Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 12:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 552 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 23  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 10. Aug 2013, 20:26 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
Patrick McFarlane nagte noch an einem Bein seines Brathuhns als sich Captain Perry wieder zu ihnen gesellte und ein Gespräch mit dem aufdringlichen Alten anfing, der Ally angegraben hatte. Beinahe blieb ihm das Huhn jedoch im Halse stecken. Die beiden erwiesen sich als waschechte Piraten und was für welche. Patrick wurde bleich. Über Le Renard hatte auch er im Dienste der Royal Navy schon das ein oder andere gehört. Und der Alte, Captain Nate genannt mußte der vor jahrzehnte verschollene Navy- Captain Jacob Nathaniel Allen, der Onkel von Jack Perry sein. Auch über ihn hatte McFarlane unschöne Gerüchte gehört. Also war dieser "Poisson Bleu" wirklich die Piratenkaschemme für die er sie auf den ersten Blick gehalten hatte. Er spülte das Huhn mit reichlich Bier hinunter und starrte Ally an. War sie schon länger mit diesen großen Piraten bekannt? Was für ein Leben hatte sie geführt, bevor es sie an den Strand von Port Royal und zu den Evans hin spülte. Als die Aufforderung kam sich im Nebenraum zu versammeln, guckte Partrick zu seinem Schwiegervater hinüber. Auch Alaric Adams war ein Pirat. Wie lange machte er schon mit den anderen gemeinsame Sache? Patrick war verunsichert und voller Fragen. Sehr langsam schritt er in den anderen Raum hinüber, wo er einen Prunk vorfand, den er an einem solchen Ort nicht erwartet hätte. Wie gut, dass auch Acacia O'Riordan sich nach einer Sitzordnung erkundigte. McFarlane fühlte sich unwohl und er hielt nach Ally Ausschau oder war sie von dieser Versammlung ausgeschlossen, fragte er sich. Mochte er mehr Jahre zählen als Le Renard, hier in diesem Piratennest war Patrick nicht mehr als ein grüner Junge. Und wenn er auch nur mit einer unbedachten Kleinigkeit einen einzigen der anderen Männer gegen sich aufbrachte war sein Leben verwirkt. Doch gehen konnte er nicht. Bevor er dem Raum den Rücken gekehrt und die Schankstube durchschritten hätte, wäre er verloren und mausetot. "Nun denn, gehen wir's an," ließ er hochnäsig verlauten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 11. Aug 2013, 10:57 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Auf Lindseys Frage hin, wo sich das neue Schiff befand erwiderte Shade ruhig: "Antwerpen in den spanischen Niederlanden, Liebes. Dort bauen sie mit die besten Schiffe überhaupt." Ein leicht geheimnisvolles Lächeln umspielte seine Gesichtszüge als er dies Lindsey mitteilte. Er fragte sich ob ihr das mit den Dokumenten die er vom Seawolf hatte retten müssen entgangen war. Wenig später fügte er hinzu: "Eher ist etwas eingetreten, das meinen Plänen etwas zuwider lief, ein wenig sehr zuwider, wenn man es genau nimmt. Es bedeutet dass ich erst wieder neue Pläne entwerfen muss was zu tun ist.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 09:30 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
"Und wie kommen wir da hin?", erkundigte sich Lindsey stirnrunzelnd. Antwerpen war ja immerhin ein ganzes Stück von Hispaniola entfernt und sie hatten kein Schiff. Obgleich ihr die Idee sehr gut gefiel. So kam sie auch mal an andere Ecken der Welt, an denen sie noch nie zuvor gewesen war. Auf seine weiteren Worte achtete sie weniger, denn vielmehr hielt Lindsey nun nach Jack und Catherine Ausschau.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 09:53 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Jack hatte sich in den nächstbesten der hochlehnigen Stühle geworfen und sein weib auf seinen Schoß gezogen. Doch außer seinem leicht stützenden Griff um ihre Mitte, ließ er ihr keinerlei Aufmerksamkeiten zuteil werden. Allein, dass sie nahe bei ihm war, war ihm wichtig. "Keine Sitzordnung," gab er Captain O'Riordan kurzangebunden Auskunft, verständigte sich aber mit kleinen Handzeichen mit ihr. Sie senkte lächelnd das Haupt und suchte sich einen Stuhl. mit einem mehr als spöttischen Grinsen empfing Capitaine Le Renard den Zimmermann, der lachend auf ihn zukam: "Ihr mögt meien List verzeihen, doch das war ich wohl dem Namen Le Renard schuldig, nicht wahr, Martin? Und überdies gab es mir Zeit Euch zu prüfen. Wenn Ihr noch immer mit mir fahren wollt seid Ihr angeheuert, Zimmermann." Der Bretone nickte ergeben. Unterdessen winkte Jack Nate zu sich heran und erklärte: "Captain Nate, darf ich Euch mit meiner Gattin Cathérine bekannt machen? Der verschollene Zwillingsbruder meiner Mutter, Liebste." Er hob sein Glas an die Lippen und nahm einen langen Schluck, dann blickte Le Renard den älteren Mann herausfordernd an: "Ihr mögt Euch an den Vater meiner Gattin erinnern, Captain. Cedric Clarks, der Admiral der Royal Navy von Port Royal. Sicherlich erinnert Ihr Euch gelgentlich an Euren alten Freund." Es war ihm eben in den Sinn gekommen, dass der Admiral etwas von einer Erpressung gesagt hatte. Und Jack war sich mit einem Mal sicher, den Erpresser nun vor sich zu haben. Es fehlte nur noch, dass er Nate die Tat nachwies und seine Erkenntnisse dem Admiral mitteilte. Gekränkte Eitelkeit, Rache und Gold waren wohl hinreichende Motive. Doch vordergründig schenkte er dem Onkel ein Lächeln und zauste wie beiläufig Cathérines Zopf.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 14:33 
Offline
Crewman der "Dianne"
Crewman der "Dianne"
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 45
Geschlecht: männlich
Lucas Martin näherte sich Capitaine Le Renard, noch immer lachend. Doch allmählich beruhigte er sich. "Ihr mögt meine List verzeihen, doch das war ich wohl dem Namen Le Renard schuldig, nicht wahr, Martin? Und überdies gab es mir Zeit Euch zu prüfen. Wenn Ihr noch immer mit mir fahren wollt seid Ihr angeheuert, Zimmermann.", wandte sich der Capitaine freundlich an ihn. Der Bretone nickte ergeben: "Fürwahr, der Name Le Renard ist treffend für einen derart hinterlistigen Capitaine. Ich fahre sehr gerne mit Euch." Doch das schien Le Renard schon nicht mehr zu hören, denn er wandte sich dem Weißbärtigen zu, mit dem er schon einige Zeit gesprochen hatte. Da der Capitaine seine Gattin und den Mann miteinander bekannt machte, erfuhr auch Lucas, dass es sich um den Onkel des Capitaine handelte. Ja, das sah man durchaus, stellte der Bretone für sich fest. Die beiden Mänenr hatten dieselbe graugrüne Augenfarbe und einige Familienähnlichkeiten. Allerdings befand Lucas Martin, dass Le Renard eine angenehme Ausstrahlung, etwas Anziehendes an sich hatte während der alte Mann eher verbittert und verschlagen wirkte. Kurzentschlossen ließ der Zimmermann sich auf dem Stuhl neben Le Renard nieder und beobachtete die Szene.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 14:56 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 54
Geschlecht: männlich
"So, so, das Täubchen ist also Cedrics Tochter. Ja, durchaus, wenn man Ellinor Olson kennt... dann mag das wohl stimmen. Ja, ja, wahr eine rechte Augenweide die kleine Ellinor. Und Ihr seid wirklich vermählt? Und ich sehe schon es war wohl keine erzwungene Verbindung. Kenne wenig Männer, die ihr Eheweib dermassen verliebt angaffen. Sehr unzüchtig. Und wie steht es mit Euch, Mädchen? Ah ja,... ich sehe schon," noch immer schien Captain Nate eher zu bellen denn zu sprechen. Sein Tonfall war dermassen rau und unfreundlich. Schon wieder etwas, womit er überhaupt nicht gerechnet hatte. Und anstatt Cathérine höflich zu begrüßen, wie es sich geziemte, starrte er sie mehr als lüstern an. Nun sie war nicht mehr ganz so jung, wie seine üblichen Gespielinnen. Aber allein, dass sie Cedric Clarks Tochter und die geliebte Gattin dieses Neffen war, das reizte ihn. Captain Nate lächelte hinterhältig und hob einen der Pokale: "Nun denn auf die Familie! Acacia, stoss mit uns an!"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 15:42 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Shade lächelte viel sagend und erwiderte zu ihr gewandt während sie sich zu den anderen begaben: "Darum sei unbesorgt Liebes das werde ich schon zu regeln wissen." Shade reichte Lindsey seinen Arm damit sie sich einhaken konnte bei ihm. Auch Shades Blicke suchte die anderen Personen. Und immer noch fragte er sich was Zum Donner Jack plante was er so im Hinterkopf ausgekocht hatte.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 16:00 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Mit einem sehr zufriedenen Gesichtsausdruck registrierte Jack, dass soeben Lindsey am Arm ihres Gatten in den Raum schritt. Er schenkte den beiden ein Lächeln. Wenn er eine Wahl gehabt hätte, dann wäre dieser Abend im Wesentlichen anders verlaufen. Wohl eher mit einem intimen Dinner nur für Black Shade, Lindsey, Cathérine und ihn selbst in einem der Räume oben. Er hätte Black Shade seine Pläne erläutert und Lindsey um den kleinen Gefallen gebeten, ganz offen, unverfänglich ohne Intrigen. Am Rande registrierte er, dass fast alle Platz gefunden hatten, selbst Tess und O'Leary wohnten der Versammlung bei. Es beruhigte Jack ein wenig, denn er mißtraute Captain Nate und war sich bei einigen anderen nicht wirklich sicher, ob sie in die gleiche Richtung tendierten, wie er selbst. Doch da sie alle nun mal hier waren... Er fühlte sich bereits wieder erschöpft. "Hast du es bequem oder benötigst du einen eigenen Stuhl, Süße," wandte er sich beiläufig an Cathérine. Es waren noch einige Plätze frei. Unauffällig hatte seine Crew ein paar Leute aus der Taverne geschafft, die eher zum Gesindel zählten. Nun postierten sich L'oiseau, Toulouse und Gauthier unauffällig neben der Türe zu diesem Raum. Auf die Crew konnte er sich verlassen. Eilig sprang ein Mann auf und hetzte zur Türe als er Black Shade sah. Jack kniff die Augen zusammen, noch so ein Gesindel. Doch das war nun wohl nicht zu ändern. Letzlich war es auch nicht wirklich von Belang- jedenfalls für den Moment nicht. Die Türen wurden geschlossen.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 18:13 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 159
Geschlecht: männlich
"Nun wenn es sich nicht anders ergibt, werde ich wohl versuchen bei der Navyratte... ähm, naja, dem mcFarlane anzuheuern. jemand sollte ein Auge auf ihn haben. Mag ja sein, dass er nur daran denkt seinem Weib das Bett zu wärmen. doch man kann nie wissen. Was werdet Ihr tun, Tess? Ah, Catherine, ich dachte schon die Bastarde schlitzen Jack die Kehle auf und nehmen Euch zum Vergnügen. Bei den dreckigen Hunden von der "Black Death" weiß man nie, woran man ist. Kollossal, damit hätte ich nun nicht gerechnet. Jack, das Schlitzohr, der Hund, Le Renard!" Man merkte Seamus O'Leary die Aufregung sichtlich an. Er genoß es in vollen Zügen hier zu sein. hier war er unter Seinesgleichen und fühlte sich sichtlich wohl. Und anstatt sich davon abschrecken zu lassen, das Jack Perry sich als Capitaine Le Renard entpuppte, nötigte es O'Leary anerkennung und Respekt ab. Dass er nicht wirklich zu der Versammlung hinzu gebeten worden war, nahm er einfach so hin. Es hinderte ihn nicht im mindesten sich eiligst in den Raum zu begeben, wo er einen anerkennenden Pfiff ausstieß. Es gab Gerüchte, dass die Leute der "Black Death" besondere Beute machte. Dieser reichliche Prunk passte dazu. Und wie Seamus befand, passte das auch hervorragend zu Le Renard. allerding kniff er ein wenig die lippen zusammen, da ihm der französische Zimmermann zuvor kam sich neben Jack und Catherine nieder zu lassen. Er mußte sich mit einem etwas entfernteren Platz zufrieden geben. zu seinem Glück saß er nun direkt neben Patrick McFarlane an den er sich sogleich wandte: "Captain. Die "Chrystabelle" ist wieder seetüchtig, das alte Mädchen. Und vielleicht braucht Ihr noch einen erfahrenen Seemann... Ich verspreche auch mich anständig zu verhalten. Halte mich von Eurer Lady fern und verspreche nichts zu tun, was Euch das Leben kosten könnte. Nun, wie steht's Patrick? Ich bin mit Black Shade und Jack gefahren und kann Euch da vielleicht von Nutzen sein."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 12. Aug 2013, 18:44 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 145
Geschlecht: weiblich
Thérèse Allen Tyler betrat als eine der letzten den Raum auch wenn sie ihrem Bruder und Catherine auf dem Fuße gefolgt war. Doch war sie klug genug sich im Hintergrund zu halten. Inzwischen hatte sie in Captain Nate ihren Onkel erkannt. Und auch sie mißtraute ihm und seinen Motiven. Vielleicht war es ganz gut, wenn er gar nicht bemerkte, dass seine Nichte sich ebenfalls hier herum trieb. in ihrer Familie lernte man zu Lügen und sich zu verstellen. Und sicherlich war Jacob Nathaniel allen keinen Deut besser als seine Zwillingsschwester. Tess stellte instinktiv fest, dass sie den Mann nicht mochte. Und ganz sicher war er nicht wegen eines launigen Familientreffens hier, denn dann hätte er sich schon früher auf den Weg nach Tortuga begeben. Sie hielt unwillkürlich die Luft an als er Catherine so lüstern und abschätzend ansah. Entweder war es dumm oder überheblich von Jack seine Liebe drart zur Schau zus tellen, dass jeder Narr es leicht hatte zu sehen, wo man Le Renard am leichtesten treffen konnte. Thérèse hatte eine plötzliche Idee. Sie schwang sich dem Bretonen auf den Schoß und flötete: "Liebster!" Leise wisperte sie ihm ins Ohr: "Ich bitte Euch, spielt mit. Seid heute Nacht mein Liebhaber. Mein Onkel Nate soll mich nicht erkennen." Sie schob ihre Hand in sein Hemd und küßte ihn.

_________________
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht (Kafka)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 13. Aug 2013, 08:44 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
Zusammen mit ihrem Vater und Cian war auch Alison den anderen gefolgt, sah aber in dem prunkvoll eingerichteten Raum schnellstmöglich zu, an Patricks Seite zu gelangen und neben ihm Platz zu nehmen. Auch sie staunte über das Mobiliar, wagte aber nicht, einen Kommentar dazu verlauten zu lassen. Statt dessen lauschte sie den Worten des anderen Piraten, welcher anscheinend vor hatte, bei Patrick anzuheuern.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 13. Aug 2013, 11:13 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
Ein wenig konsterniert lauschte Patrick McFarlane den Worten O'Learys. Nun eine Überlegung war es wert, den Iren anzuheuern. Er schielte zu Ally hinüber und fragte leise: "Nun, was meint mein Weib? Soll ich den Mann anheuern?" Er verscuhte sich an einem Lächeln, doch es wirkte eher als ob er Zahnschmerzen hätte und meinte laut an Seamus gewandt: "Ich werde es überdenken. Vielleicht heuere ich Euch an, vielleicht aber auch nicht. Wartet bis Morgen, guter Mann." Einer plötzlichen Eingebu ng zufolge wollte Patrick sich erstmal bei Jack und Shade nach dem Mann erkundigen. Und vor allem ergründen, ob es in Ordnung war, wenn er den Kerl in seine Dienste nahm.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 13. Aug 2013, 19:48 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Noch bevor die Versammlung richtig begonnen hatte, fing die Veranstaltung an Jack zu langweilen und zu ermüden. Doch das waren wohl noch immer die Auswirkungen der reichlichen Dosis, die O'Leary ihm verabreciht hatte, vermutete Le Renard. Um nicht wirklich noch Gefahr zu laufen mitten im Geschehen einzuschlafen, setzte Jack sein Weib kurzerhand vor sich auf den Tisch sobald auch die Rothaarige und ihr Gatte in seiner Nähe Platz gefunden hatten. Er verabreichte Cathérine einen galanten Handkuss und stieg dann selbst auf den Tisch hinauf. Jack erhob die Stimme, so dass er auch wirklich von jedem im Raum gehört wurde: "Freunde, Kameraden! Ihr werdet Euch fragen, was das hier soll. Nun in ihren Glanzzeiten bestand die "Black Death" aus einer kleinen Flotte aus drei Schiffen. Ich bin darauf aus diese glorreichen Zeiten zurück zu holen. Also geht es um nicht weniger und mehr als ein Bündnis von uns allen. Unsere Kontrahenten, werden bei den wenigsten von uns eine solche Allianz vermuten. Und das gereicht uns zum Vorteil. Wir werden unseren konkurrenten immer einen Schritt vorraus sein. Ich weiß, das das ganze aber auch ein ungeheuerliches Wagnis ist. Doch wer von uns besitzt nicht diese Tollkühnheit, meine Freunde? Da wäre zum Bespiel Captain Black Shade, unnötig seine Taten zu rühmen. Die alten Hasen Captain Alaric Adams und Captain Nate. nicht zu vergessen unser Captain Galahad hier. Kampferprobt." Jack stand nun direkt vor Patrick McFarlane und wies auf ihn. Da er sich sicher sein konnte, dass aus diesem Raum nichts nach Aussen drang, hob er die Stimme noch ein wenig: "Kommen wir zu Captain Acacia O'Riordan. Und nicht zuletzt meine Wenigkeit, der ich mir den Namen Le Renard wohl wirklich verdient habe. jeder von uns hat über die anderen Gerüchte und Geschichten gehört oder steht in anderer Beziehung zu ihm. Wie gesagt, ich bin auf eine Bündnis aus. Doch ich bin mir im Klaren darüber, dass jeder von uns sicherlich das ein oder andere zu regeln hat, vielleicht auf die eine oder andere Weise gebunden ist. Deshalb schlage ich vor, dass wir und auf Jahr und Tag in drei Jahren genau hier an diesem Ort wieder zusammen finden. Und dann segeln wir gemeinsam und machen die Meere unsicher! Denkt darüber nach, Kameraden.- Und nun laßt uns miteienander anstossen und dann in der Taverne feiern." Es war erstaunlich, dass Jack während seiner Rede dermassen viel Ausstrahlung und Charme, ein gewisses Charisma versprühte, dass es ein leichtes war seinen Worten mit Begeisterun zu folgen. Er sprang vom Tisch hinunter und setzte sich mit eienm gewinnenden Lächeln auf den Lippen wieder auf seinen Stuhl zurecht. Er zog Cathérine in seine Arme und küßte sie stürmisch. Es blieb nun abzuwarten, was wie die anderen darüber dachten und was sie dazu zu sagen hatten. Dann schaute Jack zu Black Shade hinüber und fragte höflich: "Ihr gestattet mir einen Tanz mit Lindsey? Auf meiner Hochzeit, war sie ja durch den verletzten Fuß darum gebracht."

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 09:00 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
Nach der flammenden Rede Le Renards war Patrick der erste der sich rührte. Er schaute sein Weib an und fragte sie: "Nun was denkst Du, Ally? Mir scheint ein solches bündnis gewagt, aber doch ratsam. Bist Du dafür, dass wir uns dem anschließen?" Er hatte für sich beschlossen, dass sein Weib über mehr Erfahrung verfügte und er sie deshalb in schwierigen Entscheidungen zu Rate ziehen würde. Ally war kein klines braves Weibchen, das Zuhause am Herd auf seine Rückkehr wartete, wie Elizabeth es getan hatte. Nein, seine Alison war ein Kamerad auf See und in anderen Dingen auch. Sie vermochte sich vielleicht nicht an ihre komplette Vergangenheit zu erinnern, konnte aber ihren Verstand vortrefflich gebrauchen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 09:16 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
So recht kam Alison nicht dazu, Patrick bezüglich O'Leary zu antworten, denn sogleich begann Le Renard mit seiner Rede. Und sie wagte es nicht, diese durch ihre Worte zu unterbrechen, also schwieg sie und hörte aufmerksam zu. Erst, als der Captain sich wieder auf seinem Stuhl nieder gelassen hatte und sich Catherine widmete, wandte sie sich wieder an Patrick. "Die Idee klingt in der Tat gut. Aber egal, wie gut eine solche Idee klingen mag, nimm Dir immer Zeit, um sie zu überdenken, wie Du es auch bei ihm tun wirst". Sie nickte in Richtung des anderen Iren. "Aber ich vertraue in derlei Dingen meinem Vater. Warte ab, wie er sich entscheidet".


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 09:38 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Ein wenig wiederwillig hatte Acacia O'Riordan auf geheiß des Vaters mit ihm und Jack angestossen. Allmählich wurde ihr immer deutlicher bewußt, dass der alte Herr sich nur um sich scherte. Ihr waren keineswegs seine lüsternen Blicke entgangen. Zum Glück dauerte es nicht mehr all zu lange, bis Jack mit seiner Rede kam. Da sie vorher eingeweiht gewesen war, fiel es Captain O'Riordan nicht schwer sich nach der Rede zu erheben und zu verlautbaren: "Kameraden! Seit vielen Jahren fahre ich zur See. Die Glanzzeiten der Flotte der "Black Death" mag ich nicht mehr erlebt haben. doch geht es hier ja auch nicht um nostalgische Erinnerungen! Für die Zukunft und gegen unsere Feinde macht ein solch gewagtes Bündnis Sinn. Wir wären vereint stärker als wenn jeder weiterhin allein kapert und kämpft. Und vielleicht mag den einen oder anderen etwas anderes leiten als die schnöde Gier nach Gold. Doch eines eint uns alle- letztlich ist jeder von uns ein Pirat! Ich bin bereit mich Le Renard anzuschließen- auf Gedeih und Verderb!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 11:00 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
Alaric hatte sich alles in Ruhe angesehen und sich auch Jack Perrys Rede angehört, während er sein Bier genoss. Als Le Renard schließlich wieder Platz nahm und Captain O'Riordan sich zu Wort meldete, überlegte er nicht mehr lange, erhob sich selbst ebenfalls, hielt der Piratenkapitänen seinen Bierkrug zum anstossen hin und nickte. "Ich bin dabei", tat er kurz und bündig kund, den irritierten Blick seiner Tochter gänzlich missachtend. Normalerweise waren derartige Spontanhandlungen nicht seine Art aber es war Alarics Chance, endlich wieder zur See fahren zu können. Und wenn er dabei eine ganze Flotte im Rücken hatte, war dies doch um so besser. "Muss nur noch ne Crew anheuern". Er nahm einen tiefen Schluck und ließ sich wieder auf seinen Stuhl fallen und prostete aus der Entfernung auch Le Renard zu. Immerhin hatte er ja drei Jahre lang Zeit, sich eine anständige Crew anzuheuern.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 11:13 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 54
Geschlecht: männlich
Captain Nate zögerte. So hatte er sich das alles nicht vorgestellt. Es stimmte er war abgebrannt und mußte sich wieder mit Gold versorgen. Und entgegen seiner Beteuerungen war die Luft um Madagaskar herum dünner geworden. Er hatte jene Gefilde verlassen, bevor er wirklich Ärger mit der Navy oder der Company bekam. Da war er auf der Hut. Er kam nun allerdings nicht umhin, dem Respekt zu zollen, dass Le renard unter Piraten einen guten Ruf hatte. Das Glück schien mit dem Welpen zu sein, denn welch hohes Ziel er auch anstrebte, machte man doch reichlich Beute. Allein dieser prunkvolle Raum bewies, dass den Neffen sicherlich keine Geldsorgen drückten. Denn der Prunk hätte nicht lange Bestand gehabt, wenn die Crew nicht satt mit Beute versorgt war. Tja, alle Eigenschaften, die aus Mary Dorothy eine verschlagene, erfolgreiche Piratin gemacht hatten gepaart mit den Talenten des Pferrsacks Perrier. Hatte Nate sich auch abfällig über Jean-Baptiste geäußert, der Mann war ein erfolgreicher Kaufmann gewesen, bevor er der Trunksucht anheim fiel. Trotzdem hatte dies alles für Captain Nate einen bitteren Beigeschmack: "Le Renard- fürwahr ein großer Name. Und doch, Junge, was läßt Euch glauben eine solche Flotte befehligen zu können? Wenn ich mich so umschaue und ein wenig nachrechne, mögt Ihr die wenigsten Sommer von uns allen zählen. Nun große Reden zu schwingen, befähigt Euch nicht zu großen Taten! Und was denkt so ein Teufelskerl, wie Black Shade darüber? Nun?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 11:23 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Jack lächelte milde. "Nun ich habe mit keinem Wort, die Führung beansprucht. Ihr mögt recht haben, Nate, ich mag mit 27 Sommern noch jung sein. Aber dennoch könnt Ihr mir nicht absprechen ein erfahrener und vor allem erfolgreicher Pirat zu sein. Ich denke, es ist klug, in drei Jahren einen Anführer zu wählen. Bis dahin sehe ich mich nicht in der Position. Und Black Shade wird uns an seiner Meinung teilhaben lassen, wenn er die Angelegenheit durchdacht hat. Seine Gedanken vermag ich nicht zu lesen." Er strich wieder mit den Fingern durch Cathérines Haare und erweckte ganz den Eindruck eines Mannes, der sich mehr ums Bett seiner Frau scherte als um die anderen Angelegenheiten. Man konnte leicht denken, dass ihm nur daran gelegen war baldmöglichst dieser Runde zu entkommen um ihr beizuwohnen, denn frech hatte sich seine eine Hand unter ihr Hemd geschlichen und lag auf ihrem Bauch.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 11:37 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
Etwas irritiert blickte Alison ihrem Vater entgegen, als sie seine spontane Zusage vernahm. Niemals hätte sie gedacht, dass er sich so schnell entscheiden würde, denn die Vorsicht, welche sie soeben noch versucht hatte, Patrick zu erläutern, hatte sie von ihm. Doch wie dem auch sei. Wenn ihr Vater dabei war, konnte es nur richtig sein, wenn Patrick sich ebenfalls dazu entschied. Am liebsten hätte sie sofort selbst zugesagt doch nicht sie sondern Patrick war der Captain. Und da dieser ohnehin schon einen schweren Stand hatte, musste sie dies ihm selbst überlassen. So nickte sie ihm auffordernd zu.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 11:55 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
Mit einem Lächeln nahm Patrick Alisons Reaktion zur Kenntnis. Er erhob sich und verkündete laut und vernehmlich: "Ich schließe mich gerne dieser Sache an!" Auch er hob seinen Becher und deutete ein Zuprosten an. Dann setzte er sich wieder, griff Allys Hand und meinte leise zu ihr: "Mistress McFarlane, Ihr seid angeheuert. Ich denke, Ihr werdet einen guten Navigator und Berater des Captains abgeben." Mit einem Zwinkern platzierte er eine Kuss auf Allys Hand. Er war verflucht stolz auf sein Weib.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 18:23 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Shade hörte Jacks Rede zu. Halb irritiert, halb überrascht war er davon, dass der ein Bündnis plante, und noch dazu dass er dieser Captain Le Renard war. "Verdammter ausgefuchster verräterischer Mistkerl," zischelte Shade, "Was lässt Euch glauben, ich könnte Interesse haben an einem Bündnis? Ich habe mich bisher niemals einem angeschlossen. Und falls Euch das noch nie jemand gesagt, hat ein Piratencaptain und seine Crew kämpfen stets für sich allein, nicht an der Seite anderer, vor allem nicht unter irgendjemanden, der alleiniger Anführerer wäre. Egal, wer auch immer es sein mag und egal ob selbsternannt oder gewählt. Dann könntet ihr fast genausogut im Auftrag eines Königs oder von La Roche kapern, wenn Euch daran liegt ein Bündnis und eine Flotte zu bilden die nur einen Anführer hat." Shade quittierte das mit einem Kopfschütteln und einem eisigen Blick. Und er fügte hinzu: "Ein Bündnis darf niemals nur einen einzelnen Anführer haben, denn dann ist es nicht wirklich ein Bündis. Entweder ein Bündnis oder eine Flotte, Renard, Ihr ausgefuchste Verräterratte! Doch bei letzterem vergesst mich. Denn diesen Fehler hat schon einmal jemand begangen. Begeht Ihr ihn nicht auch." Nicht dass er nicht für ein Bündnis gewesen wäre, doch einen alleinigen Anführer würde Shade niemals dulden, sich nicht einer Flotte im eigentlichen Sinne anschliessen. Als Jack ihn noch danach fragte, ob er mit Lindsey tanzen dürfte, bedachte Shade ihn mit einem geradezu vernichtenden Blick!

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 14. Aug 2013, 18:51 
Offline
Capitaine Le Renard
Capitaine Le Renard
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1804
Geschlecht: männlich
Dem Blick Shades nach zu urteilen konnte Jack den Tanz mit Lindsey wohl für heute Nacht abschreiben. Es sei denn er wollte sich unnötig in Gefahr begeben, was sicherlich nicht sein Anliegen war. Le Renard tat einen tiefen Seufzer, dann ließ er sich zu einer Antwort herab: "Mehrere Schiffe bilden nun mal eine Flotte, nach meiner Meinung. Es ist ein wenig Wortklauberei, was Ihr hier macht, Black Shade. Aber um es mal in Eurem Sinn auszudrücken, ich war auf ein Bündnis aus. Und ich denke, das wir alle gleichstarke Partner in diesem Pakt wären. Wie gesagt, eine endgültige Entscheidung über eine Führung oder wie auch immer, will ich heute gar nicht treffen. Das können wir dann alles in drei Jahren besprechen. Und ich bin sicher nicht mit dem festen Glauben her gekommen, dass alle hier mich begeistert hochleben lassen ob dieser prächtigen Idee. Nein, ich stehe dem mit ebenso viel Skepsis gegenüber. Auch ich habe es bislang vorgezogen mit meiner Crew allein los zu ziehen. Aber die Zeiten ändern sich nun mal." Zum Ende seiner Rede hin wurde Jacks Tonfall ein wenig sarkastisch. Er war nun wirklich geschafft und wollte zum netten Teil über gehen, um sich möglichst bald mit Cathérine zurückziehen zu können. Allerdings machte er Shade unauffällig ein paar Zeichen, ihn später allein sprechen zu wollen.

_________________
Wir können den Wind nicht bestimmen aber die Segel richtig setzen (SENECA)


Bild


A little bit of HONEY a whole lot of JACK (Jack Daniels)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 16. Aug 2013, 16:16 
Offline
Piratin
Piratin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 192
Geschlecht: weiblich
Es war Captain O'Riordan, die nun nochmals das Wort ergriff: "Für mich stellt sich die Frage nach einem alleinigen Anführer gar nicht. Jeder von uns ist vollauf damit beschäftigt, die Geschicke seines Schiffes zu lenken und sich um seine Mannschaft zu kümmern. Keiner von uns, dürfte sich wirklich Kapitän nennen, wenn ihm das nicht klar wäre. Ein Kapitän ist nur so erfolgreich wie seine Crew und umgekehrt. Wir sind alle erfahrene Seeleute, die schon Jahrzehnte im Geschäft sind. Wir können in einem Bündnis nur bestehen, wenn wir gleicheberechtigte Partner sind. Oh ja, Black Shade, Ihr habt recht zu behaupten, es wäre ein Fehler, wenn einer von uns ausscherte und alle Macht an sich reissen wollte. Also los Captain Black Shade, gebt Euch einen Ruck und sagt schon, dass Ihr dabei seid. Ich will Euch nicht drängeln aber mein Magen knurrt und Fleur Marseille hat eine schmackhafte Mitternachtssuppe auf dem Herd. Ich für meinen Teil denke, dass wir diese Versammlung gut vertagen können. In drei Jahren sehen wir uns alle hier in Le Renards Versteck wieder. Wie gesagt, mir ist nun nach Essen. Ich denke, die Gentleman werden sich nach Wein und Weib sehnen. Laßt uns feiern!" Acacia befürchtete durch Shades zögern könnte sich ihr Vater genötigt sehen, noch weiter über einen eventuellen Anführer herumzudiskutieren. Sie konnte sich an fünf Fingern abzählen, dass er selbstredend keinen anderen als sich selbst in dieser Position sah. Und diesen Zahn wollte sie ihm gründlich ziehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Le Poisson Bleu - der blaue Fisch, eine Hafenkaschemme
BeitragVerfasst: 16. Aug 2013, 18:54 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Shade blickte Jack mit gefährlich funkelnden Blick an und erwiderte: "Nun gut meinethalben bereden wir das in drei Jahren." Ihm war dabei nicht entgangen dass Jack ihm signalisierte dass er ihn nachher alleine, sprich unter vier Augen sprechen wollte. Shade nickte seinem Gegenüber zu und fragte sich was der wohl mit ihm alleine zu bereden hatte. Er konnte es sich wahrlich nicht denken. Doch sollte er die Gunst eines Vieraugengesprächs mit Jack nutzen, denn auch Shade hatte etwas zu klären , wovon erhoffte dass Jack ihm dabei helfen konnte. Als sich auch noch dieses Weib Acacia dazwischensteckte und Shade quasi zu einer Entscheidung drängte zischte der gefährlich:"Nun gut ich werde mich dieser Anschliessen, doch ich hoffe dass ich diese eher voreilige Entscheidung nicht bereuen muss eines Tages." Letzlich stimmte er dem ganzen zu doch, er hasste es wenn man ihm nicht wenigstens ein Nacht Zeit liess soetwas zu überdenken, oder irgendetwas an der Sache musste ja wirklich dringend sein. Doch was wohl nur?

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 552 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker