine entscheiden." Ciarán schüttelte leicht den Kopf und wandte sich ab. Wen auch immer es traf, diese unschöne Aufgabe auszuführen, er hatte wohl sein Leben verwirkt, mutmaßte der ehemalige Navigator. Er überlegte ob er nun nach Mathilde suchen und sie zur Rede stellen sollte. Denn noch immer erklärte sich ihm ihr Verhalten nicht. Und Lindsey war nun auch keine große Erhellung gewesen. Wehmütig dachte er einen kleinen Moment an Emely. aber sie lag nun tief unter der Erde in einem kalten Grab und Mathilde hatte sich recht warm in seinem Bett angefühlt, sehr warm, fast heiß. Er beschloß in sein Zimmer zurück zu kehren, gründlich nachzudenken und sie dann rufen zu lassen. Im Augenblick schmerzte der verfluchte verwundete Fuß und er fühlte sich müde.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 19:18 
Offline
Heilerin/Seherin
Heilerin/Seherin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 74
Geschlecht: weiblich
Vorsichtig hatte Ana den Franzosen an der Schulter geschüttelt, um fest zu stellen, ob er noch ansprechbar war. Dann hob sie ihn mit Catherines Hilfe vom Stuhl herunter auf den Boden, so dass sie seine Füße hoch legen konnten. Dass er ständig von Catherines Namen stammelte oder dies zumindest versuchte, entging Ana keineswegs. "Bleibt bitte hier und sprecht mit ihm", wies sie die Britin an, denn scheinbar war es hilfreich, wenn er sie an seiner Seite wusste. Rasch hatte Ana ein paar Kräuter zerstoßen, mit Wasser vermischt und Jack zum trinken gereicht. Das sollte zumindest seinen Kreislauf wieder stabilisieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 19:40 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Er schluckte das grauslig schmeckende Gesöff, das man ihm einflösste. Doch im Prinzip wollte Jack eigentlich nur noch in Ruhe gelassen werden und schlafen. Aber bei dem Getue um ihn herum war das schlichtweg nicht möglich. Jemand machte sich an seinem Bein zu schaffen nund er spürte die Klinge, die den Stoff der Hose auftrennte. Ein Fluch lag ihm auf den Lippen doch er verbiss ihn sich. Er öffnete die Augen und sah Cathérine auf dem Kopf stehen und ihn ansehen. Fragend furchte Jack die Stirn, stellte aber nur fest: "Ich friere." Irgendwie hatte er sich das alles ganz anders vorgestellt. Er schloß resigniert die Augen. Öffnete sie dann aber und behauptete mit fester Stimme: "Ich werde heute bestimmt nicht sterben!" Er versuchte Cathérine anzugrinsen, doch es wollte nicht recht gelingen und die Sorge stand in ihren Augen.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 12:41 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Shade bedachte die gesamte Szenerie mit einem Kopfschütteln. Einerseits ein Segen dass Delacroix Hure tot war anderseits eine Katastrophe, denn der ehgemalige Kommnadant von La Roche und mittlerweile Gouverneur von Tortuga würde sicherlich handeln. Aber er war sich sicher dass er selbst wäre diese Frau ihm zu nahe gekommen sie über den Haufen geschossen hätte, oder anderweitig dafür gesorgt sie zu töten, jedoch geschickt genug dass man nicht unbedingt jemals herausfinden würde wer oder was dahinter gesteckt hätte.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 16:55 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
Lindsey hatte sich beeilt, Aidan abzuholen und sich bei Tess für die Betreuung zu bedanken. Leider erwies sich diese Angelegenheit als äußerst schwierig, denn Aidan, der zweifelsohne den Dickkopf beider Elternteile geerbt hatte, nicht so recht einsah, jetzt beim spielen unterbrochen zu werden. So blieb Lindsey nichts anderes übrig, als das lauthals plärrende Kind auf die Arme zu heben und die Treppen hinunter zu tragen. Unten angekommen, wandte sie sich an Shade. "Lass uns gehen".

TBC: Dark Mhuir Mac Tíre - An Deck

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 17:22 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 145
Geschlecht: weiblich
Auch Tess sah sich im nächsten Moment einem plärrenden Kind gegenüber. Ein wenig erleichtert, dass Lindsey ihren Sohn abholte, um mit ihm heimzugehen, war sie einen Augenblick abgelenkt. Doch sie erwischte ihre Nichte gerade noch am Kragen als diese sich mit der Rothaarigen aus der Türe drängeln wollte. Aliénor wollte endflich zu ihrem Papa und war des Wartens einfach überdrüssig. Abrupt daran gehindert hinaus zu schlüpfen und selbst hinunter zu gehen, brach sie unvermittelt in Tränen aus. Thérèse seufzte. Sie hatte Jack immer für ein schwieriges Kind gehalten aber seine Tochter war geradezu eine Meisterin darin ansterengend zu sein. Tess wußte, das etwas nicht stimmte, denn wenn alles in Ordnung gewesen wäre, wäre Jack sicherlich noch vor den McFarlanes und Lindsey hier oben gewesen. Sie setzte sich mit Aliénor im Arm aufs Bett und begann ihr etwas vorzusingen. Es half bedingt, zwar versiegten des kleinen Mädchens Tränen aber sie verlangte vehement: "Ich will zu Maman und Papap!" Cédric war umgänglicher, er kam heran,kuschelte sich an Thérèses Seite und sang einfach mit. Er mochte Musik und Gesang sehr.

_________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Kafka)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 17:34 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Als Lindsey mit dem Kleinen hinunterkam konnten sie sich endlich zum Schiff zurück aufamachen. Beim wegehen rief er Lapierre noch etwas zu und gab diesem im Befehlston zu verstehen dass er jenen aus der Crew die Landganng hatten bescheidgeben sollte spätestens gegen Mitternacht zurück auf dem Schiff zu sein und dass er selbst und McCailin sich gegen Abend ebenfalls auf dem Schiff einstellen sollten. Erst dan eilte er Lindsey hinterher Richtung Schiff, Dass sein Sohn wenig begeistert von dem plötzlichen Rückzug war entging ihm nicht doch ebensowenig kommentierte Shade dieses mit irgendwelchen Worten.


TBC: Dark Mhuir Mac Tíre - An Deck

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 18:21 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Immer noch sehr besorgt schüttelte Catherine den Kopf ob Jacks Worten. "Wer denkt denn an so etwas? Natürlich wirst Du nicht sterben", antwortete sie in einem leicht vorwurfsvollen Ton. Darüber wollte sie nun wirklich nicht nach denken, obgleich Jacks Zustand ihr Kummer bereitete. Irgendjemand reichte ihr eine Decke. Als Catherine aufsah, erkanne sie Alaric Adams. "Danke". Sie nahm die Decke entgegen und breitete sie über Jack aus, dann nahm sie wieder seine Hand in die Ihre und hielt diese fest.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 18:34 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Es war tröstlich, dass Cathérine an seiner Seite weilte und seine Hand hielt. Nun nachdem die Wunde, die nur von einem Streifschuß stammte, genäht war, und er unter der Decke lag, fühlte Jack sich besser. Er ließ seinen Blick schweifen nd versuchte das ganze Geschehen nochmals zu durchdenken. Doch er wußte, dass Isabella Delacroix trotz seiner Mühen zu Tode gekommen war. Resigniert gab Jack zu: "Ich hätte niemals gedacht, dass morgans Schergen sich hier einschleichen. Sie waren es auch, die die "Santiago" beinahe vernichtet hätten. Ich habe einen Fehler begangen, unsere Gegner zu unterschätzen. Cathérine, ihr werdet Segel setzen sobald ich auf dem Weg nach Port Royal bin. Wenn Gouverneur Delacroix erst die Jagd auf sämtliche Piraten eröffnet hat, dann müssen wir schon weg sein."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 19:57 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Wie konnte Jack nur in diesem Augenblick immer noch daran denken, nach Port Royal zu reisen? Catherine legte einen Zeigefinger auf seine Lippen und gebot ihm somit zu schweigen. Und bezüglich seines angeblichen Fehlers schüttelte sie den Kopf. "Das konntest Du nicht wissen. Niemand konnte das". Sie seufzte und schüttelte den Kopf. "Bevor Du nicht wieder auf den Beinen bist, segelst Du nirgendwo hin", stellte sie klar.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 20:08 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Jack lächelte und schwieg. Es brachte nichts mit Cathérine zu streiten, nicht jetzt. Wenn es an der Zeit war, dann würde er tun, was er tun mußte. Er würde sein Wort auch gegenüber Captain Evans nicht brechen. Etwas anderes beschäftigte ihn: "Nimm die Kinder und geh' an Bord. Ich werde nachkommen, sobald ich wieder hergestellt bin. Es könnte sein, dass wir nicht alle von diesem Rattenpack erwischt haben." Er zog ihre Hand an seine Lippen und drückte einen Kuss darauf.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 20:23 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1239
Geschlecht: weiblich
Catherine wusste, dass es Diskussionen zu nichts führen würden und nickte daher ergeben, wenn auch widerwillig. "Ich liebe Dich". Dann wandte sie sich an Ana Juanita. "Sorgt Ihr bitte weiterhin für ihn?" Nach einem kurzen Blick auf Jack und einem kleinen Lächeln machte sie sich die Treppe nach oben, fasste für Tess kurz und leise zusammen was geschehen war und rief die Kinder zu sich. "Aliénor, Cédric. Wir gehen an Bord". Es war kein Wunder, dass Aliénor ob dieser Worte jubelte. Doch noch während sie den Poisson Bleu verließen, erklangen ihre Fragen. "Was ist mit Papa? Wo ist er?" Catherine überlegte kurz, wollte ihre Kinder nicht anlügen und dennoch davor verschonen, dass es ihrem Papa nicht sehr gut ging. "Papa musste kämpfen", erklärte sie daher. Das war für die Kinder nicht neu. "Und dabei wurde er verletzt. Die Heilerin ist bei ihm und kümmert sich. Aber er kann noch nicht gehen. Sein Bein ist verletzt". Damit gaben sich Aliénor und Cédric zufrieden und begaben sich mit Catherine an Bord der Dianne.

TBC: Dianne - Auf Deck

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 20:43 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Jack blickte Cathérine so lange es ging nach. Wenn er nur gekonnt hätte, wäre er aufgesprungen und ihr nachgelaufen. Ebenso schmerzte es ihn, die Kinder im Stich zu lassen. Aber es ging nun mal nicht anders. Er wandte sich der Heilerin zu: "Ihr erinnert Euch, Ana Juanita? Vor mehr als drei Jahren habe ich Euch nach diesen Bildern gefragt. Ich habe mich darauf eingelassen, von ihnen leiten lassen. mich und mein Leben geändert. Doch den Verrat und dieses Desaster heute habe ich nicht kommen sehen. Ebenso ist es mit dem Kind anders, dass Cathérine nun trägt. Ich weiß, dass es so ist, weil ich Cathérine und diese Frauendinge genau im Auge hatte. Aber dieses Mal weiß ich nicht ob Sohn oder Tochter. Überhaupt kommen diese Bilder in letzter Zeit seltener. Habt Ihr eine Erklärung für mich?" Jack brachte sich mit etwas Mühe in eine sitzende Position.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 21:28 
Offline
Heilerin/Seherin
Heilerin/Seherin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 74
Geschlecht: weiblich
Ana Juanita schenkte Jack ein mildes Lächeln. "Es ist nicht bei allen, die mit dieser Gabe gesegnet sind, gleich. Bei den einen ist sie stärker ausgeprägt, bei den anderen weniger stark. Womöglich blockiert Euch auch etwas. Mir scheint, als machet Ihr Euch zu viele Sorgen". Während dieser Worte betupfte sie die Wunde an Jacks Bein mit einer leicht brennenden Tinktur.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Okt 2013, 21:57 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
"Da könntet Ihr sogar recht haben, Ana Juanita." Jack grinste. In der Tat machte er sich viel Sorgen und versuchte sich um alles zu kümmern. Er senkte kurz den Blick und seufzte. doch dann schaute er die Heilerin mit einem durchdringenden Blick an: "Was wißt Ihr eigentlich über die Isla Calavera?"

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 13. Okt 2013, 12:42 
Offline
Heilerin/Seherin
Heilerin/Seherin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 74
Geschlecht: weiblich
Ein wenig entsetzt schaute Ana Juanita ihren Patienten an, als dieser plötzlich die Isla Calavera erwähnte. Kurz wägte sie in Gedanken eine passende Antwort ab, dann sprach sie. "Eine Legende, die schon so manches Menschenleben gekostet hat". Und auch, wenn Ana behauptete, die Isla Calavera sei eine Legende, so war aus ihrer Stimme heraus zu hören, dass diese Insel weit mehr als das war. Aber ganz offensichtlich hielt sie nichts davon, wenn jemand sich für eben jene "Legende" interessierte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 13. Okt 2013, 13:31 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
"So, so eine Legende also. Aber eine sehr lebendige Legende. DIese verfluchte kleine Kiste mit der Karte rief mich zu sich. Viele dieser bilder beschäftigen sich mit der isla Calavera. Sie ist mein Schicksal und das von Black Shade. Ich versuche doch nicht aus lauter Freude das Bündnis zustande zu bringen. Es ist als ob die Calavera oder irgendeine Macht, die mit ihr verbunden ist mich dazu zwingt. Schon seit ein paar Jahren läßt mich diese Geschichte nicht los. Aber ich glaube nicht, das alles nur ein Mythos ist. Und ebenso bin ich davon überzeugt, dass es möglich sein kann, den sogenannten Schatz der Isla Calavera zu bergen. Was immer es ist, die Legende liegt wohl darin, das es sich um unermesslichen Reichtum bringende Güter handeln soll. Das glaube ich nicht. Da steckt wohl mehr dahinter als schnöder Mammon, Gold und Juwelen." Jack begenete Ana Juanita mit einem offenen Blick. Soviel wie bei ihr hatte er noch niemals über die Calavera geplaudert und sein Wissen offenbahrt. Und der einzige, den er auf dieselbe Weise ins Vertrauen zu ziehen gedachte, war Black Shade.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 13. Okt 2013, 13:39 
Offline
Heilerin/Seherin
Heilerin/Seherin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 74
Geschlecht: weiblich
Le Renard ließ sich also nicht mit der angeblichen Legende abspeisen. Und genau das beunruhigte Ana Juanita. "Ihr wisst schon viel zu viel", stellte sie mit wenig Begeisterung fest. Und die Tatsache, dass Jack der Ansicht war, als ob die Macht der Calavera ihn zu seinem Handeln zwang, war durchaus beunruhigend. "Genau deshalb solltet Ihr Euch damit abfinden, dass alles nur eine Legende ist", beharrte Ana auf ihrem Standpunkt. "Haltet Euch von der Calavera fern!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 13. Okt 2013, 13:53 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
"So gerne ich diesem Eurem Wunsch auf der Stelle Folge leisten würde, Ana Juanita, so wenig kann ich es. Ich habe versucht das ganze zu ignorieren. Doch ich kann nicht anders. Die Macht der Calavera hat mich erwählt und zwingt mich zum Handeln. Es tut mir leid. Aber ich vertraue darauf, dass mein Grab nicht zwischen den zerklüfteten Felsen am Rande der Isla Calavera liegt. Ebensowenig, wie das von Black Shade. Ana, ich würde immer tun, was Ihr verlangt, doch niemals werde ich die Isla Calavera aufgeben und von der Reise dorthin lassen. Ich kann nicht." Jack senkte den Blick, denn beihnahe hätte er zugegeben, dass es ihm auch nicht möglich wäre, wenn er dafür Cathérine und die Kinder verlöre, ohne die sein Leben sinnlos schien.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Okt 2013, 10:25 
Offline
rettender Engel
rettender Engel
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 15
Geschlecht: männlich
Gemessene Schrittes betrat Don Cristóvão die Taverne. Er hatte bereits am Morgen nach der frau sehen wollen, der er die Kugel entfernt hatte. Doch er war aufgehalten worden, ein eitriger Zahn, ein Kind, dass von einem Pferd getreten worden war und einige Weiber, die Arneien kauften. Kurz ließ er seine Blicke schweifen. Dieses Durcheinader paßte nicht zu der Hafenkaschemme. Hier war etwas passiert, man spürte es deutlich. Wieder einmal gelangte Don Cristóvão zu der Ansicht, dass die Menschen wohl ohne Waffen glücklicher wären. Er seufzte, denn solche Betrachtungen brachten ihn in diesen Zeiten nicht voran. Er wurde der Heilerin gewahr. In den wenigen Wochen hier hatte er bereits viel von Ana Juanita gehört, begegnet war er ihr noch nicht. Aber das mußte sie sein, denn genau so hatte man sie ihm beschrieben. Er näherte sich und blieb wieder stehen, betrachtete die Frau. Und dann malte sich ein Lächeln in sedine züge, denn ein entzückendes Reptil schlängelte um Ana herum. Ohne Zweifel, dass war die Heilerin. Und trotzdem näherte er sich ihr mit einer Frage: "Seid Ihr Ana Juanita, die Heilerin? Don Cristóvão- Medicus und Alchemist. Es ist mir eine Ehre Euch hier zu begegnen." Er verneigte sich höflich. Diese Geste bekam allerdinge etwas groteskes, da ihm dabei Lagartixa aus der Tasche plumpste und leise Fauchte. Schnell nahm er das Reptil in die Hand und erkundigte sich: "Was hat es mit dieser Isla Calavera auf sich? Verzeiht meine Neugier aber ich hörte schon mal davon, in einem Kreis von Gelehrten in Lissabon."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 15. Okt 2013, 11:22 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Der Fremde, der sich so unverschämt Ana Juanita näherte und sich einfach ins Gespräch einmichte, erregte Le Renards Mißtrauen. Er hatte bereits die Hand am Griff eines der verborgenen Messer, bereit es zu ziehen als eine vage Erinnerung kam. "Ihr seid der Mann, der meiner Cousine die Kugel entfernt hat?", erkundigte er sich so als ob er niemals mit Ana Juanita über die Islal Calavera gesprochen hätte. Obwohl Jack sich insgejheim fragte, was Gelehrte in Lissabon damit zu tun hatten. Er beschloß, trotz seiner Abneigung gegen Ärzte, den Medicus anzuheuern, wenn sich keine ander eMöglichkeit fand ihn im Auge zu behalten. Irgendwas war an dem Kerl dran.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 16. Okt 2013, 10:28 
Offline
Heilerin/Seherin
Heilerin/Seherin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 74
Geschlecht: weiblich
Das freundliche Lächeln in Ana Juanitas Gesicht gefror augenblicklich, als sie die Frage Don Cristóvãos vernahm. Es gefiel ihr ganz und gar nicht, dass dieser sich ebenfalls für die Isla Calavera interessierte. "Ich weiß über die Isla Calavera, dass man sich besser von ihr fern halten und sie vergessen sollte", brachte sie etwas unwirsch hervor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 16. Okt 2013, 10:51 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1805
Geschlecht: männlich
Jack schenkte der Heilerin ein unverbindliches Lächeln während er ihr beipflichtete: "Ja, das sollte man wohl." Er versuchte sich am Tisch abzustützen, um sich daran hochzuziehen, die WUnde am bein war vortrefflich versorgt. Doch die verstauchte Hand schmerzte und Jack biss sich auf die Lippen und sog zischend den Atem ein. Innerlich fluchte er, denn gerade jetzt kam ihm diese Verletzung höchst ungelegen. Dennoch würde er nach Port Royal aufbrechen.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 16. Okt 2013, 11:05 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
cf-> Tortuga, La Roche

Patrick McFarlane betrat mit großen Schritten die Kaschemme. Sein Blick fiel auf den Schanktresen und er verkündete: "Evans, Toulouse, meine Gefolgsleute, ich gebe einen aus. Ich denke, einen ordentlichen Schluck haben wir uns redlich verdient." Sein Blick fiel auf Seamus O'Leary, der mit einem kamerdaen am Tresen saß und zechte. Patrick wandte sich an ihn: "Seamus, tinkt mit uns. Bringt Euren Freund ruhig mit. Wir waren in La Roche und haben die Delacroix an ihren Gatten zurück gegeben. Er hat uns die kleine Finte abgekauft." Patrick lachte fröhlich.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 16. Okt 2013, 11:12 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
Es war nicht O'Leary sondern Shades Steuermann, der McFarlane eine Antwort gab. "Dann hat Delacroix keinen Grund mehr alle Piraten zu jagen, wenn ich das richtig verstehe. Ihr solltet das sofort Le Renard berichten, Captain Gal... McFarlane. Dann kann er zumindest diese Nacht noch ruhig schlafen." Dann wandte sich Julien Lapierre unvermittelt an den Navy- Offizier: "Fleur Marseille, die Wirtin hier lädt Euch ein, ihr Gast zu sein bis wir Eure Gattin befreit haben. Wir werden Caroline dann her bringen, Captain Evans. Ihr seid ein Freund unseres Gal... McFarlane?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 552 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker