Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 12:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 533 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 22  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 3. Apr 2013, 08:06 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
Es war wirklich nicht sehr einfach, musste Alison sich eingestehen. Im Gegenteil. Es war durch und durch kompliziert. Doch all das änderte nichts an ihren Gefühlen für Patrick und der Tatsache, dass sie mit ihm verheiratet war. So schüttelte sie schließlich den Kopf, bevor sie zu einer Antwort ansetzte. "Ich kann mich noch lange nicht an alles erinnern. Und auch Mackenzie ist nicht vergessen. Sie ist genau so ein Teil von mir wie meine Vergangenheit. Und dennoch ist es Tatsache, dass ich die Tochter eines der berüchtigsten Piratenkapitäne seinerzeit bin. Bitte gib Dir nicht die Schuld daran. Es war doch nur eine Frage der Zeit, bis meine Erinnerung zurück kehrte". Dann schwieg Alison und blickte abermals aufs Meer hinaus. "Möchtest Du mich neu kennen lernen? Auch wenn sich plötzlich so vieles geändert hat, sind meine Gefühle für Dich gleich geblieben". So direkt wollte sie es nicht zugeben aber es würde Alison doch sehr schmerzen, wenn plötzlich alles vorbei sein sollte.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 3. Apr 2013, 08:16 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
Patrick seufzte und grinste dann sehr glücklich. "Ja, ich will dich kennen lernen. Mal abgesehen davon, dass ich selbst Mackenzie ja eigentlich kaum kannte als ich sie zum Weibe nahm. Ich weiss nur, dass die Frau, die ich in Port Royal geheiratet habe meine grosse Liebe ist, die mit der ich Kinder haben will. Eigentlich hatte ich die Blumen gepflückt- hier gibt es leider keine Rosen, um dir den Hof zu machen und dich wirklich neu kennen zu lernen, Ally." Er schaute aufs Meer hinaus und fuhr fort: "Vielleicht wird deine Familie mich nie akzeptieren, denn meine Zeit in den Diensten der Navy wiegt schwer. Für sie werde ich wohl ewig die Navyratte bleiben. Letzte Nacht im Gasthof von Haiti war ich sehr verzweifelt. Ich habe mich betrunken mit zwei Hafendirnen eingelassen. Und die Geschichte, die mich dazu geführt hat der Navy den Rücken zu kehren ist auch nichtr ganz sauber, Ally. Ich habe mich wohl in volltrunkenem Zustand mit einem Kameraden eingelassen. Ich hoffe, du kannst mir verzeihen- irgendwann. Weil lieben, wirklich lieben tue ich nur dich, Ally." Patrick war während seines Geständnisses knallrot im Gesicht geworden. Er schämte sich wirklich für alles was er getan hatte und starrte nun betreten in den Sand.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 3. Apr 2013, 13:09 
Offline
Heilerin/Seherin
Heilerin/Seherin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 74
Geschlecht: weiblich
Ana Juanita trat zur Seite, als Dr. Endman sich näherte und nickte. Auch wenn sie mit ihren Heilmethoden durchaus in der Lage war, bei vielen Krankheiten zu helfen, so bedurfte es dennoch in manchen Fällen einen richtigen Mediziner. Und Philippe Marchand war so ein Fall. Kurz erklärte sie dem Arzt, was sie bereits unternommen hatte, dann überließ sie ihm das Feld, blieb aber dennoch in der Nähe, falls noch weitere Hilfe benötigt wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 3. Apr 2013, 13:41 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 47
Geschlecht: männlich
CF: Black Seawolf - An Deck

Wieder am Strand angekommen, warf Cian einen grimmigen Blick zu Ally und dessen verfluchten Ehemann hinüber, ersparte sich doch jedes Kommentar. Immerhin wollte er keinen unnötigen Ärger mit seinem Captain riskieren. So trat er also stumm an ihnen vorbei und ließ sich am Feuer nieder, wo er den übrig gebliebenen Rest der Crew darüber unterrichtete, dass die Zeiten auf dem Black Seawolf ein Ende hatten und sich Black Shade wohl auf die Suche nach einem neuen Schiff begeben würde.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 3. Apr 2013, 17:37 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 90
Geschlecht: männlich
Von wilden Fieberfantasien gepeinigt schreckte Phillippe Marchand aus dem Schlaf. Seine Zunge klebte am Gaumen. Er setzte sich mühsam auf und ächzte: "Wasser." Jemand reichte ihm einen tönernen Becher mit kühlem Nass und er trank gierig. Dann sah er wieder die dunkle Schönheit vor sich, versuchte den Blick der Frau einzufangen und musste sich ermattet wieder hinlegen. Und dann wurde er den fremden Mann gewahr, der sich an seiner Seite fand und ihn scharf zu beobachten schien. Phillippe fuhr sich durch das verschwitzte Gesicht. Dann fixierter seine Blicke auf den Fremden und fragte: "Seid Ihr der Teufel, der mich in die Hölle führen will? Oder seid Ihr ein Medicus, der sich verscuchen will das elende Sumpffieber zu vertreiben?" Beides lag für Marchand im Bereich des Möglichen, denn einen solch heftigen Anfall des Sumpffiebers hatte er in all den Jahren seines Leidens nie gehabt. Und irgendwie erinnerte er sich, das es Tote auf dem Schiff gegeben hatte. Warum sollte das Schicksal also erneut Gnade walten lassen und ihn verschonen, fragte er sich.


Zuletzt geändert von Phillippe Marchand am 6. Apr 2013, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 4. Apr 2013, 20:28 
Offline
Doc from Hell
Doc from Hell
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 48
Geschlecht: männlich
Ignatius nahm zufrieden zur Kenntnis, daß auch das Fräulein Ana bereits vor Ort war - sie unterrichtete ihn über ihre bisherigen Schritte den Kranken betreffend, Ignatius nickte. Er nahm seine Arzttasche und eine Phiole heraus, die eine trübe Flüssigkeit enthielt. "Letzteres." antwortete er dem Patienten trocken und begann, ihm einige Tropfen von der Flüssigkeit einzuflössen. "Spült mit Wasser nach." wies er ihn an, mit finsterem Blick - denn er war so garnicht zufrieden mit dem Zustand des Mannes. Die Medizin würde das Fieber zwar kurzfristig senken, aber es musste sich richtig um den Mann gekümmert werden - er musste ins Bett, Wadenwickel bekommen, die Medizin musste auch regelmässig verabreicht werden. "Der Mann braucht Ruhe." sagte er zu Lindsey, denn Shade war nicht mehr da. "Und jemand, der sich um ihn kümmert. Sonst überlebt er das nicht."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 6. Apr 2013, 14:04 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
Ein unangenehmes Schweigen hatte sich zwischen Ally und Patrick breit gemacht. Er hob den Blick, wagte es aber nicht sein Weib anzusehen. Vielleicht war ja nun alles zuende und Alison Adams wollte ihn gar nicht mehr, denn sein Verhalten war doch wohl nun mehr als schändlich gewesen. Patrick McFarlane starrte aufs Meer hinaus, hatte den "Black Seawolf" direkt im Auge. Etwas woran er seinen Blick fixieren konnte während er schluckte und darüber nachsann, ob es etwas nützen würde sich abermals zu entschuldigen und zu beteuern, wie leid ihm all das tat. Doch er schätzte Alison nicht so ein als dass ihr viele Worte etwas bedeuten würden, eher im Gegenteil rechnete er damit, dass sie dann eher den Rückzug antreten würde. Er seufzte und betrachtete weiter das leckgeschlagenen Schiff. Mit einem Mal stutzte Captain McFarlane und schaute genauer hin. Konnte es wirklich sein, dass... ja, der "Black Seawolf" trieb ab. Patrick beobachtete weiter, wobei er sich in Gedanken sagte, dass es eine törrichte, gefährliche Aktion war das Schiff einfach so abtreiben zu lassen. Sehr viel effektiver versprach doch eine Sprengung zu sein. Wenn der "Seawolf" nurmehr ein Wrack war so wäre versenken doch wohl angeratener.

Mit Interesse betrachtete Captain McFarlane nun das dahintreibende Schiff als er an Deck Personen gewahr wurde. Da schien ein Kampf statt zu fnden, denn er sah im Sonnenlicht Metall aufblitzen, das nur von einer Klinge stammen konnte. Patrick erhob sich und ging näher ans Wasser heran, war gespannt was da passierte. Und plötzlich sah er Feuer an Deck des "Black Seawolf" auflodern- also war doch jemand an Bord gegangen das Schiff in die Luft zu jagen, mutmasste er.
Dann streifte sich Patrick binnen eines Wimpernschlages die Stiefel von den Füssen nund rannte ins Meer hinein. Ein Mann war über die Reling gesprungen, offenbahr um der Flammenhölle zu entgehen, die das in die Luft fliegenden Wrack sogleich sein würde. Doch irgendwas war schief gelaufen und ein abgesprengtes Teil hatte den Kerl noch mitten im Sprung getroffen, so dass er wie ein nasser Sack ins Wasser fiel. Dem schwarzen Haar nach, konnte es sich bei dem Unglücklichen eigentlich nur um Captain Black Shade selbst handeln. McFaralne verlor keine Zeit. Mit kräftigen Zügen schwamm er zu Shade hinüber, tauchte, holte ihn herauf und zerrte ihn an Land. Der Schwarzhaarige hing bewusstlos in seinen Armen während Patrick ihn an Land hievte und gleichzeitg mit lauter Stimme schrie: "Hilfe! Wir brauchen Hilfe! Black Shade ist verletzt!"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 6. Apr 2013, 19:09 
Offline
Bean na bhfarraigí
Bean na bhfarraigí
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 142
Geschlecht: weiblich
Rachel war verzweifelt.
Würden sie den Kampf gegen das Fieber verlieren? Würde sie ihren Liebsten hergeben müssen, jetzt da sie weiß was er für sie empfand? Aufgeben kam für sie nicht in den Sinn und doch schlichen sich diese traurigen Gedanken immer und immer wieder in ihren Kopf. Nervös ging sie auf und ab, liess den Arzt, der nun gekommen war, machen. Die Sorge stand ihr ins Gesicht geschrieben. Es dauerte etwas bis der Arzt aufsah und das Wort an Linsey wandte. Jetzt da der Mediziner wohl fertig war, setzte sich die junge Frau zu ihrem Liebsten und hauchte ihm ein Kuss auf die Lippen. Zart strich sie ihm durch sein Haar. Weinen wollte sie nicht mehr und so schluckte die ihre Perlen tapfer wieder herunter.
"Versprich mir, wieder gesund zu werden" flüsterte sie leise. "Ich möchte dich nicht hergeben müssen"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 6. Apr 2013, 19:21 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
"Ja ...", pflichtete sie Doc Endman bei. "Ich kann mich um ihn kümmern. Doch vorerst hatte sie Rachel das Feld überlassen denn sie konnte sich recht gut vorstellen, wie diese sich fühlen musste. Dann jedoch schrak sie auf. Black Shade ist verletzt! Shade? Verletzt?!? Augenblicklich fuhr Lindsey herum und starrte in die Richtung, aus welcher der Hilfeschrei kam. McFarlane kniete vor Nässe triefend im Sand und hielt Shade in seinen Armen, der ebenso nass war. Sofort lief sie zu den Beiden hinüber und ließ sich neben Shade in den Sand fallen. "Shade ... was ist passiert? Shade ... hörst Du mich?" Die Besorgnis war ohne Zweifel aus Lindseys Stimme heraus zu hören, während sie mit beiden Händen seine Finger fest umgriff.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 6. Apr 2013, 19:48 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Da Shade ohne Bewusstsein war registrierte er nicht mal dass Lindsey besorgt um ihn herumwieselte und auf ihn einredete. Ja er ahnte noch nicht mal dass dieser McFarlane ihn wahrlich rechtzeitig aus dem Wasser gezerrt hatte, denn kurz nachdem dieser Shade an Land bugsiert hatte gab es einen heftigen Knall und Getöse und der Seawolf ging in die Luft und dessen Einzelteile flogen in weiten Umkreis durch die Gegend. Jedoch erreichten diese nicht den Strand, da man dort weit genug weg war von der Explosion.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 6. Apr 2013, 19:54 
Offline
Offizier der Dianne
Offizier der Dianne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 90
Geschlecht: männlich
Gehorsam schluckte er die bittere Medizin, die der Medicus ihm einflösste. Man reichte Phillippe erneut den Becher mit frischem Wasser und er leerte ihn hastig. Ein wenig fühlte er sich besser, ermattete nicht sofort wieder sondern lag einfach nur da. Er hörte den Arzt sagen, das er Ruhe brauchte und sich jemand um ihn kümmern müsse sonst würde er nicht überleben. Doch so leicht wollte Phillippe Marchand sich denn dem Tod doch nicht geschlagen geben. Es gab doch etwas im Leben, dass ihm wichtig war. Und dann war sie bei ihm- Rachel. Sie hauchte ihm einen Kuss auf die Lippen. Zart strich sie ihm durchs Haar und flüsterte: "Versprich mir, wieder gesund zu werden. Ich möchte dich nicht hergeben müssen." Phillippe hörte ihre leise Stimme und auch die Traurigkeit darinnen. Er suchte ihre Hand, hielt sie fest und versprach: "Ich versuche alles wieder gesund zu werden. Ich will dich heiraten. Mit dir zusammen sein und mindestens zwei Kinder haben." Marchand verschwendete keine Geedanken daran, was möglich sein würde oder nicht. Irgendwo wartete ein Schiff auf ihn, eine Crew mit seinem Cousin als Capitaine und sein persönliches Glück mit Rachel. Er lächelte glücklich, dies ezukunft vor Augen zu haben. "Docteur, Ich danke Euch. Und auch Euch, schwarze Frau," richtete er das Wort an die beiden Fremden. Dann bettete Phillippe seinen Kopf in Rachels Schoss und schlief wieder ein.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 7. Apr 2013, 07:59 
Offline
Bean na bhfarraigí
Bean na bhfarraigí
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 142
Geschlecht: weiblich
Er suchte nach ihrer Hand und fand sie auch. Es schien der Meerjungfrau als wenn der Griff immer schwächer wurde, was sie der Krankheit zuschob und doch bereitete es ihr noch mehr Gedanken als vorher. Doch sagen tat sie es nicht. Sie wollte nicht als ängstlich gelten, galt sie doch schon als kleines Weinerchen. Und auch diesen Namen wollte sie loswerden. Es war hier rauher als zu Hause und damit musste sie einfach klar kommen, wenn sie hier bei ihm bleiben wollte. Sie musste sich entlich zusammenreißen. Da gabs kein wenn und kein Aber für sie.
Nachdem sie ihm geflüstert hatte, das er wieder gesund werden musste, errötete sie ein wenig bei seiner Antwort. Kinder wollte er also mit ihr und das gleich zwei an der Zahl, dabei hatte sie noch nie die Nähe eines Mannes aufgesucht und hatte keine Ahnung wie sowas in der Menschenwelt von statten ging. Selbst der kleinste Gedanke daran liess es in ihrem Bauch unruhig werden. Vor Freude, Aufgeregtheit und auch ein wenig Angst. Seine nächsten Worte galten den beiden Heilern und auch Rachel bedankte sich bei ihnen beiden.
"Wenn ich irgendwas für Sie tun kann, dann lassen sie es mich wissen." fügte sie hinzu. Warum sollte man den Beiden nicht einen Gefallen tun, wenn sie schon das Leben ihres Geliebten gerettet hatten.
Und dann legte Phillippe seinen Kopf auf ihren Schoß. Sie liess ihn gewähren und legte sanft ihre Hand auf seine Schulter.

Und dann ging plötzlich alles so schnell! "Hilfe! Wir brauchen Hilfe! Black Shade ist verletzt!" wurde gerufen. Schockiert sah sie sich um. Linsey war die erste, die zu dem Hilferuf lief. Wäre die Situation anders, würde auch sie dabei sein um ihre Hilfe anzubieten. Aber sie wollte bei Marchand sein und für ihn da sein. Verwerflich war das sicherlich nicht, denn würde nicht jede Frau bei ihrem Liebsten verweilen, wenn dieser mit dem Tode rang?
Die Meermaid fing an in der Sprache ihres Volkes ein Gebet für Shade zu sprechen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 7. Apr 2013, 10:15 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
McFarlane triefte vor Nässe, doch das war im Moment völlig einerlei. Black Shade in den Armen haltend sank er im Sand auf die Knie. Und schon kam das rothaarige Weib des Captains angerannt. Vorsichtig legte Patrick den Kopf des Bewusstlosen ab. Mehr konnte er nicht tun. Von Medizin verstand er nichts und irgendwo war ja auch Ana Juanita, die Heilerin zugegen. Er schickte einen unsicheren Blick zu Alison hinüber und erhob sich. Das Schiff ging mit einem lauten Kanll in die Luft, Splitter und Wrackteile flogen umher und erreichten den Strand zum Glück nicht. Be dem Knall hatte sich Captain McFarlane wieder dem Meer zugewandt. Er kniff ein wenig die Augen zusammen als er einen Körper gewahr wurde, der auf einer Planke im Wasser trieb. Kurzentschlossen sprang er erneut ins kühle Nass und schwamm hinüber. Er zerrte die Planke mitsamt dem Körper an Land. Es dauerte ein Weilchen bis Patrick die Seile gelöst hatte, die den Toten an die Planke banden. Er drehte den Leichnam herum und war ein wenig erstaunt Lieutenant Smith zu erkennen. Also war der "Black Seawolf" nicht des Alters wegen leckgeschlagen sondern einem Saboteur zum Opfer gefallen. Parick durchsuchte Smith und fand ein paar Pergamente. Die Schrift war verwaschen doch er konnte noch entziffern, dass der Mann hatte eine Nachricht nach Port Royal schicken wollen. Demnach hatte er also noch keine Gelegenheit gehabt Meldung zu machen, schoss es Patrick durch den Kopf. Kurz musterte er den toten Smith, dann die Pergamente. Er strich sich ein paar Wassertropfen aus dem Gesicht und ein sehr nachdenklicher Blick ging zu Alison hinüber. Es wäre eine verdammt gute Gelegenheit den Piraten seine Loyalität zu beweisen und seine eigenen Angelegenheiten auf die Reihe zu bekommen, überlegte Capttain McFarlane. Unsicher schaute er zu der Stelle zurück an der er Black Shade abgelegt hatte, der noch immer nicht wieder bei Bewusstsein war. Nun gut, ein Plan nahm in Patricks Kopf Gestalt an. Er würde seine Kleidung am Feuer trocknen und einen guten Schluck hatte er sich wohl auch verdient. Sein nächster Weg würde ihn zum nächstgelegenen Hafen führen, wo er an der Stelle von Smith eine Nachricht nach Port Royal schicken würde. Und Patrick wusste auch bereits, was er berichten würde. Er grinste kurz und freudlos und begab sich zum Feuer hinüber, die Pergamente fest in der Hand. Er wusste, dass es in den Reihen der Navy ein paar Fälscher gab. Einer war sogar so verdammt gut, die Siegel aus London echt aussehen zu lassen. Niemand wusste wer der Kerl war. Doch in diesem Moment wünschte sich Patrick er wäre dieser Mann oder er würde ihn zumindest kennen. Doch dem war leider nicht so und er würde sich verteufelt Mühe geben müssen Smith Lettern nachzumachen. Patrick striff sich das Hemd von den Schultern und liess sich am Feuer nieder.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 7. Apr 2013, 15:04 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 47
Geschlecht: männlich
McFarlanes Hilferuf war auch Cian nicht entgangen und so eilte auch er zur Hilfe, kam etwas später als Lindsey bei seinem Captain an. Was hatte er nur so lange auf dem Schiff getrieben, fragte er sich. Und im selben Moment, als er darüber nach sann, was den Captain wohl so lange an Bord des Black Seawolf gehalten hatte, war ein lauter Knall zu hören und in der Ferne war das Schiff gut sichtbar dabei, sich in seine Einzelteile zu zerlegen und sich zu einer Flammenhölle zu verwandeln. Da er nicht davon ausging, dass einer der Anwesenden genau wusste, was geschehen war, kniete auch Cian zuerst ratlos neben Black Shade, dann sprang er auf, schien etwas zu suchen. Kurz darauf hatte er es gefunden. Da sie ja das gesamte Schiff geräumt hatten, war es ein Leichtes, einen Eimer zu finden, der am Strand rasch mit kühlem Meerwasser gefüllt werden konnte. Und mit eben jenem gefüllten Eimer begab er sich zu seinem Captain und goss diesem ohne weitere Überlegung das kühle Nass über den Kopf.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 7. Apr 2013, 16:10 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Shade spürte wie ihn mit einem mal ein Schwall kühlen Meerwassers traf, was ihn halbwegs wieder zu Sinnen brachte. Ehe es ihm möglich war seine Augen zu öffnen musste er einige male blinzeln. Aus reiner Reflexhandlung versuchte er sich aufzusetzen, da ihn ein heftiger Hustenanfall quälte, und er dabei einges Meerwasser ausspuckte. Als es ihm dann endlich gelang sich auzusezten und er sich dabei mit beiden Armen abstützte , schoss ein heftiger scharfer Schmerz durch seinen ohnehin schon stark lädierten linken Arm und erfluchte leise. "Danke ich bin ohnehin schon nass wie ein halbertrunkener Wolfshund." zischte er zwischen zusammengebissenen Zähnen hervor als er Cian bemerkte, dann erst bemerkte er Lindsey und schaute sie fragend an während sein Blick sie fixierte.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 7. Apr 2013, 16:53 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
Viel zu sehr war sie mit ihrer Sorge um Shade beschäftigt gewesen, als dass sie darauf geachtet hätte, was der Quartiermeister hinter ihrem Rücken trieb. Erst, als der Schwall kalten Wasser sich über ihren Gemahl und größtenteils auch über sie selbst ergoß, schrak sie zusammen und blickte auf. "Herrgott O'Connell seid Ihr von allen guten Geistern verlassen?", schimpfte sie lauthals. Als wäre Shade nicht bereits nass genug. Doch ein Gutes hatte diese durchaus feuchte Attacke, denn Shade öffnete die Augen. "Zum Glück ... Was ist passiert? McFarlane musste Dich aus dem Wasser fischen". Die Erleichterung war aus Lindseys Stimme heraus zu hören, schlug jedoch sogleich in Verwunderung um, denn während sie Shade prüfend musterte, ob es ihm auch wirklich gut ging, erblickte sie im Hintergrund McFarlane, der soeben einen weiteren Körper an Land gezogen hatte. Diesen armen Wicht hatte es allerdings wohl das Leben gekostet.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 7. Apr 2013, 18:00 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Auf Lindseys Nachfrage hin schaute Shade etwas irritiert und erwiderte: "Ich weiss nicht irgrndwer ist meiner Idee das Schiff zu sprengen zuvor gekommen. Dann schaute er überrascht als seine Gemahlin anmerkte dass diese Navyratte McFarlane ihn aufgefischt hatte, sagte jedoch nichts dazu. Er hätte auch nicht gewusst was er dazu sagen sollte, welchen Grund hätte dieser Kerl den haben sollen ihn aufzufischen, sah er in McFarlane doch im gewissen Sinne immer noch den Feind, und das war etwas was wirklich schwirig war zu überwinden.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 8. Apr 2013, 10:34 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
Schulterzuckend schüttelte Lindsey mit dem Kopf, als sie Shades überraschtem Blick gewahr wurde. Auch sie hatte sich darüber gewundert, dass ausgerechent dieser Verräter ihm zu Hilfe geeilt war. "Ich habe keine Ahnung, was McFarlane im Schilde führt", gab sie zu. Der Gedanke, dass es vielleicht einfach nur darum ging, Shade zu helfen, kam ihr nicht in den Sinn. Dann widmete sie sich jedoch wieder der Leiche, die McFarlane ebenfalls zum Strand gezogen hatte und erkannte in ihr eines der Crewmitglieder. "Ich dachte, es sei angeordnet worden, dass alle das Schiff verlassen sollten. Was hätte er dann dort zu suchen?"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 8. Apr 2013, 11:00 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Shade sah zu Lindsey und erwiderte: "Gute Frage. Ich bin mir verdammt sicher dass diese Ratte sich in irgendjemandes Auftrag auf dem Schiff befunden hat. Sehr wahrscheinlich ein Spion der Navy, sonst hätte er wohl nicht versucht mich daran zu hindern das Schiff zu verlassen. Dank diesem Mistkerl habe ich fast den richtigen Zeitpunkt verpasst um ... Ach reden wir nicht weiter davon. Es führt zu nichts.
Alleine die Tatsache das Shade auf diese Art reagierte zeigte, dass er versuchte die gerade eben vergangenen Ereignisse irgendwie auf eine gewisse Art und Weise herunterzuspielen.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 8. Apr 2013, 11:31 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
Mit schief gelegtem Kopf und gerunzelter Stirn fixierte sie Shade mit ihren Blicken. "Den richtigen Zeitpunkt verpasst um was?" Irgendetwas wollte er nicht erzählen und Lindsey war brennend daran interessiert, was dies war. "Wolltest Du nicht mit O'Connell einfach nur das Schiff inspizieren? Warum bist Du nicht mit ihm zurück gekommen?" Lindseys Stimme klang fordernd und machte klar, dass sie eine ehrliche Antwort auf ihre Fragen erwartete und keine Ausreden duldete. "Verdammt noch mal Du hättest tot sein können!"

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 8. Apr 2013, 12:08 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Shade sah Lindsey immer noch an und erwiderte ein wenig abwesend wirkend: "Mag sein, dass ich nur mit ihm das Schiff inspizieren wollte,. aber andererseiots kommt es mir vielleicht auch gelegen dass dieser verfluchte Kahn in die Luft geflogen ist. Dieser Höllenkahn mit all dem Blut den bösen Erinnerungen die unnötigerweise an ihm klebten hat es nicht anders verdient. Ärgerlich nur dass dieser gewisse jemand meinem Plan zuvorgekommen ist, sonst hätte ich wohl kaum den richtigen Moment verpasst das Schiff zu verlassen." Bei diesen Worten blickte er mit eisigen Blicken und voller Hass auf den Leichnam. Auf Lindseys Anmerkung hin dass er tot hätte sein können erwiderte er: "Nun wie du siehst ich bin noch am Leben." Nun gut ja er war noch am Leben und letzteres verdankte er wahrscheinlich McFarlane da dieser ihn rechtzeitig aufgefischt hatte. Ohne dessen Tat wäre es wohl anders ausgegangen.
Da Shade recht erschöpft war wollte er sich in eine bequemere Position bringen was jedoch nicht so gelang da er sich dabei mit beiden Armen abstützen musste. Das ganze fruchtete jedoch nur in einem erfolglosen Versuch da neurlich ein heftiger Schmerz durch seinen gesamten Linken Arm schoss. Mit einem leisen keuchen und schwer atmend sank Shade wieder zurück zu Boden. Der Schmerz drohte ihm neuerlich die Besinnung zu rauben. Innerlich fluchte Shade wie ein Rohrspatz, dieses Verfluchte Wrackteil dass ihn getroffen hatte, hatte ihn genau an seiner Linken Schulter getroffen.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 8. Apr 2013, 13:23 
Offline
Doc from Hell
Doc from Hell
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 48
Geschlecht: männlich
Das Schiff flog in die Luft. Ja, so lapidar konnte man es umschreiben - wenn man sich nicht unendlich in gefühlsduseligen Phrasen ergehen wollte. Ach du meine Güte. Einigermassen fassunglos und mit offenem Mund beobachtete Ingnatius das Geschehen - Lindsey eilte bereits davon, denn Shade war allem Anschein nach verletzt...und vermutlich nicht nur er. Jede Menge zu tun für mich. Doch zuförderst hatte er sich um diesen Mann hier zu kümmern. "Nichts zu danken." versicherte er ihm und mit einem aufmunternden Lächeln, dann überliess er einer jungen Frau das Feld - sicher seine Verlobte. "Nun..." begann Ignatius gedehnt als er sich wieder erhob und an Ana wandte. "Wie ist das nur passiert?" Er deutete auf das Schiff - oder vielmehr das, was davon noch übrig war.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 8. Apr 2013, 14:16 
Offline
Heilerin/Seherin
Heilerin/Seherin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 74
Geschlecht: weiblich
Auch Ana Juanita war zur Seite getreten, damit die junge Dame an der Seite ihres Liebsten weilen konnte. Im Moment gab es für sie ohnehin kaum etwas zu tun. So stand sie etwas abseits und beobachtete ihrerseits wie sich das Schiff da draußen auf dem Meer mit lautem Getöse in seine Einzelteile zerlegte. Den Blick immer noch gen Schiff gewandt - oder besser gesagt dort hin, wo kurz zuvor noch ein Schiff zugegen war - antwortete sie auf die Worte, welche Doc Endman an sie richtete. "Irgendetwas muss schief gelaufen sein". Kurz strich sie über Dalilas Kopf, bevor sie sich wieder Philipp Marchand und dessen Geliebten widmete. "Es wäre besser, er könne sich in einem Bett auskurieren", erklärte sie der jungen Dame. "Wärt Ihr so freundlich, uns zu helfen, ihn zu meiner Hütte zu bringen?" Diese Frage galt dem Arzt und machte klar, dass ihre vorherigen Worte keinesfalls ein Vorschlag gewesen waren sondern ein Entschluss, den sie in die Tat umsetzen würde. Hier am Strand waren die Bedingungen erschwert, schnell wieder gesund zu werden.

TBC: Hispaniola - Santo Domingo - Ana's Hütte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 8. Apr 2013, 15:31 
Offline
Bean na bhfarraigí
Bean na bhfarraigí
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 142
Geschlecht: weiblich
Erst kam der Hilfe-Ruf und dann hörte sie eine explosion. Sie zuckte so sehr zusammen, das sie hoffte dadurch nicht ihren Liebsten geweckt zu haben. Aber wenn sie ihn nicht weckte, dann vielleicht die Explosion. Laut genug war sie schliesslich. Marchand aber war so kräfteentzerrt, das sie es nicht wusste und so sah sie vorsichtig hinab um zu sehen ob ihr Geliebter noch schlief.
Dabei hörte sie dennoch aufmerksam der Heilerin zu, die meinte, das am Strand eine nicht so gute Heilung garantiert war. Sie konnte ihre Einstellung nicht verstehen, schliesslich war das Meer der beste Ort um zu gesunden. Hier wollte sie aber nichts sagen und nickte nur. Ihre Zeit würde noch früh genug kommen um ihr das zu sagen. Ausserdem musste sie vorsichtig sein. Julien und Phillippe waren diejenigen die ihr bestehen wollten, wenn etwas passieren sollte, doch musste sie sich derzeit versuchen aus allen Schwierigkeiten herauszuhalten.
"Wenn er in die Hütte der Heilerin gebracht wird, dann komme ich mit" sagte sie leise und wartete die Antwort des Arztes ab.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 9. Apr 2013, 09:07 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
Es blieb keine Zeit, darüber nach zu denken, ob sie Patrick verzeihen konnte oder nicht, denn von dem Zeitpunkt an, an dem er ihr seinn Seitensprung gebeichtet hatte, ging alles sehr schnell. Das Schiff trieb ab, jemand fiel von Bord, Patrick eilte ihm zu Hilfe. Es war Black Shade ... ihr Bruder. Alison zuckte zusammen, als kurz darauf das Schiff explodierte und schon zog Patrick einen weiteren Mann an den Strand. Im Gegensatz zu Black Shade war dieser tot. Alison hatte Patrick genau beobachtet, wie er ein Pergament bei der Leiche fand und sich mit dem Schriftstück zum Feuer begab. Alison stand auf, um sich den Toten genauer zu betrachten und erschrak. "Lieutenant Smith", kam es über ihre Lippen. Nur all zu oft hatte sie ihn im Hause Evans gesehen, wo er im Büro ihres Ziehvaters ein und aus gegangen war. Rasch eilte sie hinüber zu Patrick und ließ sich neben ihm am Feuer nieder. "Was ist das?", erkundigte sie sich bei ihm, während sie mit dem Kopf in Richtung des Pergaments nickte.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 533 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker