Secret of The Cursed Island & The Black Seawolf

Ein Historisches Piraten RPG mit Fantasyelementen, spielt etwa Ende des 17.Jahrhunderts.
Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 12:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 533 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 22  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 3. Nov 2012, 19:18 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
CF: Black Seawolf - An Deck

Auf die Frage der Rothaarigen ging Alaric nicht weiter ein. Es war an Shade, ihr zu erklären, was sie vor hatten, befand er. Obgleich auch dieser wohl immer noch nicht so recht wusste, was in seines Vaters Kopf vor ging. So beschäftigte der Alte sich lieber damit, dem Quartiermeister die genaue Route zu erklären. Es dauerte auch nicht sehr lange, bis sie ihr Ziel erreicht hatten. Oder zumindest fast. Der weiße Sandstrand Valparaisos kam schon bald in Sicht und das Boot lief schon bald auf Grund. Alaric nickte zufrieden und wies zu einem recht großen, mit Bäumen bewachsenen Felsen. "Dort hinauf müssen wir", erklärte er schließlich.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 3. Nov 2012, 19:40 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
CF: Black Seawolf/An Deck
War ja klar dass Lindsey ihn unterwegs zu ihrem Ziel fragte, was da gerade von statten ging. Doch so genau wusste Shade es selbst nicht. Alaric hatte nichts weiter gesagt als dass er jemanden einen Besuch absatten wollte, defr ihnen gewisse Informationen geben konnte.
"Nun soweit ich weiss geht es darum jemanden aufzusuchen der uns gewisse Inforamtionen geben könnte." erklärte Shade ruhig. Inzwischen waren sie mehr oder weniger an ihrem Ziel angelangt wie Shade bemerkte. Aufmerksam hatte er zugehört was Alaric dem Quartiermeister für Anweisungen gegeben hatte, und dann wenig später erklärte welchen Weg sie nun weiter einschlagen mussten.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 4. Nov 2012, 21:59 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 47
Geschlecht: männlich
CF: Black Seawolf - An Deck

Dem Fingerzeig Alarics folgend blickte Cian in Richtung des Felsens, als das Boot sich immer weiter dem Strand näherte und schließlich im Sand stecken blieb. Der Quartiermeister zögerte nicht lange und sprang hinaus ins Wasser, um das es den letzten Rest des Weges an Land zu schieben. Alaric folgte ihm und er war sich nicht ganz sicher, ob sein Captain auch mit helfen würde, denn dieser hatte schließlich seine Probleme mit der Schulter, wie Cian wusste. Allerdings konnte er sich nicht verkneifen, sich überfreundlich lächelnd an Lindsey zu wenden. "Vielleicht solltet Ihr lieber sitzen bleiben, damit Eure Füße nicht nass werden". Dann widmete er sich gemeinsam mit seinem ehemaligen Captain seiner Arbeit und begann, das Boot voran zu schieben, bis sie schließlich am Strand angekommen waren und es aus dem Wasser gezogen hatten, damit es nicht einfach wieder davon schwimmen konnte.

TB: Hispaniola - Santo Domingo - Ana Juanitas Hütte


Zuletzt geändert von Cian O'Connell am 13. Nov 2012, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 4. Nov 2012, 22:04 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
"Da bin ich aber mal gespannt, wer das sein soll", entgegnete Lindsey ob der Worte Shades und fragte sich, um welche Informationen es sich hierbei genau handeln sollte, obgleich sie sich dies schon fast denken konnte. Doch um weiter nach zu fragen fehlte die Zeit, denn Cian und Alaric waren bereits dabei, das Boot zum Strand zu schieben und sehr wohl hatte sie die weitere Stichelei des Quartiermeisters vernommen. Mit undeutsamem Blick beäugte sie diesen zuerst mehrere Augenblicke lang, dann zögerte sie nicht länger und sprang selbst ins Wasser, um den Beiden behilflich zu sein. Zwar handelte es sich hierbei nicht unbedingt um ein leichtes Unterfangen aber immerhin gelang es auch Lindsey, ihren Teil dazu beizutragen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 6. Nov 2012, 21:24 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Auch Shade hatte zunächst versucht mit zu helfen das Boot an Land zu befördern, doch zwang ihn eine Schmerzattacke in seiner linken Schullter dazu das Unterfangen recht schnell wieder aufzugeben. Davon anmerken liess sich jedoch nichts und gab keinen Laut von sich. Lindseys Reaktion auf die Sticheleien des Quartiermeisters entging ihm ebenfalls nicht und er schaute ein wenig irritiert erstaunt, doch eines war er sich sicher...einestages würde selbst O'Connell und womöglich auch der Navigator lernen müssen Shades Gemahlin und ihre Flausen, die nicht wirklich welche waren ernst zu nehmen.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 10. Nov 2012, 14:52 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
Als schließlich das Boot sicher vertäut am Strand lag, schritt Alaric voran und wies seine Begleiter an, ihm zu folgen. Ein schmaler, unwegsamer Pfad führte den Felsen hinauf und ershwerte ihnen das voran kommen, denn lose Kieselsteine sorgten unter ihnen Füßen ständig dafür, dass sie immer wieder ein Stück zurück rutschten. Fast schon schien es, als würde ihr Weg kein Ende nehmen. Alaric sprach kein Wort und wandte sich auch nicht um, sich zu vergewissern, ob Shade, Lindsey und Cian ihm überhaupt noch folgten. Doch endlich, als er an der Kuppel des Felsens angekommen war, blieb er stehen und wartete auf seine Begleiter. Ein wenig außer Atem zog er es vor, lieber vorerst kein Wort zu sprechen und so blickte er stumm den Dreien entgegen.

TBC: Hispaniola - Santo Domingo - Hütte von Ana Juanita


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 10. Nov 2012, 19:31 
Offline
rebellische Abenteurerin
rebellische Abenteurerin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 291
Geschlecht: weiblich
Ein kurzer Seitenblick auf Shade ließ sie ahnen, dass irgendetwas nicht in Ordnung war. Sie erkannte es an seinem Gesichtsausdruck, auch wenn er wohl versuchte, es zu verbergen. Lindsey blickte Alaric hinterher und beobachtete, wie auch der Quartiermeister sich auf den Weg machte, dem Alten zu folgen. Dann ergriff sie Shades Handgelenk, um ihn kurz aufzuhalten. Falls sie mit ihrer Vermutung Recht hatte, brauchten die anderen dies nicht unbedingt mit anzuhören. "Ist alles in Ordnung?", erkundigte sie sich daher leise bei Shade und bedachte ihn mit fragenden Blicken.

TBC: Hispaniola - Santo Domingo - Hütte von Ana Juanita

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 11. Nov 2012, 18:53 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Gerade als Shade Alaric und dem Quartiermeister folgen wollte, wurde er von Lindsey zurückgehalten. Wie es schien hatte sie wohl etwas bemerkt, denn ihm entging durchaus nicht dass sie besorgt war um ihn. Auf ihre etwas besorgte Frage erwiderte er ruhig: "Schon gut Liebes, es ist alles soweit in Ordnung:"Nun ja zumindest den Umständen entsprechend... schoss es durch Shades Gedanken. Seit dieser verflixten Armverletzung die er sich vor einigen Jahren weggefangen hatte, und welche dementsprechend auch nicht folgenlos geblieben war hatte er nu mal einge Probleme. Probleme die er meist so gut wie möglich ignorierte, doch nicht immer war es möglich. Doch durch einige Begebenheiten vor knapp vier Jahren hatten sich diese verschlimmert und stets hatte Shade diese tatsache verdrängt und konnte und wollte es oftmals einfach nicht akzeptieren, dass ihm daher einige Dinge nicht mehr möglich waren.Kaum dass er zu Lindsey gesagt hatte dass allles soweit in Ordnung sei hakt er sie ruhig ein und folgte dann laric und Cian.

TBC: Hispaniola - Santo Domingo - Hütte von Ana Juanita

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 20. Jan 2013, 22:53 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
cf-> "Black Seawolf", an Deck

Gerade näherte sich Julien Lapierre den beiden Hausmädchen, um sie als Köchinnen anzuheuern als er Seamus O'Leary über den Weg lief und diesen aufhielt: "Ah, wartet, Seamus. Ich habe einen Auftrag für Euch. So schnell werden wir hier nicht fort kommen. Und Jacques muss in Port Royal von den Geschehnissen in Kenntnis gesetzt werden. Ich denke, das solltet Ihr übernehmen. Ein Mann allein kommt schneller von hier fort und wird unter den Augen der Navy in Port Royal nicht so schnell entdeckt. Hier habt ihr ein wenig Gold. Macht euch unverzüglich auf den Weg."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013, 10:36 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 159
Geschlecht: männlich
cf-> "Black Seawolf", an Deck

"Aye, Jack muss wissen, was hier vor sich geht. Ich werde sicher nach Port Royal gelangen, wo Ihr mich dann wieder auffischen könnt. Ist ja nicht so weit bis zum Hafen. Doch am besten ich hole mir noch ein wenig Proviant aus der Kombüse. Schade um den alten Kelly. Und wenn Ciarán wieder anfängt von Flüchen zu salbadern, dann füllt ihn mit ordentlich Rum ab. Wir sehen uns in Port Royal, Julien," akzeptierte O'Leary ohne zu zögern den Auftrag. Seamus wusste nur zu gut, dass der Steuermann recht hatte. Neben ihrem Captain war es vor allem Jack, den man über die Misere mit dem "Black Seawolf" in Kenntnis setzen musste, schliesslich wartete der in Port Royal auf seine Habe und die Familie.

Seamus O'Leary beeillte sich zurück aufs Schiff zu kommen. In der Kombüse nahm er sich ein wenig Brot und Speck für den Weg. Dabei traf er auf Rachel Well, die er erstmal über die Vorkommnisse in Kenntnis setzte und an Land zu ihrem Verlobten scheuchte, denn Phillippe ging es schlecht. Er hatte erneut einen heftigen Fieberschub. Insgeheim fragte sich O'Leary ob der Mann von La Roche nicht der nächste wäre, der eingenäht in einen Leinensack enden würde. Verflucht, dass sie keinen Doctor mehr an Bord hatten. Doch dann verwarf er diese Gedanken wieder und holte eilig seine wenige Habe aus der Mannschaftsunterkunft. Man konnte nie wissen, was noch passieren würde. Vielleicht trieben sich hier in der Nähe der Bucht ja einige Spitzbuben und Gauner herum. Oder die Crew begann wieder mit Würfeln und Wetten, was Shade nicht wirklich schätzte. Doch solange der Captain abwesend war, konnte man damit gut die Zeit vertreiben, wusste auch O'Leary.

Zurück am Strand hielt er nach seinem Vetter Aussschau. Doch er konnte den Navigator nicht entdecken und machte sich schliesslich so auf den Weg. Besser nicht all zu viele Leute wussten, wohin er sich zu begeben hatte. Jack gakt bei vielen, wie auch dem Captain immer noch als Verräterratte. Und Seamus O'Leary legte es nicht darauf an, dass die Kameraden anfingen ihm zu misstrauen. Mit rosigen Wangen erinnerte er sich an sein närrisches Auftreten geegnüber dem ehemaligen Steuermann. Ja, das hatte er ihnen beiden eine schöne Suppe eingebrockt. Und wie er die Affäre mit Julien Lapierre erklären sollte, war Seamus auch jetzt noch schleierhaft. Shade würde nicht erfreut sein, davon zu hören. Gar nicht erfreut. Welch Glück, dass der Captain nicht so bald davon erfahren würde.
Seamus machte sich mit schenllen Schritten in Richtung auf den nächstgelegenen Hafen Santo Domingos davon.

tbc-> Port Royal, Hafenanleger


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013, 20:06 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
cf-> Santo Domingo, Hütte von Ana Juanita

Patrick McFarlane fühlte geradezu das Entsetzen und den Schmerz seines Weibes als er sie an der hütte bei ihrer Familie zurück liess. Ihm selbst wollte fast das Herz zerspringen als er von ihr ging. Und doch sah er keine andere Möglichkeit. Sie war Alison, die Tochter eines Piraten. Er aber gehörte zum Leben von Mackenzie Adams, die sie nun nicht mehr war. Tränen verschleierten ihm den Blick aber Patrick scherte sich nicht darum. Und so kam es, dass er mit dem Maultier an der Hand den Weg verfehlte. Er ging in die Irre. Schweiss rann ihm übers Gesicht. Captain McFarlane blieb stehen sich zu orientieren, wischte sich nun doch durchs Gesicht. Verflucht. während er aufgebrochen nund tränenblind durch die Gegend gestolperet war, war die Dunkelheit hereingebrochen. Dem Salzgeruch und dem Sand nach befand er sich aneinem Strand ind er Nähe des Meeres. Doch wo genau das wusste er nicht zu sagen. Mühsam kämpfte er sich Schritt um Schritt weiter. DAnn wurde ner Fackelschein gewahr. Er näherte sich, sah Feuer brennen. Im Hintergrund den Umriss eines Schiffes. Und schon fühlte er sich von derben Händen gepackt in den Sand geworfen, ein Knie auf seinem Nacken. "Wer seid Ihr?" Die Frage war mehr gezischt denn ordentlich gesprochen. "Cap...Captain Patrick Mc... McFarlane von... von der "Amalia". Habe mich verirrt," presste er hervor. Seine Lippen waren rissig und er verspürte irren Durst. Patrick wurde auf die Beine hochgerissen und an den Händen gebunden. Man brachte ihn vor einen jungen Mann, der ihn im Schein eines Feuers mit einem breiten Grinsen musterte während man ihm etwas zuflüsterte. Der junge Mann lachte auf: "So, So Capitaine McFarlane also. Jener Patrick McFarlane, der Dienst für die Royale Navy in Port Royale tat?" McFarlane stutzte, der Franzose, denn das war sein Gegenüber offensichtlich, schien von ihm gehört zu haben. Da Partrick aber nicht wusste ob das für ihn nun gut oder schlecht war, nickte er lediglich und wartete ab. Gleich darauf nahm der franzmann ihm die Fesseln wieder ab, reichte ihm Brot und Bier während er sich seinerseits vorstellte: "Julien Lapierre, Steuermann des "Black Seawolf". Willkommen Patrick. Ihr seid unser GEfangener bis der Capitaine wieder zurück ist. Wie Euer Schicksal dann aussehen wird, vermag ich Euch jetzt nicht zu sagen." Unbemerkt hatte man Patrrick entwaffnet. Er musterte den Steuermann unauffällig und liess seine Blicke über die anderen Leute schweifen. Offensichtlich hatte die Crew des "Black Seawolf" sich hier häuslich eingerichtet, denn jede Menge Seekisten und Möbel standen am Strand herum, wo man auch Hängematten aufgehängt und behelfsmässige Behausungen errichtet hatte. Doch Patrick McFarlane war zu müde und unglücklich, um gross Wiederstand zu leisten oder überhaupt an Flucht auch nur einen Gedanken zu verschwenden. Lapierre setzte sich dicht neben ihn ans Feuer und grinste wieder breit. Und irgendwie fasste Patrick Vertrauen zu dem jungen Mann und began zu erzählen, was ihm in den letzten Tagen wiederfahren war. Der andere hörte zu, fragte nichts aber schickte ihm hin und wieder zweifelnde oder zweideutige Blicke und das Grinsen vertiefte sich noch um eine Spur als er Captain Perry erwähnte. Dann bekam er von dem Steuermann eine Decke gereicht und die Aufforderung am Feuer zu schlafen bis der Capitaine zurück sei. McFarlane tat wie ihm geheissen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 23. Jan 2013, 12:54 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 134
Geschlecht: männlich
cf-> "Black Seawolf", An Deck

"Was zur Hölle, treibt diese Navyratte hier. Ist es also doch wahr. Jack hat uns verraten, das Schiff manipuliert und uns in die Falle gelockt. Verfluchtes Navypack, denen werde ich helfen," wutschnaubend wollte sich Ciarán McCailin auf McFarlane stürzen, wurde aber augenblicklich vom Steuermann aufgehalten. Der aufgebrachte Navigator dachte seinen Augen nicht zu trauen als er Patrick McFarlane am Feuer erkannte. Abermals wurde ihm von Julien Lapierre Einhalt geboten. Und so liess sich Ciarán zähneknirschend am Feuer nieder und starrte die beiden Männer finster an. Sofort machte sich Misstrauen in ihm breit. Doch andererseits hatte sich so Einiges im Nachhinein als anders erwiesen als man es vermutet hätte. McCailin nahm trotzig den angebotenen Rum entgegen und schnauzte: "Ich verlange eine passable Erklärung."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 23. Jan 2013, 14:10 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
Als man den gefangen genommen Patrick McFarlane zu ihm brachte, musste Julien an die Posse denken mit der Jacques diesen pflichtgetreuen Offizier der Royal Navy aufs Kreuz gelegt hatte. Als er die Geschichte von Jacques erzählt bekam, hatte Julien herzlichst gelacht. Und nun als McFarlane vor ihm stand konnte er sich ein Feixen nicht verkneifen. Für einen stets korrekten Navy Offizier bot der Mann nun einen äusserst erbärmlichen Anblick. Doch Julien war beruhigt, dass sich Patrick als Capitaine der "Amalia" vorstellte, das hiess Jacques hatte Erfolg gehabt und war nicht hintergangen worden. Er würde tun, was in seiner Macht stand, McFarlane vor den Piraten zu schützen und an Monsieur Perrier zu übergeben. Und zum Glück fasste der ehemalige Offizier Vertrauen zu Julien und erzählte, was ihm wiederfahren war. Eine traurige Geschichte mit dem Weib, dass er zurück gelassen hatte. Soeben hatte er dem armen Kerl eine Decke gegeben und ihn angewiesen zu schlafen als der Navigator McCailin wutschnaubend heran rauschte. Offensichtlich kannte er Patrick McFarlane und war ihm nicht wohlgesonnen. "Beruhigt Euch, Ciarán. Es ist nicht so wie es scheint," entgegenete Lapierre auf die absurde Unterstellung, das Jacques sie verraten und in eine Falle gelockt habe. Glücklicherweise liess sich McCailin beschwichtigen, nahm den dargebotenen Rum und erwartete eine Erklärung. Mit einem breiten Grinsen erläuterte Julien ihm kurz die Zusammenhänge: "Der gute Capitaine McFarlane hat die Navy verlassen. Er brachte sein ihm angetrautes Weib zu einer Heilerin, die hier in der Umgebung haust. Auf dem Rückweg zu seinem Schiff hat er sich verirrt und wurde von uns gefangen gesetzt. Er bleibt unser Gast und unter meiner Obhut, bis Black Shade zurück ist." Sowohl Tonfall als auch Blick des Steuermannes machten klar, dass er seine Rede ernst meinte. Julien verzichtete auf irgendwelche Drohungen. Den Leuten aus der Crew war klar, dass sie sich mit Black Sahde anlegten, wenn sie dem Steuermann ans Leder wollten. Dasselbe galt für McCailin, der die Rumflasche leerte, sich grummelnd zusammenrollt und einpennte. Julien seufzte. Es wäre gut gewesen, jetzt Seamus O'Leary hier zu haben. Doch es war ebenso wichtig, dass der erste Maat sich nach Port Royal durchschlug. Hoffentlich liess der Capitaine nicht all zu lange auf sich warten, dachte Lapierre.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 23. Jan 2013, 14:58 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
CF: Hispaniola - Santo Domingo - Hütte von Ana Juanita

Den ganzen Weg über hatte sie geschwiegen und den Erzählungen ihres Vaters aufmerksam zugehört. Alison hatte nicht bemerkt, wie schnell die Zeit verflog und schließlich wurde das stetige Rauschen des Meeres immer lauter und sie näherten sich dem Strand. Plötzlich hielt Alaric in seinen Erzählungen inne und betrachtete das Schauspiel, welches sich ihnen bot. Irritiert folgte Alison ihm und fand sich plötzlich mitten in einem Haufen von Menschen wieder, die sich wohl am Strand häuslich nieder gelassen haben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 23. Jan 2013, 15:11 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
CF: Hispaniola - Santo Domingo - Hütte von Ana Juanita

Am Strand angekommen, unterbrach Alaric abrupt seine Erzählungen und ließ seine Blicke stumm über die Crew des Black Seawolf schweifen, die es sich hier gemütlich machte. Doch nur auf den ersten Blick. Bei genauerem Hinsehen erkannte er, dass sie dabei waren, das Schiff zu entladen und einen Großteil bereits am Strand verweilte. Irgend etwas musste vorgefallen sein. Gemeinsam mit Alison näherte er sich dem Geschehen, ließ sie dann aber ein wenig abseits der Crew stehen. Alison war ohnehin nicht mehr sie selbst und er wollte nicht, dass sie sich unnötig erschreckte. Ohnehin stand sie schon nah genug und wurde auch schon von vereinzelten Crewmitgliedern gesichtet. So trat er ans Lagerfeuer heran und erkundigte sich in die Runde. "Was ist hier los?"


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 23. Jan 2013, 15:20 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
Einige der Mänenr beganne zu feixen und zu gaffen. Julien gebot ihnen Ruhe und schaute in die Richtung, die ihre Aufmerksamkeit erregt hatte. Da näherte sich Alaric Adams mit einem jungen Mädchen im Schlepptau. Der Wirt liess seine Begleiterin etwas abseits stehen, wo sie noch immer ungeniert begaft wurde und kam heran, um sich zu erkundigen was los sei. "Ein Stück Mast ist gebrochen und auch sonst haben wir Schaden," gab Julien Lapierre kurzangebunden zurück und sah zu, dass er zu der Maid hinüber kam. Er war sich verflucht sicher, dass die Burschen es bei der Kleinen sicherlich nicht beim Starren belassen würden. Kaum hatte er sie erreicht, schnappte er sich ihren Arm und zog sie zum Feuer, währen der sie in Kenntnis setzte: "Julien Lapierre, Steuermann des "Black Seawolf", der unter Capitaine Black Shade fährt. Kommt zum Feuer, Mädchen. Ihr bekommt Brot und Bier." Mit einem tadelnden Blick schob er sie neben Alaric und meinte: "Ihr könnt so ein hübsches Kind hier nicht einfach sich selbst überlassen, Adams. Gebt besser auf sie acht. Fast ein jeder hier würde wohl seine gesammte Heuer auf den Tisch legen unter ihr eRöcke zu schlüpfen."


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 24. Jan 2013, 12:26 
Offline
Piratencaptain in Ruhestand
Piratencaptain in Ruhestand
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 136
Geschlecht: männlich
Auch Alaric war keineswegs begeistert von den Neuigkeiten, die Julien Lapierre ihm unterbreitete. Doch der Black Seawolf schien schon ein paar Jahre auf dem Buckel zu haben. "Wäre wohl ratsam, dass Cian sich die Sache bei Tageslicht ansieht", überlegte er, denn schließlich hatte sein ehemaliges Crewmitglied und Quartiermeister des Black Seawolf Erfahrung in solchen Angelegenheiten. Sich aber nun in der Dunkelheit darüber Gedanken zu machen, schien wohl reichlich sinnlos, weswegen er diese Sache erst einmal auf sich beruhen ließ. Eigentlich ging es ihn ja auch nichts an. Es war Shades Schiff. Dann jedoch musterte er argwöhnisch den jungen Steuermann, als dieser sich seiner Tochter näherte. Und was zum Teufel erdreistete sich der Bursche, ihm Vorschriften zu machen, wie mit Frauen zu verfahren war?!? "Nun - wer es wagt, Alison auch nur mit dem kleinen Finger anzufassen, wird es schon bald bereuen", gab er mürrisch von sich und achtete dabei, dass seine Stimme laut genug war, dass auch der entfernteste Kerl es hören konnte. Dann betrachtete Alaric das Feuer und beschloss, sich an eben jenem nieder zu lassen. "Setz Dich Ally", forderte er seine Tochter freundlich auf und meinte an den Navigator gewandt: "Macht mal Platz!" Leider hatte er seinen Namen vergessen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 25. Jan 2013, 12:40 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
Nachdem Patrick McFarlane dem französischen Steuermann sein Herz ausgeschüttet hatte, versuchte er wirklich Schlaf zu finden, wie ihm geheissen. Doch immer wieder sah er Mackenzie... oder besser gesagt Alison vor sich und fühlte sich elend und allein. Und er musste auch wieder an seine erste Gattin denken, die so ganz anders gewesen war. Patrick wurde bewusst, dass seine erste Ehe mehr eine Zweckheirat gewesen war, denn erst bei Mac... Alison empfand er wirkliche Liebe und Leidenschaft. Es tat verdammt weh, dass er dieses Weib vielleicht auch verlieren könnte. Er seufzte nur teilnahmslos als er das Gegeifer des Mannes namens Ciarán vernahm. Unsinnig sich dazu zu äussern. Er war nun mal lange Jahre im Dienst der Navy unterwegs gewesen, hatte Piraten gejagd und Köpfe rollen lassen. Da gab es nichts dran zu rütteln oder zu beschönigen. Lieutenant Patrick McFarlane hatte eben seine Befehle ausgeführt. Und besonders unter Captain Farrell war man besser gehalten, nichts in Zweifel zu ziehen und keine Fragen zu stellen. Er war erleichtert nun eigentlich sein eigener Herr zu sein. Doch die Freude hielt sich in Grenzen, wennd er Preis dafür seine Geliebte war. Sicherlich würde der eine oder andere der Crew ihm gerne die Kehle durchschneiden oder anderes antun ,wie auch dieser Ciarán. Und vielleicht, überlegte Patrick, sollte er sie einfach gewähren lassen. Andererseits stand er zumindest gegenüber Captain Perry und seiner Crew noch in dre Pflicht. Und dem Steuerman diese Hauefens hier musste er zugute halten, das er seine Mannen recht gut im Griff zu haben und McFarlanes Tod nicht wirklich zu wollen schien. Plötzlich stutzte McFarlane, riss die Augen auf und traute seinen Ohren nicht. Dieses rauhe Gebell hatte er doch heute schon mal vernommen. Das war Alisons Vater, der von dem vor sich hinschnarchenden Ciarán verlangte ihm Platz zu machen. Patrick setzte sich auf und starrte zu dem Alten hinüber, dann zu Alison als er sie erblickte. Stumm rutschte er zur Seite, machte ihnen Platzt. Sagen konnte er nichts und Tränen traten ihm in die Augen. Das Schicksal war grausig oder lachte über ihn, wie immer man es sehen wollte. Musste ihn denn ausgerechnet die Piratencrew gefangen nehmen zu der seine Liebste gehörte?!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 26. Jan 2013, 18:29 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
cf. Anas Haus

Nach einiger Zeit hatte er wieder den Strand erreicht. Kurz schaute Shade irritiert als er diesen Auflauf am Strand sah, irgendetwas war geschehen von dem er noch nichts wusste, denn eines war ihm sofort aufgefallen das Seawolf war entladen und irgendetwas stimmte offensichtlich nicht mit dem Schiff. Mit forschenden Blicken sah er in die Reihen seiner Crew und fragte in scharfen Ton nach: "Was zum Teufel ist hier los?"

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 26. Jan 2013, 19:37 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
Das war der Moment den Julien Lapierre ebenjso herbeigesehnt wie gefürchtet hatte. Er straffte seine Schultern und trat Black Shade entgegen. Mit aufrichtigem Blick und einem leicht entschuldigenden Lächeln gab er dem Capitaine bereitwillig Auskunft: "Alors, ein Stück vom Mast ist gebrochen und hat ein Segel zerrissen. Ebenso findet sich ein Riss in den Decksplanken. Ich liess ankern und das Schiff komplett entladen und räumen, da wir wohl einige umpfangreichere Reparaturen werden ausführen müssen, Capitaine." Der Steuermann beobachtete Black Shade sehr genau. Dann senkte er die Stimme und fuhr fort: "Um unser Unglück perfekt zu machen, hat uns der Schiffskoch verlassen. McCailin hält das Ableben des alten Tom Kelly für ein schlechtes Omen, sprach von einem Fluch. Deshalb haben O'Leary und ich ihm verheimlicht, dass auch Madame Perrier verstorben ist. Ich habe O'Leary fort geschickt nach Por Royal. Schliesslich muss Jacques in Kenntnis gesetzt werden. Die Toten habe ich in ihrer jeweiligen Koje belassen aber Anweisung gegeben sie in das zerrissene Segel einzunähen." Kurz schöpfte Julien Atem un dnahm einen Schluck Wasser: "McCailin ist betrunken. Ich gab ihm auch meine Ration Rum, damit er das Gerede vom Fluch unterlässt und sich nicht blindwütig auf unseren Gast stürzt. Capitaine Patrick McFarlane griffen wir auf und setzten ihn gefangen. Er hat sich wohl auf dem Weg zu seinem Schiff verirrt. Black Shade, ich möchte Euch bitten, mir die Obhut des Gefangenen anzuvertrauen, wenn Ihr mich der anderen Vorkommnisse wegen nicht aus Euren Diensten entlassen wollt. Ich bin bereit die Verantwortung zu übernehmen obwohl ich keinerlei Erklärung für die Ereignisse habe. Es tut mir aufrichtig leid Euch den "Black Seawolf" in diesem erbärmlichen Zustand übergeben zu müssen." Schuldbewusst neigte der Steuermann das Haupt. Doch dann hob er den Blick wieder und guckte Shade geradeheraus an: "Ich bitte um Gnade für McFarlane, er war hier auf Haiti mit Jacques Perrier verabredet. Das spricht nicht wirklich für ihn. Doch es bestätigt, dass McFarlane nicht mehr in Diensten der Royal Navy steht. Denn mir ist bekannt, dass Jacques ihn abwerben und zur Übernahme des Kauffahrers "Amalia" überreden wollte." Nun lag es am Capitaine eine Entscheidung zu fällen, sowohl über McFarlanes als auch Lapierres Schicksal und Geschick, der Steuermann konnte nur mehr abwarten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 27. Jan 2013, 12:17 
Offline
Dark Angel of Revenge
Dark Angel of Revenge
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 733
Geschlecht: männlich
Shade schaute kurz etwas irritiert drein und erwiderte zunächst nichts auf Lapierres Bericht, dann hakter er kurz in gefährlich leisen Ton nach : "Ich nehme ani hr habt dafür gesorgt, dass man Master Perry darüber informiert? Und ich gehe davon aus dass ihr dafür gesorgt habt dass das gesamte Schiff entladen wird und dies auch so geschehen ist. Nicht dass ihr womöglich etwas vergessen habt ..."
Shade fixierte Lapierre mit einem dolchscharfen Blick. Er gab diesem Steuermann nicht die Schuld an der Misere oder so , aber er war sich sicher dass dieser kaum wirklich an alles gedacht hatte, denn immerhin selbst wenn dafür gesorgt worden war das Schiff zu entladen konnte die Crew oder Lapierre nicht wirklich an alles gedacht haben, gab es doch immerhin auf dem Schiff ein kleines Geheimversteck für etwas von dem bisher nur Shade selbst etwas wusste.

_________________
Níl ach an saol ar an seacht farraigí chiallaíonn saoirse fíor!/Only Life on the seven Seas do mean true Freedom!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 27. Jan 2013, 12:42 
Offline
Offizier des Seawolf
Offizier des Seawolf
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 154
Geschlecht: männlich
Julien Lapierre sog scharf die Luft ein, denn Capitaine Black Shade wirkte mitnichten freundlich oder gar gnädig gestimmt. Doch er senkte seinen Blick nicht mehr unterwürfig und sein Ton war direkt als er antwortete: "Wie bereits erwähnt habe ich O'Leary nach Port Royal geschickt, um Jacques in Kenntnis setzen zu lassen. Und selbstverständlich habe ich den gesamten "Black Seawolf" entladen und räumen lassen. Es sei denn Ihr hättet irgendwelche Geheimverstecke, capitaine. Ich gehöre nicht lange genug Eurer Crew an, um von derlei Dingen etwas wissen zu können, wenn Ihr denn überhaupt jemanden ins Vertrauen ziehen würdet, n'est-ce pas? Also kann ich nur nach bestem Wissen sagen, nichts vergessen zu haben, Capitaine." Doch offensichtlich gab Black Shade ihm keine Schuld an den Geschehnissen und würde ihn nicht aus der Crew werfen, denn es gab keinerlei Vorwürfe. Julien war darüber erleichtert, zeigte dies jedoch nicht. Er war versucht nichts zu tun, was den heissblütigen Iren vor ihm verärgern könnte. Allerdings wusste er, dass Shade ebenso duckmäuserische Speichellecker verabscheute. Man musste das richtige Maas finden sich auf Augenhöhe zu begegnen und sich trotzdem dem Capitaine zu unterwerfen. Julien Lapierre hoffte, dass ihm dies gelang. Und er hakte vorerst nicht noch einmal bezüglich Patrick McFarlanes nach, denn der war wohl ihr geringstes Problem, wenn überhaupt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 29. Jan 2013, 12:05 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
CF: Hispaniola - Santo Domingo - Hütte von Ana Juanita

Sehr wohl fühlte sich Alison nicht in ihrer Haut unter diesen ganzen Piraten die sie begafften. Um so erleichterter war sie, als dieser Lapierre, wie er sich ihr vorstellte, zu ihr kam und sie zum Feuer führte. Dort angekommen stutzte Alison, denn einer von ihnen, der im Sand lag und schlief, setzte sich plötzlich auf. Patrick. Doch noch ehe sie sich überlegen konnte, wie sie auf diese Situation reagieren sollte, nahm Alaric sie am Arm und sorgte fein säuberlich dafür, dass sie zwischen ihm und dem Fremden Platz nahm, den er zuvor angewiesen hatte, Platz zu machen. So setzte sich Alison in den Sand und starrte ins Feuer. Was tat Patrick hier? Was hatte er mit dieser Crew zu schaffen? Doch sie vermied es, den Blick in seine Richtung zu lenken, wusste sie doch nicht, was sie von all dem halten sollte.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 29. Jan 2013, 19:29 
Offline
Pirat
Pirat
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 259
Geschlecht: männlich
Es half nichts und auch wenn es sein Leben kosten sollte Patrick konnte nicht einfach dort bleiben wo er war. Vorsichtig erhob er sich und ging zu seinem Weib hinüber. McFarlane liess sich hinter ihr nieder und legte seine rechte Hand auf ihre Schulter. Leise, mit belegter Stimme wisperte er: "Al... Alison, verzeih mir. Ich habe mich auf dem Rückweg verirrt und sie haben mich gefangen genommen. Du... du fehlst mir, Liebste. Und doch sehe ich keine Zukunft für uns so lange du nicht wirklich weisst, wer du bist. Wo du hin gehörst." Langsam wanderten seine Finger von ihrer Schulter und er strich ihr kurz zärtlich über die Wange. Dann sah Patrick McFarlane zu, dass er wieder an den Platz kam, den man ihm zugewiesen hatte. Er fühlte die Blicke des Steuermannes auf sich, der in einigen Schritten Entfernung mit dem Captain sprach. Patrick betete, dass sie nicht gerade seinen Tod beschlossen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valparaiso - Strand
BeitragVerfasst: 31. Jan 2013, 10:13 
Offline
verlorne Seele
verlorne Seele
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 173
Geschlecht: weiblich
Es war eine dumme Idee gewesen, als sie sich dazu entschlossen hatten, diese Heilerin zu besuchen. Statt dass dieser Besuch alles besserte, schien nun ihre Welt total zu zerfallen. War nicht eigentlich alles in Ordnung gewesen, als sie noch Mackenzie war? Patrick hatte doch genau gewusst, dass sie nicht wusste, wer sie war und hatte sie dennoch geheiratet. Warum war er also jetzt anderer Meinung? So schenkte sie Patrick auch nun keine weitere Beachtung, da er hinter ihr saß und sanft über ihre Schultern strich. Stattdessen hob sie den Kopf und beobachtete, wie der Rest der Gruppe sich ihnen näherte. Dieser Black Shade mit Lindsey und ... "Cian". Leise sprach sie seinen Namen aus. Der leise Verdacht beschlich Alison, dass er ihr einmal sehr viel bedeutet hatte. Mehr als Patrick es heute tat? Sie wusste es nicht.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 533 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker